tombstone mountains

    Diskutiere tombstone mountains im Reiseplanung und Fragen zu Alaska, Yukon, Northwes Forum im Bereich Hoher Norden; hallo forum, kann irgendwer links zu wanderungen in diesem gebiet geben ? (bzw. generelle infos zum dempster) ich hatte vor, dieses jahr mitte...
northernskylight
northernskylight
Amerika Kenner
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
466
Reaktionswert
0
Ort
oftringen, schweiz
  • tombstone mountains Beitrag #1
hallo forum,

kann irgendwer links zu wanderungen in diesem gebiet geben ? (bzw. generelle infos zum dempster) ich hatte vor, dieses jahr mitte september einen "abstecher" in dieses gebiet zu machen.

gruss und schonmal danke - heiko
 
G
Gast5560
Gast
  • tombstone mountains Beitrag #2
Hallo Heiko,

die Tombstone Mountains sind gerade im Indian Summer ein beliebtes Wandergebiet, weil die Blätter der Sträucher sich dann wundervoll rot färben. Das ist meistens in der letzten August-Woche. Allerdings ist die Gegend auch ein berüchtigtes Regenloch. Ich habe vier Anläufe gebraucht, um die Hauptwanderung zum Mount Monolith bei gutem Fotowetter zu machen. [smiley=09]

Die kürzeste Möglichkeit ist durch das Upper North Klondike River Valley bis zum Divide Lake hin und wieder zurück in zwei Tagen. Die Wanderung startet direkt am Tombstone Mountain Campground und ist recht anstrengend, da der Weg oftmals plötzlich aufhört und man sich durch dicht zusammen stehende, teilweise zweiter Meter hohe Büsche kämpfen muss. Es lohnt sich vom Divide Lake aus über den Tombstone Pass zum Talus Lake zu gehen und zurück, wozu man noch mal einen halben Tag braucht. Auch weitere Wandermöglichkeiten gibt es von dort und man kann die Wanderung ohne Probleme auf eine Woche ausdehnen. Alternativ kann man sie auch im Seitental am Grizzly Creek entlang starten.

Am Tombstone Mountain Campground bei KM 71,5 des Dempster Highways gibt es ein kleines Infozentrum, wo man eine Karte mit Wegbeschreibung sowie gegen eine Kaution einen bärensicheren Lebensmittelcontainer bekommen kann. Die zukünftigen Park Ranger – seit fünf Jahren wird über Regeln und Größe des Territoriumsparks gestritten – veranstalten abends auch kurze geführte Wanderungen oder geben bei schlechtem Wetter im beheizten Shelter Infos zu Geologie, Flora und Fauna der Region. Der Shelter ist neben einer Wasserpumpe, Toilettenhäuschen, Mülleimern, Feuerholz und –stelle übrigens der einzige Luxus, den der Campingplatz bietet. :D

In Mac’s Fireweed Bookshop in Whitehorse gibt es folgende Bücher zu den Wanderungen: „Yukon’s Tombstone Range and Blackstone Uplands“ von Canadian Parks and Wilderness Society, ISBN 0-9699219-2-6, das das Gebiet sehr ausführlich beschreibt und „The Yukon Hiking Guide“ von Curtis Vos, ISBN 0-9686627-0-6, 19,95 CAN-$, das etwa acht Wanderungen in den Tombstones beschreibt. Ich habe gerade einen Artikel über die Wanderung zum Mount Monolith geschrieben, der im „Yukon Spezial“ der Zeitschrift „Kanada aktuell“ (www.kanada-aktuell.com) erscheinen soll, allerdings erst Anfang September und damit wohl zu spät für dich. ;)


Viel Spaß im Yukon

Baumjoe

PS. Übrigens wird in diesem Jahr der „25. Geburtstag“ des Dempster Highways gefeiert.
 
T
tom21
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
9. Dezember 2004
Beiträge
8.129
Reaktionswert
80
  • tombstone mountains Beitrag #3
Hallo, wie waren im Jahr 2002 im Yukon. Unsere Erfahrung war, dass es Mitte September Schwierigkeiten mit dem Wandern geben kann. Viele Visitorcenter haben bereits geschlossen, einige Gebiete waren aufgrund erhöhter Bärenaktivität gepserrt und in anderen Gebieten war Hauptjagdsaison, so dass ein Wandern nicht angebracht war. Soweit ich mich erinnern kann gibt es in Dawson City ein Visitor Center für den Dempster Highway (dies hatte aber Mitte September bereits geschlossen), in dem man sicherlich genauere Informationen erhalten kann. Wir sind damals nicht in die tombstone mountains gefahren, da wir noch vor der Schließung des Grenzübergangs über den Top-of-the world-highway nach Alaska fahren wollten.

Außerdem gibt es zu den tombstone mountains noch einen kleinen Hinweis in der milespost.

Gruss Tom
 
northernskylight
northernskylight
Amerika Kenner
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
466
Reaktionswert
0
Ort
oftringen, schweiz
  • tombstone mountains Beitrag #4
(

hallo baumjoe,

vieeeeeeelen dank fuer deine ausfuehliche antwort ! (vorallem auch die buchtips)
wir haben leider nicht so viel zeit, um groessere (laengere) touren zu machen. somit werden sich die wanderungen auf tagestrips beschraenken (muessen).
das mit dem regenloch hat mich etwas erstaunt, da ich bisher der meinung war, dass der niederschlag von nordwesten kommen auf der tsm-seite von dawson haengen bleibt Ê:-[
irgendwie gibt es nach ca. 250 km auf dem dempster auch noch so einen panorama ueberblick. liegt der wettermaessig etwas besser ? oder anders gefragt: bestehen berechtigte hoffnungen, dass wenn die tsm zu sind, es weiter noerdlich offen ist ????? ???

@ tom21 - waren gebiete in den tsm wirklich wegen erhoehter baerenaktivitaeten geschlossen ?

allen einen schoenen sonntag - gruss heiko
 
G
Gast5560
Gast
  • tombstone mountains Beitrag #5
Hey northern skylight,

erst mal kurze Nachfrage zu deinem Namen, weil ich das noch nie gehört habe: Ist das dasselbe wie ein northern light?

Zu den Tombstones: Ich bin da jetzt mehrmals gewesen und habe sie manchmal als eine Art Wetterscheide empfunden. Im letzten Herbst war es bis dort neblig und trüb und hinter dem Pass plötzlich strahlender Sonnenschein. Das mit dem Abregnen habe ich aus dem genannten Wanderbuch, schien mir jedoch eine logische Erklärung zu sein, warum ich dort schon vier Mal über mehrere Tage schlechtes Wetter hatte. :(

Als Kurztour kann ich noch die Wanderung Discovery Ridge empfehlen, die gegenüber dem Campingplatz auf der anderen Seite der Straße startet. Es geht recht steil einen Hügel hoch, aber die Aussicht lohnt die Anstrengung. Man kann dann noch weiter hoch, je nach Zeit, Lust und Kraft. Ich war mal im Herbst im ersten Schnee oben und so begeistert, dass ich mich zum Rückweg zwingen musste, um vor Einbruch der Dunkelheit zurück zu sein. ;)

Am besten lässt du dich im Infozentrum über die besten Touren beraten. Dort sind seit Jahren die gleichen netten und gut informierten Rangerinnen. Bzw. sie sind noch keine Rangerinnen, weil die Gegend immer noch keinen offiziellen Parkstatus hat. Deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Wanderungen gesperrt werden. Ich weiß vom Yukon aus den letzten fünf Sommern nur von einer Sperrung wegen Bären außerhalb der Parks und bewohnter Gegenden. Das war am First River, als sich 13 Grizzlies über die Kadaver von Karibus her machten, die beim Überqueren ertrunken waren.


Baumjoe
 
northernskylight
northernskylight
Amerika Kenner
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
466
Reaktionswert
0
Ort
oftringen, schweiz
  • tombstone mountains Beitrag #6
hallo baumjoe,

nochmal danke fuer die infos, somit lohnt es sich unter umstaenden noch
weiter als bis zu den tsm wegen dem wetter zu fahren. ich hoffe, dass die
strasse dann kurz vor dem ersten schnee noch einiger massen befahrbar sein
wird ?!

mein "name" ist nur ne wortspielerei. ich bin ganz hingerissen von den
polarlichter oder northernlights. da aber saemtliche url mit diesen namen
schon vergeben waren, bin ich auf skylight (ich mache gern einfache
astroaufnahmen) und northern (halte mich lieber im norden als im sueden auf)
gestossen. beides zusammen ergibt eben
http://www.northernskylight.com northernskylight.

du kennst dich recht gut im yukon aus - wie oft hast du die gegend schon
besucht ?

gruss heiko
 
G
Gast5560
Gast
  • tombstone mountains Beitrag #7
Hallo Heiko,

der Highway ist bis zum ersten Fluss ganzjährig befahrbar, mit Schnee teilweise besser als ohne. Da wird regelmäßig geräumt, da die Leute am Higway ja mit Truck versorgt werden.

Wie ich schon in dein Gästebuch geschrieben habe: Tolle Bilder, nicht nur die von den Nordlichtern. [smiley=04] Ich kann den anderen nur empfehlen, mal vorbei zu schauen.

Ich habe die letzten fünf deutschen Sommer größtenteils im Yukon verbracht und war vorher schon drei mal längere Zeit da. Den Dempster bin ich erst einmal bis Innuvik gefahren, aber mehrmals bis zu den Tombstones oder zur Eagle Plains Lodge. Wenn ich das nächste Mal im Yukon bin, würde ich gerne einen Monat entlang fahren und immer mal wieder Halbtages- und Tageswanderungen einstreuen. :)

Mitte September ist natürlich schon ziemlich spät und ich glaube, dass das Infozentrum dann schon geschlossen ist. Der Campground ist jedoch weiterhin geöffnet.


Gruß

Baumjoe
 
northernskylight
northernskylight
Amerika Kenner
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
466
Reaktionswert
0
Ort
oftringen, schweiz
  • tombstone mountains Beitrag #8
hallo baumjoe,

erstmal vielen dank fuer die blumen :) und ich hoffe,
dass ich aus dem bevorstehenden urlaub auch ein paar schoene fotos "mitbringen" kann.

ich bin ja wirklich gespannt, ob das wetter noch ein paar wochen haelt oder ob in einer woche der grosse regen kommt ?!

ja mal vom fruehjahr bis zum ersten schneefall da oben zu verbringen waere schon schoen ....... leider bin ich nicht mehr 20 :( und es haben sich doch diverse verpflichtungen "angesammelt". bis zur pension sind es aber auch noch viele jahre. naja, es hat alles seine vor- und nachteile.

erst mal hoffe ich, dass die zur zeit immer noch brennenden waldstuecken durch einen kraeftigen regen ausgeloescht werden. man hat den eindruck, dass die ganze luft im yukon mit rauchrueckstaenden (dunst) von diesen braenden "geschwaengert" ist. :'(

weisst du zufaellig, wo "marks work ware" in whitehorse zu finden ist ?

gruss heiko
 
G
Gast5560
Gast
  • tombstone mountains Beitrag #9
Hallo Heiko,

den Shop kenne ich nicht, es sei denn es wäre "Work Wear World" gemeint. Der ist an der 2nd Avenue zwischen dem Liquor Store und dem Superfoods. Da kann man echt gute Klamotten kaufen.


Baumjoe
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten