Wo lebt es sich am besten in den USA?

    Diskutiere Wo lebt es sich am besten in den USA? im USA Lounge Forum im Bereich USA Allgemein; Hallo Leute, ich bin am überlegen mal für ne Zeit lang in den USA zu leben. Nach Irland und momentan Spanien/Gibraltar habe ich mir gedacht ich könnte...
T
Thome
Newbie
Registriert seit
11. Juli 2009
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #1
Hallo Leute,

ich bin am überlegen mal für ne Zeit lang in den USA zu leben. Nach Irland und momentan Spanien/Gibraltar habe ich mir gedacht ich könnte mal über den großen Teich schauen :cool:

Nur irgendwie hänge ich schon vor der Startphase fest, das Land is einfach zu RIESIG wo soll man da hingehen?
Ich bin überhaupt nicht der Typ Mensch der für eine Großstadt taugt. Bin in nen kleinen Dorf mit 50 Einwohneern aufgewachsen HEHE

Habe gehofft, dass ihr mir evtl. ein paar Tips geben könntet in welche Gegend ich denn am Besten mal schauen könnte.
Hier mal ein paar grobe Eckdaten von dem was ich mir vorgestellt habe: warm (nicht heiß), nicht zu viel Regen, Meeresnähe wäre nicht schlecht - oder halt ein großer See, max 1Mio Einwohner - aber besser ländlich mit einer größeren Stadt in der Nähe.

Hoffentlich gibt es sowas :confused:
Wäre echt klasse, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
Würde halt vorher schonmal gerne abchecken wo es dort für mich ein geeignetes Plätzchen gibt, bevor ich mich auf den ganzen bürokratischen Teil stürtze und dann nicht weiß wohin.

Besten Dank schonmal im voraus.

Gruß aus Gibraltar
Thome
 
A
Anzeige
Re: Wo lebt es sich am besten in den USA?
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #2
Also ich würde da doch gleich einmal Südkalifornien und Küstennähe empfehlen. ;)

Wir wohnen zBsp. in einem Ortsteil von Long Beach, rund 200m vom Strand. Hier gibt's keine grossen Häuser - maximal 2-, allenfalls einmal ein 3-Stöckiges darunter.
Zahlreiche Geschäfte, Lokale, etc. liegen alle in der Nähe und sind leicht zu Fuss erreichbar. Kriminalität ist kein Thema.

Es gibt viel Grün und die Nachbarschaft ist sehr ruhig. Im Sommer kann's am Wochenende ein paar zusätzliche Strandbesucher geben, aber das fällt nur minimal auf.

Durch die vorherrschende Westwetterlage gibt's fast immer eine kühle Brise vom Meer her. Im Winter kann's auf 16°C abkühlen, im Sommer hat's meist um die 27°C. Nur wenn der Wind auf Ost dreht (Santa Ana Winde) kann es für 2-3 Tage auch deutlich über 30°C bekommen - auch im Winter! Das kommt so 4-5x im Jahr vor.

Für uns ist es hier ideal - vor allem durch die unmittelbare Nähe zum Hafen und vielen Zulieferern. Wenn das keine Rolle spielt, wäre zBsp. Laguna Beach, Laguna Niguel, Escondido, Santa Barbara, etc. die bessere Wahl.
Dort gibt es etwas mehr "Landschaft".
Weiter nödlich als Santa Barbara kommt es sehr oft zu s.g. "Marine Layers", die dann bis in den frühen Nachmittag Hochnebel hervorrufen können.

Zu beachten ist, dass schon wenige Meilen landeinwärts die Temperaturen durschnittlich deutlich höher liegen. Wenn's bei uns hier direkt an der Küste zBsp. nur so 22°C hat, dann sind das in Anaheim oft schon gut 30°C.

Wir haben über 300 Sonnentage und höchstens so um die 10-14 Tage im Jahr Regenfälle. Diese dauern aber nicht tagelang an, sondern sind meist innerhalb kürzester Zeit wieder vorbei. Dass ein ganzer Tag verregnet ist, kommt allenfalls 2-3x im Winter vor.

Ich habe auch längere Zeit in Florida gelebt und mag das schwülwame Klima dotr. Aber das ist nicht jedermann's Sache. Frende von uns aus Wien fanden es voriges Jahr im Sommer zBsp. völlig unterträglich.

An den grossen Seen wären uns die Winter viel zu kalt, weshalb die Gegend überhaupt nie zur Diskussion stand. (Meine Frau hat jahrelang nördlich von Chicago gelebt und ich kenne die Gegend ebenfalls - im Sommer ok, im Winter keine Diskussionsgrundlage)

Ev. interessant könnte auch South Carolina sein. Aber dazu müssen dir ggf. andere mehr sagen. Ich kenne die Gegend kaum.
 
G
Gast14969
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #3
Hallo Leute,

ich bin am überlegen mal für ne Zeit lang in den USA zu leben. Nach Irland und momentan Spanien/Gibraltar habe ich mir gedacht ich könnte mal über den großen Teich schauen :cool:

Nur irgendwie hänge ich schon vor der Startphase fest, das Land is einfach zu RIESIG wo soll man da hingehen?
Ich bin überhaupt nicht der Typ Mensch der für eine Großstadt taugt. Bin in nen kleinen Dorf mit 50 Einwohneern aufgewachsen HEHE

Habe gehofft, dass ihr mir evtl. ein paar Tips geben könntet in welche Gegend ich denn am Besten mal schauen könnte.
Hier mal ein paar grobe Eckdaten von dem was ich mir vorgestellt habe: warm (nicht heiß), nicht zu viel Regen, Meeresnähe wäre nicht schlecht - oder halt ein großer See, max 1Mio Einwohner - aber besser ländlich mit einer größeren Stadt in der Nähe.

Hoffentlich gibt es sowas :confused:
Wäre echt klasse, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
Würde halt vorher schonmal gerne abchecken wo es dort für mich ein geeignetes Plätzchen gibt, bevor ich mich auf den ganzen bürokratischen Teil stürtze und dann nicht weiß wohin.

Besten Dank schonmal im voraus.

Gruß aus Gibraltar
Thome
Bei der Vielzahl der moeglichen Antworten waere es fuer mich interessanter, erstmal zu erfahren, wie Du Dir das so vorgestellt hast. Denn so einfach wie nach Spanien kommt man in die USA nicht. Oder bist Du GC Holder? Vielleicht sogar Amerikaner?

Wenn wir die Frage der Arbeits-/Einwanderungsmoeglichkeit nicht klaeren koennen, bleibt der Rest in meinen Augen nette Plauderei ueber Dinge, die Du aus jedem Buch besser erfahren kannst.

Ansonsten haben wir ja diese Rubrik hier:
https://www.amerika-forum.de/forums/139-warum-in-die-usa-auswandern-und-wohin

Ich wuerde Dir aber mehr zur Visa Section raten.
 
G
Gast26218
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #4
ich finde grossstadt und wasser eine ideale kombination.
 
G
Gast14969
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #5
karin_brenig
karin_brenig
Saupreiß, amerikanischer
Registriert seit
6. Juni 2005
Beiträge
5.285
Reaktionswert
310
Ort
Fort Wayne, IN, USA
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #6
also, den idealen Flecken gibt's ja nur im Märchen....... aber diese Suchmaschine liefert einige ganz gute Näherungen:

http://www.findyourspot.com/

einfach nur ehrlich auf alle Fragen antworten, dann stimmt das Ergebnis recht gut.
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #7
G
Gast12639
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #8
Also ich muss umbedingt nach Kentucky, sagt das Programm. :biggrin:
Hab ich auch mal mitgemacht. Bei mir kamen ueberwiegend Orte in Texas zum Vorschein ! :biggrin:
Und Hammermaessig war, es kam ein Ort in Texas dabei heraus, in dem mein Vater 1989 eingewandert ist.
Ein ganz kleines Nest ! :laugh::biggrin:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #9
Hallo Leute,

Hoffentlich gibt es sowas :confused:
Wäre echt klasse, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
Würde halt vorher schonmal gerne abchecken wo es dort für mich ein geeignetes Plätzchen gibt, bevor ich mich auf den ganzen bürokratischen Teil stürtze und dann nicht weiß wohin.
Darf man fragen was du mit "ganzem buerokratischen Teil" meinst?

Es bringt dich ja nicht wirklich weiter wenn wir dir hier alle was tolles erzaehlen und du kannst eh nur fuer Urlaub nach USA...:rolleyes:
 
AtomicT
AtomicT
Pet Fluffer
Registriert seit
22. Juni 2009
Beiträge
128
Reaktionswert
0
Ort
Seattle, WA
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #10
Krypton.
Oder Berlin Prenzelberg.
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #11
Hi Thome,
Nur irgendwie hänge ich schon vor der Startphase fest, das Land is einfach zu RIESIG wo soll man da hingehen?
Ich bin überhaupt nicht der Typ Mensch der für eine Großstadt taugt. Bin in nen kleinen Dorf mit 50 Einwohneern aufgewachsen HEHE

Habe gehofft, dass ihr mir evtl. ein paar Tips geben könntet in welche Gegend ich denn am Besten mal schauen könnte.
Hier mal ein paar grobe Eckdaten von dem was ich mir vorgestellt habe: warm (nicht heiß), nicht zu viel Regen, Meeresnähe wäre nicht schlecht - oder halt ein großer See, max 1Mio Einwohner - aber besser ländlich mit einer größeren Stadt in der Nähe.

Hoffentlich gibt es sowas :confused:
Wäre echt klasse, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
Würde halt vorher schonmal gerne abchecken wo es dort für mich ein geeignetes Plätzchen gibt, bevor ich mich auf den ganzen bürokratischen Teil stürtze und dann nicht weiß wohin.
was möchtest Du denn dann in den USA machen bzw. auf welcher Rechtsgrundlage würdest Du denn in die USA umsiedeln wollen? Sofern Du nicht US-Amerikaner bist oder eine Greencard in Deinem Besitz hast, würde ich vorschlagen, dass Du vor die Frage nach dem "wohin" zunächst die Frage nach dem "wie" stellst. Wenn Du ein Arbeitsvisum benötigen würdest, dann sollte es Deine Priorität sein, einen sponsorfähigen und -willigen Arbeitgeber zu finden, solltest Du ein Studium erwägen, dann wäre wohl die Qualität der Universität vorrangig, etc., und dann ergibt sich der Wohnort eh von ganz allein.

Zu Deinen Kriterien: Die Carolinas oder Virginia könnten gut passen. Schau Dich doch mal nach Ortschaften wie Raleigh, Charlotte, Charleston, Norfolk oder Richmond um. Auch Providence wäre vielleicht gut geeignet.

Den von Homerbundy vorgeschlagenen Großraum um den Moloch L.A. finde ich dagegen für jemanden, der ausdrücklich sagt, er sei nicht "großstadttauglich" ziemlich ... öhm ... speziell und würde Dir diese Region selber absolut nicht empfehlen.
ich finde grossstadt und wasser eine ideale kombination.
Ich auch. :smile:
Also ich muss umbedingt nach Kentucky, sagt das Programm. :biggrin:
Hahaha - mich schickt's nach Hartford, CT. Passt sogar. Ich mag den Nordosten und CT erwägen wir in der Tat als mittel- bis langfristiges Ziel. :smile: Auch einige der anderen Vorschläge kann ich mir gut vorstellen.

Danke für den Link, Karin, das war wirklich unterhaltsam. :smile:
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #12
Meeresnähe wäre nicht schlecht - oder halt ein großer See, max 1Mio Einwohner - aber besser ländlich mit einer größeren Stadt in der Nähe.
Long Beach hat 492,000 Einwohner. Davon merkt man aberr eben in unserer Gegend gar nichts. Hier ist's wie auf'm Dorf ;)

Der grosse Vorteil: Nur wenige Bewohner des Grossraums LA wissen das und Touristen schon gar nicht. Ich hab' hier in den letzten 12 Jahren (wohne zwar erst seit 3 Jahren fix hier, war aber schon vorher sehr oft genau in unserer Gegend) nur ein einziges Mal eine deutsche Touristenfamilie erspäht. Aber die hatten sich ganz offensichtlich verfahren. ;)

Hier gibt's ein einziges Motel und das ist auch nur ganz klein. Vom so bösen "Moloch" LA merkt man auf jeden Fall überhaupt nichts. Smog ist in LA schon lange kein echtes Thema mehr- schon gar nicht an der Küste. Aber manche Leute leben halt noch mit den Informationsstand der 70er...
(Wissen ist Macht - Nichts wissen macht nichts:rolleyes:)

Aber wie gesagt: Laguna Beach, Santa Barbara, ev. auch San Diego und etwas nördlich davon, wären für dich sicher noch besser geeignet. In keinem der Beispiele hat man's weit in eine grössere Stadt und zu internationaln Flughöfen - aber dafür hat man wunderschöne Landschaft und nicht nur Flachland, das wie mit'm Lineal gezogen aussieht.
 
whitesnake64
whitesnake64
Kentuckian
Registriert seit
20. August 2008
Beiträge
4.346
Reaktionswert
112
Ort
Beautiful Kentucky
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #13
Schade, dass sich der OP nicht mehr meldet. Es würde mich wirklich interessieren, wie es mit dem Visa aussieht oder der US citizenship.
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #14
Hier gibt's ein einziges Motel und das ist auch nur ganz klein.
Eine US-Stadt mit knapp einer halben Million Einwohner, die lediglich über ein einziges, ganz kleines Motel verfügt, dürfte ebenso wahrscheinlich sein wie eine segelfliegende Kuh. Eine Suche bei "Hotels.com" bringt jedenfalls 678 Treffer. Und auf der offiziellen Tourismus-Website der Stadt (die einen pbrigens mit einem Panoramafoto von Bettenburgen und sonstigen Hochhäusern empfängt - so viel zum Thema, es gäbe allenfalls zwei- bis dreistöckige Gebäude) heißt es: "Long Beach offers more than 5,000 rooms citywide". (Quelle: http://www.visitlongbeach.com/stay/)
Vom so bösen "Moloch" LA merkt man auf jeden Fall überhaupt nichts. Smog ist in LA schon lange kein echtes Thema mehr- schon gar nicht an der Küste. Aber manche Leute leben halt noch mit den Informationsstand der 70er... (Wissen ist Macht - Nichts wissen macht nichts:rolleyes:)
Nach Angaben von "Science Daily" ist Hell-Äi trotz der zurückgehenden Belastung weiterhin die Stadt mit der schlimmsten Luftverschmutzung der USA - und zwar in allen getesteten Kategorien. Guckstu hier: http://www.sciencedaily.com/releases/2007/05/070501081737.htm

Und zur Sicherheit bzw. der Deinen Angaben zufolge nicht existenten Kriminalität: In Sachen Mord und Raub liegt Long Beach ein Drittel über dem Bundesdurchschnitt: http://www.cityrating.com/citycrime.asp?city=Long+Beach&state=CA Da lebt offenbar also wirklich wohl noch jemand nach dem Motto "nichts wissen macht nichts" in der heilen Welt der 70er-Jahre. Ich bin's allerdings nicht. :rolleyes: ;)

Schade, dass sich der OP nicht mehr meldet. Es würde mich wirklich interessieren, wie es mit dem Visa aussieht oder der US citizenship.
Nun sei doch nicht so ungeduldig. :smile: Nur, weil er sich rund 18 Stunden lang nicht zu Wort gemeldet hat, heißt das doch nicht, dass er sich nicht mehr meldet. Manche Leute haben auch mal 'was anderes zu tun, als rund um die Uhr vorm Rechner zu sitzen, und inzwischen ist für viele Europäer eh Schlafenszeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #15
Und zur Sicherheit bzw. der Deinen Angaben zufolge nicht existenten Kriminalität: In Sachen Mord und Raub liegt Long Beach ein Drittel über dem Bundesdurchschnitt: http://www.cityrating.com/citycrime.asp?city=Long+Beach&state=CA Da lebt offenbar also wirklich wohl noch jemand nach dem Motto "nichts wissen macht nichts" in der heilen Welt der 70er-Jahre. Ich bin's allerdings nicht. :rolleyes: ;)
Sind sogar etliche Warnungen fuer Touristen fuer Long Beach rausgegeben.
http://www.virtualtourist.com/travel/North_America/United_States_of_America/California/Long_Beach-753811/Warnings_or_Dangers-Long_Beach-Areas_to_Avoid_Crime-BR-1.html

Aber das finde ich lustig:

There was massive signs everywhere saying that humans shuld stay out of the sea because they pump that much sewage into it that the sea contains toxins and poisons that can cause... death!

Scheint ja ein sehr sauberer Strand mit hervorragender Wasserqualitaet zu sein. :eek:
 
G
Gast26218
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #16
Aber das finde ich lustig:

There was massive signs everywhere saying that humans shuld stay out of the sea because they pump that much sewage into it that the sea contains toxins and poisons that can cause... death!

Scheint ja ein sehr sauberer Strand mit hervorragender Wasserqualitaet zu sein. :eek:
habs gerade auf meine short list zum tauchen getan. solange ich ein zimmer im motel bekomme.
 
G
Gast32475
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #17
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #18
There was massive signs everywhere saying that humans shuld stay out of the sea because they pump that much sewage into it that the sea contains toxins and poisons that can cause... death!

Scheint ja ein sehr sauberer Strand mit hervorragender Wasserqualitaet zu sein. :eek:
habs gerade auf meine short list zum tauchen getan. solange ich ein zimmer im motel bekomme.
Aber rechtzeitig buchen, gibt ja nur ein Motel ;)
:cheer::cheer::cheer::cheer::cheer::cheer:
 
M
MaDe
Gouverneur
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
1.824
Reaktionswert
0
Ort
Las Vegas, NV
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #19
also, den idealen Flecken gibt's ja nur im Märchen....... aber diese Suchmaschine liefert einige ganz gute Näherungen:

http://www.findyourspot.com/

einfach nur ehrlich auf alle Fragen antworten, dann stimmt das Ergebnis recht gut.
Und natuerlich beweisen dass man eine reale Person ist. Man kann natuerlich eine solche Umfrage nicht unverbindlich machen, sondern muss auch gleich die Adresse mit angeben.
Ich weiss ja nicht. Leute kommen auf Ideen...
 
G
Gast31244
Gast
  • Wo lebt es sich am besten in den USA? Beitrag #20
Und natuerlich beweisen dass man eine reale Person ist. Man kann natuerlich eine solche Umfrage nicht unverbindlich machen, sondern muss auch gleich die Adresse mit angeben.
Ich weiss ja nicht. Leute kommen auf Ideen...
Dito
Als die Adresse und Tele haben wollten
gabs den hier
:showfinger:
 
A
Anzeige
Re: Wo lebt es sich am besten in den USA?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben