Tax exemption fuer privates Fahrzeug?

    Diskutiere Tax exemption fuer privates Fahrzeug? im Leben, Studieren und Arbeiten in den USA Forum im Bereich USA Auswandern; ...exempt from property tax on any tangible movable property the presence of which in the receiving state is due solely to their temporary presence...
Eileen
Eileen
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
4. April 2007
Beiträge
980
Reaktionswert
0
Ort
San Diego
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #1
...exempt from property tax on any tangible movable property the presence of which in the receiving state is due solely to their temporary presence there...

...exempt from the purchase of the County Decal for his privately owned vehicle...


Was ist der Unterschied zwischen property tax und sales tax? Ich weiss wohl, dass das eine Verkaufssteuer und das andere Grundsteuer ist. Aber wieso zahle ich bei einem Auto 'ne Grundsteuer?

Und was ist dieses "County Decal"? der Uebesetzer sagt mir immer "Landschaftsabziehbild". Ich lach mich tot. Ist damit der Sticker fuers Auto gemeint? Aber den brauche ich doch, um damit fahren zu duerfen. Und das ist doch die registrationcard. Oder liege ich da falsch.

Ich brauche diese Info, weil wir uns hier ein Auto kaufen wollen, welches wir dann 2011 mit nach Dland nehmen werden. Chrysler und Dodge haben uns schon gesagt, dass wir hier nach einem Modell fuer den europaeischen Markt fragen sollen. Dann gibt es wohl auch keine Probleme.

Danke Euch schon mal.
 
A
Anzeige
Re: Tax exemption fuer privates Fahrzeug?
Eileen
Eileen
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
4. April 2007
Beiträge
980
Reaktionswert
0
Ort
San Diego
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #2
Ups, kann bitte mal einer der Mods den Post in den richtigen Bereich verschieben? Es ist zwar Off Topic, hat aber trotzdem was mit den USA zu tun. Danke.
 
S
Sans
Amerika Kenner
Registriert seit
13. Juli 2003
Beiträge
436
Reaktionswert
0
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #3
Warum machst Du Dir darum so einen Kopf? Da steht doch EXEMPT!!
 
Oelsboeck
Oelsboeck
Minnesotan
Registriert seit
30. Juli 2006
Beiträge
294
Reaktionswert
0
Ort
St Cloud, Minnesota
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #4
"exempt from property tax on any tangible movable property"
Dies bedeutet so viel als das Du auf dieses Fahrzeug keine Grundsteuer zahlen muss.
Es gibt offensichtlich eine Grundsteuer fuer Fahrzeuge denen die Raeder fehlen etc.
Klingt bloed, aber sehr viele Amis sparen sich Grundsteuer durch das anbringen von Fahrgestellen an ihren kleineren Haeusern. Sobald sie movable sind zahlt man keine Grundsteuer auf kleinere Haueser oder Wohnwaegen. Sie machen nur damit klar das Du keine Steuer zahlen musst.

"exempt from the purchase of the County Decal for his privately owned vehicle"
Das Decal ist ein Sticker der an das Fahrzeug angebracht wird wenn es irgend welche Ausnahmen gibt.
Auch von diesem bist Du ausgenommen da es ein PRIVATES Fahrzeug ist.

Am Ende sind das 0815 Texte mit denen sich die Behoerden absichern und Du weisst was Du darfst un d nicht darfst.
 
Eileen
Eileen
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
4. April 2007
Beiträge
980
Reaktionswert
0
Ort
San Diego
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #5
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #6
Klingt komisch, gell ? .... aber man zahlt in manchen Gegenden tatsaechlich Grundsteuer auf sein Auto; ich glaube mitunter auch auf sein Boot/Flugzeug -jedes Jahr immer wieder :cool:
 
Eileen
Eileen
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
4. April 2007
Beiträge
980
Reaktionswert
0
Ort
San Diego
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #7
Klingt komisch, gell ? .... aber man zahlt in manchen Gegenden tatsaechlich Grundsteuer auf sein Auto; ich glaube mitunter auch auf sein Boot/Flugzeug -jedes Jahr immer wieder :cool:
Und wieviel macht das aus?
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.200
Reaktionswert
922
Ort
Pacific Northwest
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #8
Und wieviel macht das aus?
Hab mal kurz nachgeschaut .... fuer 2002 (zahle hier sowas nicht mehr :biggrin:)

Virginia ... Oldsmobile (5Jahre alt oder so) ... Base Tax war 137$ minus aller moeglicher Exemptions, blieben $67 uebrig (pro Jahr)
 
Oelsboeck
Oelsboeck
Minnesotan
Registriert seit
30. Juli 2006
Beiträge
294
Reaktionswert
0
Ort
St Cloud, Minnesota
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #9
Bei Dir macht das gar nicht aus weil Du eine Examption hast (ausgenommen bist)

Du bist von den Steuern ausgenommen und das teilen sie Dir in diesen Zeilen mit.
 
Mela
Mela
Gouverneur
Registriert seit
1. November 2007
Beiträge
1.555
Reaktionswert
0
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #10
Dass Chrysler und Dodge auch Fahrzeuge für den europäischen Markt anbieten wäre mir neu. Wir sind in der gleichen Lage - 3 Jahre USA, und am Ende kommen 2 Autos mit nach Deutschland.
Wohl gibt es aber etliche Firmen, die sich genau darauf spezialisieren, Fahrzeuge gemäß deutscher Standards umzurüsten - google mal nach uscars24. Wir hatten da schon netten Mailkontakt. Deren angebotener Transport ist aber überteuert, das können andere billiger.
 
Eileen
Eileen
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
4. April 2007
Beiträge
980
Reaktionswert
0
Ort
San Diego
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #11
Dass Chrysler und Dodge auch Fahrzeuge für den europäischen Markt anbieten wäre mir neu. Wir sind in der gleichen Lage - 3 Jahre USA, und am Ende kommen 2 Autos mit nach Deutschland.
Wohl gibt es aber etliche Firmen, die sich genau darauf spezialisieren, Fahrzeuge gemäß deutscher Standards umzurüsten - google mal nach uscars24. Wir hatten da schon netten Mailkontakt. Deren angebotener Transport ist aber überteuert, das können andere billiger.
Na was glaubst Du denn, was fuer Autos in Europa rumfahren? Koennen ja schlecht die vom amerikanischen Markt sein. ;) Und warum sollte ich ein amerikanisches Auto auf deutschen Standard umruesten lassen, wenn ich es hier erstmal fahren will?
Wir hatten in Berlin nen Verkaufsgespraech, und der Manager sagte uns, wir sollen uns hier ein Auto fuer den europaeischen Markt holen. Das koennen wir zuerst hier fahren und dann auch in Dland. Die Abgasnormen in Dland sind ja hoeher als hier in den USA. Und Chrysler und Dodge ist eh dasselbe. Verhaelt sich wie VW und Skoda. Ausserdem gibt es fuer den Europamarkt leinere Motoren im Angebot. Da brauchen wir ja nicht so grosse.
Wir werden uns hier mal erkundigen und es Dich dann wissen lassen. Wann geht Ihr denn zurueck? Der Wagen muss mindestens 6 Monate in Eurem Besitz sein, bevor Ihr zurueckgeht, dann bekommt Ihr auch die Mwst zurueck. Gilt auch fuer alle anderen Neuanschaffungen.
 
Pauli
Pauli
Gouverneur
Registriert seit
7. August 2007
Beiträge
1.999
Reaktionswert
0
Ort
am laengsten Fjord Deutschlands
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #12
...Wir hatten in Berlin nen Verkaufsgespraech, und der Manager sagte uns, wir sollen uns hier ein Auto fuer den europaeischen Markt holen. Das koennen wir zuerst hier fahren und dann auch in Dland. Die Abgasnormen in Dland sind ja hoeher als hier in den USA. Und Chrysler und Dodge ist eh dasselbe. Verhaelt sich wie VW und Skoda. Ausserdem gibt es fuer den Europamarkt leinere Motoren im Angebot. Da brauchen wir ja nicht so grosse.
...

Das Problem ist, dass Du in Amerika bei Dodge oder Chrysler mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Fahrzeug, welches fuer den europaeischen Markt gebaut wurde, bekommen wirst. Diese werden erst gar nicht auf dem US-Markt gebracht. Bei vielen Fahrzeugen findet sogar die Endfertigung in Europa statt - Einbau der Leuchten, des Dieselmotors, in den USA nicht angebotene Benzinmotoren. Beim Chrysler Town&Country war es bis vor zwei Jahren so, dass dieser komplett in Europa (Oesterreich) zusammengeschraubt wurde.
Das die Abgasnormen in D hoeher sind ist uebrigens nicht ganz richtig, aber auch uninteressant. Selbst wenn Du ein Auto (und wenn es ein Golf ist) aus CA (so ziemlich die schaerfsten Abgasvorschriften, die zu finden sind) mit nach D nimmst, brauchst Du eine deutsche Abgasbescheinigung. Diese kostet in der Regel rund 400 Euro. Die weiteren Umruestungen sind vom Fahrzeug abhaengig, wobei fuer Uebersiedlungsgut (im link die Voraissetzungen fuer selbiges) einige Ausnahmegenehmigungen gewaehrt werden.

Gruss

pauli
 
Mela
Mela
Gouverneur
Registriert seit
1. November 2007
Beiträge
1.555
Reaktionswert
0
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #13
Na was glaubst Du denn, was fuer Autos in Europa rumfahren? Koennen ja schlecht die vom amerikanischen Markt sein. ;) Und warum sollte ich ein amerikanisches Auto auf deutschen Standard umruesten lassen, wenn ich es hier erstmal fahren will?
Du musst das Auto logischerweise erst in Deutschland umrüsten lassen auf deutschen Standard. Daher mein Hinweis auf uscars24.

Wir hatten in Berlin nen Verkaufsgespraech, und der Manager sagte uns, wir sollen uns hier ein Auto fuer den europaeischen Markt holen. Das koennen wir zuerst hier fahren und dann auch in Dland.
Wie Pauli schon sagte, das gibt es hier wohl nicht. Wir haben unser erstes Auto (Dodge ;)) hier gekauft mit dem Hinweis, es dann nach D mitnehmen zu wollen, und da gab es keine Modelle für den europäischen Markt.
Die Abgasnormen in Dland sind ja hoeher als hier in den USA.
Falsch, wie Pauli schon schrieb. Oder nicht immer richtig, es kommt darauf an - hast du California Emissions, bekommst du auch in D eine gute Einstufung (meist Euro 4 bei Neuwagen).

Und Chrysler und Dodge ist eh dasselbe. Verhaelt sich wie VW und Skoda. Ausserdem gibt es fuer den Europamarkt leinere Motoren im Angebot. Da brauchen wir ja nicht so grosse.
Es gibt bei Dodge und Chrysler große und kleinere Motoren, aber die Motoren, die ich in D in den Dodges gesehen habe, waren die gleichen wie hier. Klar ist aber, dass in D tendeziell eher ein kleiner 6-Zylinder verkauft wird als der SRT-8, obwohl in Straubing ein gelber Charger mit dem großen Hemi rumdüst...
Wann geht Ihr denn zurueck? Der Wagen muss mindestens 6 Monate in Eurem Besitz sein, bevor Ihr zurueckgeht, dann bekommt Ihr auch die Mwst zurueck. Gilt auch fuer alle anderen Neuanschaffungen.
Old news :tongue: Wir leben bereits seit 2007 hier und werden 2010 zurückgehen.

Wie schon erwähnt wurde, für Umzugsgut gelten andere, lockerere Regelungen. Auf jeden Fall braucht das Fahrzeug eine Nebelschlussleuchte, für die Frontscheinwerfer gibt es idR eine Ausnahmegenehmigung, wenn sie die Normen halbwegs erfüllen.
Du kannst (ich glaube in Flensburg) anfragen, ob für dieses Fahrzeug schon Abgasgutachten gemacht wurden, wenn ja, zahlst du 80 Euro (glaube ich war so um den Dreh) Gebühren um das Gutachten zu bekommen. Hat das Fahrzeug noch keines, kannst du das entweder machen lassen (geht in die Hunderte) oder du gehst zu einer Umrüstfirma, die idR die Gutachten anteilig berechnet, da kommst du billiger weg.
Gibt es bereits alle Gutachten für dieses Fahrzeug, ist es relativ easy, wenn du jemanden beim TüV hast, der sich auskennt.

Wir haben inzwischen den Dodge nicht mehr, dafür 2 Japaner, und beide wurden noch nie als US-Modelle nach D importiert - werden dort aber beinahe baugleich angeboten. Es handelt sich konkret um einen Honda Fit (in Eurpa Honda Jazz) und einen Subaru Impreza.

Wir haben uns viel mit dem Thema beschäftigt, so einfach ist es nicht die Fahrzeuge in D zum Laufen zu bringen, aber es ist machbar.
Wo in Deutschland geht ihr dann hin? In Bayern kann ich euch einen guten TüV-Mann empfhelen, der selbst US-Auto-Fan ist und sehr hilfsbereit.
Welches Auto soll es denn werden?
 
Pauli
Pauli
Gouverneur
Registriert seit
7. August 2007
Beiträge
1.999
Reaktionswert
0
Ort
am laengsten Fjord Deutschlands
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #14
....Du kannst (ich glaube in Flensburg) anfragen, ob für dieses Fahrzeug schon Abgasgutachten gemacht wurden, wenn ja, zahlst du 80 Euro (glaube ich war so um den Dreh) Gebühren um das Gutachten zu bekommen. Hat das Fahrzeug noch keines, kannst du das entweder machen lassen (geht in die Hunderte) oder du gehst zu einer Umrüstfirma, die idR die Gutachten anteilig berechnet, da kommst du billiger weg.
...

Hinsichtlich des Abgasgutachtens gibt es zum einen die Fachgruppe IGA des Tuev-Sued, bei denen man anfragen kann. Bei denen kostet ein solches Gutachten 140 Euro. Allerdings ist deren Datenbestand neschraenkt. Eine sehr grosse Datenbank ist hier vorhanden - Kosten m.W. nach rund 350-400 Euro.
Die Seite des Tuev-Sued zeigt auch relativ gut die erforderlichen Massnahmen auf, welche zur Umruestung notwendig sind (es sind allerdings nicht alle Ausnahmegenehmigungen fuer Uebersiedlungsgut aktuell).
In jedem Fall muss das technische Datenblatt (rund 100 Euro), das Abgasgutachten (350 Euro), die Tueveinzelabnahme (210 Euro) und eventuelle Ausnahmegenehmigungen (150 Euro) bezahlt werden. In vielen Faellen sind auch kleinere (manchmal auch groessere) Umruestungen notwendig - viele US-Fahrzeuge blinken rot (muss auf gelb umgeruestet werden) und nahezu kein US-Fahrzeug hat eine Nebelschlussleuchte. Eine vorhandene Anhaengerkupplung kann in den meisten Faellen umgeruestet werden, was allerdings selten unter 700 Euro zu haben ist.

Es gibt einige renomierte Umruestfirmen, die in der Regel zwischen 800 und 1800 Euro (von 3 Kostenvoranschlaegen hatte ich 3mal 1200 Euro;)) nehmen. Da diese auch mit Tuev-Pruefern zusammenarbeiten, die mit den Vorschriften und Ausnahmegenehmigungen fuer eine solche Umrustung vertraut sind, gestaltet sich das Ganze gewiss etwas problemloser, als wenn man seinen Vor-Ort-Tuev zum ersten Mal vor eine solche Aufgabe stellt:redface:.

Es hilft uebrigens nicht, sich ein deutsches Fahrzeug auf dem US-Markt zu kaufen. Um die aufgefuehrten Massnahmen kommt man dennoch nicht herum. Das Datenblatt und das Abgasgutachten wird so gut wie nie von den Herstellern zur Verfuegung gestellt (gibt es angeblich fuer das US-Modell nicht:rolleyes:), die Einzelabnahme ist ebenso notwendig. Zudem bauen auch die deutschen Hersteller sehr oft rote Rueckleuchten in die US-Modelle ein. Bei einigen Modellen muessen diese dann aufgrund LED-Technik sehr aufwenig rueckgeruestet werden. Einige deutsche Hersteller verbauen in den USA nur den Meilentacho ohne zusaetzliche Km/h-Skala, was bei der Umruestung zusaetzliche Kosten verursacht. Ziel ist es wohl, US-Reimporte so unattraktiv wie moeglich zu machen.

Es ist mit Sicherheit nicht das groesste Problem ein Fahrzeug aus den USA mitzunehmen und fuer den deutschen Markt zuzulassen - speziell bei Uebersiedlungsgut. Aber es gibt dennoch so einiges zu beachten, was die Inanspruchnahme eines professionellen Umruesters evtl. sinnvoll macht.

Gruss

pauli
 
Mela
Mela
Gouverneur
Registriert seit
1. November 2007
Beiträge
1.555
Reaktionswert
0
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #15
Pauli, vielen Dank für diese Tipps, da war doch einiges dabei was wir noch nicht wussten. Darf ich fragen bei welchen Umrüstern du nachgefragt hast? Auch gerne bei PN.
Uscars24 lag preislich etwas höher als deine Obergrenze von 1800 Euro, zu Mandt haben wir heute eine E-Mail geschrieben. Leider sind unsere beiden Fahrzeuge nicht in deren Liste aufgetaucht, aber sie schreiben ja, dass die nicht vollständig ist.
Wir tendieren auch eher zu einem Umrüster, da eben noch keine Abgasgutachten etc. vorhanden sind.
Wir blinken zum Glück schon beide gelb, und die Nachrüstung der Nebelschlussleuchte scheint recht einfach machbar zu sein indem man ein zusätzliches Lämpchen in den Scheinwerfer einbaut.
 
Eileen
Eileen
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
4. April 2007
Beiträge
980
Reaktionswert
0
Ort
San Diego
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #16
Okay, okay. Ihr habt mich erwischt. ;) *schaem*
Das hat man davon, wenn man auf sogenannte "Fachleute" hoert. Ich habe per Email bei Chrysler & Dodge nachgefragt und sie haben mir gesagt, dass es hier keine Fahrzeuge fuer den europaeischen Markt zu kaufen gibt. Nicht mal ab Werk. Also muessen wir uns was anderes ueberlegen. Danke an alle fuer die ausfuehrlichen Erklaerungen. Wirklich. :cool:
 
Mela
Mela
Gouverneur
Registriert seit
1. November 2007
Beiträge
1.555
Reaktionswert
0
  • Tax exemption fuer privates Fahrzeug? Beitrag #17
Das ist sehr schade, aber ich habe nichts anderes erwartet. Da bleibt dir wohl nur, das Fahrzeug dann in Deutschland umzurüsten. Wenn wir es hinter uns haben, stelle ich mal einen Bericht rein, dauert aber noch ein paar Monate ;-)
 
A
Anzeige
Re: Tax exemption fuer privates Fahrzeug?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben