"Sicko" heute im Fernsehen (USA)

    Diskutiere "Sicko" heute im Fernsehen (USA) im Medien und USA Forum im Bereich USA Allgemein; In Anbetracht dessen, dass das Thema "Health Care" ein Dauerbrenner ist, interessiert vielleicht den einen oder anderen dieser Sendehinweis: The Movie...
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #1
In Anbetracht dessen, dass das Thema "Health Care" ein Dauerbrenner ist, interessiert vielleicht den einen oder anderen dieser Sendehinweis:
The Movie Channel, this evening, will be airing the Oscar-nominated documentary, "Sicko," Michael Moore's film about a villain known as the health insurance industry. [...]

"Sicko" airs on The Movie Channel tonight at 8:00 PM. It's also scheduled to air on The Movie Channel on July 27th at 4:05 PM and on TMC Xtra on August 2nd at 10:45 PM and August 5th at 2:15 AM and 7:30 AM. Showtimes: http://www.sho.com/site/schedules/product.do?episodeid=131802&seriesid=0&seasonid=0

[Dem aktuellen E-Mail-Newsletter von Michael Moore entnommen, der auch auf michaelmoore.com eingesehen werden kann]
 
G
Gast12639
Gast
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #2
Darf ich dich hoeflichst darauf hinweisen, dass Sicko hier im TV jede Woche 1 mal gesendet wird, und das nun schon seit ueber einem halben Jahr !!
Wobei das ganze auch mit Vorsicht zu geniessen ist. Du weisst, wie Michael Moore gearbeitet hat.;)
 
G
Gast33090
Gast
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #3
Dennoch sind seine Beitraege sehenswert und beinhalten so manche Wahrheit.
Ich finden diesen Menschen einfach nur genial!:smile::smile:
 
G
Gast12639
Gast
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #4
Dennoch sind seine Beitraege sehenswert und beinhalten so manche Wahrheit.
Ich finden diesen Menschen einfach nur genial!:smile::smile:
Yep...sehenswert ist der Film allemal ! Und er beinhaltet wirklich einige Wahrheiten, die zum Himmel schreien !
Keine Frage, da gebe ich dir recht.

Trotzdem, genial ist Michael Moore nur im Geld verdienen, denn darin versteht er sich am besten.
Und auch nur auf Kosten der Armen....;)
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #5
Michael Moore ist super. Nur leider schiesst er halt immer so weit über's Ziel hinaus, dass man's dann doch nicht mehr ernst nehmen kann.

Lt. seiner Darstellung in Sicko, ist Kuba das wahre Paradies auf Erden - zumindest wenn man krank ist.
Angesichts der Lebensumstände des Grossteils der Bevölkerung dort und der Tatsache, dass noch immer zahlreiche Flüchtlinge das ach so furchtbare Leben in den USA vorziehen, tut er der Sache selbst keinen Gefallen. Man hätte das auch differenzierter darstellen können. Aber es soll halt so plakativ wie möglich sein. :rolleyes:
 
G
Gast12639
Gast
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #6
Michael Moore ist super. Nur leider schiesst er halt immer so weit über's Ziel hinaus, dass man's dann doch nicht mehr ernst nehmen kann.

Lt. seiner Darstellung in Sicko, ist Kuba das wahre Paradies auf Erden - zumindest wenn man krank ist.
Angesichts der Lebensumstände des Grossteils der Bevölkerung dort und der Tatsache, dass noch immer zahlreiche Flüchtlinge das ach so furchtbare Leben in den USA vorziehen, tut er der Sache selbst keinen Gefallen. Man hätte das auch differenzierter darstellen können. Aber es soll halt so plakativ wie möglich sein. :rolleyes:
Recht hast du ja, nur : Gegenueber den Minderversicherten und Unversicherten Amerikanern, ist Gitmo in der Krankenversorgung wirklich geradezu das Paradies auf Erden.

Und das finde ich einfach schlimm und geradezu peinlich fuer unser Land ! :eek:
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #7
Und das finde ich einfach schlimm und geradezu peinlich fuer unser Land ! :eek:
Keine Frage. Lassen wir uns überraschen, was/ob die Obama Administration daran ändern kann.

Filme wie "Sicko" und kritische Medienberichte tragen auf jeden Fall viel dazu bei, dass die Akzeptanz in der Bevölkerung für Änderungen wächst. Die Reps haben zusehends schwerer, dagegen zu oponieren.

Ich bin auch absolut für eine freie Wahl des Krankenversicherers und für einen entsprechend harten Konkurrenzkampf. Dass eine zusätzliche, staatliche KV diesen Konkurrenzkampf anheizt, ist eher wahrscheinlich und daher bin ich auch dafür.

Solche Zustände wie in D oder A sollten halt dennoch keinesfalls einreissen.
 
SaBine44
SaBine44
Troll bitte nicht füttern
Registriert seit
9. September 2008
Beiträge
4.272
Reaktionswert
7
Ort
...
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #8
Recht hast du ja, nur : Gegenueber den Minderversicherten und Unversicherten Amerikanern, ist Gitmo in der Krankenversorgung wirklich geradezu das Paradies auf Erden.

Und das finde ich einfach schlimm und geradezu peinlich fuer unser Land ! :eek:


WOW micha, schmeißt du da nicht gerade einiges zusammen, was nicht wirklich funktioniert???? aua!
 
G
Gast12639
Gast
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #9
libertarian
libertarian
Amerikaner
Registriert seit
16. August 2003
Beiträge
385
Reaktionswert
4
Ort
Boston
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #10
Dennoch sind seine Beitraege sehenswert und beinhalten so manche Wahrheit.
Ich finden diesen Menschen einfach nur genial!:smile::smile:

Sehenswert in gewisser Weise ja. Und es mag auch so manche Wahrheit dabei sein - zwischen reichlich viel Unwahrheiten, Verzerrungen und reichlich viel Bloedsinn.

Ich arbeite im Gesundheitswesen. Zu Verbessern gibt es einiges. Moore kritisiert aber die falschen Dinge und stellt haarstraeubende Vergleiche an. Speziell dieses "wir muessen das alles so machen wie die Europaeer" stinkt mir gewaltig, weil ich auch da aus eigener beruflicher Praxis weiss, was das bedeuten wuerde.

Ansonsten muss man davon ausgehen, dass Mr. Moore aber analog zu seinem ganz persoenlichem Verhalten in Bezug auf Waffen, sicher auch nicht nach Frankreich oder Kuba ginge, um eine schwere Krankheit behandeln zu lassen, sondern bestimmt rappzapp bei einer unserer Spezialkliniken hier in unserer Gegend aufschlagen wuerde.
 
Karl-Heinz
Karl-Heinz
Ehrenmitglied
Registriert seit
25. Oktober 2001
Beiträge
7.696
Reaktionswert
141
Ort
Nordwest Arkansas, USA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #11
Gute Idee, wenn Moore nächstens krank wird, schicken wir ihn nach Kuba zur Behandlung. Da kann er auch gleich da bleiben.
 
G
Gast12639
Gast
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #12
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #13
Ansonsten muss man davon ausgehen, dass Mr. Moore aber analog zu seinem ganz persoenlichem Verhalten in Bezug auf Waffen, sicher auch nicht nach Frankreich oder Kuba ginge, um eine schwere Krankheit behandeln zu lassen, sondern bestimmt rappzapp bei einer unserer Spezialkliniken hier in unserer Gegend aufschlagen wuerde.
Im Gegensatz zu den Leuten, die er nach Kuba mitgenommen hatte, könnte Moore sich eine Behandlung in einer "unserer Spezialkliniken" allerdings auch leisten...

Übrigens krankt es nicht nur am Versicherungswesen, auch die Behanlungskosten sind oftmals schlichtweg überzogen. Das führt dazu, dass einige US-Versicherungen ihre US-Patienten mittlerweile für OPs nach Indien oder China fliegen lassen. Erster Klasse mit Begleitpersonen, die in Luxushotels untergebracht werden. Das ist dann immer noch deutlich billiger als die Behandlung in den USA. Wirklich 'n super System hier...
 
Zuletzt bearbeitet:
M
McKey
living souvenir
Registriert seit
29. Juni 2009
Beiträge
397
Reaktionswert
0
Ort
SanAntonio/Texas
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #14
Hiiiilfe...

Sehenswert in gewisser Weise ja. Und es mag auch so manche Wahrheit dabei sein - zwischen reichlich viel Unwahrheiten, Verzerrungen und reichlich viel Bloedsinn.

Ich arbeite im Gesundheitswesen. Zu Verbessern gibt es einiges. Moore kritisiert aber die falschen Dinge und stellt haarstraeubende Vergleiche an. Speziell dieses "wir muessen das alles so machen wie die Europaeer" stinkt mir gewaltig, weil ich auch da aus eigener beruflicher Praxis weiss, was das bedeuten wuerde.

Ansonsten muss man davon ausgehen, dass Mr. Moore aber analog zu seinem ganz persoenlichem Verhalten in Bezug auf Waffen, sicher auch nicht nach Frankreich oder Kuba ginge, um eine schwere Krankheit behandeln zu lassen, sondern bestimmt rappzapp bei einer unserer Spezialkliniken hier in unserer Gegend aufschlagen wuerde.
..bloss nicht!

Es ist immer das Gleiche, das Gras beim Nachbarn ist immer gruener als das eigene...

Ein Versicherungssystem europaeischer Art wuerde das amerikanische Gesundheitswesen ratz - fatz ruinieren....

Die USA haben wesentlich mehr chronisch Kranke als Europa.
 
christinbunt
christinbunt
Delicate Flower
Registriert seit
27. Februar 2009
Beiträge
456
Reaktionswert
0
Ort
Valdosta, GA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #15
Ich hab den Film vor einiger Zeit im Kino gesehen. Da ich ja mit einem Amerikaner verlobt bin und plane, auch dort zu leben nach unserer Hochzeit (bzw. nach K1), dachte ich mir, ich informiere mich mal ein bißchen :rolleyes:

Ich muss sagen... ich war schon ziemlich betroffen und erschrocken, wie das System funktioniert. Besonders tragisch fand ich die Aussagen von Mitarbeitern, die für Krankenversicherungen arbeiten :frown: Von wegen, dass man sogar noch ne Art Bonus bekommt, wenn man möglichst viel Geld spart, d.h. möglichst wenig Leistung erbringt für die Versicherten.

Natürlich ist manches sicher überzogen dargestellt worden aber vom Grundsatz her glaube ich schon, dass das Gesundheitssystem hier in D doch noch ein wenig besser funktioniert als in USA. Man ist z.B. auch dann versichert und kann einen Arzt in Anspruch nehmen, wenn man arbeitslos ist. Eine Mindestversicherung/Pflichtversicherung gibt es hier für jeden.

Ich hab über den Film mit meinem Freund diskutiert. Michael Moore ist ein rotes Tuch für ihn ;) Aber bei vielen Dingen, die da gezeigt wurden, hat er gemeint das stimmt so. Find ich schon erschreckend :frown:

Auch wenn die Zuzahlungen bei uns in D immer mehr zunehmen finde ich es doch beruhigend, nicht völlig aufgeschmissen zu sein sollte ich mal meinen Job verlieren...
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #16
Man ist z.B. auch dann versichert und kann einen Arzt in Anspruch nehmen, wenn man arbeitslos ist. Eine Mindestversicherung/Pflichtversicherung gibt es hier für jeden...
Ja, das heisst hier "Medicaid" und gibt's natürlich auch.

Michael Moore hat schon recht, wenn er das aktuelle System kritisiert. Zufällig war der Film heute wieder im TV und da hab' ich nochmals ein bisschen reingeschaut.

Da werden US-Studenten in Frankreich gezeigt, die das dortige System ausnutzen, ohne dafür Beiträge zu bezahlen. Es wird auch zum Betrug am Kanadischen System aufgerufen. Naja und die Diskrepantzen der Kuba-Exkursion des Films wurden ja schon erwähnt.

Dazu kokmmt dann noch die in priesterhaftem Tonfall vorgetragene Meinung Moores, dass sich ausserhalb der USA ja alle lieb haben und "füreinander da" sind.

Und seine "anonyme" Spende für die Behandlungskosten der Frau eines seiner Kritikers ist ja wohl nicht so anyonym, wenn sie weltweit im Kino und TV ausposaunt wird.

Das sind Punkte, wo Moore für meinen Geschmack einfach viel zu weit über's Ziel hinausschiesst. Wenn es denn hilft, ein paar Leute zu mehr Akzeptanz gegenüber Neuerungen zu bewegen, soll's mir recht sein.

Aber auch wenn's immer unter den Tisch gekehrt wird: Als Selbständiger geht's einem in D & A auch nicht besser. Meine Grossmutter und mein Vater mussten vor Operationen die Ärzte extra mit hohen Summen bestechen, damit sie - trotz grosser Scherzen - nicht monatelang auf einen OP-Termin warten mussten.

Meine Ex-Frau war als Diplomkrankenschwester in Österreich und Deutschland tätig. So hatten wir viele Freunde und Bekannte aus dem Gesundheitswesen. Was es da fast täglich an (Insider-)Horrormeldungen zu hören gab', spottet den wildesten Befürchtungen jedes Patienten.

Es wird auch jetzt in den USA keiner todkrank auf der Strasse liegen gelassen. Aber natürlich bekommt man ohne Versicherung nur die überlebensnotwendigen Behandlungen. Eine moderate, staatliche Versicherung ist sicher kein Fehler. Aber eben nur, wenn man nicht dazu gezwungen wird.
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #17
Ja, das heisst hier "Medicaid" und gibt's natürlich auch.
Das ist schon 'was anderes als die deutsche "Grundsicherung" und reicht lange nicht so weit.
Michael Moore hat schon recht, wenn er das aktuelle System kritisiert. Zufällig war der Film heute wieder im TV und da hab' ich nochmals ein bisschen reingeschaut.
Ähem ... der Sendehinweis für "Sicko" mit den Ausstrahlungsterminen war der Anlass für die Eröffnung dieses Threads. Da kann ich also nicht wirklich einen Zufall erkennen... :rolleyes:

In Anbetracht dessen, dass das Thema "Health Care" ein Dauerbrenner ist, interessiert vielleicht den einen oder anderen dieser Sendehinweis:
[...]"Sicko" airs on The Movie Channel tonight at 8:00 PM. It's also scheduled to air on The Movie Channel on July 27th at 4:05 PM and on TMC Xtra on August 2nd at 10:45 PM and August 5th at 2:15 AM and 7:30 AM.​

(Just sayin'.)
Da werden US-Studenten in Frankreich gezeigt, die das dortige System ausnutzen, ohne dafür Beiträge zu bezahlen.
Die können dafür auch keine Beiträge zahlen, denn die Grundsicherung in Frankreich ist steuerfinanziert... ;)
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #18
Ähem ... der Sendehinweis für "Sicko" mit den Ausstrahlungsterminen war der Anlass für die Eröffnung dieses Threads. Da kann ich also nicht wirklich einen Zufall erkennen... :rolleyes:
Hab' das erste Posting nicht gelesen sondern angenommen, dass der Film irgendwo im D-Frnsehen läuft. Hier lief der ja zuletzt auf HBO jeden 2. Tag - also war das eigentlich keinen extra Programmhinweis wert.

Die können dafür auch keine Beiträge zahlen, denn die Grundsicherung in Frankreich ist steuerfinanziert... ;)
Da die ausländischen Studenterln in F ausser ein bisschen Mehrwertsteuer keine Steuern zahlen, macht das ja wohl keinen Unterschied. :rolleyes:
 
U
USCharlo
Taking Chances
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
410
Reaktionswert
0
Ort
USA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #19
Yep...sehenswert ist der Film allemal ! Und er beinhaltet wirklich einige Wahrheiten, die zum Himmel schreien !
Keine Frage, da gebe ich dir recht.

Trotzdem, genial ist Michael Moore nur im Geld verdienen, denn darin versteht er sich am besten.
Und auch nur auf Kosten der Armen....;)

Das Problem an seinen Filmen ist aber, dass man nie 100% weiß, was nun ein echter Fakt und was ein Moore-made-fact ist...

Und wenn er doch so viel Geld verdient, wann engagiert der mal den David Kirsch und macht nen Film über die Fitnessindustrie unklusive Selbstversuch?;):biggrin:
 
U
USCharlo
Taking Chances
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
410
Reaktionswert
0
Ort
USA
  • "Sicko" heute im Fernsehen (USA) Beitrag #20
Da werden US-Studenten in Frankreich gezeigt, die das dortige System ausnutzen, ohne dafür Beiträge zu bezahlen. Es wird auch zum Betrug am Kanadischen System aufgerufen. Naja und die Diskrepantzen der Kuba-Exkursion des Films wurden ja schon erwähnt.

Ich habe den Film leider immer noch nicht sehen können.
Wie will denn jemand das französische System ausnutzen?! Da muss man bar beim Arzt bezahlen, oder nach Anzahlung hinterher per Überweisung und bekommt das Geld dann mal teils mal ganz von der Versicherung wieder - funktionert ähnlich wie die deutsche private Versicherung.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten