Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig?

    Diskutiere Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? im Familie, Kids & USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, also zu meinem Fall ich bin Griechin, mein Freund (Vater des Kindes) Amerikaner der jetzt 1 Jahr im Irak ist. Ich habe bis jetzt mit unserem...
L
lala1801
Newbie
Registriert seit
23. September 2009
Beiträge
17
Reaktionswert
0
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #1
Hallo,
also zu meinem Fall ich bin Griechin, mein Freund (Vater des Kindes) Amerikaner der jetzt 1 Jahr im Irak ist. Ich habe bis jetzt mit unserem Sohn entweder Deutsch oder Griechisch gesprochen und mein Freund mit ihm Englisch. Jetzt muß ich aber alle drei Sprachen übernehmen, und weiß eigentlich nicht wie ich das anstellen soll. Ich muß dazu sagen, dass unser Sohn alle 3 Sprachen versteht, er aber immer nur auf Deutsch antwortet und gelegentlich mal in den anderen 2 Sprachen.
Nun meine Frage, wie habt ihr euren Kindern die Sprachen beigebracht. Möchte natürlich das er sich in allen 3 Sprachen verständigen kann. Oder glaubt ihr, dass es zuviel für ihn ist.
Bin echt ratlos und wäre für jeden Tipp und jede Hilfe dankbar.
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #2
Zunächst mal eine Rückfrage: Da Dein Kind auf Deutsch antwortet, nehme ich an, daß Ihr in D lebt und Dein Kind sozusagen selber in der Sprache seiner Umwelt antwortet?
Dann wäre das ja schonmal eine Sorge weniger für Dich. Um Deutsch brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Das wird Dein Kind so nebenbei lernen, und wenn Du es nicht muttersprachlich sprichst, ist das sogar besser so.
Also, Deutsch wäre dann aus dem Dreierpaket schonmal aussortiert.
Jetzt muß ich aber alle drei Sprachen übernehmen, und weiß eigentlich nicht wie ich das anstellen soll.
Nach meinem Kenntnisstand ist das etwas, was Du auf gar keinen Fall tun solltest.

Ein Kind kann zwar ohne weiteres zwei- oder dreisprachig aufwachsen. Dabei sollte aber immer jeweils eine Bezugsperson auch eindeutig immer nur eine Sprache mit dem Kind sprechen, damit die Sprachen für das Kind klar voneinander getrennt bleiben. In Deinem Fall wäre das dann vermutlich am besten griechisch.

Der Versuch, mit einem Kind mehrere Sprachen durcheinander zu reden, vor allem solche, die man als Elternteil selber nur unvollkommen beherrscht, führt dann leider manchmal zu der berüchtigten "doppelten Halbsprachigkeit", die man oft bei Migrantenkindern beobachten kann. Will heißen, daß die Kinder dann alle Sprachen irgendwie, aber keine davon richtig und fehlerfrei beherrschen.

Mein Tipp für Dich wäre daher:

1. Sprich Du Griechisch mit Deinem Kind. Nur Griechisch und nichts anderes als Griechisch. Egal was Dein Kind antwortet (es wird weiterhin auf Deutsch antworten, es sei denn, Ihr haltet Euch mal für längere Zeit in Griechenland auf).

2. Vertrau darauf, daß Dein Kind in seinem Umfeld (Nachbarschaft, Kindergarten, Schule) schon korrektes Deutsch lernen wird.

3. Das Englische würde ich an Deiner Stelle im Moment erst mal zurückstellen. Keine Angst, das kommt schon, wenn Dein Freund wieder da ist. Er sollte dann - genau wie Du - nur in seiner Muttersprache mit dem Kind sprechen. Und sich dann eben auch nicht wundern, wenn das Kind auf Deutsch antwortet.


Es kann natürlich in Einzelfällen Kinder geben, die mit einer solchen Sprachsituation überfordert sind. Ich meine damit nicht, daß ein Kind die Sprachen zunächst mal spielerisch durcheinanderwürfelt - das ist normal.
Aber wenn Du merkst, daß Dein Kind in der Schule ernsthafte Schwierigkeiten gerade in den Sprach-Fächern bekommt, dann solltest Du nochmal jemanden zu Rate ziehen, der sich 1. gut damit auskennt und 2. die Möglichkeit hat, Dein Kind vor Ort zu überprüfen und zu entscheiden, was für Dein Kind die beste Lösung ist. Das kann man dann nicht per Ferndiagnose im Internet tun.

Gruß,
Anna
 
L
lala1801
Newbie
Registriert seit
23. September 2009
Beiträge
17
Reaktionswert
0
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #3
Hallo Anna,
danke für deine schnelle Antwort.
Das mit der Sprache und den festen Bezugspersonen hab ich mir schon fast gedacht. Habe das Glück, dass meine Eltern mit unserem Sohn nur Griechisch sprechen, da sie beide diese Sprache besser beherrschen als Deutsch. Daher dachte ich mir, dass ich mit ihm dann eventuell nur Englisch sprechen sollte. Will es vermeiden, dass mein Kleiner alles verlernt wenn er es jetzt, durch die Abwesenheit meines Freundes, nicht mehr hört.
Muß auch dazu sagen, dass mein Freund im Juli in die USA versetzt worden ist und wir, wenn er wieder da ist, heiraten wollen und dann auch zu ihm ziehen werden. Somit bleibt mir ja nichts anderes übrig als mit ihm Englisch zu sprechen, oder glaubst du das er das "aufschnappt" wenn wir erst mal dort sind?
Will natürlich wenn mein Freund wieder da ist, mit unserem Sohn wieder Deutsch sprechen, oder wäre das dann für ihn zu verwirrend wenn ich 1 Jahr mit ihm nur Englisch spreche?
Lg Maria
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #4
oder glaubst du das er das "aufschnappt" wenn wir erst mal dort sind?
Auf jeden Fall. Da mach Dir mal überhaupt keine Sorgen. Insbesondere da er es ja offenbar von seinem Vater auch schon "passiv" gehört hat.
Dein Kind wird, sobald Ihr dort seid, innerhalb eines halben Jahres (je nachdem, wie alt er ist: je jünger, desto schneller wird's gehen) perfekt Englisch plappern, und Du wirst neidisch gucken, weil Dein Kind es besser kann als Du! :smile:
Somit bleibt mir ja nichts anderes übrig als mit ihm Englisch zu sprechen,
...
Will natürlich wenn mein Freund wieder da ist, mit unserem Sohn wieder Deutsch sprechen, oder wäre das dann für ihn zu verwirrend wenn ich 1 Jahr mit ihm nur Englisch spreche?
Ja.
Ganz ehrlich: Tu's nicht.

Erstens kann es tatsächlich sein, daß Dein Kind dann die Sprachen nicht mehr sauber auseinandersortiert kriegt.

Zweitens ist es überflüssig - siehe oben.

Und drittens vermute ich mal, daß Du Englisch nicht auf muttersprachlichem Niveau sprichst und Deinem Kind ungewollt auch einiges an Fehlern beibringen wirst. Die sind nachher wesentlich schwerer auszubügeln, als wenn das Kind es gleich richtig gelernt hätte (und sei's auch erst etwas später).

Gruß,
Anna
 
Hualan
Hualan
Newbie
Registriert seit
6. Mai 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Ruhrpott
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #5
Kallispera lala, ti kanis? ;)

Wie alt ist dein Kleiner, wenn ich fragen darf?

Meine Zwillingsmädels sind jetzt fast 6 Jahre alt und sind 2sprachig (Deutsch und Thai) aufgewachsen.

Da wir nun schon mehr als 2 Jahre in Brasilien wohnen, ist als 3. Sprache Portugiesisch dazu gekommen, das sie, meiner Meinung nach, inzwischen am Besten beherrschen.
Meine Frau spricht tagsüber nur Thai mit den Kindern, ich am Abend mit ihnen Deutsch. Und in dieser Sequenz würde ich auch ihr Sprachvermögen bewerten, obwohl sie problemlos zwischen den Sprachen hin- und herschalten können.

Interessanterweise sprechen die Kinder untereinander fast ausschliesslich Deutsch.

Ich würde mir an deiner Stelle keine grossen Sorgen machen, dass dein Kurzer eine Sprache "vergisst". Kindergehirne sind ein absolutes Wunderwerk der Natur.
 
G
Gast415
Gast
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #6
Nach meinem Kenntnisstand ist das etwas, was Du auf gar keinen Fall tun solltest.

Ein Kind kann zwar ohne weiteres zwei- oder dreisprachig aufwachsen. Dabei sollte aber immer jeweils eine Bezugsperson auch eindeutig immer nur eine Sprache mit dem Kind sprechen, damit die Sprachen für das Kind klar voneinander getrennt bleiben. In Deinem Fall wäre das dann vermutlich am besten griechisch.

Der Versuch, mit einem Kind mehrere Sprachen durcheinander zu reden, vor allem solche, die man als Elternteil selber nur unvollkommen beherrscht, führt dann leider manchmal zu der berüchtigten "doppelten Halbsprachigkeit", die man oft bei Migrantenkindern beobachten kann. Will heißen, daß die Kinder dann alle Sprachen irgendwie, aber keine davon richtig und fehlerfrei beherrschen.


Gruß,
Anna
Entgegen der allgemeinen behautung, scheint es aber doch zu klappen. Unsere Nichte (Deutsch und Franzoesich Lehrerin in Ca)Erzieht ihr Kind in 3 sprachen. Fuer jede Sprache hat sie einen Teil des Tages genommen, an dem nur in dieser Sprache gesprochen wird (sie ist stay-at-home-mom). Der Vater spricht keine Fremdsprache, dun spricht daher mit dem Kind nur Englisch. Sie sit Mitglied in einer Supportgruppe, in der sich die Kinder muehelos in diesen 3 Sprachen unterhalten. Das Kind ist nun 5 Jahre alt, und spircht ein fehlerfreies Deutsch und Englisch (Franzoesich kann ich nicht beurteilen, da mein Franz grottenschlecht ist). Allerdings sind diese Sprachen auch bei der Mutter fehlerfrei, da sie selbst fuer eine Weile in den Laendern ihrer Zielsprachen studiert hat.
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #7
Entgegen der allgemeinen behautung, scheint es aber doch zu klappen. Unsere Nichte (Deutsch und Franzoesich Lehrerin in Ca)Erzieht ihr Kind in 3 sprachen.
Sowas halte ich für die absolute Ausnahme und würde es nicht zur allgemeinen Nachahmung empfehlen.

Denn erstens setzt das eine ungeheure Disziplin voraus...
Fuer jede Sprache hat sie einen Teil des Tages genommen, an dem nur in dieser Sprache gesprochen wird
... damit das Kind sozusagen dann anhand der Tageszeiten die klare Orientierung hat, nicht wie sonst anhand der Bezugsperson.

Wer diese klare Linie nicht schafft und mal so, mal so zwischen den Sprachen wechselt, wird dann doch bei der babylonischen Sprachverwirrung und letztendlich bei der "doppelten Halbsprachigkeit" des Kindes landen. Sehe ich hier häufig genug.


Zweitens dürfte dies hier...
Allerdings sind diese Sprachen auch bei der Mutter fehlerfrei, da sie selbst fuer eine Weile in den Laendern ihrer Zielsprachen studiert hat.
... nur bei den wenigsten Eltern perfekt gegeben sein.


Im übrigen halte ich es, wie gesagt, in Lalas Fall zumindest im Moment schlichtweg für überflüssig.

Das Kind lebt in Deutschland und spricht also ganz sicher seinem Alter gemäß perfektes Deutsch.
Das Kind wird in den USA leben und dort innerhalb kürzester Zeit perfekt Englisch lernen.
Die Sprache, die ich im Moment am meisten in Gefahr sehen würde, ist das Griechische. Auch daher wäre meine Empfehlung an Lala: Sprich Griechisch mit Deinem Kind!

Sobald sie in den USA ist, sieht die Situation allerdings noch wieder ein klein wenig anders aus. In Gefahr ist dann sicherlich auch das Deutsch.
Falls man jemanden findet, der mit dem Kind einigermaßen regelmäßig Deutsch spricht, könnte das eine Lösung sein.
Oder man versucht dann eine solche Lösung wie die bei Deiner Nichte. Vielleicht an jedem geraden Tag des Monats Deutsch, und an jedem ungeraden Tag Griechisch. Oder unter der Woche Griechisch und am Wochenende Deutsch.
Was auch immer - Hauptsache klar und für das Kind nachvollziehbar.

Gruß,
Anna
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #8
Vielleicht koennte man ja auch das "Englischproblem" ein bisschen damit ueberbruecken, dass der Freund oft mit dem Kind telefoniert (oder vielleicht sogar mit der webcam redet? Ich weiss nicht, ob das technisch von seinem Einsatzort aus moeglich ist). Dadurch wuerde die Personenbezogenheit gewahrt und das Englisch wuerde nicht ganz in Vergessenheit geraten.

Ausserdem koennte man beim DVD schauen o.ae. auf die englische Tonspur umstellen, damit die Sprache "im Ohr bleibt" ;)
 
L
lala1801
Newbie
Registriert seit
23. September 2009
Beiträge
17
Reaktionswert
0
  • Wie erzieht man sein Kind Dreisprachig? Beitrag #9
Erst mal Danke für alle Antworten und Tipps.
@ Hualan: Mein Kleiner wird im Januar 4.
Ich gebe euch schon Recht, daß jedes Kind für jede Sprache eine Bezugsperson haben sollte und bisher war das ja auch so. Habe auch mal irgendwo gelesen, daß manche Eltern ihre Sprache auf Räume beziehen, d.h. in der Küche wird Deutsch gesprochen, im Wohnzimmer Englisch usw.

@ Hudsoner: Werde glaube ich deinen Rat befolgen und es Tageszeitenabhängig machen welche Sprache ich mit ihm spreche. Denke das ich das Deutsch komplett weglassen werde, da er es ja, wie ihr schon gesagt habt, sowieso lernt im Kindergarten und beim spielen mit Freunden.
Ich will einfach nicht das er das Englische vergisst, da das ja die einzige Sprache ist die sein Vater spricht, und ich fände es traurig das wenn er uns anruft er sich nicht mehr mit seinem Sohn unterhalten kann.

@ California Dreamin': Mache mir keine Gedanken um die Halbsprachigkeit da ich die Sprachen die ich ihm beibringe fehlerfrei (oder zumindest 98% fehlerfrei) spreche. Würde es nicht tun, wenn ich die Sprache nur halb oder wenig könnte. Kenne es ja selbst aus meinem Verwandtenkreis wie das mit der doppelten Halbsprachigkeit ist und es gibt für mich nichts schlimmeres als das.

Lg Maria
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten