übernimmmt GKK die vollen kosten?

    Diskutiere übernimmmt GKK die vollen kosten? im Tipps Auswandern USA Forum im Bereich USA Auswandern; hallo! ich lebe nun seit einiger zeit in heissen Süden Amerikas und hab beschlossen meinen aufenthalt zu verlängern. da ich doppelstaatsbürger bin...
ceder
ceder
Newbie
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #1
hallo!

ich lebe nun seit einiger zeit in heissen Süden Amerikas und hab beschlossen meinen aufenthalt zu verlängern. da ich doppelstaatsbürger bin (Ö/US), brauch ich mir zum glück kein bein ausreisen um problemlos hierzubleiben..

in österreich bekam ich ein medikament verschrieben und hatte einen reichlichen vorrat mitgenommen. jezt sind sie ausgegangen und ich will nun versuchen das medikament ( da es schicken zu lassen 1.umständlich und 2.geseztlich nur unter gew. umständen möglich ist) von einem arzt hier zu bekommen.

nun zu meiner frage: übernimmt meine österreichische krankenversicherung die kosten für die gesamten arztkosten?

thanks
 
A
Anzeige
Re: übernimmmt GKK die vollen kosten?
M
miwara
Newbie
Registriert seit
29. Juni 2008
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #2
Gkk

hallo!

ich lebe nun seit einiger zeit in heissen Süden Amerikas und hab beschlossen meinen aufenthalt zu verlängern. da ich doppelstaatsbürger bin (Ö/US), brauch ich mir zum glück kein bein ausreisen um problemlos hierzubleiben..

in österreich bekam ich ein medikament verschrieben und hatte einen reichlichen vorrat mitgenommen. jezt sind sie ausgegangen und ich will nun versuchen das medikament ( da es schicken zu lassen 1.umständlich und 2.geseztlich nur unter gew. umständen möglich ist) von einem arzt hier zu bekommen.

nun zu meiner frage: übernimmt meine österreichische krankenversicherung die kosten für die gesamten arztkosten?

thanks
Hallo,
die gesetzliche Kasse (egal woher) übernimmt bei dauerhaften Auslandsaufenthalt keine Kosten!
Weder ambulant , stationär oder Zahnarzt. Kommt es bei Urlaubsaufenthalten zu Erkrankungen , Behandlungen wird nur der im Heimatland übliche Kosterersatz gezahlt. Verlangt also das US Krankenhaus bzw Arzt mehr als sein europä, Kollege zahlt der Versicherte die Differenz.

Rate zu einer privaten amerikanischen oder europäischen Krankenversicherung.

Grüße
Michael Rau
 
P
Pitti
Gouverneur
Registriert seit
24. September 2008
Beiträge
1.668
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #3
hallo!

ich lebe nun seit einiger zeit in heissen Süden Amerikas und hab beschlossen meinen aufenthalt zu verlängern. da ich doppelstaatsbürger bin (Ö/US), brauch ich mir zum glück kein bein ausreisen um problemlos hierzubleiben..

in österreich bekam ich ein medikament verschrieben und hatte einen reichlichen vorrat mitgenommen. jezt sind sie ausgegangen und ich will nun versuchen das medikament ( da es schicken zu lassen 1.umständlich und 2.geseztlich nur unter gew. umständen möglich ist) von einem arzt hier zu bekommen.

nun zu meiner frage: übernimmt meine österreichische krankenversicherung die kosten für die gesamten arztkosten?

thanks
Zunächst einmal herzlich willkommen im Forum!! :smile:

Ich würde mal sagen, eine klare Antwort würdest Du allein mit einem Anruf bei Deiner österreichischen KK erhalten. :redface: Allerdings muss ich jetzt mal fragen, hast Du denn keine Auslandskrankenversicherung oder hast mit Deiner KK bevor Du in die Staaten gegangen bist, nicht geredet?? Also bei allen (?) KK in Dtld. ist ein Versicherungsschutz für die Staaten nicht enthalten. Es gibt da nur mglw. Versicherungsschutz im EU-Raum, aber andere Teile der Erde müssen meines Wissens nach extra versichert werden. Da Du auch über den zeitlichen Rahmen einer einfachen Auslandsreisekrankenversicherung in den Staaten weilst und auch nicht einmal diese hast, wirst Du wohl auf den Kosten für Arztbesuch und Medikament sitzenbleiben. Ich würde mich ehrlich gesagt schleunigst darum kümmern, herauszufinden, ob Du überhaupt irgendeinen Krankenversicherungsschutz hast....:cool:
 
ceder
ceder
Newbie
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #4
danke für euren schnellen response!

es ist so, dass ich 7monate keine versicherung hatte und nun (da ich noch 21 bin), bin ich wieder bei meiner mutter in österreich mitversichert,da es ohne einer krankenversicherung doch sehr teuer werden kann und irgendwie riskant ist.

anyway, hab ich nun eine bestätigung bekommen, dass meine mutter leistungen der krankenversicherung für mich beanspruchen kann ,bis ich eben selbst wieder erwerbstätig bin. und das gilt jezt noch ca. 1 jahr.

so, da ich mit meiner mutter mitversichert bin, dachte ich, würde es doch zu keinen teuren problemen kommen wenn ich hier einen arztbesuch machen würde.
oder?

nach meinen vorstellungen müsste es ganz einfach so ablaufen:
ich gehe zum arzt, lass mir das med verschreiben und zahl die kosten selber ,von mir aus bar. dann schick ich die rechnung der GKK nach Ö und bekomme (bzw meine mutter) es rückerstattet. (wrsch nicht alles aber einen grossteil) .

kennt sich noch wer aus ? :tongue:
greetings
 
R
rweb
Tourist
Registriert seit
23. September 2008
Beiträge
1.540
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #5
Ich habe keine Ahnung von oesterreichischen Krankenkassen, aber bei einer
gesetzlichen deutschen Krankenkasse wuerde es so NICHT laufen, Du
wuerdest auf Deinen Ausgaben sitzen bleiben.
 
F
fiddlinvet
Newbie
Registriert seit
28. März 2008
Beiträge
27
Reaktionswert
0
Ort
Aguilar, CO, USA
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #6
Hi
Das kann Dir nur Deine KK sagen. Jede KK hat andere Regeln.
Unter Umstaenden schmeissen sie Dich sogar raus, wenn Du laenger als 6 Monate im Ausland bist. Also sei vorsichtig, wenn Du nachfragst. Am besten schaust Du Dir den Website Deiner KK an und liest vor der Anfrage die Versicherungsbedingungen.


hallo!

ich lebe nun seit einiger zeit in heissen Süden Amerikas und hab beschlossen meinen aufenthalt zu verlängern. da ich doppelstaatsbürger bin (Ö/US), brauch ich mir zum glück kein bein ausreisen um problemlos hierzubleiben..

in österreich bekam ich ein medikament verschrieben und hatte einen reichlichen vorrat mitgenommen. jezt sind sie ausgegangen und ich will nun versuchen das medikament ( da es schicken zu lassen 1.umständlich und 2.geseztlich nur unter gew. umständen möglich ist) von einem arzt hier zu bekommen.

nun zu meiner frage: übernimmt meine österreichische krankenversicherung die kosten für die gesamten arztkosten?

thanks
 
O
OscarM
Gesperrt
Registriert seit
3. Oktober 2009
Beiträge
12
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #7
GKK = nein...
fix eine in A abgeschlossene auslands KV kaufen !
mehr gibt es nicht zu schreiben.
 
M
miwara
Newbie
Registriert seit
29. Juni 2008
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #8
Gesetzl Kasse

danke für euren schnellen response!

es ist so, dass ich 7monate keine versicherung hatte und nun (da ich noch 21 bin), bin ich wieder bei meiner mutter in österreich mitversichert,da es ohne einer krankenversicherung doch sehr teuer werden kann und irgendwie riskant ist.

anyway, hab ich nun eine bestätigung bekommen, dass meine mutter leistungen der krankenversicherung für mich beanspruchen kann ,bis ich eben selbst wieder erwerbstätig bin. und das gilt jezt noch ca. 1 jahr.

so, da ich mit meiner mutter mitversichert bin, dachte ich, würde es doch zu keinen teuren problemen kommen wenn ich hier einen arztbesuch machen würde.
oder?

nach meinen vorstellungen müsste es ganz einfach so ablaufen:
ich gehe zum arzt, lass mir das med verschreiben und zahl die kosten selber ,von mir aus bar. dann schick ich die rechnung der GKK nach Ö und bekomme (bzw meine mutter) es rückerstattet. (wrsch nicht alles aber einen grossteil) .

kennt sich noch wer aus ? :tongue:
greetings
Hallo,

das wird so nicht funktionieren. Wenn Du Rechnungen aus den USA einreichst ,und das vielleicht öfter, verlangt die Kasse den Nachweis der Ein/Ausreise. Damit hat sich die Sache schon erledigt. Bei ambulanten Behandlungen oder Medikamenten mag das noch funktionieren , wenn aber ein stationärer Aufenthalt z.B. bei Unfall notwendig wird, dann hast Du ein richtiges Problem.
Ich verkaufe seit 15 Jahren Krankenversicherungen in Deutschland bzw EU mit einem Büro in den USA.
Wenn Du Fragen hast -völlig unverbindlich-
www.rau-assekuranz.de

Grüße
MIchael Rau
 
P
Pitti
Gouverneur
Registriert seit
24. September 2008
Beiträge
1.668
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #9
.........

nach meinen vorstellungen müsste es ganz einfach so ablaufen:
ich gehe zum arzt, lass mir das med verschreiben und zahl die kosten selber ,von mir aus bar. dann schick ich die rechnung der GKK nach Ö und bekomme (bzw meine mutter) es rückerstattet. (wrsch nicht alles aber einen grossteil) .

kennt sich noch wer aus ? :tongue:
greetings
Vergiss es!!! Informier Dich auf der hompegage Deiner GKK, wenn Du schon nicht in der Lage bist dort anzurufen. Hier wirst Du von KEINEM die richtige Antwort erhalten, da keiner Deine GKK kennt. Die meisten KK haben keinen weltweiten Schutz und wenn, dann nur über eine Zusatzversicherung. Sollten sie einen Versciherungsschutz für's weltweite Ausland dennoch haben, dann wird nur der für Österreich übliche Satz bezahlt. Nicht umsonst empfeehlen auch die Österreichischen KK insbesondere vor der Urlaubszeit, den eigenen KK-Versicheurngsschutz unter die Lupe zu nehmen. Und etwas anderes ist es dann auch noch, ob Du nur als Urlauber für eine übliche Urlaubsdauer im Ausland weilst oder ob Du einfach mal monatelang dort abhängst.

Aber Du wärst ja nicht der erste, der u.U. erst hinterher klüger wird... :tongue:
 
ceder
ceder
Newbie
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #10
danke vielmals für die antworten! ich werd mich jezt nochmal direkt an die gkk wenden und werde wrsch eh eine eigene Versicherung benötigen. ich werd hier noch bescheid geben wie die etgültige situaion aussehn werd!

greets
 
A
Andre1979
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
8. April 2009
Beiträge
577
Reaktionswert
0
Ort
Pleasanton, CA
  • übernimmmt GKK die vollen kosten? Beitrag #11
Du wirst definitiv ein Problem bekommen sobald Du Leistungen beanspruchst. Und das gilt auch für den Tip mit "mal schnell nen Auslands-KV aus Österreich" abzuschliessen. Dieses funktioniert nur wenn Du Dich wirklich dort aufhälst! Denn: die Asulands-KV verlangen i.d.R. die Flugtickets um einen "Overstay" auszuschliessen. Und dann gibs gar nix. Und nun stell Dir mal vor Du musst operiert werden... dann gute Nacht!
 
A
Anzeige
Re: übernimmmt GKK die vollen kosten?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten