Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung

    Diskutiere Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung im Austausch, Studium und andere Auslandsaufenthalte Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, mein Name ist Katarina, ich bin 22 und hole atm mein Ai nach. Nächstes Jahr bin ich fertig. Ich hae bereits ein "fachabi" richtung Wirtschaft...
K
kathy181
Newbie
Registriert seit
7. Juli 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
Gera
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #1
Hallo, mein Name ist Katarina, ich bin 22 und hole atm mein Ai nach. Nächstes Jahr bin ich fertig. Ich hae bereits ein "fachabi" richtung Wirtschaft und mein jetziges Ai geht Richtung Gesundheit/Soziales.
Mein großes Ziel ist es, danach in den USA zu studieren. Ich hoffe dieses Thema passt in diesen Thread. Bin zum ersten mal hier. Sry falls nicht.
ALso zu erst einmal weiß ich nicht so richtig wie ich das ganze angehen soll. Ich war auf dem Arbeitsamt aber wie immer sind die so hilfreich wien Stück Brot.
Ich weiß ich ich brauch gleichzeitg Geld und einen Platz an einer Uni. Wo ich studiere ist mir letzendlich egal. Meine Fächerwahl wäre Englische Literatur und Philosphie-was man so gut wie an jeder Uni studieren kann. Einzigses Kriterium-ich will nicht direkt in eien Großstadt.
Was das Geld betrifft stoß ich zu erst auf Probleme. Meine Familie kann sich kein Studium für mich leisten. ALso muss ich auf andere Dinge zurückgreife, welche da wären Darlehn, Bildungsfonds oder Stipendium. Ersteres käme für mich nur in Frage wenn ich verzweifelt wäre. Am liesten Stipendium. Leider sind nur die Elite-Unis verbunden mit Uni-Platz und financial Aid. Außerdem würden Bewerbungen per Post nicht in Frage kommen, da mir auch das Geld niemand in die Hose steckt. Also ginge nur e-mail.

Um mal etwas Ordnung in das ganze zu bekommen, habe ich mich an den Ablauf von Princeton gehalten, da die es sehr gut auflisten wann was wo...
(bitte denkt nicht ich könnt mich dort bewerben-kann ich nicht!)

1. ab Juli Bewerbungen (also jetzt)
ISSR+SSR
2. ab August Tests machen (Teofl SAT/ACT)
3. ab Novemeer Finanzierungsbewerbung

So und nun ihr. Wer kann mir genauer sagen wies funktioniert, wer kann mir Hilfe/Tipps geben wo ich mich bewerben kann. Stipendium , Chancen... eig. so sämtlich alles was mir den Ablauf erklärt und erleichtern könnte.
Auch wär ich euch sehr Dankbar was ich außer dem toefl Test noch schon machen könnte. Muss ich mein jetziges Zeugnis üersetzen lassen oder wie funkrioniert das?

Ich wär euch sehr Dankbar

MFG Kati
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #2
hallo katarina,
erstmal Willkommen.
Ich hoffe ich kann dir ein bißchen weiterhelfen, da ich vor dem gleichen Problem vor 3 Jahren stand.

Bewerbungen hier an der Uni laufen zum größten Teil online ab. Was auf dich zukommt sind aber die Application Fees. Das sind Gebühren die du bezahlen musst damit deine Bewerbung überhaupt bearbeitet wird. Die Gebühren sind von Uni zu Uni verschieden. Umso besser die Uni, umso höher. (ich würde mal mit ca. $50 pro Uni rechnen)
Deinem Eintrag kann ich entnehmen, dass du das nicht per Post machen willst, da du dir das Porto sparen willst. Leider wirst du auch um die Post bei einer Bewerbung nicht rum kommen. Du solltest dein Zeugnis, mit dem du dich dann dort bewerben willst (letztes Jahr, diese Jahr?), übersetzten lassen. Diese Übersetzung wird dich Geld kosten und manchmal leider nicht wenig. Ich habe für meine damals $130 bezahlt. Das ganze wird dann per Post an die Unis geschickt.

Was ich damals gemacht habe um eine zu suchen: ich war studenland online und haben rumgegooglet. Habe mir alles aufgeschrieben und zusammengefasst was ich nur finden konnte. Hab alles über Stipendien (da ist eine email an das admissions office bzw financial aid office manchmal hilfreich) und studiengänge, gebühren und kosten herausgefunden.
Das würde ich dir auch empfehlen. Oder du suchst dir eine Agentur, die dir hilft. Da kann ich aber leider nichts dazu sagen, da ich vor 3 Jahren alles selber gemacht habe. Vielleicht ist ja jemand hier der sich auskennt mit Agenturen?!?!

Was du sonst noch brauchst ist der TOEFL und der SAT. Ohne diese beiden Test brauchst du dich gar nicht erst bewerben. Der TOEFL ist, glaube ich, 5 Jahre gültig und ein SAT 3 Jahre. Kann mich da aber auch täuschen.

Hoffe ich konnte dir wenigstens ein bißchen helfen.
 
K
kathy181
Newbie
Registriert seit
7. Juli 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
Gera
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #3
Hi, und erst mal danke für deine Antwort. Du studierst jetzt in Amerika?Hast du dir eine bestimmte Uni ausgesucht und dann gehofft? Oder wie bist du dann den Weg gegangen. Die Tests ist soweit klar. Zeugnis übersetzen lassen und Bewerbungsantrag ausfüllen etc.
Ich mein bloß das englische Literatur und Pilosophie an jeder Uni möglich ist. Wie soll ich da grenzen setzen was die Bewerbung betrifft.

Mein Stiefvater sagte mir gester College ist nicht gleich Uni. Ich dachte immer College ist die Uni und dort gibts undergraduate wie bei uns Bachelor und graduate wie bei uns Master. Was ist denn jetzt richtig.

Mfg Kati
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #4
hi,
ja ich bin zur Zeit in den USA.
Ich habe mich bei ca 10 Unis beworben damals und dann eben gehofft. Ich habe mich davor aber auch genau nach meinen Chancen erkundigt angenommen zu werden. Am Ende hatte ich dann Zusage von 3 Unis. Die Unis habe ich mir shcon genau ausgesucht da ich auch nicht einen Studiengang habe den es an jeder Uni gibt. Ich wusste z.B, schon durch viele USA Reisen wo es mir gefällt und wo nicht bzw habe mit Freunden von mir geredet die schon in den USA zum Studieren waren und mir da Tipps geholt.
Und dann habe ich mich eben an den PC gesetzt und angefangen rumzusuchen. Wer hatte das Studienprogram das mir gefallen hat? Wo liegt die Uni? Was für einen Name hat die Uni? Was kostet sie?
Ich habe mich bei der Einschränkung der Unis speziell auf das akademische Program konzentriert da das ja der Grund ist warum du an eine Uni gehst.

Der Unterschied von College und University ist der, dass ein College nur Bachelorstudiengänge anbietet, wobei eine University bachelor und Master Studiengänge hat.
 
F
finch
Newbie
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
19
Reaktionswert
0
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #5
Hallo Kathy,

vielleicht hilft dir auch eine Agentur, die dich kostenlos vermittelt. Die schicken dann die Bewerbung per Post nach Amerika und auf dich kommen nur Portokosten innerhalb Deutschlands zu.
Allerdings ist die Auswahl der Unis dort natürlich eingeschränkt, weil die nicht jede Uni im Programm haben.
Wenn du willst, schick ich dir den Link per PM, ich hab mich selbst über diese Agent Firma beworben und hab nur gute Erfahrungen damit gemacht. Die schicken die Checklisten und alle Informationen, die man so braucht und eine Mitarbeiterin hat sich auch per E-Mail um mich gekümmert :)

Was auf jeden Fall noch auf deine Liste muss, ist das Visa.
Da solltest dir so 1-3 Monate vorher mal einen Termin ausmachen und dann je nach deinem Wohnort eine längere Reise planen, denn was ich so mitbekommen habe, gibts das VIsum in Deutschland nur in Berlin, Frankfurt und München(vielleicht auch noch mehr, da weiß Google sicher weiter, bin Österreicher, daher weiß ichs nicht so genau :) )
Das Visum selbst ist bis auf das Formulare ausfüllen völlig unspektakulär und auch vor dem "Interview" brauchst du dir keine Sorgen machen, das hat bei mir inkl. Fingerabdrücke nehmen ca. 30 Sekunden gedauert(auf Englisch)
 
K
kathy181
Newbie
Registriert seit
7. Juli 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
Gera
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #6
oh man ihr habt mir echt weiter geholfen.
wenn du mir den link von der agentur schicken würdest wäre ich dir sehr dankbar @finch. das würde mir das ganze nochma um einiges erleichtern.
das visa sollte kein problem sein. mein stiefvater wohnt in berlin. also is das kein problem. deswegen werd ich die tests dort auch machen.
wie gesagt die uni ist mir eigentlich egal. solang sie nicht mitten in einer stadt liegt wie unsere unis :) man möchte sich ja als völlig fremder nicht auch noch verirren.
Wie ist das eig dan mit wohnen?sagen wir mal mich nimmt eine uni.ist das ein campus-platz automatisch mit drin oder kann man auch in gastfamilien? ich habe mir ja sagen lassen das letzteres um einiges billiger ist.

mfg
 
F
finch
Newbie
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
19
Reaktionswert
0
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #7
Ich bin erst in einem Monat in den Staaten, aber was ich so an Erfahrungsberichten gelesen habe(sehr viel auch unter diesem Link den ich dir geschickt hab kathy), soll man auf jeden Fall etwas früher anreisen und sich vor Ort eine Wohnung suchen.
Teilweise sind die Appartments on Campus sehr teuer, man wird u.U. mit irgendem zusammengewürfelt, hat schlechte Möbel im Zimmer usw.

Das kommt sicher auch auf die Uni/Stadt an. Man kann gute Studentenheim erwischen und weniger gute Gastfamilien und umgekehrt :) Deswegen am besten Mal vor Ort alles abchecken. Dann bekommt man meistens zwar keinen Platz mehr in den Studentenheimen, aber man kann sich dann halt Wohnungen und Gastfamilien in Ruhe aussuchen und das nehmen, was man möchte.

Automatisch war bei meiner Uni(San Diego State) kein Platz dabei, allerdings haben sie Folder von den Appartments am Campus und auch von Gastfamilien und sonstigen Wohnmöglichkeiten mitgeschickt(alles kostenlos natürlich, musste nur auf der Bewerbung ankreuzen, dass ich diese Folder gerne hätte)
 
B
_Berenike:
Newbie
Registriert seit
12. Juli 2009
Beiträge
17
Reaktionswert
0
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #8
wie bezahlt ihr euer studium in den USA?? habt ihr ein stipendium?
 
W
waltera
USA profi
Registriert seit
13. Mai 2008
Beiträge
711
Reaktionswert
0
Ort
Columbia SC
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #9
Mein großes Ziel ist es, danach in den USA zu studieren. Ich hoffe dieses Thema passt in diesen Thread. Bin zum ersten mal hier. Sry falls nicht.
ALso zu erst einmal weiß ich nicht so richtig wie ich das ganze angehen soll. Ich war auf dem Arbeitsamt aber wie immer sind die so hilfreich wien Stück Brot.
Das Arbeitsamt ist da wirklich keine Hilfe. Gute Anlaufstellen um Infos ueber amerikanische Universitaeten und ueberhaupt das amerikanische Studiensystem zu bekommen sind die Amerikahäuser z.B in Heidelberg, Frankfurt, München, Berlin etc...

Die beste Anlaufstelle um Infos über die Stipendien zu bekommen, die sich an Deutsche richten ist das Akademische Auslandsamt einer der grossen deutschen Unis. Dort solltest du in jedem Fall vorsprechen. Bei diesen Stipendien hast du eine Chance es zu bekommen. Auf Financial Aid der US Amerikanischen Unis hast du, das kann mal ehrlich sagen, in den ersten Studienjahren überhaupt keine Chance. :redface: Lass dich von den vielversprechenden Werbeprospekten der Universitäten nicht täuschen. Die Zielgruppe für Financial Aid ist eine ganz andere nämlich in erster Linie bedürftige Amerikaner, die entweder gute Noten haben sich in Community Services als Leader hervorgetan haben oder sehr gute Sportler sind. Financial Aid fuer Ausländer gibt eszwar, aber diese Stipendien werden in aller Regel eben in Partnerschaft über die Akademischen Auslandsämter der deutschen Unis vermittelt, und eben nicht direkt von den US Unis. Das wird man dir in jedem Financial Aid Office bestätigen können.

Erst in fortgeschrittenen Semestern kannst du etwas Financial Aid direkt von der UNI bekommen vorausgesetzt deine Leistungen stimmen. Aber diese Stipendien sind nichts weiter als ein kleiner Nachlass auf die hohen Studiengebuehren und keineswegs ein kostenloses Studium, wie viele Deutsche zu glauben scheinen, also auch darueber solltest du dich nicht tauschen lassen. :confused:

Um mal etwas Ordnung in das ganze zu bekommen, habe ich mich an den Ablauf von Princeton gehalten, da die es sehr gut auflisten wann was wo...
(bitte denkt nicht ich könnt mich dort bewerben-kann ich nicht!)

1. ab Juli Bewerbungen (also jetzt)
ISSR+SSR
2. ab August Tests machen (Teofl SAT/ACT)
3. ab Novemeer Finanzierungsbewerbung

Also wenn du über ein deutsches Stipendium rüber kannst ist alles halb so wild. Das Stipendium ist die halbe Miete das ist wirklich so. Aber du bist halt an die Bedingungen des Stipendiumssponsor gebunden. :confused:

Angenommen du willst mit einem guten Abi wirklich auf eigene Faust auf eine halbwegs gute amerikanische Uni dann rechne mal mit mindestens einem bis zwei Jahren intensiver Vorbereitungszeit.:eek: Arbeit ist die Voraussetzung für Erfolg das gilt in den USA noch mehr als in Deutschland. Viele Amerikaner z.B. bereiten sich über ein Jahr auf den SAT vor und nehmen dafuer sogar spezielle Kurse :tongue: eben weil die Zulassung zu allen guten Schulen und Colleges extrem competitiv ist:biggrin2:. Mein Rat: buche doch zuallererst einmal einen Englischkurs (fuer ein zwei oder drei Monate der die Toefl Vorbereitung mit beeinhaltet) in den USA. :rolleyes: Egal wie gut dein sprachlicher Level gegenwärtig ist, es gibt immer was zu verbessern. Das geht ueber jedes deutsche Sprachreisebüro. Eine ESL (English as a second language) Schule in USA ist eine sehr gute Moeglichkeit das Land kennenzulernen und Kontakt zu Gleichgesinnten zu bekommen. Ausserdem kannst du dort schon den Toefl ablegen.:cool: Viele dieser Schulen bereiten dich auch darauf vor dich bei einer US Uni zu bewerben und oft ist die ESL Schule selbst direkt an ein US College angegliedert d.h. Teil des College. Jedenfalls kriegst du dort in aller Regel gute Infos und das noetige Feeling dafuer wie die Amerikaner ticken.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #10
K
kathy181
Newbie
Registriert seit
7. Juli 2009
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
Gera
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #11
wenn du so wie ich selbst kein geld zur verfügung hast bleien dir 3 möglichkeiten:
(wobei bedenke das du sie zeitgleich mit einer uni brauchst was sich sehr schwierig gestaltet)

a) Darlehn - nicht empfehlenswert, schwer abbezahlar
b) Bildungsfond - realisierbar
c) Stipendium - sehr geringe chance
 
S
svenp
Amerika Tourist
Registriert seit
21. März 2005
Beiträge
148
Reaktionswert
0
  • Studium in den USA-suche Leute mit Erfahrung Beitrag #12
Zitat von _Berenike:

wie bezahlt ihr euer studium in den USA?? habt ihr ein stipendium?



mit geld:biggrin:

und zum standort , du solltest dich lieber vorher schlau machen da public transportation nicht wirklich gut ist in den usa und ohne auto waere man doch dann eher aufgeschmissen.....


ich lebe im norden kalifornien und brauche selbst dort n auto obwohl ich in der Sacramento area lebe , also lieber schlau machen zuvor =)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben