USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...)

    Diskutiere USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo zusammen, Ich werde nächstes Jahr irgendwann zwischen März und Mai für 14 Tage an die Ostküste(New York) fliegen. Flughafen: JFK (Hin- &...
  • Schlagworte
    boston hamptons new york nordosten washington
M
mfg82
Newbie
Registriert seit
12. Oktober 2008
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #1
Hallo zusammen,

Ich werde nächstes Jahr irgendwann zwischen März und Mai für 14 Tage an die Ostküste(New York) fliegen. Flughafen: JFK (Hin- & Rückflug)

Prinzipiell würde ich gerne mindestens 5-7 Tage in New York verbringen und dann noch eine Rundreise mit Mietwagen dranhängen.

Es gibt ein paar Punkte, die ich aufgeschrieben habe, aber irgendwie find ich kein wirkliches Konzept, wie ich diese sinnvoll in der "kurzen" Zeit (es bleiben also 6-8 Tage, so wenig!!:eek:)verbinden könnte.

- FIXPUNKT: OCC Hanger in Newburgh (Orange County Choppers):biggrin: :fahrzeug001:
- Woodstock, Bethel :rockband:
- Boston ??
- Washington
- Hamptons
- Niagara Falls ?? (zahlt es sich wirklich aus diese lange Reise auf sich zu nehmen, oder gibt es auf der Strecke dahin auch interessante Ziele? ohne Niagara Falls wär die Reise ganz gut zu machen....... also muss man Niagara Falls gesehen haben oder nicht?)
- Cape Cod, Küstenstrasse ??

hab ich wichtige Punkte vergessen? :confused:

Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung & Tipps........

liebe Grüße,
mfg82
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #2
Hi mfg82,

willkommen hier im Forum.

Wie Du schon sagst, viel Zeit hast Du nicht. Meine persönliche Devise ist "Weniger ist mehr"....machbar ist fast alles, es kommt halt drauf an, ob man durchhetzen oder genießen möchte.

Ich war im April exakt 16 Tahe unterwegs, wenn Du magst kannst Du das Posting dazu mal lesen. https://www.amerika-forum.de/threads/70247-new-yorkbostonnewyork-letzte-tipps-erbeten

Für amerikanische Verhältnisse haben wir eine "Mini-Tour" gemacht, aber für uns war es ok und wir fahren gerne noch mal hin.

Boston fanden wir toll,

über die Niagarafälle gehen auch hier die Meinungen auseinander; ich hätte sie gerne gesehen, dann aber auch Toronto.
Und das haben wir auf Grund der Entfernung und der Jahreszeit weggelassen.

Hier ist noch Bild von unserer Strecke:



Vielleicht gehst Du mal über die Suchfunktion und gibts "Neu-England" oder andere passende Begriffe ein, da kommen einige Postings!

Viel Spaß noch beim Planen!
.
 
G
Gast11879
Gast
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #3
Hi, wie schon erwähnt habt Ihr zu wenig Zeit für die ganzen Vorhaben. Ihr müsst Euch entscheiden, ob Ihr NYC kombiniert mit

- New England Nord (Woodstock, Bethel)
oder
- New England Süd (Boston, Cape Cod)
oder
- Niagara (und ggf. Toronto)
oder
- Hamptons
oder
- Washington DC

Zeitlich macht es ansonsten keinerlei Sinn. Die Entfernungen sind zu groß und die Sehenswürdigkeiten zu viele.
 
Isa-Bella
Isa-Bella
Amerika Fan
Registriert seit
4. März 2009
Beiträge
57
Reaktionswert
0
Ort
Leipzig
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #4
Hallo, wir hatten im Juli ungefähr die Punkte angesteuert, die du auch vorhast. Hatten allerdings 22 Tage Zeit.
Mein Vorschlag: New York auf 4 Tage beschränken - irgendwie reicht es dann mit dem Stadtgewimmel - Washington über Philadelphia - sehr interessant, weil Hauptstadt und mit History randvoll, aber auch toll z.B. abends im Stadtteil Georgetown abhängen beim Blues. Dann einen Tag einfach auf das Gas treten unterwegs vielleicht Amish in ihrer Kutsche fahren sehen und hoch nach Niagara Falls. Es lohnt sich unbedingt !!! Ein wirklich gewaltiges Naturwunder, die Unmengen an Wasser !!! Und unbedingt mit dem Boot (Maid of the Mist) unten im Strudel rumschippern. Dann wieder ins Auto und aufs Gas und zurück über Syracuse und Albany. da könntest du noch einen Abstecher nach Woodstock reinnehmen. Je nachdem, wie gut und gerne du fährst, kannst du dich noch an die Küste vorarbeiten. Fahren kann man in Amerika sehr gut, sehr entspannt.
Aber mit NY, Philadelphia,Washington und Niagara Falls hast absolute Highlights drin, die die Ostküste (Cape Cod - Boston) nicht wirklich toppen kann.
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #5
Isa-Bella
Isa-Bella
Amerika Fan
Registriert seit
4. März 2009
Beiträge
57
Reaktionswert
0
Ort
Leipzig
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #6
das stimmt ;)
aber es hat auch von oben viele verschiedene Aussichtspunkte - so daß man dieses Wunder von allen Seiten bestaunen kann.
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #7
Isa,

mit Deinen anderen Tipps hast Du mich auch ein wenig verunsichert! :smile:

Ich fand Boston nun wirklich toll und würde gerne wieder hin,
wobei ich Washington und Philadelphia auch besuchen würde, wenn ich Zeit hätte.

Aber dass Du sagst, Boston sei _kein_ Hihglight...das verstehe ich leider nicht!
 
M
mfg82
Newbie
Registriert seit
12. Oktober 2008
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #8
Danke, danke, danke....

.... wow, danke euch schon jetzt für die vielen Antworten - ihr seid der Hammer! :woohoo:

Offensichtlich muss ich ein paar Punkte aus meinem Programm herausstreichen, mir & vor allem meinen lieben Mitreisenden zuliebe....... NUR im Auto wollen wir ja auch nicht sitzen.

Wenns Ende März wird (evtl. Osterferien), dann bin ich auch schon am überlegen ob ich Niagara nicht streiche, da wirds schon ziemlich kühl sein im Norden? (und dann evtl. mal mit Kanada-Rundreise verbinde.....) Das würde mir 2 Tage frei bringen....

@Isa-Bella:
Georgetown --> Blues das klingt fein, gibts da wirklich diese Bars wie man sich das vorstellt? Live-Bands, kleine Atmosphäre, Drinks,....

@Blaubaerin:
Danke für den Link zu deinem Reisebericht, werde ich mir bei nächster Möglichkeit gleich durchlesen. vielen lieben Dank!

@ilnyc:
raub mir nicht meine Illusionen :biggrin: .......... nö, ich seh schon ich muss da ein wenig Abstriche machen. aber danke für die ehrliche Meinung.

Freu mich aber trotzdem weiterhin über jeden Beitrag.

dankeschön & lg,
mfg82
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #9
@Blaubaerin:
Danke für den Link zu deinem Reisebericht, werde ich mir bei nächster Möglichkeit gleich durchlesen. vielen lieben Dank!
wenns denn ein Reisebericht wäre :smile:
Den habe ich ja nie geschrieben, es sind nur ein paar Infos drin!
 
Isa-Bella
Isa-Bella
Amerika Fan
Registriert seit
4. März 2009
Beiträge
57
Reaktionswert
0
Ort
Leipzig
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #10
Noch ein Tipp für mfg- wenn du es einrichten kannst, schiebe deine Reise schon mehr Richtung Mai. Da hast du auf jeden Fall besseres Wetter.
Washington liegt schon fühlbar südlicher und ist klimatisch milder- also schon schön zum Bummeln. Und im Mai ists am Niagarafall auch schon angenehmer. Toronto ist dann auch noch eine Option - gefiel mir von der Architektur und den Highlights auch sehr.

@Blaubaerin - ich weiß, du bist absoluter Boston-Fan, aber man darf doch eventuell anderer Meinung sein. :rolleyes: Das ist ja auch das Schöne hier im Forum, daß es viele Meinungen widerspiegelt.

Es geht ja darum eine machbare Tour zusammenzustellen und die Ostküste ist im Frühjahr auch noch nicht gerade warm.
 
M
mfg82
Newbie
Registriert seit
12. Oktober 2008
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #11
tja, wenn es doch bloß nach mir alleine ginge, dann würde ich die Reise natürlich erst mitte-ende April antreten, leider haben wir einen Schüler (zwar "schon" 17 Jahre alt) mit im Gepäck --> deswegen haben wir gerade die Osterferien ins Auge gefasst, damit er nicht viele Tage in der Schule fehlt...........sonst meckern die Lehrer..... :academic:

nun gut, ich werd mir mal lieber Jahreswetterdaten zu Gemüte führen...... mag nicht bei unter 0 Grad bei den Niagarafällen herumflanieren *fröstel* ..... da kann ich gleich in Österreich auch bleiben. :rolleyes:

lg, mfg82
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #12
@Blaubaerin - ich weiß, du bist absoluter Boston-Fan, aber man darf doch eventuell anderer Meinung sein. :rolleyes: Das ist ja auch das Schöne hier im Forum, daß es viele Meinungen widerspiegelt.

Es geht ja darum eine machbare Tour zusammenzustellen und die Ostküste ist im Frühjahr auch noch nicht gerade warm.
Natürlich darf hier jeder seine Meinung vertreten, überhaupt keine Frage!
Doch Deinen Satz,
"Aber mit NY, Philadelphia,Washington und Niagara Falls hast absolute Highlights drin, die die Ostküste (Cape Cod - Boston) nicht wirklich toppen kann."
den fand ich halt ein bischen wertend.;)


#mfg : Ich war in diesem Jahr auch in den Osterferien unterwegs, und die begannen in Niedersachsen schon Ende März.

Allerdings war das Wetter sehr unterschiedlich, aber wenns terminlich halt nicht anders geht, dann muss man es so hinnehmen. :smile:
 
G
Gast11879
Gast
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #13
Boston ist definitiv ein Highlight und eine besondere Stadt - so ganz anderes als alle, die ich bisher besucht habe (und das sind mittlerweile schon einige).

NYC kürzen.... hm. Ist Ansichtssache. Ich kann von der Stadt eigentlich nie genug bekommen.
 
M
mfg82
Newbie
Registriert seit
12. Oktober 2008
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #14
ungefährer Ablaufplan..... Version 1.0

Hab mal ganz grob eine Planung gemacht....... :confused:


24.3.
Ankunft JFK, Mietwagen, kurze Fahrt Richtung Süden (raus aus NY) --> East Brunswick oder so --> Hotel

25.3.
Weiterfahrt nach Washington --> Sight seeing --> Übernachtung in Washington

26.3.
Washington anschauen --> Georgetown Blues Bars --> Übernachtung

27.3.
Mietwagen retour, früher Flug nach Boston --> Mietwagen --> Boston ansehen + Übernachtung

28.3.
Boston ansehen

29.3.
Boston Richtung Süden - Küste entlang - Plymouth Mayflower 2 - evtl. Cape Cod --> New Bedford

30.3.
New Bedford - über Newport (Brücken) nach Newburgh - Woodbury Common Premium Outlets shoppen - Übernachtung

31.3.
Newburgh - OCC Hanger - shopping!!!!!

1.4.
Newburgh --> New York City --> Mietwagen abgeben & Appartment beziehen

2.4.
New York

3.4.
New York

4.4.
Long Island Trip(Hamptons) mit Ford Mustang

5.4.
New York

6.4.
New York

7.4.
Rückflug


was hält Ihr von meiner Planung? Danke für Tipps.....

lg, mfg82
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast11879
Gast
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #15
Warum fliegt Ihr nicht nach Washington DC holt Euch da einen Mietwagen und fahrt dann gen Norden in einer Richtung alle Ziele ab. Rückflug dann ab Boston. Darüber würde viel Zeit gewonnen und Ihr hättet nur eine Mietwagenanmietung.
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #16
Warum fliegt Ihr nicht nach Washington DC holt Euch da einen Mietwagen und fahrt dann gen Norden in einer Richtung alle Ziele ab. Rückflug dann ab Boston. Darüber würde viel Zeit gewonnen und Ihr hättet nur eine Mietwagenanmietung.
Hi!

das dachte ich auch, allerdings hatte ich es so verstanden, dass JFK schon festläge.....aber gebucht habt ihr ja sicherlich noch nicht, von daher böte sich ein Gabelflug wirklich an.
hier könntest Du mal schauen: http://www.sidestep.com/
 
M
mfg82
Newbie
Registriert seit
12. Oktober 2008
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #17
wäre zum Überdenken....

Stimmt eigentlich, das wäre zum Überdenken - vor allem wird es gar nicht so schlimm teurer als ich mir anfangs dachte, deswegen habe ich gleich gar nicht nachgesehen......:biggrin:

Danke für diese super Seite!! Hab ich schon gebookmarked. ;)

Ich glaub es wird Zeit das ganze mal mit den Mitreisenden abzustimmen bzw. auszudiskutieren. Kommendes Wochenende ist es endlich so weit, dass wir das Thema offen diskutieren können....... wird am Samstag nämlich die große Geburtstagsüberraschung für 1 gewisse Person!! :woohoo:

also psssst....... nix weitererzählen. ;)

dankeschön für die Tipps.

Achja, was mir noch eingefallen ist...... ich hätte in New York schon ein Appartment gefunden welches auch super Bewertungen hat usw.. und liegt in East Harlem ganz nahe zum Central Park. Ist die Gegend dort gefährlich? Sollte man dort als "weißer" eher nicht wohnen? Hat jemand Erfahrungen?

lg,
mfg82
 
G
Gast11879
Gast
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #18
"Ganz nah am Central Park" ist so eine Sache. Der Central Park ist groß und lang. Ich persönlich wollte jetzt nicht weit oben im Norden wohnen. Alles oberhalb der 80th Street wäre mir schon zu abgelegen, wenngleich man natürlich mit der Subway schnell überall ist. Ich möcht immer gern mitten drin wohnen.

Harlem selbst ist nicht mehr so heruntergekommen und gefährlich wie früher, aber nach wie vor nicht gerade Tourigegend.
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #19
auf welcher Höhe am Central Park ist das appartement denn?

Wir sind mit der Ubahn bis zur 96th Street gefahren, dort sah die gegend ganz ordentlich aus....:smile:
 
M
mfg82
Newbie
Registriert seit
12. Oktober 2008
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • USA-Nordosten: Hilfe bei Routenplanung (NYC,Hamptons,Boston,Washington,Niagara,...) Beitrag #20
hmmm.......... also laut Beschreibung liegt es doch etwas weiter nördlich: "...in der 123. Street zwischen 7. und 8. Avenue..."

Obwohl die Bewertungen&Bilder ja vielversprechend sind, aber naja denen soll man ja auch nicht immer trauen......könnten bewusst gesteuert sein: http://www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/ferienhausbewertungen/p87180

Habt Ihr Tipps wo man noch Appartments/Ferienwohnungen in Manhatten finden kann? Eigene Erfahrungen & Kontakte?

danke & lg
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben