Von Denver über Las Vegas nach San Francisco

    Diskutiere Von Denver über Las Vegas nach San Francisco im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo! Obwohl ich schon öfter in den USA war, bin ich erst in den letzten Tagen auf dieses Forum gestoßen. Wir (2P.) fliegen Ende Juli nach NY und...
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Von Denver über Las Vegas nach San Francisco Beitrag #1
Hallo!

Obwohl ich schon öfter in den USA war, bin ich erst in den letzten Tagen auf dieses Forum gestoßen.
Wir (2P.) fliegen Ende Juli nach NY und besuchen dort für einige Tage die Verwandtschaft.
Von NY möchten wir nach Denver fliegen und über LV nach San Francisco mit dem Mietwagen fahren. Wir haben 16 Tage Zeit. Interessenschwerpunkte sind die Nationalparks auf der Strecke zwischen Denver und LV. Der Yosemite Park sollte ebenso dabei sein. Wir unternehmen auch gerne Wanderungen und möchten keinesfalls nur im Auto die Parks abfahren.
Die Strecke ist für uns absolutes Neuland, lediglich in San Francisco waren wir schon.
So sieht unsere Grobplanung aus.

Denver - Great Sand Dunes NP - Mesa Verde - Moab (2-3 ÜN) - Bryce Canyon - Zion NP -GC (North Rim) - LV (2 ÜN) - Yoesemite NP - SFO

Nun meine Fragen:

a) Ist das einfach zuviel für die kurze Zeit?

b) Welche Übernachtungsorte außer Moab eignen sich? Wir brauchen keine Luxusunterkünfte, würden aber auch ggfls. auch mal etwas tiefer für eine ÜN direkt im NP in die Tasche greifen.

c) Gibt es Orte (oder einen NP), die man auslassen kann?

d) Welches ist die beste Strecke von LV nach Yosemite?

e) Gibt es Autovermieter, die keine Einweggebühr verlangen?


Sorry, dass ich euch gleich mit so zahlreichen Fragen überfalle.

Gruß aus dem Rheinland
egyptnic
 
S
ssilbeschatten
Newbie
Registriert seit
24. März 2009
Beiträge
29
Reaktionswert
0
  • Von Denver über Las Vegas nach San Francisco Beitrag #2
Hi.
Für die Strecke von Vegas zum Yosemite Park kann man sehr gut über Death Valley uns Mammoth Lakes fahren.Ist aber nicht an einem Tag zu schaffen. Wir haben in Mammoth Lakes übernachtet. Und haben dann den ganzen Tag im Yosemite PArk verbracht, über Tioga pass. Der ist siche rim Juli auch schon geöffnet.
Gruß erstmal, steffi
 
Utahfan
Utahfan
Utahkenner
Registriert seit
16. Oktober 2008
Beiträge
5.055
Reaktionswert
188
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Von Denver über Las Vegas nach San Francisco Beitrag #4
Hallo Utahfan!

Danke für den google-Link. Der ist wirklich hilfreich. Ich selbst würde lieber auf Mesa Verde und Great Sand Dunes verzichten und den Rocky M. NP besuchen. Konnte mich mit meiner Ansicht aber nicht durchsetzen.:biggrin:

@Steffi
Den Weg von LV zum Yosemite werden wir sicherlich nicht in einem Stück fahren und unterwegs eine Zwischenübernachtung einschieben. Angesichts der Jahreszeit werden wir auf einen Besuch im DV verzichten.


Noch eine allgemeine Frage:
Wie viel Zeit sollte man für Sand Dunes und Mesa Verde einplanen?

Gruß aus dem Rheinland
egyptnic
 
Utahfan
Utahfan
Utahkenner
Registriert seit
16. Oktober 2008
Beiträge
5.055
Reaktionswert
188
  • Von Denver über Las Vegas nach San Francisco Beitrag #5
hallo egyptnic

also von der Streckenführung und der LAndschuft würde ich auch den Rocky Mountain NP vorziehen( schönes Quartier in Estes PArk bei NIKOS mit sehr gutem Essen und dann über die Trail Ridge Road weiter nach Westenund dann über die Interstate Richtung Moab( Arches) und über die 24 und 12 weiter Deine Route

VG
Utahfan
 
G
Gast16347
Gast
  • Von Denver über Las Vegas nach San Francisco Beitrag #6
hallo egyptnic

also von der Streckenführung und der LAndschuft würde ich auch den Rocky Mountain NP vorziehen( schönes Quartier in Estes PArk bei NIKOS mit sehr gutem Essen und dann über die Trail Ridge Road weiter nach Westenund dann über die Interstate Richtung Moab( Arches) und über die 24 und 12 weiter Deine Route

VG
Utahfan
Habe gerade eine ähnliche Route hinter mir, die den Rocky Mountains NP, Great Sand Dunes und Mesa Verde
und Moab enthielt.
Ich stimme Utahfan zu, wenn man nicht ohnehin nach Süden will, würde ich die Sanddünen und Mesa Verde weglassen und den Rocky Mountains NP vorziehen.
Wunderschöne Landschaft!
Estes Park ist ein sehr angenehmes Örtchen. (Wobei wir im Oktober da waren. Im Sommer scheint es da recht voll werden zu können? Jedenfalls gab es eine Reihe von Hinweisschildern auf Bypass-Routen um den Stau auf der Haupstraße zu umfahren ...)
Bei Mesa Verde kam ich mir ein wenig wie in Disneyland vor ;-)
Ist natürlich alles subjektiv.

DV würde ich nicht weglassen, sondern durchfahren. Ich finde das trotz der Temperaturen grandios. Allerdings bin ich bekennender Wüstenfan...
 
E
egyptnic
Amerika Kenner
Registriert seit
1. November 2009
Beiträge
356
Reaktionswert
0
  • Von Denver über Las Vegas nach San Francisco Beitrag #7
Strecke geändert nun ab LV

Wir mussten von unserem ursprünlichen Plan etwas abweichen und die Strecke hat sich damit nun auch verändert.
Es sieht nun folgendermaßen aus:
LV
LV
LV
LV - Valley of Fire - Zion NP (1 ÜN in Springdale???)
Bryce Canyon - Grand Staircase (lohnt sich der Stopp?, Wo bietet sich eine ÜN an??)
Capitol Reef NP - Moab (3 ÜN)
National Bridges - Monument Valley ( ÜN aber wo???)
Page (2-3 ÜN)
Über Cameron zum Grand Canyon Village (1 ÜN)

Dann die Frage: Lohnt sich der "Umweg" über Flagstaff oder ist es besser direkt die Route 66 Seligman - Kingman zu fahren????

Welche Strecke bietet sich dann nach LA an? Wo bieten sich noch 1-2 ÜN an?

Sorry für die vielen Fragen:confused:, hoffe trotzdem auf Hilfe.

Gruß aus dem rheinland
egyptnic
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben