Wechsel der Staatsangehörigkeit?

    Diskutiere Wechsel der Staatsangehörigkeit? im Family & USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo Liebe Amerika Gemeinde! :ami01: Ich heiße Kayla, bin 19 Jahre alt und komme aus dem schönen Süden Deutschlands. Ich habe vor, meine...
  • Schlagworte
    deutsch-amerikanisch nationalität wechsel
K
kayla.yzfr6
Newbie
Registriert seit
3. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #1
Hallo Liebe Amerika Gemeinde! :ami01:

Ich heiße Kayla, bin 19 Jahre alt und komme aus dem schönen
Süden Deutschlands.

Ich habe vor, meine Staatsbürgerschaft zu ändern und wollte euch um
Rat und Informationen fragen.

Ich bin in den USA geboren (North Dakorta) und habe somit eine amerikanische
Geburtsurkunde mit der ich jederzeit meine Staatsbürgerschaft ändern kann.
Ich lebe seit ich 3 Monate alt bin ich Deutschland - da meine Mutter deutsch
und mein Vater Amerikaner - und musste mich mit 18 leider für eine der
Beiden entscheiden. Ich entschied mich für die Deutsche.

Nach meinem Abitur möchte ich für ein paar Monate in die USA zu meiner
Familie, dort meine Sprache verbessern und etwas Geld verdienen.

Nun bin ich am überlegen, die Staatsangehörigkeit zu wechseln und
wollte euch fragen, welche Einschränkungen das für mich und mein weiteres
Leben in Deutschland hat in Bezug auf Studium, der Arbeitswelt und
vielem mehr?
Gäbe es auch Vorteile?

Ich würde mich über Tipps und Ratschläge freuen.
Vielen Dank im Vorraus!

Liebe Grüße,
Kayla :smile:
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #2
meines Wissens nach solltest du beide Staatsangehoerigkeiten haben koennen. aber warte mal auf die Experten, die wissen das wahrscheinlich besser.
 
G
Gast42369
Gast
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #3
Du willst deine Deutsche ablegen, oder ne doppelte Beantragen?

Wenn du deine Deutsche ablegst, hat das für dich erhebliche Nachtteile in Deutschland,... angefangen bei der Aufenthaltsgenigung und so weiter, du bist dann Ausländer und
 
T
TexasLady
Here I am!
Registriert seit
19. Dezember 2008
Beiträge
49
Reaktionswert
0
Ort
big bayou city Houston
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #4
Staatsbürgerschaft "wechseln"???

Nach meinem Abitur möchte ich für ein paar Monate in die USA zu meiner
Familie, dort meine Sprache verbessern und etwas Geld verdienen.

Nun bin ich am überlegen, die Staatsangehörigkeit zu wechseln und
wollte euch fragen, welche Einschränkungen das für mich und mein weiteres
Leben in Deutschland hat in Bezug auf Studium, der Arbeitswelt und
vielem mehr?
Gäbe es auch Vorteile?
Wie wechseln? So wie ein Kleid oder was? :eek: Bin gespannt, was die Experten hierzu zu sagen haben, aber das würde mich wundern, wenn man die Staatsbürgerschaft einfach mal so hin- und herwechseln könnte! Schließlich hat man Dir ja schon mal die Freiheit zugestanden, Dich für eine der beiden Nationen zu entscheiden...
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #5
Da du in den USA geboren bist, hast du sowieso beide Staatsbuergerschaften. Da brauchst du nix abzulegen. Du musst dich lediglich ans US Konsulat wenden und dir einen US Pass ausstellen lassen.

Wer genau sagt denn, dass du dich fuer einer der beiden mit 18 entscheiden musstest? Was genau hast du denn da gemacht? Irgendwas unterschrieben und die Amerikanische abgelegt? :confused:
 
K
kayla.yzfr6
Newbie
Registriert seit
3. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #6
Im enteffekt habe ich rein garnichts gemacht!

Soweit ich weiß darf man aber Beide
nicht mehr haben, sondern muss sich für eines der Beiden entscheiden.
Dementsprechend könnte ich bei einem Wechsel nur die unbefristete
Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung beantragen.

Das ich allerdings noch ein Anrecht auf Beide habe, ist mir völlig neu.

Danke für die bisherigen Antworten!

Grüße,
Kayla
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #7
Im enteffekt habe ich rein garnichts gemacht!

Soweit ich weiß darf man aber Beide
nicht mehr haben, sondern muss sich für eines der Beiden entscheiden.
Dementsprechend könnte ich bei einem Wechsel nur die unbefristete
Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung beantragen.

Das ich allerdings noch ein Anrecht auf Beide habe, ist mir völlig neu.

Danke für die bisherigen Antworten!

Grüße,
Kayla
Klar hast du die, weil du quasi hineingeboren wurdest.

Viele in USA geborene Kinder unserer Mitglieder hier, oder Kinder mit einem US Elternteil haben die doppelte Staatsangehoerigkeit.

Du musst lediglich einen US Pass beantragen.

Anders sieht das aus, wenn man als Erwachsener die US Staatsangehoerigkeit annehmen moechte. Dann benoetigt man eine Genehmigung fuer Deutschland. Das entfaellt bei dir aber, weil du von Geburt an Amerikanerin bist.

Guck mal hier fuer den Pass:
http://germany.usembassy.gov/acs/passport_issuance.html
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #8
und hier mal ganz offiziell:

Welche Staatsangehörigkeit hat unser Kind?

Als Kind mindestens eines deutschen Elternteils hat Ihr Kind durch Geburt automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit erworben. Weitere Schritte zur Registrierung oder Bestätigung der deutschen Staatsangehörigkeit sind nicht erforderlich. Durch Geburt in den USA hat Ihr Kind zusätzlich zur deutschen auch die amerikanische Staatsangehörigkeit erworben. Eine spätere Entscheidung zwischen seinen beiden Staatsangehörigkeiten ist nicht erforderlich. Ihr Kind wird somit dauerhaft beide Staatsangehörigkeiten innehaben.

http://www.germany.info/Vertretung/usa/de/06__FAQ/03__Kindes/__FAQ__Geburt__eines__Kindes.html
 
S
Stern
Amerikaner
Registriert seit
28. Juni 2008
Beiträge
1.220
Reaktionswert
1
Ort
TN
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #9
Im enteffekt habe ich rein garnichts gemacht!

Soweit ich weiß darf man aber Beide
nicht mehr haben, sondern muss sich für eines der Beiden entscheiden.
Dementsprechend könnte ich bei einem Wechsel nur die unbefristete
Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung beantragen.

Das ich allerdings noch ein Anrecht auf Beide habe, ist mir völlig neu.

Danke für die bisherigen Antworten!

Grüße,
Kayla
Du bist per Geburt doppelte Staatsbuergerin und musst dich nicht entscheiden, das kann ich dir garantieren. Sowohl Deutschland als die USA tolerieren die doppelte Stabue, die per Geburt erworben wird (nicht zu verwechseln mit der doppelten Stabue per Einbuergerung). Ich bin uebrigens in genau derselben Situation und musste mich selbstverstaendlich nicht entscheiden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #10
Hi,

unsere Tochter hat auch beide Staatsbuergerschaften (und bereits beide Reisepaesse). Sie ist in den USA geboren und von uns zwei Deutschen. Sie muss sich NICHT wenn sie 18 wird (warum 18?? In den USA ist Volljaehrigkeit mit 21) sondern kann bis zum Lebensende beide Staatsbuergerschaften tragen.

Anders sieht es mir ihren zukuenftigen Kindern aus. Da wir zusaetzlich eine Deutsche Geburtsurkunde beantragt haben hab auch ihre Kinder die Deutsche Staatsbuergerschaft bei Geburt im Ausland. Fuer die Amerikanische muss sie so viel ich weiss vor der Geburt eine bestimmte Zeit in den USA gelebt haben oder eben das Kind wieder in den USA bekommen.

Gruss teaki
 
G
geoduck
Ehrenmitglied
Registriert seit
6. September 2007
Beiträge
11.603
Reaktionswert
73
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #11
Hi,

unsere Tochter hat auch beide Staatsbuergerschaften (und bereits beide Reisepaesse). Sie ist in den USA geboren und von uns zwei Deutschen. Sie muss sich NICHT wenn sie 18 wird (warum 18?? In den USA ist Volljaehrigkeit mit 21) sondern kann bis zum Lebensende beide Staatsbuergerschaften tragen.

Anders sieht es mir ihren zukuenftigen Kindern aus. Da wir zusaetzlich eine Deutsche Geburtsurkunde beantragt haben hab auch ihre Kinder die Deutsche Staatsbuergerschaft bei Geburt im Ausland. Fuer die Amerikanische muss sie so viel ich weiss vor der Geburt eine bestimmte Zeit in den USA gelebt haben oder eben das Kind wieder in den USA bekommen.

Gruss teaki
In den USa ist man mit 18 volljaehrig. Man darf erst mit 21 Alkohol trinken.
 
B
Beate
Oh, tatsächlich?
Registriert seit
9. Dezember 2001
Beiträge
4.070
Reaktionswert
0
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #12
K
kayla.yzfr6
Newbie
Registriert seit
3. März 2010
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #13
Hey, das sind ja super Neuigkeiten!

Das Einzige, das mich verwirrt ist dass ich immer wieder höre,
dass man sich nach deutschem Recht für eines der Beiden
entscheiden muss. Den Amerikanern scheint das egal zu sein.



Hier ein paar Zitate:

"ich hatte bis ich 18 war 2 Staatsbürgerschaften Kanada und Deutschland - allerdings musste ich mich dann entscheiden aber nur weil es in Deutchland nicht möglich ist 2 Staatsbürgerschaften zu haben.....

Meine Bekannte hat 2 Pässe Deutsch US Amerikanisch - sie riskiert es einfach...... Ich hätte angst staatenlos zu werden "



"seit August 2007 kann man die Staatsbürgerschaft eines anderen EU-Staates (oder Schweiz oder ein Staat mit einem völkerrechtlichen Vertrag mit Deutschland) annehmen ohne seine deutsche Staatbürgerschaft zu verlieren.

Ich zitiere hier mal:

Mit Art. 5 Nr. 15 des Gesetzes zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union vom 19. August 2007 wurde Art. 25 Abs. 1 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) geändert:

"Ein Deutscher, der die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, der Schweiz oder eines Staates erwirbt, mit dem die Bundesrepublik Deutschland einen völkerrechtlichen Vertrag nach §12 Abs.3 StAG geschlossen hat, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit nicht mehr." "


"der Besitz von mehreren Staatsangehörigkeiten ist eine Ausnahme. (Und es gibt viele Ausnahmen ...)

Normalerweise verliert ein deutscher Staatsbürger, der eine andere Staatsbürgerschaft annimmt, automatisch seine deutsche Staatsbürgerschaft. Außer, er hat eine Beibehaltungsgenehmigung (BBG) beantragt (u. diese wurde auch bewilligt).

Eine BBG muss nicht beantragt werden, wenn man sich als Deutscher in einem EU-Staat od. der Schweiz einbürgern lassen möchte. (Rechtslage ab 28.07.2007)

Das Ganze ist im Staatsangehörigkeitsgesetz geregelt:

"§ 25 StAG: Ein Deutscher, der freiwillig eine fremde Staatsangehörigkeit erwirbt, verliert dadurch automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, es sei denn, er ist im Besitz einer Beibehaltungsgenehmigung nach § 25 Abs. 2. Auf diese besteht jedoch kein Anspruch."

Bspw. hier nachzulesen: http://www.123recht.net/T%C3%BCrkische-o…

Eine Ausnahme gilt auch noch, wenn die zweite Staatsbürgerschaft nicht freiwillig angenommen sondern automatisch verliehen wird. Ist in manchen Ländern bei binationalen Eheschließungen so. Und Kinder aus binationalen Ehen können bis zum 18. Lebensjahr ebenfalls mehrere Staatsbürgerschaften besitzen, müssen sich dann aber für eine entscheiden.

Die BBG muss bei den örtlichen Konsulaten beim Bundesverwaltungsamt beantragt werden.

Du kannst Dich hier (Bundesverwaltungsamt) näher informieren: http://www.bva.bund.de/cln_047/nn_372242…
und unter: http://www.bva.bund.de/cln_047/nn_385304…"


Grüßle
 
Zuletzt bearbeitet:
R
rweb
Tourist
Registriert seit
23. September 2008
Beiträge
1.540
Reaktionswert
0
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #14
Anders sieht es mir ihren zukuenftigen Kindern aus. Da wir zusaetzlich eine Deutsche Geburtsurkunde beantragt haben hab auch ihre Kinder die Deutsche Staatsbuergerschaft bei Geburt im Ausland.
Das ist falsch. Die deutsche Geburtsurkunde bzw. -anzeige ist hierzu vollkommen irrelevant.
Ich hatte das schonmal zusammengefasst:
https://www.amerika-forum.de/threads/57998-kind-in-usa-geborenalle-fragen-zu-behoerdenkram-reisepaessen-etc/page18?p=1218027#post1218027
 
S
Stern
Amerikaner
Registriert seit
28. Juni 2008
Beiträge
1.220
Reaktionswert
1
Ort
TN
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #15
Hey, das sind ja super Neuigkeiten!

Das Einzige, das mich verwirrt ist dass ich immer wieder höre,
dass man sich nach deutschem Recht für eines der Beiden
entscheiden muss. Den Amerikanern scheint das egal zu sein.
Diese Zitate beziehen sich nicht auf deinen Fall. Wuerdest du auf Antrag eingebuergert, muesstest du eine BBG haben. Das wirst du aber nicht, denn du bist per Geburt doppelte Staatsbuergerin.

Mir ist uebrigens von unwissenden Beamten aehnlicher Unsinn wie dir erzaehlt worden. Dieses Geruecht ist einfach nicht auszurotten.

Hier mal die auf dich zutreffenden Links:

USA:
http://travel.state.gov/travel/cis_pa_tw/cis/cis_1753.html
"U.S. law does not mention dual nationality or require a person to choose one citizenship or another. Also, a person who is automatically granted another citizenship does not risk losing U.S. citizenship."

Deutschland
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Infoservice/FAQ/Staatsangehoerigkeit/06-MehrfachStA.html
"...wenn Ihr Kind durch Geburt automatisch zwei Staatsangehörigkeiten erworben hat (die deutsche durch Abstammung), ist eine spätere Entscheidung zwischen den beiden Staatsangehörigkeiten aus deutscher Sicht nicht erforderlich. Ihr Kind ist also dauerhaft Doppelstaater."

Lass dich nicht stressen, du musst nicht waehlen. Ich konnte sogar BEIDE an mein Kind weitergeben. :)
 
Samojede
Samojede
HalberAmi
Registriert seit
4. März 2010
Beiträge
196
Reaktionswert
0
Ort
OR,...........
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #16
Hmmmm........

...................,ich bin verwirrt!!!!

Ich lebe seit 39 Jahren in Deutschland, bin aber in der USA geboren. Meine Mutter war Deutsche, mein Vater ist Amerikaner. Mit 3 Monaten bin ich nach Deutschland gekommen (ich hatte ja keine Wahl!).

Ich habe nie die Deutsche Staatsbürgerschaft gehabt, hätte sie aber haben können, wenn ich die amerikanische abgegeben hätte. So wurde mir das von verschiedenen Ämtern gesagt.


Und jetzt sagt Ihr ich habe anspruch auf beide???:confused:


Gruß Patrick
 
silky
silky
Wife of the Big Dog
Registriert seit
5. Juni 2009
Beiträge
3.295
Reaktionswert
0
Ort
zuhause
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #17
Vielleicht war das mal frueher so,dass man sich entscheiden musste:confused: Ich glaube aber mal gehoert zu haben,dass sich das geaendert hat :confused: wann weiss ich nicht
 
R
rweb
Tourist
Registriert seit
23. September 2008
Beiträge
1.540
Reaktionswert
0
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #18
Ich lebe seit 39 Jahren in Deutschland, bin aber in der USA geboren. Meine Mutter war Deutsche, mein Vater ist Amerikaner. Mit 3 Monaten bin ich nach Deutschland gekommen (ich hatte ja keine Wahl!).

Ich habe nie die Deutsche Staatsbürgerschaft gehabt, hätte sie aber haben können, wenn ich die amerikanische abgegeben hätte. So wurde mir das von verschiedenen Ämtern gesagt.

Und jetzt sagt Ihr ich habe anspruch auf beide???:confused:
Ich fuerchte nein.
Vor 1974 war deutsches Staatsbuergerschaftsrecht so, dass nur der Vater relevant fuer die Weitergabe war (grob gesagt). Dem Unsinn hat dann irgendwann das Verfassungsgericht ein Ende gemacht, und es gab dann eine Frist bis Ende 1977, bis dahin konnten alle Betroffenen die deutsche Staatsbuergerschaft beanspruchen.
Ich fuerchte, diesen Termin haben Deine Eltern versaeumt -- ansonsten haettest Du beide Staatsangehoerigkeiten.

Ich bin da aber nicht 100% sicher, vielleicht weiss ja sonst wer noch was.
 
S
Stern
Amerikaner
Registriert seit
28. Juni 2008
Beiträge
1.220
Reaktionswert
1
Ort
TN
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #19
Ich bin da aber nicht 100% sicher, vielleicht weiss ja sonst wer noch was.
Genauso wars. Ich bekam Anfang der 1970er eine Urkunde ueber den "Erwerb der deutschen Staatsbuergerschaft durch Erklaerung". Meine deutsche Mutter hat dies fuer mich beantragt.
 
Samojede
Samojede
HalberAmi
Registriert seit
4. März 2010
Beiträge
196
Reaktionswert
0
Ort
OR,...........
  • Wechsel der Staatsangehörigkeit? Beitrag #20
Aber wie sieht das heute aus, wenn ich die Deutsche beantrage, darf ich dann die Amerikanische behalten?
Würde das Leben in manchen Situationen doch erleichtern!!

Gruß Patrick
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben