Südwesten mit RV in 14 Tagen?

    Diskutiere Südwesten mit RV in 14 Tagen? im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, folgende Frage an die "West-Profis": Im nächsten Herbst plane ich eine 14-Tage-Reise (Zeit ohne Flüge) mit dem Wohnmobil in den Süd-Westen...
C
Christine
Newbie
Registriert seit
29. August 2004
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #1
Hallo,

folgende Frage an die "West-Profis":
Im nächsten Herbst plane ich eine 14-Tage-Reise (Zeit ohne Flüge) mit dem Wohnmobil in den Süd-Westen.
Diese Route schwebt mir vor: Las Vegas - Grand- und Bryce-Canon - Giant Forest - Yosemite - San Fransisco - Route 1 - LA (-> one way, oder ev. nach LV zurück).

Fragen:
- ist diese Route für 14 Tage realistisch?
- was fehlt in meiner Planung / würdet ihr empfehlen?
- welche "MUSTS" sollte ich nicht verpassen?

DANKE im voraus,
Christine
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #2
Hallo Christine

Grand und Bryce Canyon liegen sehr weit auseinander. Es sei denn Ihr besucht den North Rim des Grand Canyon. South Rim und Bryce Canyon alleine sind schon ein ganz schönes Stückchen, das man nicht unterschätzen sollte. Zudem sind Las Vegas, San Francisco und Los Angeles je nach Geschmack sehr sehenswerte Städte, für deren Besichtigung man ruhig ein paar Tage einplanen kann. In San Francisco würde ich das WoMo außerhalb stehen lassen, weil die Straßen im Zentrum wirklich sehr steil und für Wohnmobile unwegsam sind.

Herbst ist ein weiter Zeitraum. Ende Herbst muß man auf dem Colorado Plateau sicher schon mit Schnee rechnen.

Das Death Valley ist in der Nebensaison sicher nicht zu verachten. Dann ist es dort lange nicht so unerträglich heiß, wie im Hochsommer.
[smiley=09]

Viele Grüße und viel Vergnügen,
Christian
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #3
Hallo Christine ! Bei einem Gabelflug San Francisco -
Los Angeles o h n e die 1 wieder hoch, oder L.A -
SFO wäre die Strecke in 2 Wochen machbar. Was sagst Du dazu? Bist Du RV Fan oder tut es auch ein PKW ?
HANS
 
jhopra
jhopra
Amerika Fan
Registriert seit
15. Januar 2004
Beiträge
58
Reaktionswert
0
Ort
NRW / ST
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #4
Hallo Christine,
schließe mich der Meinung von Christian und Hans an. Würde einen Pkw und Motels empfehlen! Auf keinen Fall die Fahrt entlang Hwy 1 auslassen. Spätestens Anfang bis Mitte Sept solltet ihr starten. Für San Francisco und LA würde ich auf so manchen NP (auch wg der Jahreszeit) verzichten. Aber es ist alles die eigene Entscheidung. Man hat immer eine neue Chance nach USA zu kommen. Kleiner Touren bringen mehr. [smiley=08]
Viel Vergnügen bei der Planung. Holt euch so viele Reisekataloge wie möglich. Von den Strecken der angebotenen Touren mind. 1/3 streichen, dann passt es.
Gruß  Jörg
 
C
Christine
Newbie
Registriert seit
29. August 2004
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #5
Hallo again,

danke für Eure Antworten!

Laut Reise-Idee wollen wir mit 4 Erwachsenen mit einem RV touren; Zeitraum war so ab Mitte Oktober angedacht ... ist das echt zu spät? (Geht leider nicht immer nicht eher :-()
Also: 1 Tage LV -> Grand Canon -> Yosemite -> 2 Tage SF -> HW1 -> 1 Tag LA (Gabel LV / LA) ... ist zu viel für 14 Tage?

Wir (also mein Mann und ich) waren bereits in den Staaten und werden def. wieder mal hinfliegen, aber unsere Freunde sparen eisern auf diese eine Reise und möchten in dieser Zeit so viel wie möglich sehen. Natürlich soll die ganze Geschichte nicht in Streß ausarten ... und da ich mich um die Vorbereitungen / Planung / Buchung kümmern soll (was ja auch immer Spaß macht) bin ich letztendlich für "Freud und Leid" verantwortlich.

Daher: mal wieder danke für Eure Tips!

Liebe Grüße,
Christine
 
jhopra
jhopra
Amerika Fan
Registriert seit
15. Januar 2004
Beiträge
58
Reaktionswert
0
Ort
NRW / ST
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #6
Hallo Christine,
hört sich gut an. A b e r den Yosemite NP kannst du Mitte Oktober vergessen. Mit Sicherheit dicker Schnee. Umfahrt die Berge über Fresno, Visalia, Bakersfield. Ist auch noch genug zu sehen und erleben.Z.B. Kernville am Lake Isabella.
Gruß Jörg
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #7
Hallo Christine ! Dann wollen wir doch mal versuchen, etwas Ordnung in
Deine Planung reinzukriegen. Ich möchte Deine Aussage bestätigen, daß die
Planung auch schon viel Spass mit sich bringt, mir macht es ja schon Spass,
beim planen zu helfen.
Da Ihr zu viert seid, macht es schon Sinn mit einem RV auf Tour zu gehen,
denn die Kosten rechnen sich wahrscheinlich besser. Kannst es ja mal
kurz durchrechnen. Ein Van für 7 Pers./2 Wochen 744€= 144€ pro P.
14Ü a 25€ p.P. = 350€. Wesentlich weniger Benzin und vor allem, man
kommt schneller voran und ist wesentlich wendiger. Auch hat man
Nacht für Nacht optimale sanitäre Bedingungen, was ja bei vier Erwachsenen
auch von Bedeutung ist. Jegliche Motelzimmer sind mit 2 Doppelbetten aus-
gerüstet, wenn‘s also ums sparen geht, könnt Ihr auch zu viert ins Zimmer
und da den Übernachtungspreis nochmals um die Hälfte drücken. Oder jede
2. Nacht zu viert ins Zimmer, wie auch immer. Aber ganz egal, wie Ihr auf
Tour geht. will ich jetzt versuchen die 14 Tage zu verplanen. Der Yosemite
ist ganzjährig geöffnet, also auch bei Schnee zu befahren, zwar nur die
Hauptrouten, aber die werden es ja auch für Euch sein. Mitte Oktober kann
es zwar sein, daß Ihr da schon Schnee habt, ist aber nicht zwingend so.
Also fliegt nach San Francisco und von da auch wieder heim. Von SFO
habt Ihr dann den kürzesten Anfahrtsweg zum Yosemite und um auch
vom Datum her möglichst bald dort zu sein, nach Übernahme des Fahr-
zeuges gleich Richtung Yosemite starten. SFO besucht Ihr dann am Ende.
Das heißt also. Tag 1 SFO > Yosemite, Tag 2 Yosemite, am Abend
Richtung Bakersfield, so wie es Jörg vorgeschlagen hat. Tag 3 über
Bakersfield das Kern River Valley hoch und über den Lake Isabella runter
in die Mojave Desserts und ins DeathValley. Mit Van gibt es dann einen
langen Tag, denn dann geht’s es noch bis Las Vegas, aber Ihr müsst ja in
14 Tagen ehe auf die Tube drücken. Tag 4 + 5 Las Vegas, Tag 6 Vegas>
Grand Canyon > Flagstaff. Tag 7 Flagstaff > L.A. Tag 8 + 9 L.A.
Tag 10 + 11 Route Nr. 1, abends in SFO, Tag 12 +13 SFO. Tag 14 geht’s
dann leider wieder nach Hause, ist aber doch eine schöne Reise.
Vielleicht kann sich wegen der Stellplätze für ein RV mal jemand äussern,
der da Erfahrung hat ( Kate CC ? ). Ich denke, vor allem in L.A. und SFO
wäre ein Van vorteilhafter. Aber, liebe Christine, schaue Dir mal alles
genau an und melde Dich wieder. Es werden Dir weiterhin gutgemeinte
Ratschläge erteilt. HANS
;D
 
G
Gast5644
Gast
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #8
Mit Stellplätzen für Wohnmobile und Full Hook Up (Elektro-Wasser-/Abwasseranschlüsse) kann ich nicht dienen, da wir ausschließlich gezeltet haben.

Gute Informationen über Lage und Ausstattung der Campgrounds kann man sich mit Hilfe der Campbooks vom AAA (American Automobile Association) verschaffen. Für ADAC-Mitglieder gibt es die Books gegen einen geringen Umkostenbeitrag bereits in Deutschland vom Club. Nichtmitglieder können die Campbooks gegen ca. 7 USD in Buchläden, manchmal auch in gut sortierten Offices oder Markets der Campgrounds.
Generell ist es aber so, daß man, wenn man auf Wasser- u. Stromanschluss verzichten kann, fast überall unterkommen kann. Im Yosemite die Campgrounds im Valley (Upper Pines, Lower Pines, North Pines etc.) sind Monate im Voraus ausgebucht, sodaß man hier reservieren sollte oder auf den Crane Flat Campground an der Straße nach San Francisco ausweichen sollte. Der Crane Flat ist im Gegensatz zum Tamarack oder Hogdon Meadaw Campground über eine geteerte Straße zu erreichen und relativ nahe am Valley gelegen. Wir sind in der Hauptsaison ohne Reservierung dort angekommen und es war noch ausreichend Platz.
In Las Vegas gibt es so weit ich weiß einen RV-Park am Circus Circus Kasinokomplex. Zu den Campgrounds in LV kann ich aber nichts sagen, da wir hier im Motel gewohnt haben.
Am Grand Canyon empfiehlt sich ebenfalls eine Reservierung, da der Mother Campground respektive das Trailer Village für WoMos (mit Full Hook Ups für WoMos) häufig dicht ist. Ausweichquartiere in Tusayan außerhalb des Südeingangs und natürlich Richtung Flagstaff, aber dies ist ziemlich weit. Die Anfahrt zum North Rim ist ziemlich steil, dort gibt es aber ebenfalls einen Campground.
Für Moab (steht das auf der Reiseroute?, wenn nein schade...) kann ich den Portal RV Park empfehlen, er liegt kurz hinter dem Ort Richtung Arches N.P. und ist sehr gut sanitär ausgestattet und bietet einen phantastischen Blick auf die roten Sandsteinwände und dann natürlich den nicht reservierbaren Traumcampingplatz im Arches Park auf First-Come-First-Serve-Basis (Einreihen in die Warteschlang sehr früh am Morgen, da ansonsten keine Aussichten einen der begehrten Campsites zu erhalten).
In San Francisco sollte man möglichst nicht mit dem Wohnmobil ansteuern, erstens ist der Campground in der Nähe der Golden Gate nur mühsam zu erreichen und zweitens ist San Francisco äußerst steil und Parkplätze selbst für Autos absolute Mangelware.

Bestehen irgendwelche Neigungen zum Zelten ? Mit Zelt und Mietwagen ist man wirklich flexibel. Steht einem der Sinn nach einer Nacht in einem Bett, muß man kein schlechtes Gewissen habne, den sehr teuren Camper nicht genutzt zu haben. Darüber hinaus kommt man mit einem Zelt leichter unter, da es in den Parks einige Walk-in-Campgrounds gibt, die man ansteuern kann, wenn alle anderen voll belegt sind (z.b. Camp Four im Yosemite). Das Gepäcklimit von 64 kg pro Person + Handgepäck gestattet einem das Mitbringen einer üppigen Campingausrüstung.
Zudem spürt man die Elemente viel deutlicher, denn man ist im Zelt ganz dicht an der Natur, man hört den Wind über die Plane streichen oder die Regentropfen prasseln.
Die schönsten Campigplätze sind auch im National Geographic Top 100 Outdoor USA beschrieben. Man möchte direkt losziehen und die Weite genießen.
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #9
In Las Vegas ist ein RV Park direkt dem Circus Circus
Hotel+Casino angeschlossen. Also direkt in Strip
Nähe. HANS
 
H
horst_2
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
19
Reaktionswert
0
Ort
25337 Elmshorn
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #10
::) Halo bin neu hier

ich will eine tour mit dem RV in 42 tagen machen. In der zeit vom 11.09.05
bis 24.10.05 mit einem RV und zwar AS 32 slideout. Alles gebucht über Canusa.

Frage [smiley=01] da in Las Vegas  der RV Park Circus Circus genannt wurde ,frage ich, muß man dort vorbuchen. Ich komme dort an nach ca. 6-8 Tagen von San Francisco aus über Yosemtie, Death Valley.

Von Las Vegas aus will ich aber Fire of Valley besuchen.

Wir haben geplant einen Rundflug über den Grand Canyon von Las Vegas aus zu machen, um dann mit dem RV soweit möglich nur den South Rim
mit Fotostop abzufahren um nach Page zu fahren. Vorherige Übernachtung
in Williams.

Dafür möchte ich dann aber den North Rim Campground anfahren.
fand aber noch keine richtige Adresse, kann jemand damit dienen und ist vorbuchen nötig ???

Vom North Rim möchte ich dann über Zion,Bryce,Canyon Reef, Monument Valley, Arches, Canyonland,Fishers Tower, Mesa Verde, Canyon de Chelly, Tombstone, Tuscon dann zurück nach dem Norden Richtung Seligman, Route 66, Kingsmann. Jetzt stellt sich die Frage hat man noch Zeit von dort aus über Joshua Tree Park den Highway One ab Ventura aus in Richtung San Francisco zu fahren, wo wie gerne bis zum Rückflug 2-3 Tage bleiben wollen

Aber in erster Linie wollen wir die Tour so fahren, das wir keine Herzinfarkt bekommen.

Städte ausser San Francisco sind nicht so unser Ding.
Höchsten das Seaworld bei LA.

Wer kann mir da seine Meinung sagen.

Geplant habe ich die Tour mit dem Street Atlas 2005.

Kleine Wanderungen an den Canyons sind geplant wenn machbar.

Gruß Horst_2
 
G
Gast5644
Gast
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #11
Den Northrim Campground ist zur Zeit geschlossen und läßt sich zumindest zur Zeit nicht über den Reservierungsservice buchen. Derzeit ist nur South Rim buchbar.

Hier Infos vom Nationalparkservice über den Northrim-Campground:
http://www.nps.gov/grca/grandcanyon/north-rim/camping.htm

Hier steht geschrieben, dass Reservierungen erforderlich sind.
Dort werden auch alternative Campgrounds genannt.

Bei einer Reisedauer von 42 Tagen läßt sich der Abstecher über Joshua Tree und Highway 1 sicher locker verkraften.

Über die Reservierung des Circus Circus RV-Park kann ich nichts sagen, da wir in Las Vegas im Motel wohnten.
Hier der Link zum KOA-RV-Park:
http://www.circuscircus.com/accommodations/rv_park.php

Gruß
Canyoncrawler
 
H
horst_2
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
19
Reaktionswert
0
Ort
25337 Elmshorn
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #12
[smiley=04]Danke für den Hinweis,
ist es für mich als Ersttäter vielleicht angebracht,einmal meine Reiseroute
zum eigenen Thema zu machen, um das Thema 14 Tage mit dem RV nicht
zu erwürgen?
Ich habe nämlich noch viele Fragen! ???
Aber leider wenig Ahnung.
Zur Zeit bin ich auch dabei eine eigene Homepage zu basteln um über die Vorbereitung dieser Reise zu berichten und nächstes Jahr selbstverständlich über die Reise selbst. www.horstluedecke.de.beep.de

Ich bin auch mit dem Gerbrauch der Amerikaforen nicht vertraut und möchte nicht so viele Fehler beim Fragen machen.
Danke für Hinweise!
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #13
Hi Horst ! Ich werde mich etwas später zu deiner Tour äussern. In 42
Tagen kann man alles machen, was du da aufgeführt hast. Es wird nur
Schwierigkeiten mit eventuellen Wintereinbrüchen im Oktober geben, deswegen schon vorweg. Ihr müßt den nördlichen Teil eurer Tour im
September machen und dann den südlichen Teil, wobei ich jetzt schon
daran denke, daß da Las Vegas in den zweiten Teil verschoben werden
sollte. Könntest du dich mit dieser Variante anfreunden ? HANS
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #14
Hallo Horst. Kein Problem, daß Du Foren Anfänger bist. Mach vielleicht für Deine 42 Tage Rundreise ein eigenes Thema auf, dann bleibt die Sache übersichtlicher.

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern anschließen. In 42 Tagen ist die Tour bequem machbar.

Wenn Du weitere Fragen hast, nicht genieren, einfach fragen ;)
Gruß, Christian
 
H
horst_2
Newbie
Registriert seit
1. Dezember 2004
Beiträge
19
Reaktionswert
0
Ort
25337 Elmshorn
  • Südwesten mit RV in 14 Tagen? Beitrag #15
Danke Hans. [smiley=04]

Ich werde meine Tour einmal ganz im Forum einstellen.
Dann kann man sehen wo man zuerst hinfährt.
Wegen des evtl. Wintereinbruchs, fahre ich ja auch zuerst über Yosemite.
Ist die Jahreszeit denn auch für das Canyongebiet schon ein Problem.
Ich kann mich mit allem Anfreunden, was zum Gelingen unserer Tour beiträgt.
Gruß Horst [smiley=05]
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben