Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin)

    Diskutiere Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) im Kanada: Visa und Einreise Forum im Bereich Kanada Reise; Hallo zusammen Ich lese und lese und lese und bin begeistert, was für Informationen es hier gibt. Etwas hat mich stutzig gemacht: bei der...
G
Gast46285
Gast
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #1
Hallo zusammen

Ich lese und lese und lese und bin begeistert, was für Informationen es hier gibt.

Etwas hat mich stutzig gemacht: bei der Kanadischen Botschaft in Berlin kann man alles per Post hinsenden, es reicht sogar eine Ausweisekopie des Reisepasses.....Ich dachte, das Working Permit wird in den Ausweis geklebt.....

Könnte mir jemand vielleicht sagen, wie das gehandhabt wird (und ggfs. wie lange), denn selbst das LMO muss ich nicht einreichen, nur eine Bestätigung des AG dass es beantragt wurde.....

Gesetz dem Fall das WP kommt, aber nicht das LMO...darf ich dann trotzdem einreisen?

Fragen über Fragen vom

Muskoka-Girl
 
imported_Mapleleaf
imported_Mapleleaf
Canadian
Registriert seit
15. Juli 2006
Beiträge
182
Reaktionswert
0
Ort
San Jose CA
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #2
Das LMO muss erst genehmigt werden bevor du das WP beantragen kannst. Habe auch alles per Post erledigt was 1-2 Wochen gedauert hat. Das WP ist ein Stueck Papier dass bei der Einreise in den Pass getackert wird.
 
G
Gast46285
Gast
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #3
Tackern

hallo Maple-Leaf

Vielen Dank für die Erklärung, jetzt bin ich schlauer. Ich kannte es nur von früheren Visa, dass der Originalpass eingeschickt wird und das Visa eingeklebt wird.

Und das WP wird bei der Einreise (also Muskoka-Girl geht mit WP und Pass zum Flughafenbeamten in Kanada und dann sind wir drin).

Ich habe etwas gestutzt, weil die Botschaft extra geschrieben hat, dass

YOU CAN EITHER WAIT TILL THE HRSDC APPROVAL HAS BEEN GRANTED AND YOU INCLUDE THE APPROVAL LETTER IN YOUR APPLICATION OR YOU CAN SUBMIT YOUR APPLICATION IN ADVANCE INCLUDING A COVER LETTER IN WHICH YOU INFORM US THAT THE HRSDC APPLICATION IS IN PROCESS.

Scheint wohl was neues zu sein.

Liebe Grüsse vom

Muskoka-Girl
 
S
scoop
Amerika Kenner
Registriert seit
4. August 2008
Beiträge
344
Reaktionswert
0
Ort
Kanada
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #4
Du erhaelst kein work permit von der Botschaft sondern nur ein letter of authorization, dass du berechtigt bist in CA zu arbeiten. Dieses Schreiben legst du bei deiner Einreise am PoE vor und bekommst dann dein permit in den Pass. Ist dein Kind unter 16 Jahre solltest du vorsichtshalber eine beglaubigte Zustimmung vom Kindsvater dabei haben, dass er die Ausreise eures Kindes gestattet. Ist gut moeglich, dass der Immigration Officer dies sehen moechte bei der Einreise, es kann aber auch schon in D am Flughafen danach gefragt werden.
 
G
Gast46285
Gast
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #5
@scoop

Liebe/r Scoop

Danke für Deine ausführliche Antwort, Deine Erklärungen und Deine Geduld.

Was ist bitte ein PoE???

Bezüglich Zustimmung des Kindesvaters: Wir sind seit 2001 geschieden und ich besitze seitdem das Alleinige Sorgerecht für unser Kind, der Vater ist unbekannt verzogen. Ich werde den Gerichtsbeschluss vorsichtshalber beglaubigt übersetzen lassen.

Kind und ich leben seit 7 Jahren im Schoggiland! Für die Aufenthaltsbewilligung hat dann auch der Gerichtsbeschluss genügt.

Liebe Grüsse vom

Muskoka-Girl
 
G
Gast45003
Gast
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #6
Liebe/r Scoop

Danke für Deine ausführliche Antwort, Deine Erklärungen und Deine Geduld.

Was ist bitte ein PoE???

Bezüglich Zustimmung des Kindesvaters: Wir sind seit 2001 geschieden und ich besitze seitdem das Alleinige Sorgerecht für unser Kind, der Vater ist unbekannt verzogen. Ich werde den Gerichtsbeschluss vorsichtshalber beglaubigt übersetzen lassen.

Kind und ich leben seit 7 Jahren im Schoggiland! Für die Aufenthaltsbewilligung hat dann auch der Gerichtsbeschluss genügt.

Liebe Grüsse vom

Muskoka-Girl
poe = port of entry
 
S
scoop
Amerika Kenner
Registriert seit
4. August 2008
Beiträge
344
Reaktionswert
0
Ort
Kanada
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #7
Liebe/r Scoop

Danke für Deine ausführliche Antwort, Deine Erklärungen und Deine Geduld.

Was ist bitte ein PoE???

Bezüglich Zustimmung des Kindesvaters: Wir sind seit 2001 geschieden und ich besitze seitdem das Alleinige Sorgerecht für unser Kind, der Vater ist unbekannt verzogen. Ich werde den Gerichtsbeschluss vorsichtshalber beglaubigt übersetzen lassen.

Kind und ich leben seit 7 Jahren im Schoggiland! Für die Aufenthaltsbewilligung hat dann auch der Gerichtsbeschluss genügt.

Liebe Grüsse vom

Muskoka-Girl
Ja, Port of Entry. Fuer Kanada kann es dir passieren, dass du eine beglaubigte Einverstaendniserklaerung des Kindsvaters beibringen musst, ob er sich kuemmert oder nicht er hat letztlich Umgangsrecht. Wenn ein Officer diese sehen moechte stehst bloed da, wenn du sie nicht vorlegen kannst.
 
G
Gast46285
Gast
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #8
Hallo Scoopa

Der Vater nimmt seit 2001 das Umgangsrecht nicht wahr! Das sind jetzt 9 Jahre, die er unsere Tochter nicht gesehen hat. Ich werde eine eidesstaatliche Erklärung abgeben, dass seit 2001 kein Kontakt mehr besteht. Im Gerichtsurteil hat der Vater auch auf das Sorgerecht verzichtet, er hat sogar zugestimmt, dass ich es bekomme.

Lieber Gruss vom

Muskoka-Girl
 
G
Gast46285
Gast
  • Working Permit (Kanadische Botschaft Berlin) Beitrag #9
Rückfrage bei der Kanadischen Botschaft

Hallo Zusammen!

Ich habe diesbezüglich mit der Botschaft in Berlin Kontakt aufgenommen und erfahren, dass

a. der Sorgerechtsbeschluss von einem vereidigten Übersetzer übersetzt werden muss

ausserdem

b. eine Internationale Geburtsurkunde oder eine notariell beglaubigte übersetzung der deutschen Geburtsurkunde vorliegen muss.

Es grüsst das
Muskoka-Girl
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben