Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung?

    Diskutiere Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Atlanta - New Orleans - Baton Rouge - Vicksburgh- Memphis - Nashville- Chattanooga -Atlanta Hallo liebe Forumsfreunde, wir haben vor, im April 2010...
FLAG JACK
FLAG JACK
Amerika Tourist
Registriert seit
30. Oktober 2007
Beiträge
200
Reaktionswert
0
Ort
Aurich (Ostfriesland)
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #1
Atlanta - New Orleans - Baton Rouge - Vicksburgh- Memphis - Nashville- Chattanooga -Atlanta

Hallo liebe Forumsfreunde,

wir haben vor, im April 2010 für 3 1/2 Wochen die Südstaaten zu durchstreifen. Nun sind wir erst bei der Grobplanung, würden uns aber freuen, ein paar Tips dazu zu bekommen.

Wer kann etwas über die Reisezeit sagen? Ich habe den 20. April geplant, da es dann hoffentlich noch nicht zu heiß ist.

Wir wollen diesmal nicht mit dem Wohnmobil, sondern mit dem SUV auf Tour gehen. Gerade, weil wir hier mehr Städte anfahren, halte ich den Wagen für sinnvoller, oder?

Also, falls Euch etwas dazu einfällt, freue ich mich über Eure Beiträge.

Gruss

Hans
 
Morningside
Morningside
NYC-Fan&Montana-Liebhaber
Registriert seit
1. Februar 2009
Beiträge
912
Reaktionswert
2
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #2
würde mich auch sehr interessieren.
ich habe gestern auch einen thread zu den südstaaten gestartet,aber leider noch keine antwort erhalten. :frown:
 
F
Floridiana
Ehrenmitglied
Registriert seit
9. September 2001
Beiträge
6.275
Reaktionswert
0
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #3
FLAG JACK
FLAG JACK
Amerika Tourist
Registriert seit
30. Oktober 2007
Beiträge
200
Reaktionswert
0
Ort
Aurich (Ostfriesland)
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #4
Hi Floridiana,

danke für Deine "links". Habe mir die Dinge schon angesehen und werde sie mit in die Plaanung aufnehmen. Über Temperaturen oder beste Reisezeit hast Du auch keine persönlichen Erfahrungen , oder?
Aber ich werde sicher schon noch was hören.

Gruss Hans
 
G
Gast12102
Gast
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #5
http://www.weather.com/

Duerfte Deine Frage nach Temperaturen beantworten. Bitte vergiss nicht die Luftfeuchtigkeit einzukalkulieren. Bei mir eben um die 50%, was aus angenehmen 90F eine Waschkueche macht.
 
M
MichaelS
Amerika Tourist
Registriert seit
18. November 2008
Beiträge
110
Reaktionswert
0
Ort
München
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #6
Wir waren dieses Jahr im April in den Südstaaten, ab/bis Atlanta, Übernachtungen u.a. in Savannah, Charleston, Nashville, Memphis, Vicksburg und New Orleans. Unterwegs waren wir im Mietwagen und in 16 Tagen sind wir knapp 4000 km gefahren.

Atlanta fand ich eine sehr coole Metropole, die mich stellenweise von der Atmosphäre und vom Aufbau her an Los Angeles erinnert hat (an Los Angeles, nicht Hollywood!) und 'ne Menge Weltklasse-Sehenswürdigkeiten besitzt (vor allem World of Coca Cola und das größte Aquarium der Welt). Ansonsten waren unsere persönlichen Highlights:

Das so genannte Lowcountry um Savannah, Beaufort und Charleston, für das man sich unbedingt Zeit nehmen sollte. So schöne, alte Städtchen findet man sonst in den USA selten bis nicht mehr. Das ist die Gegend, wo Forrest Gump gedreht wurde - romantische Sumpfgebiete und Shrimpkutter lassen grüßen.

Memphis - diese Stadt ist zwar objektiv nicht wirklich schön und auch nicht vollkommen ungefährlich, wenn man die Kriminalitätsstatistik betrachtet. Aber sie hat einen unglaublichen (schwarzen) Flair, grandiose Musik ohne Ende (hier kommen Blues, Soul, Rock'n'Roll, Rockabilly und Co. her!) und auch das Essen (Barbecue!) ist Südstaaten pur!
Das nicht weit entfernte und ebenfalls am "Music Highway" (Interstate 40) gelegene Nashville haben wir im Vorfeld als uninteressant abgespeist, was nicht gerechtfertigt war. Eine sehr schöne, sehr saubere, sehr sichere Metropole, die ebenfalls Musik atmet und auch einen Besuch wert ist, für mich aber nicht zwingend zum Südstaaten-Feeling dazu gehört. Sprich: Wenn's die Route erfordern würde, könnte ich es auch verkraften, Nashville auszulassen.

New Orleans. Einfach der Wahnsinn. Für mich die Stadt in den Südstaaten, die man am ehesten als Ziel eines reinen Städtetrips auswählen könnte. Hier gibt es unendlich viel zu sehen. Natürlich die jede Nacht belebte Party-Meile Bourbon Street, aber auch generell das flairige French Quarter, den sehr angenehmen, an San Francisco erinnernden Garden District, das moderne, Wolkenkratzer-reiche Downtown, das 2. Weltkriegs-Museum, die Voodoo-Shops, die oberirdischen Friedhöfe, die nahe gelegenen Sümpfe (ein Muss! Hier kriegt man Alligatoren, Schlangen und Schildkröten en masse zu sehen), usw. usf.

Der Blues Highway (US 61) zwischen Memphis und New Orleans (über Tupelo, Clarksdale, Vicksburg, Natchez) entlang des Mississippi (auch wenn man ihn nicht oft sieht). Hier geht es teilweise 'ne Stunde lang schnurstracks geradeaus, links und rechts Baumwollfelder bis zum Horizont, alte Baumwollfarmen versprühen morbiden Charme und man merkt, warum aus dieser Gegend gefühlte 90% aller Blues-, Gospel- und Soul-Musiker stammen. In Vicksburg haben wir in Diamond Jack's Hotel and Casino direkt am Mississippi (mit Balkonblick direkt auf den Fluss) gewohnt - grandiose Atmosphäre.

Zu den größten Flops gehörten hingegen Asheville, NC, das ich mir deutlich interessanter ausgemalt hatte (ist nur ne Stadt voller Hippies) und Panama City Beach, FL, das zwar nen großartigen Strand besitzt, aber sehr Springbreak- und Kommerz-orientiert ist. Statt dessen würde ich nächstes mal lieber von New Orleans quer durch Alabama (mit Zwischenstopp in Montgomery?) zurück nach Atlanta fahren.
 
kati215
kati215
Süd-West Fan
Registriert seit
17. Mai 2009
Beiträge
3.207
Reaktionswert
394
Ort
Ratingen / NRW
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #7
ich war 2006 Mitte Mai bis Anfang Juni in den Südstaaten (Atlanta, Savannah, Jekyll Island, Chattanooga, Asheville ...)
da waren so ca. 25-30 Grad - alles sehr erträglich, auch wenn man längere Wanderungen oder Radtouren macht

empfehlenswert ist auch ein Ausflug zum Okefenokee Swamp (im Süden von Georgia, an der Grenze zu Florida)
http://en.wikipedia.org/wiki/Okefenokee_Swamp
 
FLAG JACK
FLAG JACK
Amerika Tourist
Registriert seit
30. Oktober 2007
Beiträge
200
Reaktionswert
0
Ort
Aurich (Ostfriesland)
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #8
@ halloele
@ michaelS
und @ kati25

ich danke Euch sehr für die Tipps. Helfen mir absolut weiter. ich hatte schon gedacht, es sei so unerträglich heiß und schwül... aber das scheint sich ja in Grenzen zu halten. So dann palen ich weiter.

danke und eine schöne Woche für Euch

hans
 
M
MichaelS
Amerika Tourist
Registriert seit
18. November 2008
Beiträge
110
Reaktionswert
0
Ort
München
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #9
Ach ja, deine Frage nach dem Wetter hab ich ja direkt übersehen. Wie gesagt, wir waren mitten im April da. In Atlanta war das Wetter zum Sau grausen - 12-15°C, Regen, starker Wind. In Savannah war ich im Pool, in Charleston auch und dort bin ich sogar kurz im Atlantik geschwommen. Vicksburg und New Orleans waren auch Pool-geeignet.

Dafür hatten wir von den phänomenalen Stränden Floridas nichts, da zu der Zeit, als wir dort lang gefahren sind, wieder Tornado Warning, dicke Wolkendecke und starker Wind angesagt waren. Aber wir hatten einfach Pech. Mit einem Quentchen Glück hat man im April in den Südstaaten feinstes Frühsommer-Klima. :)
 
S
stewi
Newbie
Registriert seit
21. Juli 2009
Beiträge
17
Reaktionswert
0
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #10
Vielmehr als Michael berichtet hat ist auch nicht erwähnenswert. Mit dem Aquarium in Atlanta hat es auch die größte Attraktion von Chattanooga genommen. Stone Mountain ist sicherlich auch ein Ausflugstag wert.
Savannah und Charleston stehen auch auf meiner Empfehlungsliste. Memphis und Nashville sagen mir nicht zu. New Orleans, na ja, wenn man den Rummel im Quatrier Latin mag? Ist eben so wie die Hamburger Reeperbahn.
Es ist mehr die Umgebung, die den Süden attraktiv machen wie Georgia Mountains und Tennessee River.
Wir fahren z.B. häufig von Atlanta aus nach Dahlonega und von dort gibt es eine Rundtour durch Parks mit Wasserfällen und Seen. Die Serpentinen werden allerding auch von allen Motorradfahrern geschätzt. Im amerikanischen Schaukel SUV wird einem wahrscheinlich eher übel.
Urlaub mit Kindern empfehlen wir Hilton Head Island.
 
Zuletzt bearbeitet:
F
Floridiana
Ehrenmitglied
Registriert seit
9. September 2001
Beiträge
6.275
Reaktionswert
0
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #11
Wetter am besten: vermutlich Februar bis Mai. Zum Baden im Meer allerdings eher Mai bis Oktober.
 
B
Bamaboy
Amerika Fan
Registriert seit
27. April 2009
Beiträge
57
Reaktionswert
0
Ort
Im Norden
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #12
Hey Flag Jack,
ich war ende Mai bis ende Juni in AL ,mit Abstecher nach Gulf Shores. Die Wärme war zwischen 28 und 35 Grad, das geht. Es gibt aber Tage, da ist die Luftfeuchtigkeit so hoch...Sauna lass grüßen! :smile:
Im April liegst Du da auf der sicheren Seite, denke ich. Dieses Jahr wars, bis auf den dauernden Regen, von der Temperatur her ok.
(Meine Süße wohnt in AL, daher immer Wetter aus erster Hand :smile: )

Viel Spaß beim Planen und für den Urlaub.

Carsten
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Südstaaten - Wer hilft uns bei der Planung? Beitrag #13
Atlanta - New Orleans - Baton Rouge - Vicksburgh- Memphis - Nashville- Chattanooga -Atlanta
Wer kann etwas über die Reisezeit sagen? Ich habe den 20. April geplant, da es dann hoffentlich noch nicht zu heiß ist.
Geht grad so...

Wir wollen diesmal nicht mit dem Wohnmobil, sondern mit dem SUV auf Tour gehen. Gerade, weil wir hier mehr Städte anfahren, halte ich den Wagen für sinnvoller, oder?
Richtig, denn mit einem Womo hast du durch-komm-probleme...SAutoSUV reicht vollkommen aus und es gibt Hotels/Motels zu hauf...


danke für Deine "links". Habe mir die Dinge schon angesehen und werde sie mit in die Plaanung aufnehmen. Über Temperaturen oder beste Reisezeit hast Du auch keine persönlichen Erfahrungen , oder?
Aber ich werde sicher schon noch was hören.
Die Zeit geht grad so..auf keinen Fall viel spaeter, weil es dann unertraeglich heiss wird..ist fuer Staedtetouren dann nicht so angenehm...

Zitat von FLAG JACK;1183693ich danke Euch sehr für die Tipps. Helfen mir absolut weiter.[b:
ich hatte schon gedacht, es sei so unerträglich heiß und schwül... aber das scheint sich ja in Grenzen zu halten. [/b]
Kann dir durchaus passieren..hier legt irgendwer ab mitte/bis Ende April einen Hebel um und dann bleibt man lieber im Haus....
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben