Washboard Road

    Diskutiere Washboard Road im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo Leute Ich war vor Jahren von Moab(UT) über Salina(UT) nach Tonopah(NV) unterwegs. Irgendwo auf der Strecke war eine extrem "wellige" Strasse...
herm
herm
Newbie
Registriert seit
7. Februar 2005
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Herdern (CH)
  • Washboard Road Beitrag #1
Hallo Leute
Ich war vor Jahren von Moab(UT) über Salina(UT) nach Tonopah(NV) unterwegs.
Irgendwo auf der Strecke war eine extrem "wellige" Strasse. Wo war das?????
Man nahm automatisch den Fuss vom Gas weil man Angst hatte abzuheben.

Danke hermhttps://www.amerika-forum.de/yabbimages/05.gif
https://www.amerika-forum.de/yabbimages/05.gif
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Washboard Road Beitrag #2
Hi Herm ! Die Dib Straße ist garantiert der Hwy. 375 zwischen Ash Springs
und Warm Springs etwa 150km direkt nördlich von Las Vegas. Aber
warum den Fuß vom Gas ? Da kann man doch herrlich Achterbahn fahren!!
Noch so eine Strecke ist da unterhalb von Lake Havazu zwischen Parker
und Bouse in Arizona. Und die extremsten Dibs habe ich in Tucson erlebt,
am westlichen Rand der Stadt, der Camino de Oeste, da sind die Dibs
so hoch, bzw. tief, da verschwindet ein kompletter RV drin. Grüßle HANS
 
herm
herm
Newbie
Registriert seit
7. Februar 2005
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Herdern (CH)
  • Washboard Road Beitrag #3
Besten Dank Hans

würde passen, könnte diese Strecke sein. [smiley=08]
Auch wir sind Fan's dieser Gegend. Gehen etwa zum 4 -ten mal hin.
L.A, Palm Springs, Bouse, Parker, Lake Havasu, Kingman, Bagdad, Sedona, Chinle, Moab, Escalante NP, Bryce, Las Vegas, Warm Springs, Tonopah, Death Valley, Lee Vining, Josemity, San Francisco, L.A soll unsere Route sein. Hast Du noch spez. Tips?
Was genau bedeutet Dip?

Gruss herm
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Washboard Road Beitrag #4
Hi Herm ! Dibs sind normalerweise die künstlich eingezogene Bodenschwellen,
so hoch das man nur drüber schleichen kann ohne das am Unterboden was
kaputt geht. Davon abgeleitet warnen die Amis auch vor deiner Waschbrett-
straße mit den Hinweisen - Caution, Dibs next 5 Miles – oder so in der Rich-
tung. Daß ihr schon ein paar mal drüben wart, sieht man an der Routen-
führung. Wenn ihr da von Sedona aus Richtung Chinle reitet, da müßtet ihr
zwangsläufig nach Holbrook/Petrified Forest kommen. Ich kenne euren Zeit-
plan nicht, aber diesen Park unbedingt mitnehmen. Ist auch nicht der kleinste,
so daß man einen halben Tag einplanen sollte, denn er hat ja nicht nur das ver-
steinerte Holz zu bieten, sondern auch die Tipis, Hügel wie Indianerzelte und
als absoluten Höhepunkt die Painted Desert, die allerdings ohne Fernglas kaum zur Geltung kommt, mit Fernglas willst du gar nicht mehr weg da. Und was
Chinle betrifft, so hoffe ich doch, daß ihr euch schon etwas mit dem Canyon
de Chelly beschäftigt habt. Auch für andere Interessenten. Der „ Schei“ hat
die Form eines Y und um beide Rims zu befahren kommt man hin und zurück
auf stolze 140 km. Also entscheidet man sich zwangsläufig für einen, welchen
kann und will ich nicht empfehlen. Als wir 1996 da waren und da runter ge-
schaut haben, gabs für mich nur ein Ziel, da muß man rein. Ist aber Indianer-
land, man kann nur geführte Touren machen. Morgens um 9 oder auch mittags
um 13 Uhr. War damals nicht möglich, weil ich gar nicht mit so einem herr-
lichen Naturwunder gerechnet hatte. Wir haben es bis heute nicht geschafft,
weil wir meistens Neulinge dabei hatten und er doch etwas abseits liegt. Aber
dieses Jahr steht er auf dem Programm und wir haben schon eine individuelle
Jeeptour mit Navajo Skyhorse gebucht. Sechs Stunden die Spider Rock Tour.
schaut doch mal rein bei www.terragalleria.com und weiter über america >
arizona > canyon de chelley ( von denen falsch geschrieben ) und auch unter
www.canyondechellytours.com . Viel Spass beim anschauen. Grüßle HANS [smiley=08] ;D
 
herm
herm
Newbie
Registriert seit
7. Februar 2005
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Herdern (CH)
  • Washboard Road Beitrag #5
Hi Hans Besten Dank für die Antwort. 1998 fuhren wir von Memphis über Nashville nach St. Louis. Von hier die Route 66 bis L.A und weiter nach S.F. 7 Wochen waren wir mit dem Auto unterwegs. Der Petrified Forest und Painted Desert haben wir gesehen. Super!
Canyon de Chelly ist auf dem Plan natürlich auch ,zum 3. mal, der Arches-NP. Genauere Ziele sind noch nicht festgelegt, mehr später.
Unsere Reise soll von Ende August bis Ende Sept. dauern, evt. auch 5 Wochen.

Gruss herm
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben