Wie schnell ....

    Diskutiere Wie schnell .... im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; ...kann man sich in den USA mit dem Auto forbewegen? Ich meine jetzt nicht die Geschwindigkeitlimits, sondern nur eine auf Erfahrungen basierte...
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #1
...kann man sich in den USA mit dem Auto forbewegen? Ich meine jetzt nicht die Geschwindigkeitlimits, sondern nur eine auf Erfahrungen basierte EInschätzung wie viele Km man am Tag sich in den USA fortbewegen kann. :)

Ich meine in Deutschland sind so bis 1000 KM am Tag ja nun nicht so das Problem, geht das auch in den USA?

Danke!

Thorben
 
G
Gast413
Gast
  • Wie schnell .... Beitrag #2
Ich nehme mal an, das kommt darauf an, ob Du zwischendurch mal anhalten willst... ;) Nein, im Ernst: natürlich kannst Du auch in USA 1000 km am Tag fahren, aber dann siehst Du außer der Strasse im Zweifelsfall überhaupt nichts. Und wieviel Du fahren möchtest, hängt auch wieder davon ab, ob Du evtl. mal an einem Platz wandern möchtest oder wie viele Sehenswürdigkeiten gerade am Weg liegen. Vielleicht kannst Du kurz schreiben, was Du vorhast, dann ist es leichter, Dir eine genaue Antwort zu geben.

Gruß
Andrea
 
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #3
hehe danke für die schnelle Antwort: Also wir haben 6 Wochen Zeit von Ost nach West zu fahren und wollten eigentlich die Strecke zwischen der OStküste und Chicago, sowie die Fahrt über die Great Plains eigentlich so schnell wie möglich schaffen.

Unser grober Zeitplan sieht etwa so aus:

7.7. NYC Ankunft
7.7. - 12.7. NYC
12-15. Boston
16. Philladelphia
17. Washington D.C.
16. -19.7. Bufferzeit
20. Ankunft Chicago
21.-23. Chicago
25. Ankunft Arches NP
26. Arches und Canyon Lands
27. Monument Valley und Lake Powell
28. Bryce Canyon und Zion Canyon
29. Grand Canyon (Dead Horse Point)
30. Las Vegas
31. Death Valley und evtl Sequoia
1.8. Yosemite
2. San Francisco
3. Big Sur
4. Ankunft LA
4. - 12. LA /Santa Monica / Venice / Long Beach / Huntington
13.+14. San Diego
15. 6.00 Morgens Abflug vom LAX

1.) Ist dies möglich? Kann man das so schaffen? (Wir wollten eigentlich uns nicht so lange in den NP´s aufhalten, eigentlich nur mal kurz angucken , Foto machen, weiter gehts :) )

2.) Haltet ihr es für sinnvoll noch ein Abstecher über Mt. Rushmore / Badlands NP / Devils Tower und Yellowstone NP zu machen?
 
B
brentana
Amerika Fan
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
75
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #4
Hallo Thorben,

zu den Distanzen im Osten kann ich leider nicht so viel sagen, aber die Strecken im Westen sind sicherlich machbar. Du musst aber mit anderen Maßstäben messen als bei uns zu Hause. Die Fahrt vom Grand Canyon nach Las Vegas ist durchaus an einem Tag zu schaffen, genauso wie die Strecke zwischen Las Vegas und dem Death Valley. Völlig utopisch dagegen ist es, auch nur daran zu denken, dass man den Sequoia da noch irgendwo einschieben könnte. Außerdem kannst du nicht an einem Tag den Zion-NP. und den Bryce Canyon "abarbeiten". Das bringt gar nichts, wenn du das alles im Schnelldurchlauf machst und nachher nur die Bilder ansehen kannst, damit du weißt, wo du überhaupt gewesen bist.

Mein Tip in diesem Punkt:
Lass lieber eine Sehenswürdigkeit aus und genieße die verbleibenden Naturschönheiten dafür umso mehr.

Das ist natürlich subjektiv und nicht allgemeingültig.

Viele Grüße

Brentana [smiley=09]
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Wie schnell .... Beitrag #5
1. Schließe mich Brentana an und würde außerdem noch ein paar Tage von LA auf andere Sehenswürdigkeiten z. B. San Francisco umverteielen. Außerdem sehe ich in Eurem "Plan" kein Zeitfenster, das Ihr für die Fahrt von Chicago zum Arches (immerhin durch den halben nordamerikanischen Kontinent!) einkalkulliert hättet. Auch der Schlenker um den Grand Canyon wird Euch einiges an km und Zeit kosten. Das köntet Ihr Euch sparen, wenn Ihr vom Lake Powell zum North Rim des Grand Canyon und von dort weiter zum Bryce und Zion nach Las Vegas fahren würdet. So wie Ihr es vorhabt werdet Ihr vom Westen nicht sehr viel mehr als die Straßen genau kennenlernen. Der Dead Horse Point SP ist übrigens nicht am Grand Canyon, sondern vor dem Eingang zum Canyonlands NP ...

2. Nein!

Gruß, Christian

P.S. Darf ich mal fragen, welchen Reiseführer Ihr zur Planung Eurer Reise verwendet?
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Wie schnell .... Beitrag #6
Hi Reverend !
Wir fahren im Herbst ab Chicago mit www.amtrak.com
nach Albuquerque, sind in 24 Stunden da und bezahlen
pro kopf keine 100$ !!!!
Da geht auch der California Zephir mit Stopps in Denver
Grand Junktion und Salt Lake City.
Ihr müsst nur checken, wo man ein Auto übernehmen
kann. Bei www.alamo.com kann man direkt buchen und
die Einwegmiete ist da schon drin. Ich habe Boston - Chicago
und Albu - Las Vegas direkt gebucht, wesentlich günstiger als im Katalog. Ih seid mit Amtrak schneller, braucht keine Benzin
und auch keine Motels und könnt auch gemütlich zum Fenster
rausschauen. Die Fahrt von Denver über die Rockies nach Salt
Lake City ist schon für sich ein Highlight. HANS
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Wie schnell .... Beitrag #7
Und außerdem stimmt was nicht zwischen dem 27. + 29.7.
Nach Monument Valley kommt zuerst der Grand Canyon und
da meinst du bestimmt den Desert Point und nicht Death Horse,
der ist nämlich im Canyonlands bei Moab. Vom Grand Canyon
gehts dann über Page zum Bryce und Zion und wie geplant weiter

Zu Punkt zwei Mt. Rushmore usw., das könnt ihr bleiben lassen
oder noch eine weitere Woche dran hängen. Grüßle HANS
 
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #8
Hi danke für die Antworten!

Jo, der Ablauf ist auch noch sehr grob und auch nur nach einem Blick auf die Karte / Internet ohne Reiseführer entstanden.:-[ (Habe mir aber heute USA von Lonley Planet und den USA Südwesten von Baedeker [smiley=04])

Mein Problem ist nur dass mein Mitreisender mehr auf Strand als auf die Sehenswürdigkeiten steht (so wie ich), von daher muss man Kompromisse
machen :-/

@Admin:

Wir hatten den 24. und 25. für die konseqente Fahrt von Chicago zum Arches / evtl. Grand Junction eingeplant. Ich glaube es wäre aber besser noch einen Tag mehr einzuplanen.
Das mitdem North Rim ist ein guter Tip! Sorry, Dead Horse Point sah auf den bildern so nach GC aus :-[

@brentana
Nach studieren der Karte erscheint es mir auch eher unmöglich den Sequoia NP an dem selben Tag mitzunehmen. Die Fahrt um die Sierra Nevada wäre zu zeitintensiv. Ich lasse das lieber aus und plane lieber ein in Richtung Tioga Pass ( Gibt es nicht auch nicht weit entfernt in nördlicher Richtung von San Franciso Mammutbäume?)


Ich sehe schon, dass hier noch viel zu planen ist, eigentlich wollte ich auch nur wissen ob man in den USA genauso schnell wie in Deutschland vorrankommt. Naja, am besten ich melde mich nochmal wenn ich genauer geplant hab.


@ Hans:

Der Mietwagen(holiday cars) ist leider schon gebucht. Kann man trozdem evtl. umbuchen ?(bzw. Stehen die Umbuchungsgebühren im Verhältnis zum ersparten?) Und muss man dann nicht 2x mal EInwegmiete zahlen?#

Gruß,

Thorben
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Wie schnell .... Beitrag #9
Hi Thorben !
Wie das mit dem stornieren bei Holiday Auto ist, da habe ich keine
Ahnung, da mußt im Reisebüro nachfragen.

Wenn du direkt bei alamo.com online buchst, fallen keine Einwegmieten
an. Wenn du alamo über Katalog und Reisebüro buchst, fallen auch
Einwegmieten an, dann kannst du gleich bei Holiday bleiben.

Alles andere ist dann eine Rechenaufgabe.
 
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #10
@Hans:
Da wir ein recht günstigen Tarif fürs Auto gefunden haben ( unter 21 Zusatzver. schon drinne!) glaube ich , dass wir es lieber dabei belassen, außerdem kann man denn ja auch evtl nen Tornado chasen (hehe, eher unwahrscheinlich:D)

So, ich habe meinen Plan, der ja auf große Kritik gestoßen ist, etwas überarbeitet. Falls wir schneller vorrankommen, würde ich noch gerne ins Monument Valley, wenn wir langsamer sind, muss Lake Thao dran glauben.

Ich hoffe damit einen guten Kompromiss aus Strand/ Konzerte (Prioritäten meines Mitreisenden , 20 ) und den Sehenswürdigkeiten im Westen (meinen Priorität, ich bin auch 20) gemacht zu haben.

Meinungen bitte! [smiley=08]

ROAD TRIP July / August 2005

7.7. NYC Ankunft Abends
8. NYC
9. NYC
10. NYC STRHESS TOUR ( Bleeding Through / Darkest Hour / Zao / Fight Paris)
11. NYC
12. NYC-> Greyhound zum Boston Logan Airport (Mietwagenannahme)
13. Boston
14. Boston
15. Mansfield (bei Boston) OZZFEST
16. Boston-> Philadelphia
17. Philadephia
18. Atlantic City / Beach
19. Washington D.C.
18. Washington D.C. nach Chicago
19. Washington D.C. nach Chicago
20. Chicago
21. Chicago
22. Chicago
23. WARPED TOUR (Fixpunkt)
24. Überfahrt Great Plains (I-80)
25. Überfahrt Great Plains (I-80)
26. Überfahrt GP / Rockies , Ankunft Grand Junction / evtl. Arches ( I-70)
27. Arches NP / Dead Horse Point SP / Grandview Point (Canyonland NP)
28. Fahrt vom Capitol Reef auf der US 12 durch den Grand Staircase zum Bryce Canyon
29. Grand Canyon North Rim ( Cape Royal / Imperial Point / Bright Angel) /evtl. + Lake Mead
30. Zion NP / Ankunft Las Vegas über I -15
31. Las Vegas
1. Death Valley (Badwater) U-19 zum US 395
2. Mono Lake (evtl.) + Yosemite über Tioga Pass
3. Yosemite / Ankunft Lake Thao
4. Lake Thao
5. San Francisco
6. San Francisco / Big Sur
7. Big Sur- Santa Barbara
8. Los Angeles ( San Fernando Valley (war mal da zum Austausch)/ Hollywood / Beverly Hills / Downtown(kurz) )
9. Malibu / Santa Monica / Venice (evtl. noch nicht geschafftes vom Vortag)
10. –“-
11. Huntington Beach / Orange
12. -"-
13. San Diego
14. San Diego / Beach / KONZERT ( Between the Buried and me / The Acaia Strain / The Red Chord / Premonitions of War)
15. Nachts zurück nach LA. Morgens Abflug LAX

(hinzuzufügen sein noch, dass ich bereits NYC, Los Angeles, Las Vegas / Grand Canyon / Lake Meas / Hover Damm gesehen hab und von daher eher auch etwas kürzer belasse)

Gruß

Thorben
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Wie schnell .... Beitrag #11
Hallo Thorben,

der Plan ist auf jedenfall besser, als der alte. Mit dem Grand Canyon müßt Ihr nochmal auf der Karte schauen. Leider habe ich meine nicht hier, aber ich glaube in der Reihenfolge wäre es folgendermaßen sinnvoller (kürzer): Arches & Canyonlands, Monument Valley, Page (Lake Powell), Grand Canyon, Bryce Canyon, Zion, Las Vegas. Der Capitol Reef lohnt sich sowieso nur, wenn man vor hat ins Hinterland zu wandern. Ansonsten fährt man nur auf der Straße durch ... Je nachdem, was Ihr für Euer Auto bezahlt habt würde ich doch nochmal über Hans Vorschlag und eine Umbuchung nachdenken. Wenn Ihr für die östliche Hälfte den Zug nehmt, könntet Ihr eventuell etwas Geld und Zeit sparen. Gerade der Osten ist mit Bahn und Bus relativ gut erschlossen. Man könnte New York bis Washington z.B. prima mit dem Bus machen. Von Washington dann mit Amtrak weiter nach Chicago und von dort ebenfalls mit dem Zug bis Denver oder Salt Lake City. Dort könntet Ihr dann das Auto mieten und durch den Westen düsen. Erkundigen, was das umbuchen kosten würde, würde ich mich auf jedenfall.

Gruß, Christian
 
B
brentana
Amerika Fan
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
75
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #12
Hallo Thorben,

erst einmal das Positive vorweg. Gut ist, dass ihr euch für Chicago, Washington und NY mehrere Tage genommen habt.

ABER warum nur so wenig Zeit für San Francisco???? Die Stadt ist einmalig schön, schöner mit Sicherheit als Washington oder Boston. Außerdem gibt es auch dort Strand und tolle Küste.

Die Fahrt von San Francisco nach LA läßt du am Big Sur unterbrechen. Ich gehe also davon aus, dass du über die Küstenstrasse fahren willst. Das ist auch superschön, allerdings vermutlich anders als du erwartest. Es gibt dort praktisch nur Berge, Serpentinen und Steilküste. Da ist sich nichts mit Motels oder Hotels. Big Sur besteht ungefähr aus 3 Häusern und einem Café. Das solltest du nochmal überdenken.

Außerdem ist die Frage, ob es Sinn macht den Yosemite Park über den Tioga Pass zu nehmen, wenn ihr nicht mal grossartig Zeit zum Anhalten habt. Die Strecke ist genau wie die Küstenstrasse sehr bergig und dementsprechend anspruchsvoll für den Fahrer. Klar hat man ein tolles Panorama, aber es ist ein Riesen-Zeitaufwand, wenn man gar nicht bleiben will. Besser wäre es dann, gleich weiter zum Lake Tahoe zu fahren, das ist vom Mono Lake aus viel einfacher zu erreichen.

Solltet ihr euch noch ein bisschen Zeit rausarbeiten, gibt es gleich bei San Francisco die Muir Woods, da kannst du die Mammutbäume bestaunen. Das ist fast noch Stadtgebiet.

Aufgefallen ist mir außerdem, dass du vom Grand Canyon zum Lake Mead und von dort aus zum Zion NP fahren willst, um dann von dort aus nach Las Vegas zu fahren. Ich habe das nicht ganz vor Augen, meine aber, dass du dann Zickzack fährst oder täusche ich mich da?

Du musst einplanen, dass du nicht viel mehr als 400-500 Meilen am Tag schaffen kannst und selbst das bedeutet freie Strassen und frühes Aufstehen. Da ist kein Spielraum mehr für Sightseeing oder Strandaufenthalte.

Weiterhin eine gute Planung

Brentana
[smiley=09]
 
G
Gast409
Gast
  • Wie schnell .... Beitrag #13
Hallo Thorben,

also fahren kann man Deine Route sicher irgendwie. Ein bisserl unausgewogen scheint sie aber doch, vor allem aufgrund diverser Richtungswechsel, die Zeit kosten und bei entsprechender Routenplanung hätten vermieden werden können.

Das fängt schon mit dem "Rauf- und Runter" an der Ostküste an. Von NYC nach Boston, dann wieder runter Richtung Philadelphia / Washington D. C. Nun gut, Du wirst Dir was dabei gedacht haben.

Die Meinung von Brentana teile ich ürigens nicht. Wenn Boston und Washington eingeplant sind, dann unbedingt mitmachen. Diese beiden Städte haben jede ihren eigenen Charakter, anders eben als San Francisco. Mir wäre sogar der von Dir vorgesehene eine Tag in Washington zu wenig, da es dort wirklich eine Menge zu sehen gibt.

Deine Planung für den Westen scheint mir auch nicht gerade optimal. Das ist aber auch abhängig von den induviduellen Interessen. Wenn Du die Nationalparks und sonstigen Sehenswürdigkeiten nur im Vorbeifahren machen möchtest und Dich mit kurzen Fotostopps begnügst - bitte. Dann geht auch die Fahrt Mono Lake - Tioga Pass - Lake Tahoe zumachen. Zumal Ihr mit einem PKW unterwegs seid. Natürlich ist, wie Brentana schreibt, die Strecke dort wie auch der Highway 1 zwischen SF und LA kurvig und bergig. D. h. aber nicht, dass diese Strecken nur mit Schwierigkeiten zu fahren sind. Solche Straßen sind auch für Europäer nichts ungewöhnliches. Was man natürlich beachten muß: man kann diese Strecken garantiert nicht mit 55 mph durchbrettern. Da geht der Schnitt schon einiges runter.

BeaAnn
 
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #14
Mal wieder vielen Dank für die schnellen Antworten! [smiley=04]

@ Admin: Ich glaube auch, dass diese Route sinnvoller wäre. Allerdings glaube ich, dass es sinnvoller ist den Mietwagen an der Ostküste zu behalten, da wir eigentlich vorhatten nur zu campen (außer evtl. New York). (Spart ordentlich Motelkohle) Die Campgrounds sind glaube ich etwas schwer zu erreichen ohne Auto. Hinzu kommt noch dass wir ja viele Konzerte und Festivals besuchen wollen und diese (zumindest im Fall des Ozzfest) mal gut außerhalb der Großstädte liegen.
Letztes Jahr z.B. war ich auf dem Hellfest in Elizabeth / New Jersey und bis nach Elisbeth bin auch locker von NYC mit der Bahn für nur 8 USD gekommen. Zum eigentlich Veranstaltungsort mussten wir aber dann noch mal 20 USD für ein Taxi löhnen. Nachts zurück gab es keine andere möglichkeit als zu Trampen (was ja auch hätte gut ins auge gehen können weil Elizabeth echt zu den Bad Neigborhoods gehört)

Von daher, lieber mietwagen :)

@brentana: Den mono Lake wollten wir nur mal "Kurz mitnehmen" auf dem Weg zum Yosemite. Und ich kenne leider keinen anderen Weg zum Yosemite von Osten als über den Pass. Was meinst du mit Riesen Zeitaufwand? Meinst du nicht dass man über ein Scenic Drive die wichtigsten Ort an 1. Tag abklappern kann?

Danke für den Tip mit den Mammutbäumen, den ist auch nicht so schlimm den Sequoia auszulassen.

@beaAnn
Ne, Big Sur gehört auf jedenfall zu den Sachen die machen möchte. Wenn wir da durch sind, wollten wir aber auf den schnellsten Wege nach Santa Barbara / LA

Und im Osten müssen wir so umständlich fahren, da wir halt zu diesem Festival wollen und auch da den Mietwagen nehmen. (Ist in NY nicht möglich, da wir unter 21 sind)

Gruß Thorben!

(meld mich nochmal wenn ich weiter bin :) )
 
G
Gast6473
Gast
  • Wie schnell .... Beitrag #15
Da wir ein recht günstigen Tarif fürs Auto gefunden haben ( unter 21 Zusatzver. schon drinne!)
Seid ihr euch sicher, dass da alle Gebühren schon enthalten sind? Meines Wissens wird der Zuschlag von $ 21 pro Tag für unter 21-jährige erst vor Ort erhoben. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.

Torric
 
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #16
ja das hat man uns versichert, das paket heisst Under 25 all inklusive was alle Fahrer von 21-25 und ODER einen Fahrer zwischen 19 -21 drinne hat.

Gruß

Thorben
 
G
Gast6473
Gast
  • Wie schnell .... Beitrag #17
@ Reverend:

Das Paket ist mir bekannt, ich kenne es aber wie gesagt nur in der Variante Zusatzfahrer gratis. Das ein unter 21-jähriger auch eingeschlossen ist, habe ich noch nie gehört. Aber wenn es denn so ist, werden sich sicher eine ganze Menge junge Leute freuen. Eine schriftliche Quelle hast du nicht zufällig, oder? Damit würdest du ein paar Bekannte von mir äußerst glücklich machen. Die planen eine ähnliche Tour, sollten aber laut ihrem Reisebüro etwa $ 800 vor Ort an gebühren einplanen (40 Tage á $ 21 Zuschlag pro Tag).

Torric
 
R
Reverend
Newbie
Registriert seit
19. August 2003
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Wie schnell .... Beitrag #18
Schriftlich noch nicht, werde ich aber noch verlangen, ich war aber dabei wie der Typ aus dem Reisebüro bei holiday cars angerufen hat und dort diese info erhalten hat.
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Wie schnell .... Beitrag #19
Komisch das bei holidayauto.de in den Bedingungen nichts zu finden ist.

Aber wenn es euch schriftlich bestätigt wurde und wenn es dann auch im Voucher steht, kann man ja wohl darauf verlassen.

Gruss Tom
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben