weniger Steuer als US Citizen?

    Diskutiere weniger Steuer als US Citizen? im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; Der Torhüter der New Jersey Devils ist am Mittwoch US Citizen geworden. Er behält aber die Kanadische Staatsbürgerschaft und plant für Kanada bei den...
Adlerqualle
Adlerqualle
Amerika Kenner
Registriert seit
28. Dezember 2004
Beiträge
464
Reaktionswert
0
Ort
Vernon, NJ
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #1
Der Torhüter der New Jersey Devils ist am Mittwoch US Citizen geworden. Er behält aber die Kanadische Staatsbürgerschaft und plant für Kanada bei den Olympischen Spielen zu starten. Laut presse machen das viele Kanadische Hockey Spieler die in den USA spielen und wohnen aus steuerlichen Gründen.
Meine Frage, zahlen man als US Citizen weniger Steuer als nicht Citizen?
 
F
Floridiana
Ehrenmitglied
Registriert seit
9. September 2001
Beiträge
6.275
Reaktionswert
0
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #2
Nein, man zahlt gleich viel Steuern.
Ich vermute, dass Kanadier in Kanada hoehere Steuern zahlen. Er bezahlt aber Steuern als US Buerger.
 
W
wlan
Amerika Tourist
Registriert seit
23. September 2007
Beiträge
107
Reaktionswert
0
Ort
Bergen County, NJ
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #3
Ich vermute das gleiche wie Floridiana ;)

Einen Unterschied gäbe es nur zwischen Resident und Non-Resident Besteuerung, aber nicht bei Resident und Citizen.
 
G
Gast26218
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #4
steuern in kanada sind deutlich hoeher.
 
B
Brother_Hesekiel
Gesperrt
Registriert seit
30. Oktober 2009
Beiträge
36
Reaktionswert
0
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #5
Einen Unterschied gäbe es nur zwischen Resident und Non-Resident Besteuerung, aber nicht bei Resident und Citizen.
Tatsaechlich? Welchen denn? Nenn' doch mal bitte ein Beispiel . . .
 
W
wlan
Amerika Tourist
Registriert seit
23. September 2007
Beiträge
107
Reaktionswert
0
Ort
Bergen County, NJ
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #6
G
Gast17468
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #7
v.a. Estate Tax.

da gibts den gewaltigen Unterschied zwischen Citizen und GC resident

stirbt der US Buerger Ehepartner eines GC spouses, gibts NULL Steuer Freibetrag, und das gesamte gemeinsame Vermoegen wird als Erbmasse angesehen, zu versteuern mit ca. 35% Federal plus state tax.

sind beide Ehegatten US Buerger sind die ersten 3.5 Millionen steuerfrei

hab das erst kuerzlich durch meinen Anwalt (SHOCK!! ) rausgekriegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
W
wlan
Amerika Tourist
Registriert seit
23. September 2007
Beiträge
107
Reaktionswert
0
Ort
Bergen County, NJ
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #8
WOW! Also gibt's sogar doch noch nen Unterschied zwischen Resident und Citizen.

Ich hatte mich nur mit Income Tax beschäftigt wegen Entsendung. Ist halt überall kompliziert mit der Steuer...
 
G
Gast17468
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #9
ja, war wirklich eine boese Ueberraschung. v.a. da der Tod ja das einzig sichere im Leben ist, LOL. Er wird auf jeden Fall eintreten.

der GG macht gottlob in 10 Tagen die Pruefung.
 
G
Gast26218
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #10
v.a. Estate Tax.

da gibts den gewaltigen Unterschied zwischen Citizen und GC resident

stirbt der US Buerger Ehepartner eines GC spouses, gibts NULL Steuer Freibetrag, und das gesamte gemeinsame Vermoegen wird als Erbmasse angesehen, zu versteuern mit ca. 35% Federal plus state tax.

sind beide Ehegatten US Buerger sind die ersten 3.5 Millionen steuerfrei

hab das erst kuerzlich durch meinen Anwalt (SHOCK!! ) rausgekriegt.
das ist uebrigens einer der hauptgruende der fuer die beibehaltungsgenehmigung angegeben wird (= gruende warum man persoenliche nachteile hat wenn man nicht us citizen wird).


es gibt ueberigens auch situationen wo residents hoeher besteuert werden als non residents.
z.b. new york city resident tax. hier gibt es einen unterschied zwischen "resident" und "steuerlicher resident". wenn man mit einem arbeitsvisum eine kurze, definierte zeit zeit nur dort lebt und arbeit, kann man "steuerlicher non-resident" sein (obwohl man hinsichtlich fuehrerschein etc, eindeutig als resident gilt). der unterschied ist das man als resident ~2% seines bruttoeinkommens als nyc tax bezahlt waehrend als non-resident nur 0.2% faellig werden. die "kurze, definierte zeit" war mal bis zu drei jahren...ist inzwischen aber kuerzer. der nachteil ist, wenn man denn dann doch laenger bleibt (bzw die finanzbehoerden die "kurze definierte zeit" neu "bemessen"), kann rueckwirkend veranlagt werden.

trotzdem interessante geschichte.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast17468
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #11
ja, falls der GC spouse zuerst stirbt, gibts natuerlich den Freibetrag fuer den ueberlebenden US spouse.
Trotzdem war das kein Grund den GG abzumurksen, ausserdem sitzt der ja in der Tinte wenn ich ploetzlich ablebe. Naja, der countdown is on
 
A
Anne66
Newbie
Registriert seit
25. März 2009
Beiträge
14
Reaktionswert
0
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #12
v.a. Estate Tax.

da gibts den gewaltigen Unterschied zwischen Citizen und GC resident

stirbt der US Buerger Ehepartner eines GC spouses, gibts NULL Steuer Freibetrag, und das gesamte gemeinsame Vermoegen wird als Erbmasse angesehen, zu versteuern mit ca. 35% Federal plus state tax.

sind beide Ehegatten US Buerger sind die ersten 3.5 Millionen steuerfrei

hab das erst kuerzlich durch meinen Anwalt (SHOCK!! ) rausgekriegt.
D.h. auch amerikanische Kinder eines GC holders zahlen diese 35% tax ?
Mein Ex -GC holder- lebt in den USA. die Kinder sind US Staatsbuerger. Ich habe eine GC, die ich in den naechsten Tagen aufgeben werde... um solche Geschichten zu vermeiden.
Beziehst du dich auf die Exit Tax. Sind da nicht 600 TUS$ Freibetrag. oder gibt es diesen Freibetrag nicht bei Erbschaft.
Hilfe, wer kennt sich aus. Berichte mehr details von meiner speziellen Lage..
 
G
Gast17468
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #13
nein, alle US Angehoerigen haben den Freibetrag. Nur der einen US Ehepartner ueberlebende GC Holder/spouse wird volle Kanne besteuert
 
mari23
mari23
Ehrenmitglied
Registriert seit
11. Januar 2008
Beiträge
2.155
Reaktionswert
49
Ort
Zentral-FL (urspr. Eifel/Rhld-Pfalz)
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #14
nein, alle US Angehoerigen haben den Freibetrag. Nur der einen US Ehepartner ueberlebende GC Holder/spouse wird volle Kanne besteuert
Das lese ich hier zum erstenmal und das stimmt meiner Meinung nach nicht. Die Anwältin bei JAG (Rechtsabteilung) auf der Base letztes Jahr, wo wir unseren living will gemacht haben, hat gesagt, der Freibetrag sei 1 Mio. US$ (für beide Ehepartner zusammen), ich lese überall, dieser Betrag sei auf 2 Mio. oder noch höher angehoben worden, und zwar auch für GC holder spouses, und deshalb sei das jetzt für die BBG nur noch bei bestimmten Leuten mit viel Vermögen ein gültiger Grund.

Ich habe auch schon danach gegoogelt, bin aber auch noch nicht zu einer eindeutigen Antwort gekommen, was der neuste Stand ist. Weiß jemand, wie der neuste Stand ist?
 
G
Gast17468
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #15
das ist leider nicht wahr. Wir haben das von unserm estate Anwalt frisch im September erfahren.

und es sind haufenweise Quellen online zu finden

http://www.elderlaw.com/estate.html

"Congress' solution was to eliminate in its entirety the marital deduction allowance when property passes from a U.S. citizen spouse to a resident alien surviving spouse. Since the federal estate tax rates are substantial, this poses a problem for people leaving property to someone who does not have U.S. citizenship."

nachdem ich bis jetzt 9 seasons von "JAG" angeschaut hab, bin ich mir ziemlich sicher, dass JAG lawyers keine estate Spezialisten sind. Der einzige Ausweg wenigsten eine gewisse Steuerbegreiung zu kriehen sind Qualified Domestic Trusts, und auch da gibts Obergrenzen

ist das klar genug?

oder hier:

http://bwlaw.blogs.com/estate_planning_bits/2009/06/tax-consequences-of-non-us-citizen-inheritances.html

"However, unlimited amounts may not be left to non-citizen spouses because the government is concerned that in the event that the surviving spouse were to receive the funds without any tax, he or she could leave the country and the U.S. government will never have their chance to tax these assets for estate tax purposes. Therefore, there are limitations on the amount that a non-U.S. citizen surviving spouse may receive without any estate taxes."

ist das klar genug?
einzige Ausnahme sind Qualified Domestic Trusts, und auch da gibts Obergrenzen
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anne66
Newbie
Registriert seit
25. März 2009
Beiträge
14
Reaktionswert
0
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #16
Exit Tax / Erbschaftssteuer

ich lese überall, dieser Betrag sei auf 2 Mio. oder noch höher angehoben worden, und zwar auch für GC holder spouses, und deshalb sei das jetzt für die BBG nur noch bei bestimmten Leuten mit viel Vermögen ein gültiger Grund.
beziehen sich die 2 Mio. vielleicht auf die Exit Steuer? Also, mit dem Erbrecht kenne ich mich leider gar nicht aus, aber zur Exit Tax wird man herangezogen wenn man ein Vermoegen ueber 2 Mio hat oder ein Jahreseinkommen ca. >135 T$ fuer die letzten 5 Jahre.
 
G
Gast17468
Gast
  • weniger Steuer als US Citizen? Beitrag #17
ich weiss nur, dass wenn wir jeder einen Trust haben, vorausgesetzt dass der GG auch Citizen ist koennen wir beide jeweils max je 3.5 Millionen steuerfrei vererben.
Aber mit einer Firma muss man wirklich vorsichtig sein, man will ja auch nicht dass die dann in probate geht und das Gericht bzw. ein eingesetzter teurer Vertreter die Firma fuehrt bis alles geregelt ist.

es gibt ja auch Leute hier, die wie wir mit Investor Visa gekommen sind und jetzt GC und/oder Citizenship haben, oder Spouses, wo Vermoegen da ist.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben