Westküste 14.06.-30.06.2010

    Diskutiere Westküste 14.06.-30.06.2010 im Routenplanung Kanada Forum im Bereich Kanada Reise; Ein großes Hallo von Anna und Paul in die Runde ! Kurzfristig hat sich für uns die Gelegenheit ergeben, im Juni zu verreisen. Nach intensivem...
P
PaulundAnna
Amerika Fan
Registriert seit
28. April 2010
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #1
Ein großes Hallo von Anna und Paul in die Runde !

Kurzfristig hat sich für uns die Gelegenheit ergeben, im Juni zu verreisen. Nach intensivem Überlegen haben wir uns nunmehr für die Westküste Kanadas und gegen die Ostküste entschieden.

Da wir nicht mehr viel Zeit bis zur Reise haben, ist jetzt natürliche Eile bei der Planung geboten.

Wir hoffen sehr, dass ihr uns bei unserer 1. Phase der Planung mit euren Erfahrungen beiseite steht.

Für uns stellen sich vordringlich folgende Fragen:

1. Welche Fluggesellschaft bietet sich als kostengünstig an ? Was ist eigentlich "kostengünstig" für Kanada- Flüge ?

2. In welcher Stadt sollten wir unsere Tour beginnen und in welcher beenden ? Sprich, welchen Flughafen sollen wir anfliegen und von welchem abfliegen ?

3. Gibt es "Klassiker- Touren", die wir abfahren können ?

Nach diesen vordringlichen Fragen müssen wir uns natürlich noch um Unterkunft, Mietauto und genauere Tourplanung kümmern.

Wir danken euch für eure Zeit und Hilfe bereits jetzt sehr !

Viele Grüße aus Hamburg

Paul und Anna
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #2
1. Welche Fluggesellschaft bietet sich als kostengünstig an ? Was ist eigentlich "kostengünstig" für Kanada- Flüge ?
Hallo,

im Juni bietet Condor manchmal Aktionspreise nach Kanada an. Die Aktion nennt sich Fliegenpreise und dann gibt es manchmal Tickets für die Strecke Frankfurt - Vancouver für ca. 400€ (inkl. Steuern). Der Nachteil ist, dass es sich meistens um Abflüge in der Wochenmitte handelt (Starttage am Freitag oder Samstag sind bei den Aktionen selten dabei) und das Condor nur teure Zubringerflüge mit der Lufthansa im Programm habt. Wenn ihr sparen wollt, müßtet ihr ab Hamburg schon mit der Bahn nach Frankfurt fahren und dazu kann man bei den Fliegenpreisen ein Rail&Fly Ticket für 50€ (Hin- und Rückfahrtticket mit dem ICE) telefonisch zubuchen (nachdem man das Ticket FRA - Vancouver online gebucht hat). Wann es die Fliegenpreiseaktion gibt, ist leider Geheinmnis von Condor und vieleicht gibt es auch keine Aktion. In den letzten zwei Jahren gab es immer eine Aktion und die haben Ende Mai bzw. Anfang Juni stattgefunden, so dass nur eine sehr kurzfristige Buchung möglich war.

Reguläre Flugtickets sind meisten deutlich über 500€. Für den Juni lagen die Flugpreise bei meinen letzten Checks eher bei 600€.

Sparen könnt ihr ggf. bei einem Start in Kopenhagen (ggf. Fahrt mit dem Zug oder PKW nach Kopenhagen) und/oder bei einem Flug nach Seattle (anstelle von Vancouver). Da muss man eben herumspielen.

Ihr solltet auch wissen, dass man nach Kanada Linienflüge (z.B. Lufthansa, KLM,...) und Charterflüge (z.B. Condor, AirBerlin, AirTransat, Martinair) unterscheidet. Die meisten Suchmaschinen zeigen im Internet nur Linienflüge an. Damit ihr die Preise für Charterflüge seht, schaut ihr am besten direkt bei den Charterfluggesellschaften nach. Ggf. hilft auch ein gutes Reisebüro. Charterfluggesellschaften sind meistens ein wenig preiswerter, aber dafür wird nicht an jedem Tag geflogen. Anhand der oben genannten Daten vermute ich, dass ihr nicht so flexibel seid und es könnte dann schwierig werden, einen passenden Charterflug zu finden. Der Linienflug ist dann schon etwas besser, da diese täglich stattfinden.

Gruss Tom
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #3
2. In welcher Stadt sollten wir unsere Tour beginnen und in welcher beenden ? Sprich, welchen Flughafen sollen wir anfliegen und von welchem abfliegen ?
Hallo,

hierzu vieleicht noch eine kleine Anmerkung:

Ein Flug nach Calgary oder Edmonton bietet sich an, wenn ihr vorrangig in die Rocky Mountains wollt. Im Juni sind dort die höheren Berglagen allerdings noch schneebedeckt, so dass einige Gebiete zu Fuss noch nicht erreichbar sind.

Ein Flug nach Vancouver bietet sich an, wenn ihr eine größere Rundfahrt (bei 14 Tagen ist die Zeit allerdings schon relativ knapp) durch Westkanada machen wollt oder wenn ihr auch vorrangig Vancouver Island anschauen wollt..

In der Vergangengheit waren bei Mietwagenreisen immer Einwegflüge (Hin nach Vancouver, zurück ab Calgary) sehr beliebt, da keine Extragebühren bei der Mietwagenmiete (Einwegmiete) angefallen ist. Seit dem 1.4.2010 wurde dies bei einigen Verleihern geändert, so dass ihr vorab schauen solltet, ob die Mietwagenpreise ok sind.

Ein Flug nach Seattle ist auch noch möglich. Die Fahrt nach Kanada dauert etwas, aber es gibt etliche Alternativen. Man kann auf dem Landweg nach Kanada fahren oder man kann eine Autofähre von den USA nach Vancouver Island nehmen. Mindestens ein Tag ist dadurch allerdings verloren, denn gerade die Autofähren fahren nur einmal am Tag - genauer gesagt sie verlassen die USA am frühen Morgen. Da man von Seattle eine längere Strecken fahren muss, schafft man die Fahrt zum Fährhafen am frühen Morgen wohl eher nicht. Man muss daher spätestens am Nachmittag in Seattle losfahren, damit man am nächsten Morgen die Fähre nehmen kann. Dies bedeute im Endeffekt einen größeren Zeitverlust.

Gruss Tom
 
G
Gast11879
Gast
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #4
Im Wesentlichen solltet Ihr Euch erst mal durch Reiseführer und auch Reiseberichte hier im Forum ein Bild machen, was die Region so hergibt, um einstufen zu können, was Euch interessiert. Auf Basis dessen müsst Ihr anfangen, eine grobe Route ins Auge zu fassen. Erst dann wird sich rauskristallisieren, welcher der genannten Flughäfen für Euch am praktischsten ist.

Als Tipp für einen Reiseführer nenne ich mal den Reise Know How "Kanada - der ganze Westen".

Aufgrund Eurer Fragen vermute ich, dass Ihr noch nicht allzuviele individuelle Rundreisen gemacht habt. Da findet Ihr in dem Führer dann auch viele allgemeine nützliche Hinweise zur Reiseorganisation zuvor zuhause und vor Ort und natürlich Routentipps.
 
G
Gast14603
Gast
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #5
Nach intensivem Überlegen haben wir uns nunmehr für die Westküste Kanadas und gegen die Ostküste entschieden.
Hallo Paul und Anna,

dem Posting von ilnyc schließe ich mich absolut an - wenn Ihr intensiv überlegt habt, müßt Ihr doch Gründe gefunden haben, warum es der Westen und nicht der Osten werden soll :confused:

Eure Fragen deuten aber so ein bißchen darauf hin, daß Ihr weder hinsichtlich "Hinkommen" oder "Dasein" auch nur rudimentäre Ideen oder Erkenntnisse habt.....

was ja nicht wirklich schlimm ist (dafür gibt es ja Reiseführer :smile:) und auch nicht so schnodderig gemeint ist, wie es sich vielleicht liest :w-fahne_2:

Deshalb:

Lest Euch erst einmal ein. Ein (oder besser zwei) Reiseführer sind quasi "Pflicht" und darüber hinaus sind hier im Forum Reiseberichte ohne Ende zu finden, bei deren Lektüre man sicherlich herausfiltern kann, was man selbst gerne sehen und erleben möchte.

Auch bezüglich einer Route ist - glaube ich - hier alles schon geschrieben worden, was überhaupt nur geht.....

Air Berlin fliegt nach Vancouver, Condor auch. Evtl. mal bei Lufthansa gucken, ob man einen Gabelflug Vancouver/Calgary (oder umgekehrt) "schnappen" kann.

Die Möglichkeiten sind wirklich absolut vielfältig -

aber so ein ganz kleines bißchen mehr "Bodensatz" müßt Ihr für Euch selbst schon schaffen.

Ich habe noch nicht so ganz begriffen, aufgrund welcher Erkenntnisse Euer intensives Überlegen die Entscheidung auf Westkanada hat fallen lassen.

Bevor Ihr evtl. enttäuscht seid, solltet Ihr wirklich zunächst einmal lesen, lesen, lesen. Hier oder im Reiseführer.

Detailfragen werden hier sicherlich immer ein offenes Ohr finden.

Viel Vorfreude beim Lesen über das, was Ihr vorhabt!

Und......

'n Gruß von Hamburch nach Hamburch :biggrin:

Harry
 
B
Blue Sky
Amerika Tourist
Registriert seit
23. Februar 2010
Beiträge
119
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #6
Hallo,
wäre ich an eurer Stelle und zum ersten Mal in Kanada, würde ich bis Calgary fliegen. Dort mein Womo übernehmen und die klassische Tour von Banff nach Jasper über den Icefields Parkway nehmen. Dafür würde ich ungefähr eine Woche veranschlagen. Meine Route für die 2. Woche wäre dann Mt. Robson - Wells Gray - Kamloops - Revelstoke - Glacier - Yoho - Calgary. Das sind insgesamt ca. 1500 km und die müssten zu schaffen sein. Sicher kann man auf dieser Strecke locker noch mehr Zeit verbringen, nur die habt ihr nicht. Aber auch für diese Strecke ist unbedingt ein guter Reiseführer notwendig, denn diese Runde bietet wirklich viel.

Gruß
Blue Sky
 
P
PaulundAnna
Amerika Fan
Registriert seit
28. April 2010
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #7
vielen dank für die schnellen antworten.

lieber harryhh, für die westküste haben wir uns entschieden, weil wir uns als freunde der natur diesbezüglich vom westen etwas mehr erhoffen. auf der anderen seite verlieren wir so leider die niagara- fälle. aber beides eht aufgrund der entfernung leider nicht. richtig ist allerdings, dass aufgrund der kurzfristigkeit nur eine grobe prüfung durch uns möglich war.

lieber ilnyc, es ist richtig, bislang haben wir nur städtereisen gemacht. dies wird die erste individuelle rundreise (die 2. soll im september in kalifornien folgen)

aufgrund eurer hinweise haben wir uns als erstes entschieden, flüge nach vancouver oder calgary zu suchen. es scheint wohl keinen großen unterschied zu machen, von welcher dieser beides städte man aus startet. weiterhin werden wir uns heute noch zu thalia aufmachen, um uns schlauer zu machen, so dass wir heute abend oder spätestens morgen unsere wünsche konkretisieren zu können.

lg an alle !
 
G
Gast11879
Gast
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #8
Niagara muss man nicht zwingend streichen. Meine West-Kanada-Reise habe ich mit einem Stopover in Toronto kombiniert und wir sind dann mit dem Bus zu den Fällen gefahren und am nächsten Tag weiter nach Vancouver. Der Aufpreis für diese Flugunterbrechung war ziemlich gering.

Nochmal: denkt Euch erst die GROBE Route aus. Feinheiten können später kommen.

Ich halte nichts davon, blind einen Flug zu buchen und dann festzustellen, dass z. B. bei Start in Vancouver die teuren Unterkunftsorte (Lake Louise, Jasper) an Wochenenden oder an ausgebuchten Tagen liegen, würde man in Calgary starten, das aber unproblematisch wäre. Gleiches gilt für den Mietwagen.
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.128
Reaktionswert
80
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #9
aufgrund eurer hinweise haben wir uns als erstes entschieden, flüge nach vancouver oder calgary zu suchen. es scheint wohl keinen großen unterschied zu machen, von welcher dieser beides städte man aus startet.
Hallo,

aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen bei Einwegmieten für PKW's macht es schon Sinn, dass man sich vorher etwas Gedanken macht, denn ansonsten fallen unötige Gebühren an.

Außerdem fliegen nach Vancouver die meisten Charterfluggesellschaften. Calgary & Edmonton werden hauptsächlcih von Linienfluggesellschaften angeflogen und die Charterfluggesellschaften meiden eher Calgary % Edmonton (Ausnahme: Airtransat). Wenn ihr möglichst preiswert fliegen wollt, kann daher der Zielflughafen schon eine wichtige Rolle spielen.

Gruss Tom
 
B
Blue Sky
Amerika Tourist
Registriert seit
23. Februar 2010
Beiträge
119
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #10
aufgrund eurer hinweise haben wir uns als erstes entschieden, flüge nach vancouver oder calgary zu suchen. es scheint wohl keinen großen unterschied zu machen, von welcher dieser beides städte man aus startet. weiterhin werden wir uns heute noch zu thalia aufmachen, um uns schlauer zu machen, so dass wir heute abend oder spätestens morgen unsere wünsche konkretisieren zu können.

lg an alle !
Hallo,
es ist schon auch aus Sicht eurer Ziele wichtig, welche Stadt ihr anfliegt. So wie hier schon beschriebn, wenn ihr in die Rockys wollt, habt ihr von CG den kürzeren Anfahrtsweg. Wollt ihr nach Vancouver Island bzw. den Westküstenbereich ist VC zu empfehlen. Oder ihr entscheidet euch für die Einwegtour, dann hat Tom21 alles was flugtechnisch zu beachten ist beschrieben.

Gruß
Blue Sky
 
G
Gast11879
Gast
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #11
Hallo,
aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen bei Einwegmieten für PKW's macht es schon Sinn, dass man sich vorher etwas Gedanken macht, denn ansonsten fallen unötige Gebühren an.
Richtig. Vorher Gedanken machen: über Route, Hotelpreise, Mietwagenangebote (ink. Einwegmieten) etc. und DANN buchen. Aber nicht blind einfach mal Vancouver buchen. Das kann richtig sein, muss es aber nicht. 1-2 Tage für die Recherche vorher anzusetzen, kann nicht schaden. Da sind wir uns sicher alle einig.
 
P
PaulundAnna
Amerika Fan
Registriert seit
28. April 2010
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #12
vielen dank für die vielen tipps. wir kämpfen uns gerade durch die lektüre und die vielen älteren beiträge. ich denke, dass wir bald eine route haben und diese dann euch bekannt geben. anschließend dann flugbuchung etc. lg
 
P
PaulundAnna
Amerika Fan
Registriert seit
28. April 2010
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #13
so, nach eingehender lektüre haben wir nunmehr einen groben überblick, denke ich. geholfen haben uns die älteren beiträge dieses forums, "kanada der westen" von stefal loose sowie "merian live ! kanada, der westen".

die eckpfeiler unserer reise sollen folgende ziele sein:

yoho,
banff,
jasper (auf dieser strecke möchten wir natürlich den icefields parkway genießen),
vancouver,
vancouver islands,
ja, und dann- wenn irgendwie logistisch und kostentechnisch machbar (der beitrag von ilnyc hat uns hoffnung gemacht)- würden wir gerne niagara mitnehmen !

das ist so die grobe richtung. bzgl. folgender orte sind wir uns noch unschlüssig und bitten euch um rat: calgary, kananaskis, wells gray, williams lake, glacier, whistler

wie ist eure meinung ? sind die eckpfeiler machbar oder zu voll gepackt oder fehlt wichtiges ? uns stehen 16 tage inkl. an- und abflug zur verfügung.

ich hoffe, wir schaffen es, aus diesen fragmenten eine schöne route zusammenzustellen.

sollten wir calgary oder vancouver anfliegen ? ehrlich gesagt, juckt es mich bzgl. der flugbuchung in den fingern. lg
 
U
usa-junkie
Newbie
Registriert seit
19. März 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
Ort
Niederkassel
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #14
Hallo

Also, ich persönlich würde den zwischenstop in toronto/niagara nicht machen, da euch dadurch mindestens 2 tage verloren gehen. Das würde ich mir sparen und irgendwann später eine rundreise ab/an toronto planen. Hier kann man einiges sehenswertes miteinander verbinden: toronto, niagara, 1.000 islands, algonquin park (am besten im indian summer!), ottawa, montréal und québec. 2-3 wochen kann man auch in dieser gegend prima verbringen.

Zu eurer geplanten reise:
Wir sind letztes jahr ab calgary in 3 wochen bis vancouver und vancouver island und wieder zurück nach calgary gefahren. Muss man nicht zum startort zurück, sind 2 wochen ok.

Generell sollte man nicht dem wahn verfallen, ALLES sehen zu wollen, jeden park und jede sehenswürdigkeit mitnehmen zum müssen. Am ende hechelt man an allem nur vorbei und verbringt einen grossteil des urlaubs nur im auto.

Wo ihr hinfliegt, würde ich letztendlich von den zur verfügung stehenden flügen und den dazu gehörigen preisen abhängig machen. Die preise können schon sehr unterschiedlich sein und es sollte ja auch von den flugtagen einigermaßen passen. Schaut doch mal bei www.swoodoo.com.

Calgary ist wenig sehenswert, hier muss man nicht allzu viel zeit einplanen.
Für den abschnitt banff, lake louise/moraine lake, icefields parkway, jasper sollte man schon gut eine woche einplanen – vor allem wenn man noch einen abstecher in den yoho NP plant.
Wells gray hat uns vor allem wegen seiner wasserfälle sehr gut gefallen. Hier kann man einige schöne wanderungen machen und gut 1-2 tage verbringen. Unser highlight war, dass wir hier endlich die lang ersehnten bären gesehen haben :laugh:
Wenn die zeit nicht reicht, könnte man diesen abstecher aber notfalls zu gunsten anderer ziele wegstreichen, weil sooo furchtbar viel gibt es dann doch wieder nicht zu sehen.
Auch über whistler kann man sich streiten. Wir waren hier eine nacht und konnten uns ein bisschen dort umsehen. Ist ein ganz hübsches städtchen mit netten restaurants und geschäften – meiner meinung nach viel mehr auch nicht. Für eine nacht als zwischenstopp ok.
Danach sind wir für 3 nächte nach vancouver island gefahren. 3 nächte sind absolutes minimum, sonst lohnt sich auch die überfahrt eigentlich nicht. Wir waren leider nur in tofino im westen von vancouver island. dort ist es super schön! Aber z.b. victoria im osten soll auch sehr schön sein. Somit könnte man problemlos eine ganze woche auf der insel verbringen, ohne sich zu langweilen.
In vancouver sollte man schon 2 ganze tage zur verfügung haben, aber sicherlich „schafft“ man die wichtigen sehenswürdigkeiten auch an einem tag. Vancouver ist echt wunderschön, ein bisschen zeit sollte man sich schon nehmen.

Ich würde wie bereits geschrieben, etwa eine woche für die NPs (banff, jasper, yoho) einplanen und die zweite woche für vancouver und vancouver island. Oder aber ihr streicht vancouver island und nehmt euch die zeit für wells gray und whistler. Das müsst ihr nach eigenen vorlieben entscheiden.

Plant doch mal bei www.mapquest.com grob eure etappen, damit ihr ein gefühl für die zu fahrenden entfernungen bekommt. Vieles sieht auf der karte so klein aus und in wirklichkeit verbergen sich dahinter ungeahnte kilometer. Aus erfahrung sollte eine tagesetappe, auf der man sich hier und dort etwas ansehen und nicht immer nur weiterhetzen will, nicht mehr als 300 kilometer haben.
Die zeitangaben bei mapquest sind allerdings etwas mit vorsicht zu genießen. Man sollte etwa ein drittel draufschlagen, um einen realistischen zeitbedarf zu erhalten.

Viel spaß bei eurer weiteren planung :smile:

Daniela
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #15
Hallo


folgender orte sind wir uns noch unschlüssig und bitten euch um rat: calgary, kananaskis, wells gray, williams lake, glacier, whistler
Ich meine mit der vorhandenen Zeit von 14 Tagen, liegt Kananaskis und Williams Lake sicher nicht mehr drin. Auch Glacier/Revelstoke wird kaum noch realisierbar sein.
Auch würde ich auf den Abstecher Niagara verzichten; engt Dich nur ein zu Ungunsten von BC/AB.
Mach den Osten später einmal.

Ob Du eine Woche für den Jcefield PKWY verwenden willst oder kannst, würde ich auch wetterabhängig gestalten.
Man weiss dort nie, vorallem noch im Juni wie das Wetter so spielt.

Für VI wird es Dir nicht weiter als Nainamo reichen; Zeitaufwand 3 Tage.

Daher sind deine Prioritäten gut einzusetzen.

Gruss

Yukon
 
Erdmännchen
Erdmännchen
Manuela Alfert
Registriert seit
22. Februar 2008
Beiträge
206
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #16
Grüßt Euch!
Vielleicht findet Ihr ein günstiges Angebot über eine Einwegmiete Vancouver - Calgary. Ihr könntet dann über VI nach Bella Coola, durch die NP nach Calgary. Ob dann Niagara noch dran sitzt bezweifel ich leider auch. 16 Tage sind schon sehr knapp.
 
P
PaulundAnna
Amerika Fan
Registriert seit
28. April 2010
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #17
ok, schweren herzens haben wir niagara aus der planung gestrichen. für calgary, kananaskis, williams lake, glacier, whistler wird wohl auch keine zeit sein. bei wells gray schwanken wir noch. auf der karte sieht es so aus, als ob wir hierfür einen ordentlichen schwenker nordwärts machen müssten. fraglich ist, ob sich der zeitaufwand hierfür lohnt. über vancouver islands hören wir nur gutes. da sollten wir wohl mehr zeit als ursprünglich geplant für veranschlagen.

was hält ihr von folgender grobplanung:

ankunft in calgary und auto abholen (entweder 1 übern. o. gleich weiter)
dann gehts los: yoho, banff und jasper (ca. 7 tage)
dann weiter nach vancouver islands (3- 4 tage)
schließlich ca. 2 tage in vancouver verbringen, auto abgeben und rückflug

offen ist uns jetzt, was wir auf der strecke von jasper bis nach vancouver islands mitnehmen. aber das ist dann wohl auch eher was für die feinplanung.

wir freuen mich auf eure meinungen, auch auf deine lieber tom21 ;)

wenn ihr euer "ok" gibt, werden wir morgen nach flügen und anschließend nach mietwagen schaun. wirklich nicht ohne so eine kanadareiseplanung...
 
U
usa-junkie
Newbie
Registriert seit
19. März 2010
Beiträge
33
Reaktionswert
0
Ort
Niederkassel
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #18
Hallo!

Hört sich gut an eure grobplanung :smile:

Ab calgary würde ich je nachdem wann ihr landet, direkt richtung banff starten. Die fahrzeit beträgt ca. 2 stunden. In calgary gibt es wirklich nicht viel zu sehen, eine nacht wäre hier im grunde verschwendet.

Ca. 7 tage für die NPs ok.

Die direkte verbindung von jasper bis nach vancouver zum fährterminal (horseshoe bay) gibt mapquest mit ca. 811 km und 9 stunden an. Das ist natürlich an einem tag nicht wirklich entspannt zu schaffen. Also wäre so oder so eine zwischenübernachtung nötig.
Genau auf dem weg – ca. 317 km von jasper entfernt – liegt clearwater, wo die zufahrt in den wells gray park liegt. Es wäre also eine überlegung wert, von jasper auf direktem weg bis clearwater und von dort in den wells gray zu fahren. Das haben wir letztes jahr auch so gemacht, waren am frühen Nachmittag im park und hatten noch genug zeit, uns etwas anzusehen. Dann könntet ihr im park übernachten, hierfür kann ich das Blue Grouse Country Inn B&B empfehlen und am nächsten morgen richtung vancouver starten. Das wären nochmal ca. 500 km.

Etwa in der mitte (ca. 441 km) zwischen jasper und vancouver läge der ort kamloops, der sich auch für eine übernachtung anbieten würde. Hier könnte ich das Riverside B&B empfehlen. Dann wären es bis vancouver noch ca. 370 km.

3-4 tage für vancouver island ok.

Und zum schluss 2 tage vancouver ist auch prima.


Drücke euch die daumen, dass ihr gute flüge bekommt!

Liebe Grüße,
Daniela
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #19
Salutti

Mit den Einschätzungen von USA-junkie gehe ich fast konform.

ankunft in calgary und auto abholen (entweder 1 übern. o. gleich weiter
Nach einem 13 Stunden Flug würde ich ich jetzt ein Hotel in Towntown buchen, nach Ankunft noch etwas die Flanniermeile begehen, übernachten und erst am folgenden Tag Richtung Banff fahren.

whistler wird wohl auch keine zeit sein. bei wells gray schwanken wir noch.
Beim Wells Gray fährst Du ja gezwungenermassen vorbei. Da ist mindestens 1 Uebernachtung Pflicht.
Im weiteren wird es bedeutend stressfreier die Strecke Jasper-VC mit 2 Uebernachtungen zu gestalten.
Die erste, wie erwähnt in Clearwater die zweite mit PW in Whistler. Dort liegt ev. noch die Gondola Fahrt auf die Blackcomb Mts. drin.

Gruss

Yukon
 
P
PaulundAnna
Amerika Fan
Registriert seit
28. April 2010
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Westküste 14.06.-30.06.2010 Beitrag #20
ok, dann können wir ja wells gray mitnehmen, wenn wir eh daran vorbei fahren. auf meiner karte sieht es nur so aus, als müsste ich von jasper aus einen schlenker nordwärts machen, um nach wells gray zu kommen.

ansonsten dürfte die grobroute sowei stehen inkl. zweier zwischenstopps auf dem weg nach vancouver islands.

komme jetzt leider mit der flugbuchung nicht recht voran. wenn ich einen einzelflug hamburg- calgary und einen einzelflug vancouver- hamburg eingebe, sind die preise horrend. im vergleich hierzu wäre ein hin- und rückflug ham- cal oder ham- van sogar günstiger ! mache ich bei der suche etwas falsch ? bin hier über jede hilfe dankbar ! der abreisetag kann zwischen dem 01.06 und 14.06. liegen. da sind wir flexibel. der rückflug sollte jeweils ca. 16 tage später sein. ich versuche mich mal weiter... lg
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben