Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater

    Diskutiere Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater im Family & USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo zusammen, habe da einige Fragen zur Beantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft für meine beiden Kinder. Die Situation ist folgende...
M
mibrie
Newbie
Registriert seit
7. Februar 2010
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #1
Hallo zusammen,

habe da einige Fragen zur Beantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft für meine beiden Kinder.

Die Situation ist folgende:

Ich bin US Staatsbürgerin ( bin in den USA geboren,bin aber bereits mit 1 Jahr mit meinen Eltern nach Deutschland ausgewandert)
Mein Vater ist '56 in die USA immigriert und ist seitdem US Staatsbürger.
Meine Mutter ist Deutsche so dass ich auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitze.
Der Papa der Kids ist Deutscher.
Da ich selbst leider die Anforderung für eine Überantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft nicht erfülle,
wollte ich die Möglichkeit nutzen dies über meinen Vater abzuwickeln.
Wir haben auch schon Flüge für Ende Mai gebucht,aber ich weiss nun nicht ob bis dahin der Antrag bewilligt wird .
Ich habe schon das Formular N600K heruntergeladen und das Ausfüllen ist auch kein Problem.

Ich habe da allerdings noch einige Fragen zur Abwicklung des ganzen Verfahrens,vielleicht hat hier ja jemand schon seine Erfahrungen gemacht.

Wie alt dürfen denn nun die Fotos der Antragsteller ( sprich meiner Kinder) sein?In den Instructions steht etwas von 30 Tagen.
Der Antrag muss mit entsprechenden Dokumenten versehen werden wie Geburtsurkunden der Kinder und von meiner Heiratsurkunde,Heiratsurkunde meiner Eltern,Einbürgerungsurkunde meines Vaters,Entlassungspapieren aus der Army etc. Es reichen wohl auch Kopien.
Allerdings steht im Antrag,dass die Behörde vorort auf Originale bestehen kann.Wollte aber ungern diese mit in die USA einführen.Dann gibt es da ja noch dieses Interview.Meine Kinder sind 1 1/2 und 6 Jahre alt.
Da muss ich dann wohl für Sie antworten,oder?

Ist das wirklich so kompliziert oder bin ich zu doof das richtig zu kapieren?:confused:

Vielen Dank für Eure Hilfe schon mal im voraus.

Michelle
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast12102
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #2
http://74.125.47.132/search?q=cache:wJgXrb3TU8oJ:www.uscis.gov/n-600k+section+322&cd=3&hl=en&ct=clnk&gl=us&lr=lang_de|lang_en


This form, the N-600K is an application for the naturalization of a child who regularly resides outside the United States and for the issuance of a Certificate of Citizenship to the child.
The following individuals may use this form:
1. [FONT=Times New Roman,Times New Roman][FONT=Times New Roman,Times New Roman]A U.S. citizen parent seeking citizenship on behalf of a minor adopted or biological child under section 322 of the Immigration and Nationality Act (INA) (providing for citizenship through an application process for biological and adopted children who regularly reside outside of the United States and meet certain conditions while under the age of 18 years).
[/FONT]
[/FONT]2. [FONT=Times New Roman,Times New Roman][FONT=Times New Roman,Times New Roman]If a U.S. citizen parent of a child who otherwise meets the eligibility requirements of INA 322 has died, a U.S. citizen parent of the U.S. citizen parent or a U.S. legal guardian can file this application at any time within five years of the U.S. citizen parent's death.
[/FONT]
[/FONT][FONT=Times New Roman,Times New Roman][FONT=Times New Roman,Times New Roman]Form N-600K Instructions (Rev. 09/06/07)


Meine Frage an die Visaspezialisten - soweit ich es sehe, kann die Mutter den Antrag nicht stellen, aber auch der Grossvater nicht. Danke.

[/FONT]
[/FONT]
 
G
Gast14969
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #3
Wenn sie in den USA geboren ist, braucht sie dafuer eigentlich nur die noetigen Nachweise. Das sollte reichen.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #4
Du weisst schon das man ,um die SB weitergeben zu koennen,mehr als nur In USA geboren sein muss..man muss auch eine bestimmte Zeit dort verbracht haben.....und da sie das nicht hat,kann sie den Opa dafuer "nutzen"...
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #5
Wie alt dürfen denn nun die Fotos der Antragsteller ( sprich meiner Kinder) sein?In den Instructions steht etwas von 30 Tagen.
wenn das da steht dann ist das wohl auch so...
Der Antrag muss mit entsprechenden Dokumenten versehen werden wie Geburtsurkunden der Kinder und von meiner Heiratsurkunde,Heiratsurkunde meiner Eltern,Einbürgerungsurkunde meines Vaters,Entlassungspapieren aus der Army etc. Es reichen wohl auch Kopien.Allerdings steht im Antrag,dass die Behörde vorort auf Originale bestehen kann.Wollte aber ungern diese mit in die USA einführen
Warum nicht...:confused:ich wuerde sie mitnehmen,denn wenn du sie wirklich brauchst und nicht hast......

Dann gibt es da ja noch dieses Interview.Meine Kinder sind 1 1/2 und 6 Jahre alt.
Da muss ich dann wohl für Sie antworten,oder?
Soweit ich weiss muessen Kinder in dem Alter nicht zum Interview...

Ist das wirklich so kompliziert oder bin ich zu doof das richtig zu kapieren?
Ist nicht wirklich kompliziert und zu doof biste auch nicht...einfach nur aufgeregt und hibbelig....aber hier werden sie ja geholfen...:biggrin:
 
G
Gast14969
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #6
Du weisst schon das man ,um die SB weitergeben zu koennen,mehr als nur In USA geboren sein muss..man muss auch eine bestimmte Zeit dort verbracht haben.....und da sie das nicht hat,kann sie den Opa dafuer "nutzen"...

Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde sie SELBST in den USA geboren:

................
Ich bin US Staatsbürgerin ( bin in den USA geboren,bin aber bereits mit 1 Jahr mit meinen Eltern nach Deutschland ausgewandert)
..........
Dann kann sie das selbst mit dem Konsulat regeln, wenn sie entsprechende Nachweise hat.
 
S
sandra1978
Newbie
Registriert seit
18. August 2009
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #7
Hallo zusammen,

habe da einige Fragen zur Beantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft für meine beiden Kinder.

Die Situation ist folgende:

Ich bin US Staatsbürgerin ( bin in den USA geboren,bin aber bereits mit 1 Jahr mit meinen Eltern nach Deutschland ausgewandert)
Mein Vater ist '56 in die USA immigriert und ist seitdem US Staatsbürger.
Meine Mutter ist Deutsche so dass ich auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitze.
Der Papa der Kids ist Deutscher.
Da ich selbst leider die Anforderung für eine Überantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft nicht erfülle,
wollte ich die Möglichkeit nutzen dies über meinen Vater abzuwickeln.
Wir haben auch schon Flüge für Ende Mai gebucht,aber ich weiss nun nicht ob bis dahin der Antrag bewilligt wird .
Ich habe schon das Formular N600K heruntergeladen und das Ausfüllen ist auch kein Problem.

Ich habe da allerdings noch einige Fragen zur Abwicklung des ganzen Verfahrens,vielleicht hat hier ja jemand schon seine Erfahrungen gemacht.

Wie alt dürfen denn nun die Fotos der Antragsteller ( sprich meiner Kinder) sein?In den Instructions steht etwas von 30 Tagen.
Der Antrag muss mit entsprechenden Dokumenten versehen werden wie Geburtsurkunden der Kinder und von meiner Heiratsurkunde,Heiratsurkunde meiner Eltern,Einbürgerungsurkunde meines Vaters,Entlassungspapieren aus der Army etc. Es reichen wohl auch Kopien.
Allerdings steht im Antrag,dass die Behörde vorort auf Originale bestehen kann.Wollte aber ungern diese mit in die USA einführen.Dann gibt es da ja noch dieses Interview.Meine Kinder sind 1 1/2 und 6 Jahre alt.
Da muss ich dann wohl für Sie antworten,oder?

Ist das wirklich so kompliziert oder bin ich zu doof das richtig zu kapieren?:confused:

Vielen Dank für Eure Hilfe schon mal im voraus.

Michelle
Habe das auch gemacht für meine Kinder es war ganz einfach.

Habe es in Frankfurt beim Konsulat gemacht, und hab die Originale Vorgelegt da mein Vater zu diesem Zeitpunkt in der USA war müssten die Papiere auch notariel beglaubigt sein.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #8
Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde sie SELBST in den USA geboren:
Dann kann sie das selbst mit dem Konsulat regeln, wenn sie entsprechende Nachweise hat.
da sie aber mit 1 jahr nach D gezogen ist, kann sie ja die Anwesenheitszeit um die SB vererben zu koennen nicht nachweisen..


A child born abroad to one U.S. citizen parent and one alien parent acquires U.S. citizenship at birth under Section 301(g) INA provided the citizen parent was physically present in the U.S. for the time period required by the law applicable at the time of the child's birth. (For birth on or after November 14, 1986, a period of five years physical presence, two after the age of fourteen is required. For birth between December 24, 1952 and November 13, 1986, a period of ten years, five after the age of fourteen are required for physical presence in the U.S. to transmit U.S. citizenship to the child.
http://travel.state.gov/law/info/info_609.html

deshalb muss sie ja ueber den Opa gehen...
 
G
Gast12102
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #9
da sie aber mit 1 jahr nach D gezogen ist, kann sie ja die Anwesenheitszeit um die SB vererben zu koennen nicht nachweisen..




http://travel.state.gov/law/info/info_609.html

deshalb muss sie ja ueber den Opa gehen...
Wieso zitierst Du "birth abroad; child born out of wedlock"?

Zurueck zu meiner Frage - wo kommt hier der Grossvater zum Zug?

This form, the N-600K is an application for the naturalization of a child who regularly resides outside the United States and for the issuance of a Certificate of Citizenship to the child.
The following individuals may use this form:
1. [FONT=Times New Roman,Times New Roman][FONT=Times New Roman,Times New Roman]A U.S. citizen parent seeking citizenship on behalf of a minor adopted or biological child under section 322 of the Immigration and Nationality Act (INA) (providing for citizenship through an application process for biological and adopted children who regularly reside outside of the United States and meet certain conditions while under the age of 18 years).
[/FONT]
[/FONT]2. [FONT=Times New Roman,Times New Roman][FONT=Times New Roman,Times New Roman]If a U.S. citizen parent of a child who otherwise meets the eligibility requirements of INA 322 has died, a U.S. citizen parent of the U.S. citizen parent or a U.S. legal guardian can file this application at any time within five years of the U.S. citizen parent's death.
[/FONT]
[/FONT][FONT=Times New Roman,Times New Roman][FONT=Times New Roman,Times New Roman]Form N-600K Instructions (Rev. 09/06/07)

[/FONT]
[/FONT]
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #10
Doch Halloele das geht ueber den Grossvater ... ich suchs nachher raus :smile:
 
G
Gast12102
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #11
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #12
Wieso zitierst Du "birth abroad; child born out of wedlock"?
Ich hab das erstmal zitiert wegen den Voraussetzungen zum Vererben....

Zurueck zu meiner Frage - wo kommt hier der Grossvater zum Zug?
11. Proof of U.S. Citizen Grandparent(s)' Required Physical Presence in the United States - (Only required for applicants seeking citizenship under section 322 of the Act whose U.S. citizen parent(s) does not meet the physical presence requirement of five years in the United States, two years of which were after the age of 14).
Documentation establishing that the U.S. citizen grandparent(s) met the required physical presence requirements.
http://www.uscis.gov/files/form/n-600kinstr.pdf

Seite 3 punkt 11....
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #13

Section 322
allows a citizen parent who is unable to transmit
citizenship to apply for a certificate of citizenship for
his or her child, based on the physical presence of
the child's United States citizen grandparent (the
United States citizen parent of the applicant).


Edit: Rabiene war ja mal wieder vieeeeeel schneller :)

 
G
Gast12102
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #14
Danke - wieder mal was gelernt.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #15
Edit: Rabiene war ja mal wieder vieeeeeel schneller :)
ich hab' ja mehr Zeit als du...;)..und wenn Frau Halloele mal so schoen gegooogelt haette wie sie's sonst immer macht...haetten wir uns die Muehe nicht machen brauchen...*ganzschnellweglauf* :dgrin:
 
G
Gast12102
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #16
ich hab' ja mehr Zeit als du...;)..und wenn Frau Halloele mal so schoen gegooogelt haette wie sie's sonst immer macht...haetten wir uns die Muehe nicht machen brauchen...*ganzschnellweglauf* :dgrin:
Wenigstens hast Du Dir "Frau Holle" verkniffen. Der Grossvater macht fuer mich trotzdem keinen Sinn. Ja, muss nur fuer USCIS Sinn machen:>)
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #17
Wenigstens hast Du Dir "Frau Holle" verkniffen. Der Grossvater macht fuer mich trotzdem keinen Sinn. Ja, muss nur fuer USCIS Sinn machen:>)
Wuerde ich mir nie erdreisten Frau Holle zu schreiben...:biggrin:und der Opa macht Sinn wenn der Elternteil vom Kind nicht die Voraussetzungen zum vererben hat....das Kind ist ja dann irgendwie unschuldig bestraft, weil Muttern konnte sich ja nicht wehren als man sie aus den USA "verschleppt" hat.....;)
 
G
Gast12102
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #18
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #19
Eine GC kann Opa nicht sponsern, das ist klar....soll er in diesem Fall ja auch nicht....er soll die SB "vererben".....sind ja zwei Paar Schuhe...;)
 
G
Gast14969
Gast
  • Übertragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft durch Großvater Beitrag #20
Eine GC kann Opa nicht sponsern, das ist klar....soll er in diesem Fall ja auch nicht....er soll die SB "vererben".....sind ja zwei Paar Schuhe...;)

Nimm es mir nicht uebel. Ich glaube nicht, dass es geht im vorliegenden Fall. Diese Regel mit dem Mindestaufenthalt des Vererbers in den USA wurde ja nicht ohne Grund eingefuehrt. Die Mutter lebt ja auch noch. Man wird von ihr erwarten, dass sie in die USA zieht, wenn sie kleine Amerikaner haben will.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben