Umzug nach Knoxville, Tennessee

    Diskutiere Umzug nach Knoxville, Tennessee im Familie, Kids & USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, ich habe mich gerade hier im Forum angemeldet und zunächst einige Infos zu mir. Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder (8, 6, 4...
  • Schlagworte
    bible belt kinderfreundlich knoxville tennessee
F
frittespezial
Newbie
Registriert seit
10. August 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Umzug nach Knoxville, Tennessee Beitrag #1
Hallo,

ich habe mich gerade hier im Forum angemeldet und zunächst einige Infos zu mir.

Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder (8, 6, 4 Jahre). Derzeit bin ich auf der Suche nach einer neuen Stelle und habe das Angebot erhalten, eine Niederlassung einer deutschen Firma in Knoxville, Tennessee zu übernehmen. Der Job ist auf 2 – 3 Jahre angelegt, so dass ich mit der ganzen Familie umziehen würde.

Jetzt habe ich einige Fragen zum Staat / Gegend:
Jegliche Informationen zu Knoxville würden mich interessieren. Ist die Stadt kinderfreundlich? Ist die Gegend schön? Gibt es eine deutsche / europäische Community? Wie sieht das tägliche Leben aus in den Südstaaten? ….
Spätestens nach George Bush haben wir leichte Befürchtungen, in den tiefsten Bible Belt zu ziehen. Wie groß ist der Einfluss der Kirchen im täglichen Leben? Wie konservativ ist die Gesellschaft? ….

Mir fallen sicher noch viele Fragen ein.

Vielen Dank schon mal für jegliche Antworten.

Grüße
 
U
USCharlo
Taking Chances
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
410
Reaktionswert
0
Ort
USA
  • Umzug nach Knoxville, Tennessee Beitrag #2
Herzlichen Glückwunsch! Du ziehst in eine wahrlich wunderschöne Gegend!

Touristisch gesehen:
Als erstes würde ich mal einen Ausflug in die Smoky Mountains machen und in den Dollywood Park von Dollly Parton gehen.:biggrin::laugh: (http://www.dollywood.com)
Und der Zoo in Knoxville ist auch super! Anonsten erinnere ich mich nicht mehr an viel, außer dass die Menschen wirklich herrlich herzlich waren.

Eigentliches Leben:
Ich war leider nur mal für einen Monat dort, aber die Leute, bei denen ich gelebt habe, hatten NIX mit Religion zu tun und da ich in der Osterzeit dort war, hätte ich das wohl mitbekommen.
Ich glaube, wenn Du den Bible Belt vermeiden wolltest, hast Du allerdings daneben gegriffen...

Was ich noch weiß, ist, dass die meisten Leute im Umfeld meiner Bekannten nicht gleich in der Stadt gelebt haben, wegen der Kinder. Hauptsächlich wohnten die alle in der Gegend von Strawberry Plains.

Und ich erinnere mich noch, dass ich schockiert war, was das katastrophale Bildungslevel in der High School dort anging. Das Wort Evolution war quasi mit dem Teufel gleichgesetzt und ich wurde mit Hitlergruß "begrüßt", was aber nicht böse sondern durchaus ernst gemeint war, denn ich sei ja Deutsche und "das machen wir doch so, oder?":eek::mad:
Das ist aber auch alles 14 Jahre her und hoffentlich hat sich einiges gebessert... Vielleicht müsst Ihr also bei der Schulbildung Eurer Kinder ein wenig aufpassen, was ihnen so beigebracht wird. Vielleicht (Hoffentlich) war mein Erlebnis aber auch nur ein Einzelfall.

Wünsche Dir alles Gute in Tennessee.
 
F
frittespezial
Newbie
Registriert seit
10. August 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Umzug nach Knoxville, Tennessee Beitrag #3
Hallo USCharlo,

danke für die Infos.

Wie sieht es den eigentlich mit Schlangen und ähnlichem Getier aus. Kann das eine Gefahr für unbedachte Kinder aus dem Schwarzwald sein?

Übrigens zielte meine Frage bezüglich des Bible Belts nicht auf die Kirchen. Sondern mehr auf die vermeintlich sehr konservative Haltung der Einwohner.

Zumindest in vielen Berichten im Fernsehen und den Zeitungen war dies während der Bush-Jahre häufig unterschwelliges Thema. Ich weiß aber nicht, ob dies der allgemeinen Bush-Aversion in Deutschland geschuldet war. Wir haben schlichtweg die Befürchtung das unsere - nach europäischen Maßstäben - wohlgeratenen Kindern hier häufiger anecken könnten.

Vielen Dank für jegliche Kommentare.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben