[South-West] Süd-Westen -> wir kommen!

    Diskutiere Süd-Westen -> wir kommen! im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, ich habe mir an den Beiträgen in diesem Forum meine Route für die USA zusammengestellt. Am 10. September geht es für 3 Wochen in den Westen...
B
birgit4340480
Amerika Fan
Registriert seit
18. Januar 2010
Beiträge
54
Reaktionswert
0
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #1
Hallo,

ich habe mir an den Beiträgen in diesem Forum meine Route für die USA zusammengestellt. Am 10. September geht es für 3 Wochen in den Westen Amerikas. Ich wär euch dankbar, wenn ihr noch mal einen Blick auf die Route werfen könntet, ob irgendetwas vielleicht anders besser wär.

Vielen Dank dafür im Voraus!

10.09.: Ankunft San Francisco (abends)
11.09.: San Francisco
12.09.: San Francisco
13.09.: San Francisco
14.09.: San Francisco - Josemity N.P.
15.09.: Yosemity - Lake Mono - über Tioga Pass Richtung Bishop
16.09.: Bishop - Death Valley - abends Las Vegas
17.09.: Las Vegas
18.09.: Las Vegas - Valley of Fire - Zion N.P.
19.09.: Zion N.P. - abends Weiterfahrt zum Bryce Canyon
20.09.: Bryce Canyon-Nachmittag Toadstead Valley-weiter Richtung Page
21.09.: Horeshoe Bend, Antelope Canyon, Monument Valley
22.09.: Grand Canyon
23.09.: Grand Canyon
24.09.: Morgens vom Grand Canyon in Richtung San Diego
25.09.: San Diego
26.09.: San Diego
27.09.: L.A.
28.09.: L.A.
29.09.: LA - San Luis
30.09.: San Luis - Monterey
01.10.: Monterey - San Francisco
02.10.: San Francisco, Abflug um 19 Uhr

Ein paar Fragen hierzu hab ich noch:
> Kommt das Death Valley zu kurz?
> Ist die Strecke Grand Canyon an einem Tag zu schaffen oder braucht
irdenwo auf der Strecke eine Unterkunft? Wo am besten?
> eigentich habe ich noch einen Tag über - wo wäre der noch sinnvoll
investiert?

Ich freue mich schon auf euer Feedback!

Liebe Grüße!
Birgit
 
G
Gast11879
Gast
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #2
Hi,
zunächst mal die Frage ob Ihr in den Grand Canyon runter wandern wollt. Falls nicht, dann könnt Ihr da locker mindestens einen halben Tag einkürzen. Wenn man oben am Rim bleibt, reicht ein halber Tag als Minimum.

Zeit wird aus meiner Sicht dringend gebraucht in folgenden Nationalparks:
Yosemite
Zion
Bryce

Da habt Ihr überall maximal einen halben Tag und das bringts wirklich nicht. Den Extratag sowie einen möglichen Tag aus der Kürzung Grand Canyon solltet Ihr hier einbinden - je nach persönlicher Priorität.

Death Valley ist auch arg knapp bemessen, aber zur Not machbar, wenn Ihr früh loszieht, den Tag gut einteilt und keine langen Pausen macht.

Die Fahrt Monument Valley - Grand Canyon South Rim ist problemlos machbar (ca 4 Std. Fahrzeit). Grand Canyon South Rim - San Diego empfinde ich als Gewalttour. Da seid Ihr 10 Stunden nonstop im Auto.

Zusammenfassend: es ist zu viel drin in der Tour für 3 Wochen :frown:

Wir haben 2006 eine Südwestroute gemacht und hatten zuerst wie Ihr auch noch die Küstenregion mit Hwy1 drin und sie letztlich rausgeworfen. Es wurde einfach zu viel und wir hatten trotzdem nicht viel Zeit in den einzelnen Parks...
 
Richie
Richie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
6. Januar 2007
Beiträge
4.960
Reaktionswert
5
Ort
Bayern
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #3
20.09.: Bryce Canyon-Nachmittag Toadstead Valley-weiter Richtung Page
Halltest lieber nach den Toadstool Hoodoos ausschau. Nicht dass Ihr es sonst nicht findet. ;)

Viele Grüße
Richie
 
B
birgit4340480
Amerika Fan
Registriert seit
18. Januar 2010
Beiträge
54
Reaktionswert
0
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #4
Danke Richie,

hab schon meinen Schreibfehler endteckt. Kenn mich aber hier noch zu wenig aus um Fehler ausbessern zu können;)

Birgit
 
B
birgit4340480
Amerika Fan
Registriert seit
18. Januar 2010
Beiträge
54
Reaktionswert
0
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #5
Hallo Ilnyc,

danke für dein Feedback. Ich würd eigentlich schon ganz gern runter wandern, aber ich schätze mein Freund wäre erleichtert, wenn diesen Tag streichen :smile: Allerdings schenke ich ihm einen Heli-Rundflug. Ist hier dann trotzdem ein Tag genug?

Hab jetzt die Route noch verändert. San Francisco machen wir jetzt auch erst am Schluss der Reise. Dann kommen wir nämlich nicht genau zum Wochenende nach Las Vegas. Hab grad bei dem Hotel, dass ich buchen möchte gemerkt, dass das am Wochenende doppelt so teuer ist.

Route Neu:

10.09.: Ankunft San Francisco (abends)
11.09.: San Francisco - Josemity N.P.

12.09.: Yosemity NP
13.09.: Yosemity - Lake Mono - über Tioga Pass Richtung Bishop
14.09.: Bishop - Death Valley - abends Las Vegas
15.09.: Las Vegas
16.09.: Las Vegas - Valley of Fire - Zion N.P.
17.09.: Zion N.P. - abends Weiterfahrt zum Bryce Canyon

18.09.: Bryce Canyon
19.09.: Toadstool Valley- Horeshoe Bend – Anteolope Canyon
20.09.: Monument Valley - Grand Canyon
21.09.: Grand Canyon
22.09.: Grand Canyon in Richtung San Diego
23.09.: San Diego
24.09.: San Diego
25.09.: L.A.
26.09.: L.A.
27.09.: LA - San Luis
28.09.: San Luis - Monterey
29.09.: Monterey - San Francisco

30.09.: San Francisco
01.10.: San Francisco
02.10.: San Francisco, Abflug um 19 Uhr


LG;
Birgit
 
rower2000
rower2000
Ehrenmitglied
Registriert seit
28. April 2009
Beiträge
4.460
Reaktionswert
169
Ort
Zürich, früher Bregenz [A]
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #6
Hallo Ilnyc,

danke für dein Feedback. Ich würd eigentlich schon ganz gern runter wandern, aber ich schätze mein Freund wäre erleichtert, wenn diesen Tag streichen :smile: Allerdings schenke ich ihm einen Heli-Rundflug. Ist hier dann trotzdem ein Tag genug?
An einem Tag runter und wieder rauf ist nicht empfehlenswert, da gibt's jedes Jahr Verletzte und sogar immer wieder Todesopfer, beachte: 1500 Höhenmeter auf ca. 15 km Strecke bei Temperaturen zwischen 25-30° am Rim oben und 40-50° unten im Canyon, das Ganze bei sehr wenig Schatten. Natürlich kann man auch nur teilweise runter (nicht bis zum Fluss). Ich persönlich empfehle immer einen ganzen Tag am GC, was andere hier im Forum allerdings anders sehen. Ist wohl Geschmackssache. Für den Bryce würde ich wiederum sagen, dass ein halber Tag auch ausreichend ist. Wobei auch da die Meinungen auseinandergehen :). Page - Monument Valley - Grand Canyon an einem Tag zu fahren ist zwar stressig, wäre aber IMHO machbar.

Schöne Grüsse,
Sigi
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast11879
Gast
  • Süd-Westen -> wir kommen! Beitrag #7
Also wenn ich was empfehlen kann, dann empfehle ich auch einen vollen Tag für den Rim (haben wir so gemacht; war gut, hat gepasst, war entspannt). Wenn die Zeit knapp ist, geht es aber auch in einem halben Tag. Zeit für den Heli-Flug bleibt da aber nicht mehr. Damit macht Euer 2. Tag dann wieder Sinn.

Beim Bryce Canyon kamen wir damals mittags an und sind alle Viewpoints (von hinten nach vorne) abgefahren, haben übernachtet und am nächsten Tag sind wir den Navajo-Trail runter und haben den mit dem längeren Peek-a-boo-Trail kombiniert. Das war wirklich sensationell. An jeder Ecke boten sich andere Blickwinkel. Das hätte ich mir von "oben" nie so vorgestellt. Am späteren Nachmittag sind wir nach Torrey weitergefahren. Kürzer hätte es für uns nicht sein dürfen.

Aber oft ist eben Zeit knapp und man muss nach eigenen Prioritäten und Wünschen entscheiden. Schau doch mal in Fotoportale wie Flickr. Da gibts unzählige Fotos und man bekommt viele Eindrücke und kann etwas eher einstufen, was man wohl selbst mehr oder weniger mag.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten