Studieren in den USA !

    Diskutiere Studieren in den USA ! im Warum in die USA auswandern und wohin? Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, ich bin 18 Jahre alt, komm aus Österreich und wohne in Teneriffa.:smile: Ich hab mir schon länger vorgenommen in den USA zu studieren. Für mich...
  • Schlagworte
    amerika kalifornien school studieren usa
Z
zeusi
Newbie
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #1
Hallo,

ich bin 18 Jahre alt, komm aus Österreich und wohne in Teneriffa.:smile:
Ich hab mir schon länger vorgenommen in den USA zu studieren. Für mich kommt eigentlich nur die West Küste in frage daher dass ich gerne surfe und auch Kalifornien mehr meinen geschmack entspricht.
Ich spreche drei sprachen ( Deutsch, English und Spanish ) und mach gerade Abitur. Was ich genau studieren will weiss ich noch nicht aber wahrscheinlich Jura.
Mein Problem ist das ich nicht weiss wo ich studieren soll und wie hoch die kosten sind für Universität, Wohnung, Auto usw.
Ich hab mich schon ein bisschen informiert über San Diego, San Francisco, Los Angeles, Santa Barbara, Malibu, usw.

Hier sind ein paar fragen, hoffe dass Ihr mir weiterhelfen könnt.
Wo sind die meisten Studenten? Wie hoch sind die kosten? Welche Stadt gefällt euch am besten? Wo gibts gute Unis? Mit was für Probleme muss ich rechnen wenn ich auswandere? Und wo sind die schönsten strände ;) ?

Danke schon mal im voraus. :rolleyes:
Liebe Grüsse,
Christian
 
karin_brenig
karin_brenig
Saupreiß, amerikanischer
Registriert seit
6. Juni 2005
Beiträge
5.285
Reaktionswert
310
Ort
Fort Wayne, IN, USA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #2
cool, endlich mal wieder ein erfreulicher Beitrag :cool:

Ich gebe zu, ich brauchte dringend Aufmunterung - nachdem mir gestern in der Arbeit meine Festplatte abgeraucht ist.

Nun zum Thema:
bevor Du schwammige, breitgestreute, allgemeine Fragen stellst,
würde ich empfehlen zunächst eigene Anstrengungen zu unternehmen.
i.e. Forumsuche, Websuche, oder sogar die Stadtbibliothek :biggrin:
Da findet man ganz hervorragende, detaillierte Antworten auf alle Deine Fragen.

Viel Erfolg.
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #3
Da hast du dir ja was vorgenommen....
In deinen Recherchen über diverse Städte, hast du da auch nach Unis gesucht?!?!?! Das solltest du wohl als eine der ersten Dinge machen.

Dein Freund google wird dir estremst weiterhelfen bei deiner Fragenbeantwortung sowie auch die Suchfunktion dieses Forums. Studiengebühren wurden hier schon etliche mal diskutiert. Da solltest du also fündig werden.

Nur ein, zwei kurze Infos zum Anfang:
Du willst in den USA Jura studieren. Das wäre Bachelor in Pre-Law und dann ab auf die Law School deinen Master machen. Es ist in den USA so ziemlich egal in was du deinen Bachelor gemacht hast. Es kommt erst auf dein Masterstudium an wenns um Jura geht. Ein Bachelor plus Master wird dich schon einen höheren sechsstelligen Betrag kosten. Also nur mit nötigem Kleingeld machbar.
Für den Bachelor brauchst dud ann noch SAT und TOEFL und ne gute Bewerbung, dass dich die Unis natürlich auch wollen. Für den Master musst du dann erstmal noch den LSAT schreiben und hoffen in einer Lawschool angenommen zu werden. Mit dem US Abschluss darfst du übrigens dann in D auch NICHT praktizieren. Dazu musst du das Staatsexamen in D ablegen.
Mein Tipp: Bachelor in D machen (Geld sparen) und dann wenn du immernoch den Wunsch hast, dich in den USA an Law Schools bewerben. Oder, Jura in D studieren und dann noch 1 Jahr hintendran hängen in dem du den US Abschluss machst.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #4
In deinen Recherchen über diverse Städte, hast du da auch nach Unis gesucht?!?!?! Das solltest du wohl als eine der ersten Dinge machen.
Das scheint wohl zweitrangig...hauptsache man weiss wo Ballermann in CA ist...:rolleyes:..ich nehme aber mal an das es an dem 6-stelligen betrag schon scheitern wird....also Ballermann in D...:laugh:
 
Z
zeusi
Newbie
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #5
Danke nochmal für die schnelle hilfe.

Ja ich hab mir schon eine liste aufgestellt mit den ganzen Unis was in frage kommen würden und mich natürlich auch übers studium dort informiert.;)

Meine eltern haben mir dass gleiche vorgeschlagen damit ich zuhause studiere und den abschluss in US mache. Aber in wirklichkeit bin ich mir nicht sicher ob ich nach den studium überhaupt wieder weg will von Kalifornien, ich könnte es mir gut vorstellen für immer in den USA zu leben.
Daher finde ich es besser wenn ich dass komplette studium in den USA absolviere.
Übrigens der Ballermann ist zweitrangig, das wichtigste ist das Studium den wenn ich dass mit guten noten schaffe dann bezahlen mir meine eltern auch den Master.:smile:
Natürlich will ich nicht die ganze zeit am lernen sein sondern auch ne kleine auszeit haben wo ich halt surfen gehen will, deshalb auch die frage, Wo die schönsten strände sind.
Eine der wichtigsten fragen ist wo es für einen studenten der richtige ort in Kalifornien ist zu studieren. Ich tendiere zwischen Malibu, San Diego und Santa Barbara. Leider war ich noch nicht vor ort daher kann ich auch nicht wirklich mitreden. Kann mir jemand helfen der schon mal dort war und weiss wie es so ist ?
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #6
Meine eltern haben mir dass gleiche vorgeschlagen damit ich zuhause studiere und den abschluss in US mache. Aber in wirklichkeit bin ich mir nicht sicher ob ich nach den studium überhaupt wieder weg will von Kalifornien, ich könnte es mir gut vorstellen für immer in den USA zu leben.
Ob du willst oder nicht,liegt leider nicht an dir...wenn du keinen AG findest der dir als Berufsanfaenger ein Visa sponsert und du eigentlich nix anderes kannst als ein "Einheimischer"...wirst du dich auf ein leben in D einstellen muessen...
Daher finde ich es besser wenn ich dass komplette studium in den USA absolviere.
Siehe oben...Stdium heisst nicht da bleiben duerfen...
Übrigens der Ballermann ist zweitrangig, das wichtigste ist das Studium den wenn ich dass mit guten noten schaffe dann bezahlen mir meine eltern auch den Master.
kam aber so rueber als wenn der wichtig waere...;)

Eine der wichtigsten fragen ist wo es für einen studenten der richtige ort in Kalifornien ist zu studieren. Ich tendiere zwischen Malibu, San Diego und Santa Barbara. Leider war ich noch nicht vor ort daher kann ich auch nicht wirklich mitreden. Kann mir jemand helfen der schon mal dort war und weiss wie es so ist ?
Was nutzt es dir wenn wir jetzt sagen Malibu, aber die Uni nimmt dich nicht...du solltest dahin wo sie dich nehmen....
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #7
ich glaube du hast immernoch nicht so ganz verstanden, dass die Stadt wirklich zweitrangig ist bei einem Studium. Hauptsache du gehst auf eine gute Uni, denn du gibst ja schliesslich nicht tausende von Dollar aus, um eine mittelmaessige Ausbildung zu bekommen, oder?!
Welche Unis hast du dri denn bisher angeschaut? Dann kann man dir in der Hinsicht vielleicht ein paar Tipps geben.
Und aus eigener Erfahrung: ich studiere zwar in Miami, aber frag mich mal, wann ich das letzte mal am Strand war.... Die Unis liegen nicht direkt am Strand und in wieweit du mobil sein wirt um deinem Surf-traum naeher zukommen ist eine andere Geschichte.
Also, konzentruier dich lieber darauf eine gute Uni zu finden, und stell mal das surfen etwas nach hinten. Wenns dir sooo wichtig ist, dann geh an die University of Hawaii.
Noch ene Frage: kannst du dir den Bachelor finanzieren? Du meintest wenn du gute Noten hast wuerden dir deine Eltern den Master zahlen. Wissen die auch was da finanziell auf sie zukommt??
Wie gesagt, ich verstehe deine Eltern wenn sie sagen du sollst in D studieren. Da kostets dich fast nichts.
 
Z
zeusi
Newbie
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #8
Ich weiß dass ich nicht dort bleiben darf nur weil ich dort studiere aber wenn dass studium abgeschlossen ist und ich noch immer davon überzeugt bin dort bleiben zu wollen kann man ja nachdenken in eine immobilie zu investieren und schauen dass man eine dauerbewilligung bekommt.
Am liebsten wäre mir die University of Berkeley den die haben eine eigene School of Law in der nähe von San Diego aber ich schätze nicht das ich dort aufgenommen werde. Daher eher die UC Santa Barbara was mir am liebsten wäre und sonst natürlich auch die State University of San Diego oder University Los Angeles.
Ich muss nicht umbedingt immer surfen gehen nur ich bin es gewöhnt immer ein strand in der nähe zu haben daher dass ich ja in Teneriffa seit 14 jahren wohne. Wäre halt nett ein paar mal im monat surfen gehen zu können aber wenns nicht geht dann halt nicht.
Ja sie wollen dass ich in AT studiere weil sie eigentlich von Kalifornien leider nicht viel halten. Sie meinen auch das die Unis in de USA nicht die besten sind ausser natürlich Harvard und die ganzen elite unis.
Wann bist du den nach Amerika gegangen zum studieren (wenn ich fragen darf ) ?
Ja sie wissen schon was auf sie zukommt deshalb bezahlen sie es mir solange ich auch bestehe und gute noten nachhause bringe und nicht nach Amerika gehe zum surfen und party machen was ja auch nicht meine absicht ist.
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #9
aber wenn dass studium abgeschlossen ist und ich noch immer davon überzeugt bin dort bleiben zu wollen kann man ja nachdenken in eine immobilie zu investieren und schauen dass man eine dauerbewilligung bekommt.
???

Kannst du das naeher erlaeutern?
 
Z
zeusi
Newbie
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #10
@blinky: ich mein nur damit FALLS ich in den USA in einer Uni aufgenommen werde, dort studiere und meinen abschluss mache, und mich entscheide für immer in Amerika zu leben das es erleichtert ein dauer visum zu bekommen wenn man in ein haus investiert usw...naja keine ahnung war halt so ein meinung von mir..:confused:
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #11
In Immobilien investieren verschafft dir kein Visum. Es wird dadurch auch nicht leichter. USCIS ist es ziemlich egal wie viele Haeuser du wo hast.

So, damit ich auch weiss ob du das verstanden hast:
Hast du mittlerweile verstanden, dass man den Bachelor in jeglichem fach machen kann. Wenn man in den USA Law (Jura) studieren will muss man auf eine Law School gehen. Die kann man aber erst besuchen wenn man einen Bachelor hat. Warum dann also sechsstellige Betraege "verbraten" wenn du nen Bachelor fuer fast umsonst in AT bekommen kannst. Mit dem Bachelor kannst du dann immernoch in die USA gehen und Law studieren.
Du kannst in den USA als Bachelor Pre-Law belegen, was aber auch nicht viel mehr ist wie Jura Grundlagen. Das gleiche lernst du dann nochmal im Schnelldurchlauf beim Master.
Deine Eltern wissend ass sie pro Jahr (2 Semester) ca $50,000 nachweisen muessen und diese auch ausgeben muessen?!

Hier hast du mal einen Link von UC Berkeley, aber da du dich ja schon erkundigt hast, duerfte das fuer dich nicht neu sein.
http://students.berkeley.edu/admissions/general.asp?id=26
http://students.berkeley.edu/admissions/freshmen.asp?id=55&navid=N
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #12
Ich weiß dass ich nicht dort bleiben darf nur weil ich dort studiere aber wenn dass studium abgeschlossen ist und ich noch immer davon überzeugt bin dort bleiben zu wollen kann man ja nachdenken in eine immobilie zu investieren und schauen dass man eine dauerbewilligung bekommt.
Nachdenken und investieren kannst du...eine Dauerbewilligung bekommst du aber nicht....
Am liebsten wäre mir die University of Berkeley den die haben eine eigene School of Law in der nähe von San Diego aber ich schätze nicht das ich dort aufgenommen werde. Daher eher die UC Santa Barbara was mir am liebsten wäre und sonst natürlich auch die State University of San Diego oder University Los Angeles.
Versuch macht klug....

Ja sie wissen schon was auf sie zukommt deshalb bezahlen sie es mir solange ich auch bestehe und gute noten nachhause bringe und nicht nach Amerika gehe zum surfen und party machen was ja auch nicht meine absicht ist.
Woher sollen sie das denn wissen, wenn selbst du die Kosten nicht kennst...;)

ich mein nur damit FALLS ich in den USA in einer Uni aufgenommen werde, dort studiere und meinen abschluss mache, und mich entscheide für immer in Amerika zu leben das es erleichtert ein dauer visum zu bekommen wenn man in ein haus investiert usw...
Nein tut es nicht...du kommst um ein Arbeitsvisum oder Greencard nicht drumherum..und nein eine GC kann man nicht einfach beantragen....
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #13
Mit dem Bachelor kannst du dann immernoch in die USA gehen und Law studieren.
Du kannst in den USA als Bachelor Pre-Law belegen, was aber auch nicht viel mehr ist wie Jura Grundlagen. Das gleiche lernst du dann nochmal im Schnelldurchlauf beim Master.
Und ob ihm klar ist, das wenn er denn dann fertig studiert hat und keinen Visums-Sponsor findet, das ganze fuer die Katz war, weil er das ja wohl in D nicht brauchen kann :confused:
Deine Eltern wissend ass sie pro Jahr (2 Semester) ca $50,000 nachweisen muessen und diese auch ausgeben muessen?!
Und wieviel Semester waeren es ueberhaupt?Denn sie muessen ja auch nachweisen wo der Rest herkommt und wie die Lebenshaltungskosten gedeckt werden sollen..
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #14
Und ob ihm klar ist, das wenn er denn dann fertig studiert hat und keinen Visums-Sponsor findet, das ganze fuer die Katz war, weil er das ja wohl in D nicht brauchen kann :confused:
I'm trying....;) aber irgendwie glaub ich auch ncoh nicht dran dass er das kapiert hat.

Und wieviel Semester waeren es ueberhaupt?Denn sie muessen ja auch nachweisen wo der Rest herkommt und wie die Lebenshaltungskosten gedeckt werden sollen..
Manch einer soll einen Esel im Keller haben der Gold sch....
Aber irgendwie bereite ich mich schonmal seelisch und moralisch drauf vor ihm zu erklaeren dass er zu 99% keine need-based financial aid bekommen kann
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #15
Z
zeusi
Newbie
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #16
Tut mir leid dass ich euch den letztden nerv koste.
Hier mal ein beispiel, ich gehe in Juni nach CA und such mir ne wohnung in der stadt wo sich eine Uni bereit erklärt hat mich aufzunehmen um dort den Bachelor zu machen. ( Ich glaub nicht das der Bacherlor gleich ein 6 stelligen betrag kosten wird, wie soll sonst der durchschnitts amerikaner dass leisten können?)
Das mitn Visums Sponsor check ich allerdings wirklich nicht..sorry.. wenn ich fertig studiert hab und k.a eine firma in den usa gründen will und mir dort ein haus kaufen will bzw. dass nötige kleingeld nachweisen kann werden sie mich nicht einfach nachhause schicken?:confused:
@florida-swim: was studierst du? und wann bist du nach Miami? (wenn ich fragen darf)

Hier sind die kosten für die UC Santa Barbara und San Diego mit unterkunft usw.
http://www.oiss.ucsb.edu/Students/FinancialRequirements.aspx
http://www.sa.sdsu.edu/fao/1-Application_Process/COA.html
So um 22000$ im jahr wurden anfallen was ich so mitgekriegt habe oder? (Fürs studium und wohnen?)
Ja kenn die site von Berkeley schon.
Nochmals vielen dank dass ihr mir helft auf die richtige spur zu kommen..
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #17
Hier sind die kosten für die UC Santa Barbara und San Diego mit unterkunft usw.
http://www.oiss.ucsb.edu/Students/FinancialRequirements.aspx
http://www.sa.sdsu.edu/fao/1-Application_Process/COA.html
So um 22000$ im jahr wurden anfallen was ich so mitgekriegt habe oder? (Fürs studium und wohnen?)
Nein, das sind laut deines ersten Links $40,920 pro Jahr. Mal 4 Jahre und schon sind wir im 6 stelligen Bereich.

Die $22,000 sind unter der Annahme, dass du Amerikaner bist oder eine Green Card hast und bereits vor dem Studium in Kalifornien gelebt und Steuern gezahlt hast.

Das mitn Visums Sponsor check ich allerdings wirklich nicht..sorry.. wenn ich fertig studiert hab und k.a eine firma in den usa gründen will und mir dort ein haus kaufen will bzw. dass nötige kleingeld nachweisen kann werden sie mich nicht einfach nachhause schicken?
Ich hatte nachgefragt, weil ich nirgendwo gelesen hatte, ob du eine Moeglichkeit hast, an eine Green Card zu kommen, z.B. ueber einen US Elternteil.

Deine Annahme, dass Immobilienbesitz eine Dauer Aufenthaltserlaubnis mit sich bringt, danach wurde hier im Forum schon oefter gefragt. Leider ist das nicht der Fall.

Wenn du nach dem Studium keine Firma gruenden willst (das bedeutet Inverstorenvisum naemlich), dann brauchst du einen Arbeitgeber (oder US Ehegatten) der dir eine Aufenthaltserlaubnis beantragt. Das ist mit Sponsoring gemeint.
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #18
Tut mir leid dass ich euch den letztden nerv koste.
Hier mal ein beispiel, ich gehe in Juni nach CA und such mir ne wohnung in der stadt wo sich eine Uni bereit erklärt hat mich aufzunehmen um dort den Bachelor zu machen...
Dein Beispiel wird so nicht funktionieren, da du mit F1 Visum max 30 Tage vor Studienbeginn einreisen darfst. D.h. wenn du die Anmeldefrist noch schaffst, was ich bezweifle, darfst du fruehestens Mitte Juli rueber.

( Ich glaub nicht das der Bacherlor gleich ein 6 stelligen betrag kosten wird, wie soll sonst der durchschnitts amerikaner dass leisten können?)
Dann "glaubst" du aber leider falsch. Fuer Amerikaner ist es normal mit mehreren hundert tausend Dollar Schulden Uni Abschluss zu machen. Die nehme Kredite auf und zahlen die dann ewig zurueck.

Das mitn Visums Sponsor check ich allerdings wirklich nicht..sorry.. wenn ich fertig studiert hab und k.a eine firma in den usa gründen will und mir dort ein haus kaufen will bzw. dass nötige kleingeld nachweisen kann werden sie mich nicht einfach nachhause schicken?:confused:
Wenn du eine Firma in den USA gruenden willst musst du davor ein anderes Visum beantragen. Das musst du in Deutschland machen. daher wirst du egal wie nach deinem Studium erst einmal ausreisen muessen. Es sei denn du lernst die Frau deines Lebens kennen und machst AOS von deinem F1 Status. Das noetige Kleingeld ... wuesste ich nicht wo du das her haben willst nach einem Studium in den USA. Oder wir wissen nicht, dass du im Lotto gewonnen hast.

@florida-swim: was studierst du? und wann bist du nach Miami? (wenn ich fragen darf)
Ich bin 2006 nach Miami und studiere Sport Admin mit Schwerpunkt Business und Marketing
 
Z
zeusi
Newbie
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Studieren in den USA ! Beitrag #19
So jetzt hab ichs verstanden.:smile:
Wie machst du es mit der Uni in Miami? (Zahlst du im Jahr 50000$ ? )
Also man müsste so mit 200000 $ rechnen für ein 4 jähriges studium in den USA? ( Also im monat um die 4500 $)

Nein habe leider keine mir bekannte möglichkeit eine Green Card zu bekommen.:mad:
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • Studieren in den USA ! Beitrag #20
Wie machst du es mit der Uni in Miami? (Zahlst du im Jahr 50000$ ? )
Jein. Ich hatte viel Glück und habe meinen Bachelor durch scholarship finanziert. Dadurch dass ich mich in Sport und an der Uni bewiesen habe, hatte ich Möglichkeiten billig Master zu machen. Im grossen und ganzen hat mein Bachelor ca. $200,000 gekostet (4 Jahre, all inclusive) und den Master (1 Jahres Program) den ich gerade eben mache kostet tuition ca $50,000. Dazu kommen dann noch alle anderen Kosten (Wohnung, Essen, Handy, Auto, Versicherung etc)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben