[West] Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil!

    Diskutiere Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo ! Wir planen im Juni 3 Wochen USA - Kalifornien, Nationalparks (Yosemite, Bryce und Zion) und Grand Canyon - mit dem Wohmobil. Dabei sind unsere...
Chrissy78
Chrissy78
Amerikaner
Registriert seit
22. Februar 2010
Beiträge
1.257
Reaktionswert
18
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #1
Hallo !
Wir planen im Juni 3 Wochen USA - Kalifornien, Nationalparks (Yosemite, Bryce und Zion) und Grand Canyon - mit dem Wohmobil. Dabei sind unsere beiden Kids, bei Urlaubsantritt 6 Jahre und knapp 2 Jahre alt. Unsere Kids sind schon Reiseprofis (Florida, Südafrika, Karibik..), allerdings waren wir noch nie mit dem Wohnmobil unterwegs.
Generell daher meine Frage: wo schlafen die Kinder am besten im Wohnmobil? Unser Kleiner schläft ja noch im Reisebett - gibt es beim Alkoven ein Netz oder einen "Rausfallschutz" ? Oder besser Erwachsene nach oben und Kinder ins Doppelbett!?
Blöde Frage, ich weiß, aber wie gesagt, da kenne ich mich gar nicht aus ;-)
Wie siehts mit Kindersitzen aus? Wo sitzen die Kids während der Fahrt?
Bekommt man die Sitze über den Wohnmobilverleih?
Bester Anbieter ist im Moment "Cruise America". Wer hat Erfahrung damit?
"Road Bear" hab ich hier oft gelesen, ist aber fast 1000 € teurer....
Wäre schön, ein paar Infos von Euch zu bekommen!
Chrissy78
 
T
trscholz
Newbie
Registriert seit
13. März 2008
Beiträge
18
Reaktionswert
0
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #2
Hallo,

die gleichen Fragen beschäftigen uns auch zur Zeit. Wir wollen auch im Juni mit unseren dann drei und fast ein Jahr alten Kindern in die USA.

Vermutlich nehmt ihr auch den C30 von Cruise America, oder?
Wir waren vor zwei Jahren mit dem C25 mit unserem damals einjährigen Kind unterwegs, brauchen dieses Jahr aber auch den C30 wegen des zweiten Kindes. Im C25 gibt es nämlich nur drei richtige "Fahrsitze" (zwei vorne und den Sessel am Gang längs zur Fahrtrichtung). An den Sitzen am Tisch haben wir damals den Maxi Cosi nicht unterbringen können, weil der Tisch im Weg war und ich glaube auch die Gurte irgendwie nicht passten.

Kindersitze gibt es bei Cruise America nicht. Man muss seine eigenen mitbringen oder vor Ort welche kaufen (aber wie kommt man vom Flughafen zum Geschäft mit den Kindersitzen???).

Oben im Alkoven gab es vor zwei Jahren leider kein Netz. Unsere Idee ist, im C30 (das ja ein seperates Schlafzimmer mit Doppelbett hat) den Großen (drei Jahre alt) hinten im Doppelbett einschlafen zu lassen (irgendwie geschützt gegen rausfallen durch unsere Decken...). Wenn wir abends ins Bett gehen, werden wir ihn wohl in den Alkoven umbetten und mein Mann sich davor legen, damit er nicht rausfällt. Das bedeutet leider, dass wir getrennt schlafen. Aber da ich unser Baby eh nachts stillen muss, ist der Kleine besser bei mir aufgehoben. Das Baby wollen wir irgendwie in einem Mini-Reisebett auf dem Boden im "Schlafzimmer" unterbringen.
Ein richtiges Reisebett mitzunehmen ist uns zu schwer.

Viele Grüße
Tanja
 
Chrissy78
Chrissy78
Amerikaner
Registriert seit
22. Februar 2010
Beiträge
1.257
Reaktionswert
18
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #3
Hallo Tanja!
bisher hatte ich nach dem C25 geschaut, da der C30 doch ne ganze Ecke "länger" ist und mein Mann und ich noch keinerlei Erfahrung mit so großen gefährten haben ;-)
Und ein allzu großes Gefährt ist wahrscheinlich in den Städten sehr kompliziert , oder?
Unsere Große ist dann schon 6 Jahre und braucht keinen festen Kindersitz mehr, da reicht der Sitzerhöher am Tisch. Meine Eltern haben ein kleines Wohnmobil, da ist sie letztes Jahr schon mitgefahren und das hat super geklappt.
Der Kleine allerdings sitzt dann noch im richtig schweren Kindersitz...
Den werden wir dann notgedrungen auch mitnehmen müssen - ich weiß gar nicht, ob die Lufthansa das schwere Teil anstandslos transportieren wird - letztes Jahr waren wir in Florida 3 Wochen per Mietwagen unterwegs, da hatten wir auch 2 Kindersitze dabei (Maxi-Cosi und Römer Kid), beide aber nicht so schwer, wie der jetzige Kindersitz meines Kleinen...
>Das schlafen wird wohl bei uns ähnlich sein. Entweder beide Kinder schlafen unten oder mein Kleiner und ich schlafen unten und Mann und Tochter im Alkoven :-(
Wie sieht es denn mit dem Abtrennen des hinteren Schlafbereichs im C25 aus? ich habe auf ein paar Fotos nur einen Vorhang gesehen. Weißt du, ob es auch Camper mit Schiebetür gibt? Wenn der Kleine nämlich gegen 19 Uhr schlafen geht, ist das natürlich etwas schwierig, wenn man "nur" einen Vorhang hat....
Wo plant ihr im Juni hinzufahren? Auch Kalifornien?
Lg Chrissy78
 
G
guidowendehost
Amerika Liebhaber
Registriert seit
13. Februar 2005
Beiträge
292
Reaktionswert
1
Ort
Nordhausen
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #4
Hallo,

die WoMos bei CA lassen sich nur durch die Toilettentür(wenn man sie offen stehen lässt) nach hinten abtrennen und dem Vorhang, welcher vor dem Bett hängt.
Also lautstärkemäßig nutzt es nicht viel.

Gruss
Guido
 
M
Miku1
Newbie
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #5
Hallo !
gibt es beim Alkoven ein Netz oder einen "Rausfallschutz" ?
Bester Anbieter ist im Moment "Cruise America". Wer hat Erfahrung damit?
"Road Bear" hab ich hier oft gelesen, ist aber fast 1000 € teurer....
Wäre schön, ein paar Infos von Euch zu bekommen!
Chrissy78
einen Netz oder Schutz gibt es im C30 nicht. für kleine Kinder ist der Alkoven ungeieignet, da die Bauhöhe bei den CA-Womos im Vergleich zu anderen Abietern sehr niedrig ist!

wir hatten 2009 den C30 und waren sehr enttäuscht kein Vergleich zum Road Bear! wir haben schon bei der Übergabe gesagt nie wieder am WOMO sparen

nach ein paar Tagen gewöhnt man sich zwar an das ''Jugendherberge-Ambiente'' aber trübt doch die Urlaubsfreude

dazu kamen noch diverse defekte durch Abnutzung und Verschleiß

Cruise America: :no:

Road Bear::yes::yes::yes::yes:

ich habe das WOMO ziemlich detailliert aufgenommen und kann ein paar Fotos bei Bedarf zur Verfügung stellen


Miku1
 
Chrissy78
Chrissy78
Amerikaner
Registriert seit
22. Februar 2010
Beiträge
1.257
Reaktionswert
18
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #6
Hi!
Ja, mittlerweile hab ich auch ne mege Forenbeiträge gelesen und bin absolut gegen Cruise America. Mein Mann sieht das leider noch anders, da er nur den preislichen Aspekt sieht. Und da liegt der C30 knapp 900 € unter dem Road Bear...
ich bin aber nun an einem El Monte WoMo dran, die waren auch noch bezahlbar.
Hat jemand Erfahrung damit?
Am besten hat mir bisher das Motorhome 27 von Apollo gefallen -aber die sind ja kaum zu finden geschweige denn zu mieten...
Habe bisher leider nur amerikanische Anbieter gefunden und da liegt das gute Stück satte 2000 €r dem CA C30.....*heul*.
Naja, ich denke aber, mit dem El Monte fahren wir auf jeden Fall besser als mit dem CA.
Die Flüge sind gebucht - jetz wird sich auch noch das WoMo finden ;-)
Über welchen anbieter habt ihr eure WoMos gebucht!?
Erfahrung mit Canusa oder USAReisen???
Lg Chrissy78
 
G
guidowendehost
Amerika Liebhaber
Registriert seit
13. Februar 2005
Beiträge
292
Reaktionswert
1
Ort
Nordhausen
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #7
Also ich finde das total Quatsch mit der Beurteilung von CA.
Wir hatten 2 mal ein 30er von CA und einmal eins von El Monte und ich habe keinen Unterschied gemerkt.(Immer mit 2 Kindern an Bord)
Pannen kann man mit jedem WoMo haben.
Bei uns war der Kühlschrank mal defekt, da sind wir an eine andere Vermietstation rangefahren und die haben ihn sofort ausgetauscht.
Ein anderes Mal hatten wir einen Platten auf einem der inneren Zwillingsreifen.
Werkstatt angefahren und CA hat alles gemanagt.

Für mich ist der Unterschied im Preis immer noch ausschlaggebend und da ist CA am günstigsten.

Ich habe immer über camperboerse.de gebucht.
Das soll aber keine Werbung für die sein.
Hatte aber nie Probleme, war immer sehr angenehm und wie gesagt günstig.

CA ist immerhin noch das grösste Unternehmen, also können sie ja so schlecht nicht sein.
Aber vielleicht muss man seine eigenen Erfahrungen machen.
Ich würde mir jedenfalls die 900 Euro sparen.
das ist ja fast das komplette Spritgeld oder Campgroundgebühren für 3 Wochen.

Grüsse Guido

PS: In 4 Wochen haben wir wieder ein WoMo von CA in Floriada gebucht
 
Zuletzt bearbeitet:
M
Miku1
Newbie
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #8
Also ich finde das total Quatsch mit der Beurteilung von CA.
Glückwunsch an Dich für die gute Erfahrung mit CA!!!

ist aber auch eine Frage welche (persönlichen) Ansprüche an das WoMo gestellt werden!

;)
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #9
Also ich finde das total Quatsch mit der Beurteilung von CA.
Wir hatten 2 mal ein 30er von CA und einmal eins von El Monte und ich habe keinen Unterschied gemerkt.(Immer mit 2 Kindern an Bord)
Pannen kann man mit jedem WoMo haben.
Bei uns war der Kühlschrank mal defekt, da sind wir an eine andere Vermietstation rangefahren und die haben ihn sofort ausgetauscht.
Ein anderes Mal hatten wir einen Platten auf einem der inneren Zwillingsreifen.
Werkstatt angefahren und CA hat alles gemanagt.
Quatsch?, Na, da treffen wir uns einmal und ich erzähle dir einen halben Tag "Grusel-Vorkommnisse" über das Wartungs-und Kundenverhalten des CA Managements, ihrer RV.

Schon die oben erwähnten Probleme; Platten auf einem Zwillingsrad; wo man ja ausschlieeslich paved Strassen fährt. Wo waren die Augen bei der Uebernahme?

Für mich ist der Unterschied im Preis immer noch ausschlaggebend und da ist CA am günstigsten
Du gibst es wenigstes zu, den billigsten Vermieter zu wählen; da kann man ja auch keine Top-Qualität erwarten.

Gruss

Yukon
 
G
guidowendehost
Amerika Liebhaber
Registriert seit
13. Februar 2005
Beiträge
292
Reaktionswert
1
Ort
Nordhausen
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #10
Glückwunsch an Dich für die gute Erfahrung mit CA!!!

ist aber auch eine Frage welche (persönlichen) Ansprüche an das WoMo gestellt werden!

;)
Ich weiss ja nicht was man beim Campen für hohe Ansprüche haben muss?
Erklärt mir doch mal bitte die Unterschiede bei den WoMo´s der verschiedenen Anbieter.(und nur die WoMo´s vergleichen nicht die Anbieter selbst)

Gruss Guido
 
G
guidowendehost
Amerika Liebhaber
Registriert seit
13. Februar 2005
Beiträge
292
Reaktionswert
1
Ort
Nordhausen
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #11
Quatsch?, Na, da treffen wir uns einmal und ich erzähle dir einen halben Tag "Grusel-Vorkommnisse" über das Wartungs-und Kundenverhalten des CA Managements, ihrer RV.

Schon die oben erwähnten Probleme; Platten auf einem Zwillingsrad; wo man ja ausschlieeslich paved Strassen fährt. Wo waren die Augen bei der Uebernahme?



Du gibst es wenigstes zu, den billigsten Vermieter zu wählen; da kann man ja auch keine Top-Qualität erwarten.

Gruss

Yukon
Das heisst also einen platten Reifen kann man gar nicht unterwegs bekommen, sondern nur vor Reiseantritt schon haben?
Wenn ich dir aber sage das bei Übernahme der Reifen i.O. war und ich evtl. durch einen Nagel gefahren bin und CA die Kosten für den Reifen etc. übernommen hat, obwohl man sie selber tragen müsste.

Oder weisst du vielleicht gar nicht was ein Zwillingsreifen ist und verwechselst jetzt was?

Und ich weiss ja nicht ob 900 Euro Preisunterschied für eine 4 köpfige Familie von der Hand zu weisen ist.

Aber der Vorwurf kann sicher nur von einem "reichen" Schweizer kommen.
(wer anfängt mit beleidigen muss sich dann nicht wundern)

Lange Rede kurzer Sinn:
Ich hatte noch keine schlechten Erfahrungen und werde auch weiterhin die lebensgefährlichen Schrottkarren von CA für ein Apfel und ein Ei mieten.

Gruss Guido

PS:Was ist damit gemeint? :Wartungs-und Kundenverhalten des CA Managements, ihrer RV.
 
Zuletzt bearbeitet:
ul2
ul2
Canada Fan
Registriert seit
1. Januar 2008
Beiträge
1.026
Reaktionswert
0
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #12
Hallo Guido.

Es gibt hier Mitglieder, die haben in bezug auf RV eine recht gefestigte Meinung.
Wir haben im Laufe der Jahre leider feststellen müssen, dass die Qualität bei dem genannten Anbieter abgenommen hat. Die Wagen waren zwar ohne Beanstandung aber der allgemeine Service, sowie die Qualität der persönlichen Ausrüstung hat stark nachgelassen. Hat man sie früher käuflich erworben, so sind sie heute auf Zeit gemietet.
Jeder sollte selber entscheiden, wo seine Priorität ist. 900€ ist ein Argument, besonders wenn er mit seinen Mitteln entsprechend rechnen muss.

Gruss
Ulrich
 
M
Miku1
Newbie
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #13
900€ ist ein Argument, besonders wenn er mit seinen Mitteln entsprechend rechnen muss.
900€ Preisdifferenz halte ich für ein bisschen viel?!?!

habe mal die Preise verglichen für 3 Wochen im August (ohne Extras und Kilometerpakete)

1) C30 - CA = 2474€

2) C26-28 Slide Out - Road Bear = 2564€

3) E27 - CA = 2973€

4) C29-31 Slide Out - Road Bear = 2816€



1) ist mit 2)
und
3) ist mit 4) ''bedingt'' vergleichbar

wobei die von RB mit Slide Out sind und den Shuttle zur Vermietstation und zum Flughafen beinhalten!!!

genau betrachtet Extras, Größe, Ausstattung, Shuttle, Kilometerpackete usw. wird der Unterschied sogar sehr klein


wie kommt ihr auf 900€???????? :confused:
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #14
Nordhaeuser Korn haelt jeden Reifen zusammen ?

Hallo Guido,

sicher kann man bei jedem Vermieter mal so eine Erfahrung machen oder die andere Erfahrung... liegt sicher an der Tagesform der Angestellten????
Muss natuerlich nicht so sein. Da die WoMo's ja gewerblich genutzt werden, ist die Garantie der Hersteller nicht gerade beruehmt. Jede Leihfirma moechte 'etwas' Geld machen und teilweise bieten sie einen 'guten' Service an. Mal ist die Firma etwas besser, dann mal wieder die andere.
Das die Preise soweit auseinander liegen kann ich mir einfach nicht vorstellen. Hoffentlich werden Aepfel nicht mit Orangen verglichen?
900 Euro ist ja schon eine Menge Geld. Dafuer kann man ja wirklich etliche Male an die Tankstelle (Flying J) fahren!!! Die Spritpreise kriechen auch schon wieder seit Wochen nach OBEN...

Gute Fahrt wuenscht ein ehemaliger Walkenrieder
RVer

Das heisst also einen platten Reifen kann man gar nicht unterwegs bekommen, sondern nur vor Reiseantritt schon haben?
Wenn ich dir aber sage das bei Übernahme der Reifen i.O. war und ich evtl. durch einen Nagel gefahren bin und CA die Kosten für den Reifen etc. übernommen hat, obwohl man sie selber tragen müsste.

Oder weisst du vielleicht gar nicht was ein Zwillingsreifen ist und verwechselst jetzt was?

Und ich weiss ja nicht ob 900 Euro Preisunterschied für eine 4 köpfige Familie von der Hand zu weisen ist.

Aber der Vorwurf kann sicher nur von einem "reichen" Schweizer kommen.
(wer anfängt mit beleidigen muss sich dann nicht wundern)

Lange Rede kurzer Sinn:
Ich hatte noch keine schlechten Erfahrungen und werde auch weiterhin die lebensgefährlichen Schrottkarren von CA für ein Apfel und ein Ei mieten.

Gruss Guido

PS:Was ist damit gemeint? :Wartungs-und Kundenverhalten des CA Managements, ihrer RV.
 
Chrissy78
Chrissy78
Amerikaner
Registriert seit
22. Februar 2010
Beiträge
1.257
Reaktionswert
18
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #15
Hallo!
Oha, da habe ich ja eine ganz schöne Diskussion losgetreten...

Also wir haben jedenfalls gebucht!

Einen Camper von El Monte "Motorhome 28 ft".

Nach genauem Lesen der Mietbedingungen und dem Kostenrechnen, was wir brauchen und nicht brauchen, haben wir von Canusa ein gutes Abgebot für den El Monte bekommen, da die gerade ein verdammt günstiges Angebot für unbegrenzte Meilen hatten und einen Frühbucherbobus bis 26.2. hatten, so dass der Endpreis gar nicht weit weg von dem von Cruise America lag.
Außerdem beinhaltet das Angebot auch ein Hotel und den Early Pick up Transfer, so dass man sich darum nicht mehr kümmern muss - bei CA war ja kein Transfer drin, da kamen also noch einige Kosten obendrauf.
Und mit 2 kleinen Kindern ist das schon prakischer!

Hier jedenfalls die Preisvorschläge, die wir via USA-Reisen bekommen haben - Hauptpunkt waren "unbegrenzte Meilen", der Basispreis ist ja bei den anbietern meist günstig - bis die Meilenpakete dazu kommen...

Cruise America C30: 1.680 €
=> unbegrenzte Meilen, Super-Plus-Spar-Paket inkl. Campingausstattung und Beeitstellungskosten
(enthält aber keine Schlaf-Kits, kein Transfer)

Moturis J29: 2.951 €
Super-Inklusiv-PLUS (20 Tage á 74,00 EUR)
zusätzliche Leistungen: unbegrenzte Freimeilen, Bereitstellungsgebühr (inkl. Wochenendzuschlag), Campingausstattung


El Monte MH29: 2.820 €
All Inklusive: Bereitstellungsgebühr
,Campingausstattung, unbegrentze Freimeilen, Generatorbenutzung, Early Pickup

oder

El Monte MH29: 1.968 €
inkl. speziellem Frei-Meilen-Paket und Early Pick-up, aber ohne Bereitstellungsgebühr und sämtliche Kits.


Road Bear C28 Slide Out: 2.540 €
All Inklusive:
Bereitstellungsgebühr
,Campingausstattung, unbegrenzte Freimeilen


Da war eben der CA mit Abstand der Günstigste - vor allem der Preisvergleich zu Moturis ist enorm - fast 1.300 € Unterschied...., aber bei CA: kein Transfer, keine Schlafkits inklusive und noch diverse andere kleine Beträge.
da wir mit 2 kleinen Kindern reisen, war für uns ein inbegriffener Transfer wichtig, denn da hat man doch keine Lust, sich den Stress noch zusätzlich zu machen.
Unser Angebot von Canusa (mal zum vergleich):

El Monte MT 28
Inklusive aller Kits (Küche, Schlafen etc) für 2 Kinder und 2 Erwachsene, unbegrenzte Meilen, Bereitstellungsgebühr etc., Early Pick up, 1 Übernachtung im Sheraton Flughafenhotel und Transfer vom Flughafen und Versicherung.

2.169 €

Das Angebot klang fair - daher haben wir es sofort gebucht und fühlen uns doch mit dem El Monte wohler, als mit dem CA ;-)

Also wir sind ganz happy und gehen nunn langsam an die Streckenplanung!
Danke für Eure Antworten und Hilfe!
Lg Chrissy78
 
M
Mobi
Newbie
Registriert seit
21. Februar 2011
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #16
Eure Erfahrung mit Kindersitzen??

Hallo, ich habe gerade Euren Beitrag im Forum gefunden und wäre für Tipps zu den Kindern sehr dankbar. Wir fahren jetzt im april auch mit einer 2jährigen und einem 6jährigen in die USA. Zuerst Mietwagen in Hawaii und dann 5 Wochen Wohnmobil in USA und Kanada. Ich lese jetzt ständig, dass man die deutschen Sitze nicht zugelassen sind. Auch gibt es ja nur Beckengurte im Wohnmobil, ich finde das mit der Sitzerhöhung für den 6jährigen sind sehr sicher... wenn mal was ist, schleudert er doch mit dem Oberkörper nach vorne... und welcher Sitz geht mit Beckengurt für die 2jährige??
Wie ging das bei Euch??
Danke und Grüße
mobi
 
D
Dags
Ehrenmitglied
Registriert seit
28. August 2010
Beiträge
8.911
Reaktionswert
424
Ort
Schleswig-Holstein
  • Wohnmobilurlaub mit Kindern - Frage zu Wohnmobil! Beitrag #17
"Rausfallschutz"

Hallo !
gibt es beim Alkoven ein Netz oder einen "Rausfallschutz" ?
Hallo Crissy,

Wir hatten für unsere Kinder ein faltbares Reise-Bettschutzgitter, das wir oft und lange benutzt haben. Ich glaube, das war so ähnlich wie das von BabyDan:
http://www.babyjoe.ch/shop/sicherheit/bettgitter/baby-dan-bettschutzgitter.html

LG
Dagmar
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben