[New England] Toronto - Montreal - NYC

    Diskutiere Toronto - Montreal - NYC im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, wir planen eine 2-wöchige Reise im September und ich wollte mal um Meinungen und Ideen dazu fragen: 1-3)Arrival at Toronto, stay 3 days 2)...
J
joctraveller
Newbie
Registriert seit
12. August 2009
Beiträge
13
Reaktionswert
0
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #1
Hallo,

wir planen eine 2-wöchige Reise im September und ich wollte mal um Meinungen und Ideen dazu fragen:

1-3)Arrival at Toronto, stay 3 days

2) Train to Niagara, pick up rental car

3) Niagara Falls

4) Kitchener / Mennonites

5) Algonquin NP

6) Kingston - 1000 Islands

7) Montreal

8) Vermont

9) Saratoga Springs

10) Woodstock

11-14) NYC

Ich hoffe, dass wir uns bei den Entfernungen nicht zu viel zumuten. Allerdings haben wir keine Unterkünfte außer Start/Ende im Voraus gebucht und bleiben auch gerne irgendwo länger, wenn es uns gefällt - dafür nehmen wir auch spätere Abkürzungen oder Weglassungen in Kauf. Wäre schön, im Voraus zu Wissen, was denn so alles auf der Route liegt und sich prinzipiell einbausen lässt. Kann vielleicht auch jemand was zu Montreal sagen? Lohnt sich die Stadt oder ist die nur für Amerikaner interessant und "französisch-exotisch"?
Vielen Dank für's Lesen und eventuelle Tipps.

Cheers,

JB
 
sunsetd
sunsetd
USA-begeistert
Registriert seit
20. Januar 2009
Beiträge
987
Reaktionswert
22
Ort
Frankfurt
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #2
Hallo joctraveller,
habt ihr die route mal bei google maps oder so gecheckt, da bekommt man ja erstmal einen ungefähren überblick, wie lang die einzelnen Etappen so sind. Gibt es einen bestimmten Grund, warum ihr euer Auto erst in Niagara abholt? Ist euch Toronto zu nah oder wolltet ihr einfach mal Zug fahren? :biggrin:

Habt ihr vor, einen vollen Tag im Algonquin zu verbringen? Denn er lohnt sich auf jeden Fall (eigentlich ja noch länger, aber bei 14 Tagen muss man halt Prioritäten setzen ;)). Kingston ist eine schöne Stadt, aber für die 1000 Inseln-Bootstour könnte ich eher Gananoque empfehlen, ob nun mit oder ohne Boldt Castle, das liegt an jedem selbst. Ebenso lohnt sich hier die Fahrt entlang des 1000 Island Parkway bis kurz hinter Rockport anstelle des Hwy 401.

Lohnt sich die Stadt oder ist die nur für Amerikaner interessant und "französisch-exotisch"?
Wer behauptet denn, dass sie nur was für Amerikaner sei? :confused: Kommt halt ein bißchen darauf an, was man erwartet :smile: Sie ist sicherlich stark geprägt durch Anglo- und Frankokanadier gleichermaßen, aber das macht wiederum auch den Reiz der Stadt aus. Hier nur einen Tag zu verbringen könnte etwas knapp werden, allerdings auch nur, wenn ihr Gefallen an ihr findet.

Zur amerikanischen Seite kann ich leider nichts sagen, da war ich noch nicht. ;)
 
D
Drache
Ehrenmitglied
Registriert seit
6. Januar 2007
Beiträge
2.202
Reaktionswert
1
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #3
2) Train to Niagara, pick up rental car
Wollt ihr das Auto in Niagara (CA) anmieten, oder in Buffalo (USA)?
Ich frag wegen der Rückgabe in NYC, ob die auch Canadische Autos zurücknehmen.

Gruss
Andreas
 
G
Gast36272
Gast
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #4
und nicht vergessen, wollt ihr euch die woodstock "gedenk-platte" anschauen, müßt ihr nach bethel;)

gruß
 
J
joctraveller
Newbie
Registriert seit
12. August 2009
Beiträge
13
Reaktionswert
0
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #5
Hallo und Danke allerseits!

Die Zugfahrt von Toronto nach Niagara ist tatsächlich nötig, weil wir nur so einen Mietwagen ohne horrende Einwegmiete bekommen. Von Niagara, NY, nach NYC ist das bei Hertz ohne Zuschlag, alles andere habe ich recherchiert, probiert, bei den großen Verleihern und sogar Mietstationen vor Ort angerufen...ich hatte gehört, dass man ggf. in Kanada ein US Fahrzeug anmieten kann...hat aber alles nix gebracht. Ich denke, mit dem Zug ist dann schon OK, wir haben das Fairmont Hotel in Toronto direkt neben dem Bahnhof... und soll auch ne schöne Bahnstrecke im Vergleich zur Straße sein.

Die zwiespältige Meinung zu Montreal hat ein Kanadier aus einem anderen Forum gehabt :-). Ich glaube, die Stadt ist vielleicht doch zu groß, um "nur" einen Abstecher zu machen, v.a. weil wir mit Toronto und New York ja schon zwei Großstädte haben. Mir wird immer wieder ein Abstecher nach Ottawa angeraten...war da schon mal jemand?

Allerdings schade, dass wir zu dem 40jährigen in Woodstock nen Monat zu spät dran sein werden;-)
 
J
joctraveller
Newbie
Registriert seit
12. August 2009
Beiträge
13
Reaktionswert
0
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #6
Ups, ich sehe gerade, dass Bethel ja doch etwas abseits liegt. Ich dachte, es wäre in der Nähe von dem Woodstock im Catskill park.
 
G
Gast11879
Gast
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #7
Ich weiß nicht wann der Zug nach Niagara fährt, aber ich würde die Fälle noch am gleichen Tag anschauen und am nächsten Tag morgens weiter fahren. Die Zeit könnt Ihr gebrauchen und ein halber Tag reicht für die kanadische Seite der Fälle.
 
S
SaltSpring
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
23. Januar 2007
Beiträge
948
Reaktionswert
18
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #8
Hi,

der Zug hat verschiedene Abfahrtzeiten. Morgens gibt es z.B. eine Abfahrt um 08.30 Uhr. Die Fahrt geht ca. 2 h.
Hier der noch der Link zu ViaRail : http://www.viarail.ca/en

Wir haben 2004 morgens den Zug hin und abends den zurück genommen
und hatten genügend Zeit für das Touri-Programm wie z.B. Maid of the Mist, Journey behind the falls, … ..

Wir Ihr von der Bahnstation dann weiterkommt, wisst ihr ja sicherlich.

Bei der oben genannten Reise waren wir auch in Montreal, was uns gut gefallen hat. In einem Tag sieht man dort schon einiges, allerdings wäre es sicher auch eine Überlegung wert den Indian Summer (wenn er denn schon da ist) einen Tag länger zu genießen und Montreal „fallen“ zu lassen. Die Farben sind schon einzigartig.

Gruss

SaltSpring
 
D
daniel82
Newbie
Registriert seit
17. März 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #9
Hi joctraveller,

Wir haben im Oktober eine ähnliche Tour vor.
FRA --> Toronto mit AirCanada
NYC --> FRA mit Lusthansa

Der Weg soll allerdings aufgrund der kurzen Zeit nicht via Canada gehen sondern ziemlich direkt von Toronto nach New York City (auf jedenfall via Niagara Falls, "rest" (also fast alles) ist noch in Planung)

5 Tage Mietwagen kosten bei Hertz wahnsinnige 577 CAD // 360 EUR für die kleinste Wagenklasse.

Daher dachten wir auch schon dran erst an den NigaraFalls (US-Seite) den Mietwagen zu mieten.

Frage:
Wie habt ihr das an den Niagara Falls gemacht mit Zugfahren von Toronto aus ; Grenzübertritt; PickUp Mietwagen auf der US-Seite?
:confused:


Ein Bericht wie ihr das gemacht habt würde uns echt wahnsinnig helfen.
Gruß,
Daniel
 
J
joctraveller
Newbie
Registriert seit
12. August 2009
Beiträge
13
Reaktionswert
0
  • Toronto - Montreal - NYC Beitrag #10
Hallo Daniel,

wir sind gerade zurück von unserem Roadtrip. Die Zugfahrt von Toronto nach Niagara (US Seite im Bundesstaat NY) und Mietwagenübernahme dort bei Hertz waren problemlos. Da wir von NYC zurückgeflogen sind, haben wir uns so die Einwegmiete gespart: Bei Hertz ist das innerhalb des Bundesstaates New York nämlich ohne Zusatzkosten möglich.
Die Zugfahrt hat ca. 32 CAD gekostet und war wirklich ganz angenehm: Moderne Züge mit enorm viel Beinfreiheit. An der Grenze sind 2h Aufenthalt für die Grenzkontrollen eingeplant. Man muss die übliche Prozedur mit Foto und Fingerscan über sich ergehen lassen. Da wir die einzigen waren, die tatsächlich dort aussteigen wollten, durften wir sogar vorzeitig aussteigen (eigentlich wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass sich im Zug niemand eigenmächtig bewegen darf, bevor die Grenzbeamten den Zug freigegeben haben). Der Bahnhof auf der US Seite ist recht unscheinbar und die Gegend dort im Gegensatz zur kanadischen Seite recht dünn besiedelt. Der Zugschaffner meinte, dies wäre der "Arm Pit" von Amerika und rund um Buffalo keine gute Gegend. Naja, kann ich nicht ganz bestätigen, wir sind ja nur mit dem Taxi zur Hertz-Station (14 USD plus Tip) und dann zurück auf die kanadische Seite. Ihr könnt natürlich auch auf der kanadischen Seite aussteigen und mit dem Taxi zur Grenzstation, aber da bei uns die Grenzkontrolle im Zug verkürzt wurde und die Autoschlangen an dem Grenzübergang an der Rainbow-Bridge auch schon mal sehr lang sein können, würde ich die US Seite empfehlen (kostet ca. 12 CAD mehr).

Hoffe das hilft und ich wünsche viel Spass bei der Planung und Reise,
Jochen
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben