Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen!

    Diskutiere Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! im Arbeit, Job oder Praktikum USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo!! also ich hab da mal so ne ganz verrückte Idee ausgesponnen und würde gern mal ein paar Meinungen hören. Im Moment studier ich in Deutschland...
S
Spausmatz
Newbie
Registriert seit
3. März 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #1
Hallo!!

also ich hab da mal so ne ganz verrückte Idee ausgesponnen und würde gern mal ein paar Meinungen hören.
Im Moment studier ich in Deutschland Jura im dritten Semester. Mein größter Wunsch schon immer: Amerika!
Mein Ziel: Jurist in Amerika
Mein Problem: Deutsches Studium so gut wie keine Chancen..
Meine erste Lösung: Ganz von vorne anfangen zu studieren in den USA. Also erst bachelor in pre-law dann law school dann bar exam und bla bla bla
Problem an der Geschichte: Die amerikanischen Studiengebühren haben es einfach in sich und ich kann mir keine 30000-40000 Euro im Jahr leisten.. vor allem kann ich da ja nicht arbeiten und für ein stipendium reichts wahrscheinlich auch nicht.
Jetzt meine leicht verrückte Lösung:
Studium in England von vorn. D.h. LLB dann BVC oder LPC und dann training stage und dann in die USA. Vorteil: England haben geringere Studiengebühren, die zum Teil von England gefördert werden als loan, außerdem bekomm ich weiter bafög und ich glaub sogar auch mehr. reiskosten und krankenversicherung krieg ich auch was dazu..
so meine frage ist ob ich als englischer barrister oder solicitor in usa einfach das bar exam absolvieren? und ist es denkbar mein weg?!
oder fällt euch noch was besseres ein?? :P:D

Danke schon mal für jede Antwort!!:smile::smile:
 
A
Anzeige
Re: Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen!
G
Gast12102
Gast
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #2
Dann setz Deinen Browser mal auf Englisch und Freund Google auf "us bar association". Duerfte Deine Fragen beantworten.
 
F
Floridiana
Ehrenmitglied
Registriert seit
9. September 2001
Beiträge
6.275
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #3
so meine frage ist ob ich als englischer barrister oder solicitor in usa einfach das bar exam absolvieren? und ist es denkbar mein weg?!
oder fällt euch noch was besseres ein?? :P:D

Danke schon mal für jede Antwort!!:smile::smile:
Ich weiss es nicht. Aber mit einem deutschen Staatsexamen in Jura kannst du ein Jahr Rechststudium in USA dranhaengen, um den LLM zu bekommen. Dann kannst du auch das Bar Exam machen.
Ich wuerde annehmen, dass das auf jeden Fall auch nach einem britischen Jurastudium moeglich ist, ob mit oder ohne den amerikanischen LLM kann ich dir leider nicht sagen.
 
P
Pitti
Gouverneur
Registriert seit
24. September 2008
Beiträge
1.668
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #4
Zuletzt bearbeitet:
S
Spausmatz
Newbie
Registriert seit
3. März 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #5
des heißt doch theoretisch soweit ich das verstanden hab, dass ich den bachelor kostengünstig in england machen könnte und dann nach america auf eine law school und danach bar exam? oder lieg ich falsch?
 
D
d4n13l
Amerika Fan
Registriert seit
14. Dezember 2009
Beiträge
72
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #6
Zuletzt bearbeitet:
S
Spausmatz
Newbie
Registriert seit
3. März 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #7
ah ok sorry wollt hier nicht doppelte fragen stellen :P
was haltet ihr den so für am kostengünstigsten? hab leider keine fünf oder sechstelligen summen für ein studium übrig..
 
D
d4n13l
Amerika Fan
Registriert seit
14. Dezember 2009
Beiträge
72
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #8
hab leider keine fünf oder sechstelligen summen für ein studium übrig..
dann wirds ja so oder so kritisch...du musst schon vor studienbeginn fürs erste jahr vorweisen das du das geld hast...ohne us bürger zu sein wirds nochmal ne ecke teurer...benutz mal die suchmaschine zu studium, das wurde hier in letzter zeit oft diskutiert ;)
 
S
Spausmatz
Newbie
Registriert seit
3. März 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #9
ok hab ich mir grob durchgelesen... also meine letzte idee wäre jetzt england bachelor -> LLM in amerika -> bar exam in einer der staaten in denen es mit LLM möglich ist, waren ja immerhin vier oder fünf glaub ich..
also den bachelor könnt ich ohne probleme zahlen.. vor allem auch durch bafög und so.. aber dann... gibts da nicht möglichkeiten? ist der LLM auch so teuer?
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #10
ich wüsste dir vielleicht eine Möglichkeit. Schreib mir mal ne PN. Bis dahin bring ich noch ein paar Sachen in Erfahrung.
Die Voraussetzung für meine Idee ist aber ein abgeschlossenes Jura Studium in D.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #11
Du weisst aber schon das du dann immernoch ein Visa brauchst das von einem AG beantragt werden muss ! und ein Studium, egal ob halb oder voll ,garantiert dir das nicht...
 
G
Gast12102
Gast
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #12
Ich habe zwischendurch das dubiose Vergnuegen, Rechtverdreher weltweit zu sourcen (aufspueren, willig und mit "Schleife um den Hals" meinen Kollegen zu praesentieren). An Nachwuchs gefragt ist im Moment die Spezialisierung accounting/acturial/taxation/bankruptcy, aber nur von Topschulen. Manche Buxtehude-Preiswert-Schulen stehen auf einer regelrechten Schwarzen Liste. Klientenvorgabe - niemanden von hier.
Mach Dir mal die Arbeit und geh die Webseiten der auf ILRG.org gelisteten Kanzleien und deren Mitarbeiter durch.
 
S
Spausmatz
Newbie
Registriert seit
3. März 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #13
das abgeschlossenes Studium nicht gleich willkommens Angebot für ein Visum ist ist mir bewusst! hab ich ja auch nie in Frage gestellt, aber wo auch ein Wille ist ist auch ein Weg ;) auch wenn er nicht einfach wird.. und vielleicht hab ich bis dahin ja nen netten amerikaner gefunden :tongue::tongue::biggrin:
 
G
Gast43629
Gast
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #14
Warum willst Du den Weg über England gehen? Es wurde doch schon gesagt:

Schließe in D dein Jurastudium erfolgreich ab und mache dann den LLM in den USA. Da brauchst Du keinen Irgendwas Bachelor in England machen.:confused:
 
S
Spausmatz
Newbie
Registriert seit
3. März 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #15
weil ich wenn ich in den usa erst den JD mach in allen Staaten zum bar exam zugelassen werde und hab mir halt gedacht das es ein kostengünstiger weg ist um einblicke ins caselaw zu bekommen.. ist wahrscheinlich aber wirklich besser es so zu machen wie gesagt wurde.. kann ich denn wenn ich den LLM an einer uni mach die nicht zu den staaten gehören die LLMs zum bar exams zulassen danach zum beispiel nach new york oder alabama und da das bar exam machen?
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen! Beitrag #16
das abgeschlossenes Studium nicht gleich willkommens Angebot für ein Visum ist ist mir bewusst! hab ich ja auch nie in Frage gestellt, aber wo auch ein Wille ist ist auch ein Weg ;) auch wenn er nicht einfach wird.. und vielleicht hab ich bis dahin ja nen netten amerikaner gefunden :tongue::tongue::biggrin:
Ich wollt's ja nur erwaehnen,weil viele denken wenn sie in USA studieren koennen sie bleiben....;)
 
A
Anzeige
Re: Verückter Weg in die USA bitte um Meinungen!
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben