Vorteile D-USA und verwandte Themen

    Diskutiere Vorteile D-USA und verwandte Themen im USA Lounge Forum im Bereich USA Allgemein; Hi Würde mich sehr darüber freuen wenn ich mir Vorteile von USA bzw Deutschland nennt oder auch Nachteile von beiden Ländern!
M
Mackie
Newbie
Registriert seit
29. November 2004
Beiträge
10
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #1
Hi

Würde mich sehr darüber freuen wenn ich mir Vorteile von USA bzw Deutschland nennt oder auch Nachteile von beiden Ländern!
 
A
Anzeige
Re: Vorteile D-USA und verwandte Themen
der_Jens
der_Jens
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
27. November 2004
Beiträge
662
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #2
Hi Macki,

denke das ist für jeden Unterschiedlich ...

Aber für mich:

Pros:

USA:
- Freunde (und fast 2nd family)
- Die (von mir aus auch oberflächliche) freundlichkeit .. könnte in einige Unterpunkte gegliedert werden....
- Mit viel Arbeit mehr zu erreichen als hier mit derselben Anstrengung.
- Wetter, kommt drauf an wo
- Viele kleinigkeiten die das Leben angenehm machen...

Deutschland:
- Familie, Freunde
- ein 'sicheren' Arbeitsplatz
- ne Gewisse Sicherheit falls meine Arbeit doch nicht sicher ist .. (denke aber das brauch ich nicht ;) )

Contras:

USA:
- bei 0 Anfangen ... (aber man kann sich ja vorher scho a bissel absichern)
- Familie und Freunde fehlen..
- Mann muss sich um sein Leben selber kümmern (seh ich aber eher als Vorteil)

DE:
- Freunde und meine US-fam fehlen mir
- Eng, Unfreundlich, Festgefahren ...
- Die Politik in DE (aber anderes Forum, könnte auch für US gelten aber bin ich zu wenig informiert)
- Einfach mich hier nicht Wohlfühlen ...


2B continued ...

lg,
Jens
 
Cloedi
Cloedi
Gouverneur
Registriert seit
22. August 2002
Beiträge
1.881
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #3
Von mir wirst du momentan nicht so viel positives ueber die Staaten hoeren, da ich gerade unter Heimweh leide.

Pro USA:
positive, easygoing attitude
shoppen 24/7
der beruehmte class ceiling scheint eher durchdringbar
Wirtschaftspolitik, die Unternehmertum unterstuetzt

Contra USA:
da hier eben Kapitalismus pur (naja fast) herrscht, geht immer alles um Geld, Geld, Geld...und Konsum, Konsum, Konsum. Wenn du kein Geld hast, ist es teilweise echt aetzend, weil es generell halt weniger community property gibt, du aber jeden Tag den Dingen ausgesetzt bist, die du haben willst.
Gerade am Anfang fuehlt man sich als employee total ausgenutzt. Ich sage nur cubicle a la office space. Manchmal kommt mir der amerikanisce Traum als Farce vor.

Contra D - ist hauptsachlich ein Kritik an der dt. Mentalitaet
Ueberheblichkeit
Pessimismus
fehlende Initiative,
immer diese Erwartungshaltung
Status-denken
Wirtschaft

Pro D
Landschaft
Familie, Freunde, Bekanntschaften
Qualitaet der Wohnungen
deutsches Radio
meine "gewohnte" Heimat und Tradition
weniger Kommerz (aber das wird auch noch hahaha)
weniger Oberflaechichkeit
europaeische "Kultur" und die Naehe zu anderen Laendern
 
T
Tanaka
Ehrenmitglied
Registriert seit
16. November 2003
Beiträge
2.455
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #4
Hey Claudi

Hoffentlich geht das Heimweh bald wieder weg!

Ich fuehle mich hier in den USA eigentlich ganz wohl, was mich aber stoert, ist (wie Claudi schon gesagt hat) der Konsum. Hier dreht sich alles nur ums einkaufen. Statt gemeinsam zum wandern zu gehen (was es hier in Georgia eh nicht gibt), gehen die Familien gemeinsam zum shoppen.

Pro USA (Georgia):
das Wetter!!!
die Freundlichkeit der (meisten) Leute
die Menschen sind positiver, jammern nicht so wie in D
central airconditioning und heating :)

Pro D (Oberbayern):
die Landschaft
das Essen
die alten Staedte
Stadtkerne
Strassencafes
die Naehe zu anderen Kulturen
man kann draussen was unternehmen (wandern, joggen, radfahren, bummeln)
bessere Bildung (Georgia hat eines der schlechtesten Schulsysteme)

LG
Sandra
 
Pia
Pia
angeschwemmt....
Registriert seit
23. Februar 2006
Beiträge
11.438
Reaktionswert
0
Ort
wer will's wissen?
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #5
Meine pro`s:
USA:
F R E I H E I T
mehr Service
Menschen sind toleranter
Vielfalt der Kulturen
besseres Wetter (zumindest in "meinem" Staat)
einfach mehr Spaß

DE:
alte, liebgewonnene Traditionen
"gewachsene Freundschaften"
Family
tiefsinnigere Gespräche


Negativ
USA:
gewisse Oberflächlichkeit der Menschen (weiss aber nicht ob das nicht von Staat zu Staat anders ist)

leichte Überheblichkeit und Unwissenheit anderen Ländern gegenüber



DE:
deprimierende allgemeine Wirschaftslage

festgefahrene Lebensweisen, schwer zu ändern oder zu durchbrechen

Der Bürger allgemein ist der Meinung dass nur die Regierung sein Schicksal zum Positiven ändern kann

allgemeine Überalterung
 
D
dorith
Ehrenmitglied
Registriert seit
7. August 2001
Beiträge
2.902
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #6
positiv für .de:

-es ist weit weg von mir :mrgreen:
-das essen
-die landschaft
-alte häuser, städte, etc. - viel history drin
-kuckucksuhren, lederhosen, gamsbart, räuchermännchen, nussknacker, bleikristall, hummelfiguren, rosenthal geschirr, konditorei, linzer torte, schwarzwälderkirschtorte, schildkrötpuppen, café am marktplatz, samstagsmarkt, etc. - auch wenn ich vieles davon nicht richtig hübsch oder gut finde, es macht das land etwas "persönlicher", weil's die kultur definiert (auch wenn sich die bewohner des landes bemühen, das nett zu verstecken und nur für die touristen rauszupacken :) ).
-das haus meiner eltern
-meine beste freundin hat ein telefon in dem land.

negativ für .de:
-es ist in einem tag mit dem flieger erreichbar (will heissen: die hinterbliebenen erwarten, dass man sie immer noch gerne besuchen kommt :lol: )
-schlecht gelaunte menschen
-kalter regen
-warmer regen
-lauer regen
-nieselregen
-dauerregen
-teuer
-zu einschränkend in alle richtungen (bürokratie, persönliche freiheit, berufschancen, schulen, etc.)
-schubladendenken
-kein gutes mexican food
-keine richtig guten steaks, die nicht hof und gut kosten
-keine bagels
-keine klimaanlagen in den häusern
-stressiges autofahren
-stressiges einkaufen
-stressiges leben
-kinder sind eher als dümmliche plagegeister angesehen und werden entsprechend behandelt in schule und im alltag.


positiv für usa:

- weit weg von .de
-gutes wetter
-netter umgangston
-guter umgangston mit kids
-gute schulen
-gute restaurants
-gute autos die man auch bezahlen kann
-hoherluxusstandard
-schöne möbel
-viel platz
-persönlicher entfaltungsfreiraum
-viele lebensoptionen (man kann im wald wohnen, unter der brücke wohnen, im penthouse wohnen, in suburbia wohnen, auf der prärie wohnen, im schloss wohnen, in ner hütte wohnen - egal wo, man ist immer noch teil der gesellschaft (naja, ausnahme:hinter gittern wohnen :) ))
-viele berufschancen:klappt ein job net, kann man einen anderen anfangen. es wird mehr wert auf was man kann gelegt, als darauf, was auf einem schein steht.
-familiensinn ist teil vom alltag

negativ für usa:
-das leben ist hier auch nicht länger, als woanders, und hier könnte man wirklich ein paar extra jahre brauchen. :)
-die regierung im moment. :)
-gun laws nicht strikt genug
 
der_Jens
der_Jens
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
27. November 2004
Beiträge
662
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #7
Zitat von Cloedi:
Contra D -
immer diese Erwartungshaltung
Ne fette Zustimmung von mir... hatte den Punkt nicht aufgeführt, aber echt ein Grund hier rauszuwollen ...
Komme mir in DE manchmal vor wie bei den Möwen in 'findet Nemo' Meins Meins Meins Meins.......

Axo, nochwas mag ich seid gerade nicht ... Mein Finanzamt, haben einfach meinen 1. Wohnsitz nicht als meinen Lebensmittelpunkt anerkannt ... Da könnte ich glatt in die Deutsche Erwartungshaltung verfallen ;) aber bei 5.000 Euronen ist das vieleicht Verständlich ....
We will see .... (könnte das Geld so gut für mein Umzug nach Amiland gebrauchen ;) Ich weiß einfach das ich dieses Jahr die GC gewinne ;) )

Sowas wie Steuerrückzahlungen wie hier in DE wirds wohl in den USA nicht geben ? Aber das hält mich trotzdem nicht hier ;)

lg,
Jens
 
T
tempo
Amerikaner
Registriert seit
15. Oktober 2002
Beiträge
1.029
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #8
Zitat von der_Jens:
Sowas wie Steuerrückzahlungen wie hier in DE wirds wohl in den USA nicht geben ?
Was ist denn das genau?
 
der_Jens
der_Jens
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
27. November 2004
Beiträge
662
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #9
Zitat von tempo:
Zitat von der_Jens:
Sowas wie Steuerrückzahlungen wie hier in DE wirds wohl in den USA nicht geben ?
Was ist denn das genau?
Hmm, Fahrtkosten, doppelte Haushaltsführung, Ausgaben die man für seine Weiterbildung / Job gemacht hat .... einiges was man da einbringen kann. Und das wird halt von dem Lohn den man versteuern muss abgezogen, und so ergibt sich ne Steuerrückzahlung die man zurückbekommt....

lg,
Jens
 
imported_Nele
imported_Nele
Ehrenmitglied
Registriert seit
25. Oktober 2002
Beiträge
4.254
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #10
Du meinst steuermindernde Absetzungen?
Wir koennen z.B. Hauskosten hier von der Steuer absetzen, haben Kinderfreibetraege uvm.
Und insgesamt viel niedrigere Steuern. :D
 
der_Jens
der_Jens
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
27. November 2004
Beiträge
662
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #11
Hi Nele,

zieht Ihr das dann gleich von den Steuern ab ? oder habt Ihr dann einmal im Jahr ne Rückerstatung ??
hmm, wär vieleicht mal nen extra thread wert wie das steuersystem in den USA funzt ... aber bis dahin hab ich noch a bissel ;)

lg,
Jens
 
imported_Nele
imported_Nele
Ehrenmitglied
Registriert seit
25. Oktober 2002
Beiträge
4.254
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #12
Wir machen Einkommensteuererklaerung.
Ich hab keine Ahnung, wie das bei Angestellten funktioniert.
 
T
Tanaka
Ehrenmitglied
Registriert seit
16. November 2003
Beiträge
2.455
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #13
Jens,
auch hier macht man eine Einkommensteuererklaerung, wo man dann solche Sachen wie Mortgage etc. draufsetzen kann.
Man bekommt auch diverse Freibetraege. Was es z.b. nicht gibt, ist eine Kilometerpauschale zur Arbeitsstaette, aber du kannst Bildungskosten etc. absetzen.
Wenn's dich interessiert, kannst du ja mal hier reinschauen
http://www.irs.ustreas.gov/
 
T
tempo
Amerikaner
Registriert seit
15. Oktober 2002
Beiträge
1.029
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #14
Zitat von der_Jens:
zieht Ihr das dann gleich von den Steuern ab ? oder habt Ihr dann einmal im Jahr ne Rückerstatung ??
hmm, wär vieleicht mal nen extra thread wert wie das steuersystem in den USA funzt ... aber bis dahin hab ich noch a bissel ;)
Am Ende des Jahres (genauer: zwischen Jan 31 und April 15) muss man eine Steuererklaerung einschicken, bei der Rueckerstattung (oder Zusatzzahlung - seltener, kommt z.B. von Aktienverkaeufen) berechnet wird.

Die direkte Steuerrueckhaltung waehrend des Jahres kann man aufgrund geschaetzter Absetzungen/Freibetraege entsprchend reduzieren lassen, indem man das dafuer verwendete Formular, das der Arbeitgeber bekommt, entsprechend ausfuellt. Ich habe das dieses Jahr viermal geaendert, bis die Steuerrueckhaltung klein genug erschien.
 
J
jimbomatic
Gouverneur
Registriert seit
7. März 2003
Beiträge
1.652
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #15
pro usa:
guenstigere studiengebuehren als auf ner deutschen privat uni
wetter!!!!
bars und geschaefte 24/7
weniger spiesbuergerlichkeit
euro kurs
platz ,das land ist gross
mehr berufschancen,aufstiegschancen


pro d land :
liberaler
weniger polizei ,ueberwachung
weniger waffen
oeffentliche verkehrsmittel
schulsystem vor dert uni,bzw. college
fuehle mich in d land freier
buergersteige und radwege
bessere strassen
bundesliga im fehrnsehen
lebensmittel haben besseres preis leistungs verhaeltniss

alles bezieht sich hier auf mein leben leben im pott und in suedlousiana.sprich alles gilt nur fuer diese bereiche ,den in CA gibt es sogar radwege und buergersteige. :D
 
Christoph_AWF
Christoph_AWF
Benutzer
Registriert seit
3. Juli 2001
Beiträge
7.868
Reaktionswert
1
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #16
Pro D

- viel Regen (man muss weniger Wasser fuer's Duschen ausgeben)
- viele Deutsche Besserwisser und Gutsmenschen (man braucht selber nicht denken - andere wissen es eh besser und entscheiden fuer einen mit = extrem bequem)
- gutes Schulsystem (trotz Pisa haelt man an alt bewaehrtem fest / Traditionen soll man wahren)
- Gewerkschaften (warum Leistung zeigen - man laesst sich einfach nach Alter bezahlen / wer aelter ist, weiss einfach mehr)
- politisches System (man braucht sich keine Sorge machen, dass man eine falsche politische Entscheidung trifft - dafuer hat man Parteien und Politiker die einem muendigen Buerger die laestigen Pflichten der Demokratie abnehmen)
- niedrige Altersgrenze fuer Alkohol und Zigaretten (wenn man schon geringe Aussichten auf eine Lehrstelle hat, hat man wenigstens die Moeglichkeit die Sorgen im Suff hinter sich zu lassen ohne das Gesetz zu brechen)
- Ladenschlussgesetze (da sich ja jeder in seiner Mietswohnung hinter grauen Gardinen versteckt, hat man so wenigstens die Moeglichkeit seine Mitmenschen am Samstag Morgen im Supermarkt zu treffen - und der Bequemlichkeit halber alle auf einmal - das spart Zeit und Mueh)
- Nette Nachbarn die immer alles mitbekommen (wozu einen Ueberwachungsstaat kreieren - man wird doch eh schon bei allem beobachtet und angestarrt?)
- Faire Benzinpreise (einfach der beste Weg auf bequeme Art den Staat zu unterstuetzen und sich erkenntlich zu zeigen fuer die fuersorgliche Versorgung - Autofahren tut man sowieso und so kann man dem Staat noch ein wenig unter die Arme greifen - nennt man soziale Marktwirtschaft)
- Karneval & Fasching (im Februar wenn die Winter-Depressionen ihren Hoehepunkt erreichen, musste man einfach was tun um die Bevoelkerung auf zu muntern - was hilft das besser als hemmungslos alle Beklemmungen und allen Anstand fallen zu lassen und sich 5 Tage am Stueck zu besaufen?! - Wer trinkt, denkt nicht an Revelution und als Politiker lebt es sich so besser - und es hilft der Getraenkeindustrie)

Da waren noch ein paar andere Sachen, aber ich glaube das ist schon mal ein Anfang. ;-) :mrgreen:

Christoph
 
der_Jens
der_Jens
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
27. November 2004
Beiträge
662
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #17
Zitat von Tanaka:
Jens,
auch hier macht man eine Einkommensteuererklaerung, wo man dann solche Sachen wie Mortgage etc. draufsetzen kann.
Man bekommt auch diverse Freibetraege. Was es z.b. nicht gibt, ist eine Kilometerpauschale zur Arbeitsstaette, aber du kannst Bildungskosten etc. absetzen.
Wenn's dich interessiert, kannst du ja mal hier reinschauen
http://www.irs.ustreas.gov/
Danke für den Link, werd ich mal nachher durchstöbern...

Und Tempo auch danke für die Info. Ich glaub mit den Fristen sind se in den USA um einiges strenger als in DE ? Ich hatte meine Steuererklärung für 02 und 03 wnde Oktober abgegeben :roll:

@Christoph: Nur Pro's für DE :lol: :lol: :lol: Willste da nicht wieder zurück ? :D
 
Bianca_76
Bianca_76
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
2. März 2004
Beiträge
717
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #18
@Christoph: :rofl: !!! You made my day :lol: !
 
Christoph_AWF
Christoph_AWF
Benutzer
Registriert seit
3. Juli 2001
Beiträge
7.868
Reaktionswert
1
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #19
Zitat von der_Jens:
@Christoph: Nur Pro's für DE :lol: :lol: :lol: Willste da nicht wieder zurück ? :D
Darf ja da ohne Arbeitserlaubnis nicht mehr arbeiten. Geht also nicht ..... :lol: :lol: :lol:

Christoph
 
D
dorith
Ehrenmitglied
Registriert seit
7. August 2001
Beiträge
2.902
Reaktionswert
0
  • Vorteile D-USA und verwandte Themen Beitrag #20
kannst ja asyl beantragen - die nehmen jeden :mrgreen:

vergess den regenschirm net... :lol:
 
A
Anzeige
Re: Vorteile D-USA und verwandte Themen
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben