von Denver nach Seattle per RV

    Diskutiere von Denver nach Seattle per RV im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo liebe Forumgemeinde, wir brechen dieses Jahr zu unserer dritten USA-Reise auf und konnten auf zwei Autorundreisen (2006 South...
  • Schlagworte
    grand teton nez perce nordwest rv mobil yellowstone
MotiSpecial
MotiSpecial
Friend of Little Bighorn
Registriert seit
26. November 2009
Beiträge
719
Reaktionswert
53
Ort
Hamburg
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #1
Hallo liebe Forumgemeinde,

wir brechen dieses Jahr zu unserer dritten USA-Reise auf und konnten auf zwei Autorundreisen (2006 South Dakota/Wyoming/Montana) und 2008 (Arizona/New Mexico/Colorado) bereits wertvolle Erfahrungen sammeln.
Dieses Mal ist jedoch alles anders, da wir per Wohnmobil (RV) unterwegs sein werden und auf diesem Gebiet totale Anfänger sind.
Der Film „Die Chaos-Camper“ mit Robin Williams hat hier auch nicht wesentlich zu unserer Beruhigung beigetragen…
Vielleicht kann ja jemand mit grosser RV-Erfahrung noch ein paar wichtige Tipps geben und zusätzlich die folgende Route überprüfen:
In Klammern habe ich jeweils das Programm des Tages gesetzt das auf dem Weg liegt, sofern es sich nicht selbst erklärt.

09.07.: Flug Hamburg - Denver
10.07.: Denver, COL – Golden COL (RV-Übernahme und Stadtbesichtigung Denver)
11.07.: Golden, COL – Cheyenne, WY (Buffalo Bill Grave)
12.07.: Cheyenne, WY – Casper, WY (Fort Laramie, Fort Fetterman)
13.07.: Casper, WY – Lander, WY (Independence Rock)
14.07.: Lander, WY – Grand Teton (Fort Washakie)
15.07.: Grand Teton
16.07.: Grand Teton – Yellowstone
17.07.: Yellowstone
18.07.: Yellowstone – Cody, WY
19.07.: Cody, WY – West Yellowstone
20.07.: West Yellowstone – Virginia City, MT
21.07.: Virginia City, MT – Sula, MT (Bannack Ghost Town, Big Hole Battlefield)
22.07.: Sula, MT – Missoula, MT
23.07.: Missoula, MT (Natl. Bison Range, Moiese und Four Winds Village, St. Ignatius)
24.07.: Missoula, MT – White Bird Canyon, ID
25.07.: White Bird, ID – Clarkston, WS (Nez Perce N.H.P.)
26.07.: Clarkston, WS – Vantage, WS
27.07.: Vantage, WS – Seattle, WS (über Everett; Boeing-Werksbesichtigung)
28.07.: Seattle, WS – RV-Abgabe
29.07.: Seattle
30.07.: Rückflug Seattle – Hamburg

Die Campingplätze im Grand Teton und am Yellowstone haben wir schon vorgebucht.
Über KOA und ähnlich haben wir uns überall schon über weitere Plätze informiert.

Bei folgenden Themen bin ich mir noch unsicher:
10.07.. Wir wollen den Tag noch in Denver verbringen; weiss jemand ob man das RV nach der Einweisung noch beim Vermieter (Moturis) stehen lassen kann, bzw. kann man das RV irgendwo in der Innenstadt von Denver parken ???
18.07.: Die Fahrt nach Cody lässt sich nur schwer mit der weiteren Fahrt von Yellowstone aus Richtung Westen verbinden; wir waren aber 2006 schon mal für einen Nachmittag in Cody und wollen gerne nochmals einen Tag dort verbringen.
24.07.: Kennt jemand zufällig die Strecke auf der 12 bzw. 13 von Missoula nach White Bird durch die Clearwater Mountains? Ich fürchte per RV wird das ein langer Fahrtag…

Der letzte Teil von Clarkston nach Seattle ist natürlich nur eine „Rennstrecke“ und Vantage ist da nur als Übernachtungsort ausersehen. Leider haben wir nicht mehr genug Zeit um dann noch in einem grossen, ruhigen Bogen durch den North Cascades Park nach Seattle zu kommen…

Für sonstige, praktische Tipps über das RV-Leben („RV für Dummies“) wäre ich auch sehr dankbar!

Ganz schön langer Text geworden, hoffentlich liest sich den überhaupt jemand durch…

Grüsse aus Hamburg!
 
Y
Yukon
Planer USA/CN/NWT
Registriert seit
27. März 2009
Beiträge
5.545
Reaktionswert
78
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #2
Hallo

Cody würde ich jetzt streichen, vorallem wenn Du ihn schon mal erlebst hast. Den Tag kannst Du für unterwegs gebrauchen.

24.07.: Missoula, MT – White Bird Canyon, ID
300km, sehr kurvig; 5-6 Std. Fahrzeit.!!

Yellowstone verträgt einen Tag mehr.

Praktische Tipps: Was willst Du denn wissen?

Nach der Uebernahme würde ich jetzt Denver sein lassen und mich gemütlich, aus dem "Rummel" bewegen. Hast Du Early Pick Up?

Gruss

Yukon
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #3
RV Tipps

erst einmal willkommen hier im Forum. Tipps fuer RVing kann ich Dir viel geben, da wir seit 75 in Kanada und USA damit unterwegs sind und es fuer die 'natuerlichste' Sache halten....Die 'Dinger' fahren sich wie ein PKW:laugh:,
solange die Spiegel irgendwo durchpassen, passt das hintere Teil auch:confused:!!!
Natuerlich musst Du auch an den Hut (Hoehe des WoMo's) denken, aber nach einem Tag fahren, klappt es wunderbar.
Wenn Du bestimmte Fragen hast, schiess einfach los, wir sortieren dann das schon....Haben ja sehr viele erfahre WoMo Fahrer hier!

Gruss
RVer
 
Zuletzt bearbeitet:
MotiSpecial
MotiSpecial
Friend of Little Bighorn
Registriert seit
26. November 2009
Beiträge
719
Reaktionswert
53
Ort
Hamburg
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #4
@Yukon, RVer, vielen Dank für die schnellen Antworten.

Cody auslassen - wie schon erwähnt waren wir nur ein paar Stunden dort und wollen dieses Mal in das Buffalo Bill Historical Center und das Nite Rodeo sehen, von daher wollen wir den Tag da opfern, auch wenn wir dafür den Schlenker nach Osten machen müssen.
Das Yellowstone einen Tag mehr verträgt habe ich schon aus einigen anderen Threads gelernt; ist halt immer ein Kompromiss zwischen Reisezeit, möglichst viel sehen und nicht zu viel nur im Auto (RV) sitzen...
Missoula - White Bird in 5 - 6 Stunden auf kurviger Strecke - das ist die Bestätigung die ich schon befürchtet hatte nachdem was ich bisher in Erfahrung gebracht habe, müssen wir wohl durch.
Wir haben "early pick up" und hoffen daher noch ein paar Stunden in Denvers City verbringen zu können; fragt sich halt nur wie das mit dem RV gehen soll?
Beim RV-Betrieb frage ich mich nur wie das mit den Anschlüssen für Abwasser und auch mit dem vielzitierten "dumpen" denn so funktioniert;
vermutlich lernt man das aber nach 2 -3 Tagen, so hoffe ich mal.
 
G
Gast44645
Gast
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #5
11.07.: Golden, COL – Cheyenne, WY (Buffalo Bill Grave)
12.07.: Cheyenne, WY – Casper, WY (Fort Laramie, Fort Fetterman)

Also es ist sind ja bloss drei Stunden von Golden bis Cheyenne, wieso also schon wieder uebernachten.
Ihr habt es wohl mit Forts, aber ob ich den Umweg ueber Fort Laramie machen wuerde. Und Ft Fetterman ist nahe Douglas, da koennte man in Douglas uebernachten, am selben Tag, an dem man von Golden abfaehrt, oder halt noch nach Casper durch. Das ginge sogar noch mit dem Umweg von Laramie, oder wieviel Zeit wollt Ihr in Forts verbringen.
!
Eine Fort-Tour, scheint das zu sein.
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #6
Beim RV-Betrieb frage ich mich nur wie das mit den Anschlüssen für Abwasser und auch mit dem vielzitierten "dumpen" denn so funktioniert;
vermutlich lernt man das aber nach 2 -3 Tagen, so hoffe ich mal.
Alles nicht so wild...
Wichtig ist, dass die Tanks bei der Uebernahme LEER sind
Benzin / Oel usw VOLL ist.
Wasser - Voll (bitte nicht trinken, da man ja nicht weiss, was die
Vorgaenger da so rein getan haben???)
Toilettenpapierrole einfach OVAL druecken, damit sie sich waehrend der Fahrt nicht abrollt. Keine Stecknadeln usw benutzen!!!
Darauf achten, dass der Toilettentank (BLACK water) so ziemlich VOLL ist, bevor man 'dumped'.
Black water Tank immer zuerst dumpen und dann den 'Grey water' Tank ( Schmutzwasser) hinterher entleeren, damit der Abwasser Schlauch 'einigermassen' "sauber" ist???:rolleyes: Der Black water Tank ist nicht so schnell voll. Einige Tage koennt Ihr den schon benutzen...ohne zu DUMPEN. Vor der Abfahrt morgens am CG entleeren, wenn NOETIG. Ansonsten ist es kein Problem.
Frischwasser Tank sollte man auf dem CG fuellen, damit man immer ausreichend Wasser dabei hat... Trinkwasser in Flaschen im Lebensmittel Laden kaufen. Auch zum Zaehneputzen benutzen.
Wichtig ist, dass das WoMo so einigermassen gleichmaessig beladen wird....Nicht alles auf einer Seite...etwas verteilen. Faehrt sich leichter.
Auf jeden Fall beim "DUMPEN" Gummihandschuhe oder so anziehen und anschliessend wegschmeissen...
Das DUMPEN ist ja nun gerade nicht eine so hygienische Angelegenheit!?:eek:Auf KEINEN Fall die Ventile beim Campen auflassen....
Also - nicht unbedingt machen, wenn die Nachbarn am Fruehstuecken
:laugh: sind!?

Gruesse
RVer
 
G
geoduck
Ehrenmitglied
Registriert seit
6. September 2007
Beiträge
11.603
Reaktionswert
73
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #7
Schade das ihr nicht einen extra Tag habt. Denn ich wuerde von der I-90 bei Ellensburg abbiegen - Hwy 97 ueber Blewitt Pass und dann Hwy 2 ueber Stevens PAss nach Everett nehmen. Da wuerdet ihr zwar immer noch nicht im North Cascades NP sein, aber durch wirklich schoene bergige Landschaft fahren. Und koenntet so auchbei unserem "bayrisches Dorf" Leavenworth vorbeifahren. Besonders im Sommerist das total ueberlaufen, Ist fast so echt wie Las Vegas. Aber mit sehr schoener Umgebung. Hwy2 ist der untere Teil der sog. Cascade Loop.
http://www.cascadeloop.com/index.php?member_region_id=3|10&page_id=21&search=true

http://en.wikipedia.org/wiki/U.S._Route_2_in_Washington

wie lange vorher muss man denn tickets bei Boeing reservieren lassen?
 
MotiSpecial
MotiSpecial
Friend of Little Bighorn
Registriert seit
26. November 2009
Beiträge
719
Reaktionswert
53
Ort
Hamburg
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #8
Wow - danke für eure weiteren Antworten!

@Weg ist das Ziel:
Du hast Recht - ist u.a. eine Fort Tour...
Fort Laramie ist dabei das Hauptaugenmerk wo wir sicher auch einige Zeit verbringen werden, Fort Fetterman gibt es wohl nicht so viel zu sehen.

@RVer:
Vielen Dank - das sind doch mal ausführliche Tips - wir werden uns daran halten!

@geoduck:
Ja, von Leavenworth hatte ich schon gehört, danke für den Vorschlag. Vielleicht können wir ja noch irgendwo einen Tag sparen und den Schlenker einbauen, mal sehen.
Die Boeing-Tickets für Everett werde ich demnächst reservieren, ich habe gehört das es gerade im Sommer sonst schwer werden kann, eine Tour zu ergattern.
(Darf denen nur nicht erzählen das ich mit einem Lufthansa Airbus A340 eingereist bin...:biggrin:)
 
RVer
RVer
NordAmerika WoMo(RV)Fan
Registriert seit
29. April 2009
Beiträge
5.222
Reaktionswert
66
Ort
Edmonton, AB
  • von Denver nach Seattle per RV Beitrag #9
Boeing Besuch

(Darf denen nur nicht erzählen das ich mit einem Lufthansa Airbus A340 eingereist bin...:biggrin:)
LUFTHANSA hat doch genuegend BOEING Produkte gekauft.... 707 / 720 / 727 / 737 / 747 usw.... Das Wort AIRBUS wird dort nicht so gerne gehoert!!!?:confused:

Da hast Du schon Recht!!!:laugh:

Geniesst die Reise!!!:cool:


Gruss
RVer
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben