zum ersten Mal Reise in die USA

    Diskutiere zum ersten Mal Reise in die USA im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo zusammen! Habe dieses Forum erst gerade entdeckt. Ich war auf der Suche nach Infos, da ich mehr über die USA erfahren möchte. Mitte Juni fahre...
A
Any
Amerika Tourist
Registriert seit
9. Februar 2005
Beiträge
108
Reaktionswert
0
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #1
Hallo zusammen!

Habe dieses Forum erst gerade entdeckt. Ich war auf der Suche nach Infos, da ich mehr über die USA erfahren möchte.

Mitte Juni fahre ich mit meinem Freund für gut 4 Wochen nach Amerika und ein Teil Kanada.
Wir fliegen nach Los Angeles, danach nach San Francisco, in den Yellowstone Park, von dort zu Bekannten nach Portland, Seattle, Vancouver, Vancouver Island (Victoria und Toffino) und dann wieder zurück nach Seattle um von dort zurück zu fliegen.
Wir haben schon den grössten Teil gebucht, Flüge, Hotels, Mietwagen im Yellowstone und in Vancouver etc.
Hat jemand ganz allgemein Tipps?? Was sollte man beachten?
Ist jemand schon mit der British Airways geflogen und was für Erfahrungen damit gemacht?
Wie ist das Wetter allgemein und die Temperatur? Habe irgendwo gelesen dass in San Francisco nur die Touristen die Golden Gate Bridge mit Shorts anschauen, da es dort meistens gar nicht so warm sei?!
Hat jemand im Yellowstone oder auf der Vancouver Island schon Wölfe gesehen?
Und mit welchen Kosten muss man beim Essen rechnen? Wir stellen uns vor 1Mal am Tag etwas "richtiges, warmes" zu essen und sonst auch mal was im Supermarkt oder so zu kaufen.

Vielen Dank für eure Antworten und liebe Grüsse,
Any
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #2
Hallo Any,

ich weiß zwar nicht wie warm das Wetter im Juni ist, aber ich war schon mit Shorts auf der Golden Gate Bridge. [smiley=08]
Wir haben uns ein Fahrrad gemietet und sind dann quer durch den Golden Gate Park bis zur Brücke geradelt. Schwitz.
Hat sich aber voll gelohnt, vor allem der herrliche Ausblick vom Weg auf die Brücke.(Sind dann aber mit dem Bus zurück)


Das Essen ist drüben schon etwas teurer.(Aber das ist ja alles relativ)Ich war bei unserem erstem USA Besuch 2004 24 Jahre. Da will man natürlich nicht soviel Geld für Essen ausgeben. Haben viel Fast Food gemacht. (Es gibt auch eine chinesische Fast-Food- Kette- PANDA. Die kann ich nur empfehlen.)Haben uns auch viel Essen aus dem Supermarkt besorgt. V.a. das Frühstück.

Liebe Grüsse Diary Queen ;D
 
A
Any
Amerika Tourist
Registriert seit
9. Februar 2005
Beiträge
108
Reaktionswert
0
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #3
Hallo Diary Queen

Vielen Dank für deine Antwort.
Blöde Frage, aber wohnst Du in Deutschland? Ich wohne in der Schweiz und bei uns ist das Essen ja auch noch mals etwas teurer als bei euch. Nur wegen dem Vergleich.

LG Any
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #4
Hi Any ! San Francisco ist ein meteorologisches Phänomen. Da schwitzt man
in der einen Minute und in der nächsten pfeift der Wind durch sämtliche
Ecken in der Stadt und zwar so kalt, daß man wirklich fröstelt. Und das
von Mai bis Oktober. Es ist also nicht verkehrt, wenn man eine leichte
Strickjacke dabei hat. In der Regel kann man in der genannten Zeit schon
mit kurzen Hosen unterwegs sein. Aber wie gesagt San Francisco ist ein....
Was das Essen betrifft, wir gehen abends auch immer Essen und zwar
bevorzugt in die Denny's Restaurantkette. Faire Preise, ordentliche bis
übergrosse Portionen und Cola oder Fanta wird kostenlos nachgeschenkt,
auch bei Mc oder Burger wird kostenlos nachgeschenkt. Pizza Hut bietet
Dinner für 2 an, da ist ein Gang zum Salatbuffet mit drin und auch die
Softdrinks werden nachgefüllt. Das mit den Getränken macht natürlich
für uns Germans die Sache wesentlich günstiger.HANS
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #5
Hallo Any,

ich bin aus Bayern. Als wir das erste Mal in USA waren haben uns die Essenspreise v.a. Supermarktessen schon ein bißchen geschockt. Mir ist das Essen aber auch nicht so wichtig u.v.a. wollte ich dafür nicht soviel Geld ausgeben. Na ja das ist jetzt vielleicht eine komische Ansicht aber der ganze Urlaub ist ja auch nicht so billig und da haben wir halt am Essen gespart. Hab' mir halt immer gedacht in 3 Wochen zu Hause kann ich ja wieder schlemmen. Haben immer eine Mahlzeit vom Supermarktessen eingenommen. Da wir keine Kühlung hatten, war das meistens Brot (schmeckt so ähnlich wie Toasbrot, also nach nichts) mit dem billigsten Belag der sich auch einigermaßen hält:Creamy Ceese (Frischkäse).
Kann ich bis heute noch nicht mit Genuß essen.

Noch ein typischer Frauentyp
Hab 2003 in USA 4 kg zugenommen und dann 1 Jahr nicht mehr ab und dann sind wir schon wieder rüber. Wollte das gleiche nochmal verhindern und hab' mich größtenteils von Mc Salat ernährt. (bin mit 2 kg weniger wieder heim)

Sorry das war jetzt wohl ein ziemlich apstruser Beitrag ???

Diary Queen
 
Monalisa70
Monalisa70
Amerika Kenner
Registriert seit
29. Dezember 2004
Beiträge
454
Reaktionswert
0
Ort
Erding
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #6
Hallo Any,

ich denke, man muss ja auch nicht immer essen gehen. Wir werden uns als erstes eine Kühlbox kaufen, wenn wir "drüben" sind. Da kann man dann immer ein paar Lebensmittel mit rumfahren und auch unterwegs Picknick machen. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch noch romantischer in der schönen Landschaft. [smiley=08] Eis zum Nachfüllen der Kühlbox gibts in großen Mengen abgepackt im Supermarkt oder in jedem Motel an der Icemachine. [smiley=04]

Viele Grüße

Annett
 
A
Any
Amerika Tourist
Registriert seit
9. Februar 2005
Beiträge
108
Reaktionswert
0
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #7
Hallo

Vielen Dank für eure Antworten!

Hab 2003 in USA 4 kg zugenommen
Genau das möchte ich wenn möglich verhindern. ;D

und auch unterwegs Picknick machen. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch noch romantischer in der schönen Landschaft.
Genau, das werden wir sicher mal machen. Vor allem im Nationalpark oder auf der Vancouver Island.

Mit der British Airways ist noch niemand geflogen? Frage nur mal so aus Neugierde. Und wie empfindet ihr den "langen" Flug? Ich habe ehrlich gesagt etwas Bammel davor "so lange" im Flugzeug zu sitzen.

LG Any
 
9
97d06
Newbie
Registriert seit
27. Januar 2005
Beiträge
23
Reaktionswert
0
Ort
München
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #8
Servus Any,
ich bin mit BA einmal geflogen und es gab eigentlich nichts auszusetzen. Es gibt sicherlich bessere Airlines. Dafür fliegt man aber billig. Das Essen war auf alle Fälle sehr sonderbar.
Mir persönlich macht das lange fliegen nichts aus. Ich kann immer im Flieger sehr gut schlafen.


Werner
 
G
Gast5644
Gast
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #9
Hallo Any,

eure Route ist prima.
Wir sind 2001 (vor dem 11. Sept.) mit British Airways nach Vancouver geflogen, den Service fand ich o.K. Umgestiegen sind wir in London/Heathrow. Terminalwechsel ist dort mit umsteigen verbunden und die damaligen Sicherheitskontrollen fand ich etwas lückenhaft. Nach dem Durchlaufen des Sicherheitsbereiches musste man das Gebäude wieder verlassen um zum Busterminal zu kommen und dort hätte alles mögliche ins Handgepäck geschmuggelt werden können. Aber ich denke das hat sich nach dem 11.09. geändert.
Lange Flüge sind bei meiner Größe von 1,77 eine Qual, vor allem dann, wenn der Passagier vor mir, den Großteil des Fluges in Liegestellung verbringt >:( Auf dem Rückflug hatten wir heftige Turbulenzen und mussten fast den gesamten Flug angeschnallt bleiben, da war mir Zeitweise doch etwas mulmig, da die Absacker der Maschine sich über Stunden hinzogen und den Service an Board zum Balanceakt machten.
In Yellowstone einen Wolf zu sehen ist eher die Ausnahme. Wir haben dort durchs Fernrohr ein Raubtier gesehen und mein Freund behauptet noch immer steif und fest, es wäre ein einsamer Wolf gewesen, kein Koyote, den wir dann mit dem Teleobjektiv versucht haben ranzuzoomen. Aber ich bin mir da nicht so sicher, ob es nicht doch einer der häufig anzutreffenden Koyoten war. Einen Elchbullen im Yellowstone zu sehen war uns leider auch nicht vergönnt, dafür aber zahlreiche Schwarzbären, Wapitis und Bisonherden, allerdings waren wir auch von früh bis spät mit dem Auto oder zu Fuss unterwegs.
Mit dem Essen ist gerade in Nationalparknähe ein problem, da die Preise dort ziemlich überteuert sind und in den Nationalparks auch die General Stores deftige Preise haben, von denen leider nichts bei den Parks, sondern nur bei den Lizenzbetrieben hängenbleibt.
Da wir meist Zelten haben wir immer einen Gaskocher on Board. Den kann man übrigens für wenig Geld in jedem Walmart o.ä. kaufen, einschl. der zugehörigen kartuschen. Damit ist auch mal eine warme Mahlzeit aus der Dose oder Tüte drin und macht einem unabhängiger. Fastfood ist so günstig, das man selbst mit Konserven kaum billiger weg kommt. Die Preise in den Supermärkten für Wurst, Käse und Obst sind teurer. Was man günstig bekommt ist Fleisch. Beim Zelten kann man daher auf den zum Zeltplatz gehörenden Feuerstellen eine ordentliche Portion Fleisch grillen, viele Motels haben auch Grillplätze.
Als wir in San Francisco waren, hing die Golden Gate Bridge im Nebel (mitten im Juli!) und es war windig und kühl, am besten in San Francisco abzippbare Hosen tragen, dann ist man für den Tag gerüstet.
Als wir 2001 die Grenze von Montana/Alberta in der Nähe des Glacier Parks überquerten, mussten wir die Einreisegebühr in bar bezahlen, Kreditkarten wurden nicht akzeptiert, wie das heute oder an anderen Übergängen ist, weiß ich allerdings nicht.
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • zum ersten Mal Reise in die USA Beitrag #10
Hallo Any,

normalerweise bin ich kein großer Fan vom Fliegen aber komischerweise find ich Langstrecken-Flüge fast kurzweiliger als Kurzstrecke.
Ich kann Dir nur empfehlen immer mal wieder aufzustehen und Dir die Beine zu vertreten, sonst kanns zu Kreislaufproblemen kommen. (Hatte 2004 beim Rückflug Fieber und bekam Probleme. Lag 2x bei den Stewardessen hinten)Und natürlich viel trinken.
Mir ist die Zeit immer schnell vergangen....


Liebe Grüße
Kerstin
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten