ticket probleme flug-verkäufer-kunde

    Diskutiere ticket probleme flug-verkäufer-kunde im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; der kleine bär hat ein problem und würde sich über antworten freuen. wir haben unsere flüge nach miami über das internet bei ticketfox im januar...

Ticket probleme

  • 1
    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2
    Abstimmungen: 3 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
  • Umfrage geschlossen .
K
Kleiner Bär
Newbie
Registriert seit
12. Dezember 2009
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #1
der kleine bär hat ein problem und würde sich über antworten freuen. wir haben unsere flüge nach miami über das internet bei ticketfox im januar gebucht. haben darüber auch eine bestättigung erhalten, berlin-paris-miami, retour miami-paris-berlin mit air france und delta.durch einen zufall, ein bekannter wollte auch einen flug buchen, haben wir dann erfahren, dass unser rückflug von miami nach paris ausgebucht wäre und wir alle gar nicht auf der liste stehen auch nicht auf der warteliste. da unser flug mit der air france war, sind wir nach berlin zum schalter gefahren, wo man uns das bestättigte. wir haben uns dann sofort mit ticketfox in verbindung gesetzt die uns mitteilten, es wäre alles i.o., sie hätten mit delta gesprochen, der auftraggeber an air france, alles i.o wir wollten dann eine bestättigung, die man uns auch mailte. am freitag waren wir wieder in berlin, sind zur delta wo man uns mitteilte alles i.o. sind dann zur air france wo man uns sagte, nichts ist i.o., unsere tickets sind zwar am 8.12. umgeschrieben worden aber air france hat abgelehnt, der flieger ist voll und auf der warteliste sind wir auch nicht. na toll. wir haben dann die hotliine von delta angerufen, die uns mitteilte, es wäre so wir möchten in der warteschleife warten. man bot uns einen anderen flug an, aber mit einem zwischenstopp in ny und l
langer wartezeit, den wir ablehnten. eine alternative war dann zwischenstopp in atlanta, dann paris und berlin, den wir annahmen. wie können wir uns an ticketfox halten, kosten für telefonate, entgangene urlaubsfreuden, stress und fehlende aktivitäten des verkäufers. beide fluggesellschafften sind der meinung, dass ticketfox das hätte alles tun müssen, vor allenn dingen auch, weil air france schon im september eine warnung für diesen flug raus gegeben hatte. wir sind über jeden tip dankbar und warnen vor ticketfox.Ticketfox sagte uns wir sollten nicht nerven und sie sind nicht für eine umschreibung zuständig.Wir fragen ob sie uns einen Sitzplatz Reservieren könnten ,da meine Frau 100% Behindert ist und unser Sohn 50% ;darauf hin bekammen wir die Rückmeldung im Flieger gibt es keine Stehplätze !!
ansonsten wünschen wir allenn mitglieder im forum ein besinnliches frohes weihnachtsfest, einen guten rutsch und alles gute und weiterhin viel spass und freude an amerika.
Noch eine Frage wo kann man in Orlando eine Harly für 1 TAG mieten. was wollte man bei den anmieten noch wissen???
der kleine bär:smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: ticket probleme flug-verkäufer-kunde
G
Gast7972
Gast
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #2
Hallo Kleiner Bär.

das hört sich ja ganz furchtbar an und ich hoffe, dass alles zu Eurer Zufriedenheit geklärt wird und Ihr trotzdem einen schönen Urlaub haben werdet.

Solche und ähnliche Geschichten höre ich immer wieder und deshalb empfehle ich auch immer wieder, lieber im Reisebüro zu buchen. Da hat man dann einen Ansprechpartner und die müssen das alles richten. Und nach meiner Erfahrung ist es auch nicht teuerer, als irgendwo im Internet.

Wir suchen für unsere Flüge immer im Internet nach Preisen, Anschlüssen etc. und gehen dann mit diesen Daten ins Reisebüre. Bis jetzt hat unser Reisebüro die von uns ausgewählten Flüge immer zum selben Preis oder nur unerheblich teuerer buchen können.

Und ausserdem sichert man damit örtliche Arbeitsplätze;)

Gruss Beate
 
G
Gast40752
Gast
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #3
Hallo,

das Problem liegt doch aber nicht bei Ticketfox (ist ja auch nur ein Reisebüro!), sondern bei den Fluggesellschaften, die den Flug offensichtlich überbucht haben.

Im Endeffekt war die Reaktion genau falsch! Nicht du musst dich um (vertragsgemäßen) Ersatz kümmern (deine Flugtickets waren ja offensichtlich bezahlt und gültig), sondern die Fluggesellschaft(en). Kann sie das nicht durch Umbuchung (nicht jede musst du hinnehmen: Zahl der Umstiege, Verlängerung der Flugzeit, ...), muss sie dich auf ihre Kosten in die Business setzen oder auf eine andere Flugesellschaft umbuchen und Schadenersatz leisten (600 Euro pro Person).

Nur solange es genügend Leute gibt, die sich den Praktiken der Fluggesellschaften ohne großen Widerstand beugen, wird sich auch nicht viel daran ändern.

Ciao, All Aboard
 
Bosley
Bosley
Blogger
Registriert seit
23. Oktober 2009
Beiträge
850
Reaktionswert
1
Ort
Nürnberg
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #4
Air France kann hier meiner Meinung gar nichts dafür. Wenn das Reisebüro die Flüge korrekt gebucht und die Daten an Air France weitergegeben hätte, dann wären die Namen ja auch auf der Passagierliste gewesen.
Überbucht heißt nicht, das die Passagierliste voll ist. Da können theoretisch auch 50 Namen mehr drauf stehen, es kommen halt nur so viel mit, wie es das Flugzeug erlaubt. Wer dann nicht mit darf, obwohl er ein regüläres Ticket hat, bekommt eine Umbuchung + evtl. Entschädigung. Wer allerdings weder gebucht noch irgendwie im System von AF auffindbar ist hat auch keinen Anspruch.
Nachdem die Namen noch nicht mal im Buchungssystem von AF waren, hat offensichtlich das Reisebüro den Fehler gemacht.
Selbst wenn Air France etwas falsch gemacht haben sollte, hätte es das Reisebüro, als Vermittler, kontaktiert. Dieses hätte sich dann melden müssen!
Aus meiner Erfahrung als Check-In Agent, kann ich nur vor solchen Reisebüros warnen. Es kommt immer wieder mal vor, dass Leute nicht fliegen dürfen weil ihr Reisebüro(natürlich immer günstigst aus dem Internet) den Flug gar nicht wirklich gebucht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
EntesSchwester
EntesSchwester
Amerika Kenner
Registriert seit
8. Mai 2007
Beiträge
361
Reaktionswert
0
Ort
Bellingham, WA
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #5
Fluggesellschaften ueberbuchen Fluege immer damit die Fluege voll werden. Der Fluggast kommt aber immer an. Mal wird eine groessere Maschine gebucht oder Passagiere eben auf andere Maschienen umgebucht falls der Flieger echt mal zu voll sein sollte.
Ich bin mir ziemlich sicher dass das der Fehler der Reiseorganisation ist und nicht der der Fluggesellschaft.
 
G
Gast40752
Gast
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #6
Hallo,

Air France kann hier meiner Meinung gar nichts dafür. Wenn das Reisebüro die Flüge korrekt gebucht und die Daten an Air France weitergegeben hätte, dann wären die Namen ja auch auf der Passagierliste gewesen.
aus den Schilderungen von oben lässt sich nicht ableiten, dass kein gültiges Ticket gebucht wurde, mehr als eine E-Mail-Bestätigung gibt es ja heute ohnehin nicht mehr. Außerdem hätten dann weder Delta noch Air France überhaupt eine Umbuchung angeboten. Ein Ticket ist also offensichtlich vorhanden, offenbar aber nur in den Datenbanken von Delta, aber nicht bei Air France, die den Flug durchführt. Wenn der Abgleich unter den Fluggesellschaften nicht funktioniert, ist das ja wohl deren Schuld.

Wer allerdings weder gebucht noch irgendwie im System von AF auffindbar ist hat auch keinen Anspruch.
Genau, Computer und Datenbanken sind ja bekanntermaßen fehlerfrei. Der Vertrag kommt durch Buchung, Bezahlung und Bestätigung zustande, wie die Fluggesellschaft das in ihrem System organisiert, ist mir als Kunde egal.

Nachdem die Namen noch nicht mal im Buchungssystem von AF waren, hat offensichtlich das Reisebüro den Fehler gemacht.
Wenn es so einfach wäre, würde das Buchungssystem der Fluggesellschaft ziemlich viele Namen vergessen, dessen kannst du dir versichert sein.

Selbst wenn Air France etwas falsch gemacht haben sollte, hätte es das Reisebüro, als Vermittler, kontaktiert. Dieses hätte sich dann melden müssen!
Stimmt, Fluggesellschaften sind bekannt dafür, bei Problemen die Initiative zu ergreifen. Deswegen musste die EU-Kommission sich mit so weltpolitisch wichtigen Problemen wie Wettbewerbungsverzerrung durch nicht ausgewiesene Steuern und Gebühren oder Schadenersatz wegen Überbuchung und Verspätung herumärgern.

Aus meiner Erfahrung als Check-In Agent, kann ich nur vor solchen Reisebüros warnen. Es kommt immer wieder mal vor, dass Leute nicht fliegen dürfen weil ihr Reisebüro(natürlich immer günstigst aus dem Internet) den Flug gar nicht wirklich gebucht hat.
Ticketfox ist ein seriöses Reisebüro, seit Jahren auf dem Markt und in Bezug auf Kundenbeschwerden bisher sehr viel unauffälliger als die meisten Fluggesellschaften.

Fluggesellschaften ueberbuchen Fluege immer damit die Fluege voll werden. Der Fluggast kommt aber immer an. Mal wird eine groessere Maschine gebucht oder Passagiere eben auf andere Maschienen umgebucht falls der Flieger echt mal zu voll sein sollte.
So wie hier auch, aber wer will schon mehrmals umsteigen und eine längere / geänderte Flugzeit in Kauf nehmen, wenn er es nicht so gebucht hat.

Ich bin mir ziemlich sicher dass das der Fehler der Reiseorganisation ist und nicht der der Fluggesellschaft.
Ich will nicht abstreiten, dass die Reaktion von Ticketfox hätte kundenorientierter ausfallen können. Aber sie sind nur Vermittler, der Vertrag kommt allein mit der Fluggesellschaft zustande.

Ciao, All Aboard
 
Bosley
Bosley
Blogger
Registriert seit
23. Oktober 2009
Beiträge
850
Reaktionswert
1
Ort
Nürnberg
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #7
Der Vertrag kommt durch Buchung, Bezahlung und Bestätigung zustande, wie die Fluggesellschaft das in ihrem System organisiert, ist mir als Kunde egal.
Die Bestätigung und die Bezahlung bei Ticketfox interessiert die Airline aber nicht. Solange keine Buchung im System und der Name nicht auffindbar ist, wird man in der Regel auch nicht befördert. Wie gesagt, hab schon einige Leute gesehen, die eine Buchung ihres Veranstalters in der Hand und die Reise auch bezahlt hatten und trotzdem nicht geflogen sind, weil ganz einfach keine Buchung bei der AIRLINE erfolgt ist.
 
G
Gast40752
Gast
  • ticket probleme flug-verkäufer-kunde Beitrag #8
Die Bestätigung und die Bezahlung bei Ticketfox interessiert die Airline aber nicht. Solange keine Buchung im System und der Name nicht auffindbar ist, wird man in der Regel auch nicht befördert. Wie gesagt, hab schon einige Leute gesehen, die eine Buchung ihres Veranstalters in der Hand und die Reise auch bezahlt hatten und trotzdem nicht geflogen sind, weil ganz einfach keine Buchung bei der AIRLINE erfolgt ist.
Wenn es so wäre, hätte es (siehe oben) aber weder ein i.O. von Delta gegeben, noch überhaupt irgendwelche Umbuchungsangebote. Steht doch alles da!

Hier geht es doch offensichtlich darum, dass ein Ticket bei Delta für einen Flug operated by Air France gebucht wurde. Und zwischen diesen beiden Fluggesellschaften gibt es ein Problem, eindeutig hier nachzulesen:

sind zur delta wo man uns mitteilte alles i.o. sind dann zur air france wo man uns sagte, nichts ist i.o.
Gäbe es kein Ticket bzw. Verschulden von Ticketfox, hätte schon Delta kein i.O. gegeben, weil kein Ticket im System, dort war und ist es aber drin.

Ciao, All Aboard
 
A
Anzeige
Re: ticket probleme flug-verkäufer-kunde
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben