Rundreise - selber organisieren oder über Organisation?

    Diskutiere Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo, ich würde nächstes Jahr mit meiner Freundin gerne eine Rundreise durch die USA machen, die so ca. einen Monat andauern würde. Meine Frage...
B
Brazzo_Deluxe
Newbie
Registriert seit
28. Juni 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #1
Hallo,

ich würde nächstes Jahr mit meiner Freundin gerne eine Rundreise durch die USA machen, die so ca. einen Monat andauern würde. Meine Frage diesbezüglich, sollte man sich lieber einer Organisation anschließen (dann ist man natürlich sehr an den vorgegebenen Plan gebunden) oder lieber alles selbst organisieren (wo natürlich viel mehr Arbeit drin steckt.

Oder kann mir irgendjemand, der selbst schon so eine Reise organisiert hat, mir nützliche Tipps geben, was man wie machen könnte?

Hab mich schon bei einigen Organisationen informiert, aber das Problem ist halt immer diese Abhängigkeit von dem Zeitplan, der einem vorgesetzt wird.

Würd mich auf jeden Fall freuen, wenn ich hier einige nützliche Tipps zu diesem Thema bekommen könnte.


Danke:tongue:
 
Morningside
Morningside
NYC-Fan&Montana-Liebhaber
Registriert seit
1. Februar 2009
Beiträge
912
Reaktionswert
2
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #2
ich würd immer die selbst-organisierte reise bevorzugen.
das planen,überlegen,etc. macht doch auch spaß. ;)
 
G
Gast26218
Gast
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #3
americanhero
americanhero
Gouverneur
Registriert seit
20. Februar 2009
Beiträge
1.712
Reaktionswert
0
Ort
Buffalo, NY
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #4
ich würd immer die selbst-organisierte reise bevorzugen.
das planen,überlegen,etc. macht doch auch spaß. ;)

sehe ich ebenso. Eine selbstorganisierte Rundreise kannst du deinen Interessen und Beduerfnissen anpassen. Du kannst die Highlights mit erinnehmen, die dich wirklich interessieren. Bei einer vorgebuchten Tour faehrt man ja an den schoensten Ecken vorbei und alles ist sowas von straff, da bleibt kaum Zeit fuer individuelle beduerfnisse.
ich denke, mit der Hilfe der User hier im Forum wird sich eine Tour fuer eure Vorlieben zusammenbasteln lassen.
 
Riconelli
Riconelli
St. Paulianer
Registriert seit
25. Januar 2009
Beiträge
568
Reaktionswert
7
Ort
Hamburg
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #5
Also wir waren dieses Jahr 3 Wochen im Südwesten unterwegs - und ich habe das komplett selbst geplant und gebucht (wir haben alles Übernachtungen im Vorwege gebucht). Für mich war das schon halb der Spaß des ganzen Urlaubes. Einerseits beschäftigt man sich so im Vorwege schon ungemein mit dem Urlaub und weiß dann auch, was einen erwartet, was für Geheimtipps es so gibt und ähnliches. Andererseits steigert das die Vorfreude ins Unermeßliche. Kann das also nur empfehlen. Ist in den USA auch wirklichb kinderleicht. Folgendes hatte ich benutzt:
  • Reiseführer (USA - Der ganze Westen von Reise-Know-How, Kalifornien von Stefan Lohse Travels, Lonely Planet San Francisco).
  • Dieses gorßartige Forum, wo man einfach mal seine Posts über geplante Roputen etc. und Fragen einstellen kann und einem immer kompetent weiter geholfen wird.
  • Gespräche / Erfahrungen von Freunden / Bekannten etc.
  • Google Maps für Entfernungen / Fahrzeiten
  • Hildebrandts Auto Atlas
Hotels habe ich erkundet über Tripadvisor.com und Holidaycheck.de. Das hat perfekt geklappt - ausnahmslose alle Hotels waren mindestens zufriedenstellen, über´wiegend gut bis sehr gut.

Ich würde das wohl immer wieder so machen. Allerdings haben zwei Arbeitsskolleginnen von mir das über canusa (www.canusa.de) gebucht. Die haben sich dann eben um die Tour gekümmert - so weit ich die beiden verstanden habe, hat man aber selber ein sehr sehr großes Mitspracherecht und stellt die Tour gemeinsam mit denen individuell zusammen. Das führt dann vermutlich am Ende ebenfalls zum gleich guten Ziel, der Weg ist aber etwas anders (im Prinzip einfacher, aber evtl. auch weniger interessant).

Eine Kollegin meiner Freundin hat das letztes Jahr ähnlich mit Dertour gemacht. Die waren auch zufrieden. Die Individualität ging am Ende soweit, dass die auchg ohne Probleme noch die Route schon vor Ort ändern konnten, weil die dann doch auf irgendeinen Nationalpark keine Lust mehr hatten und stattdessen noch 1-2 Tage mehr in San Fran zubringen wollten. Und auch das ging einfach und unproblematisch.

Ich denke also, es führen in der Tat mehrere Wege zum Ziel, dass im Endeffekt vermutlich in gleicher Güte erreicht werden kann. Ist eher eine Geschmacksfrage. Wir haben das so wie dieses Jahr in den USA in den Vorjahren in Schottland und Schweden auch komplett eigenständig organisiert - mit dem Internet hat man einfach unendliche Möglichkeiten. Udn für mich ist da der Weg schon teilweise das Ziel....
 
B
Brazzo_Deluxe
Newbie
Registriert seit
28. Juni 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #6
Danke für die informativen Antworten :D
Wir wollten wohl eine Tour starten von Osten nach Westen und dann in Vancouver enden, weil wir dort Bekannte vor Ort haben oder halt andersherum starten. Wie würdet ihr denn an die Sache rangehen? Von West nach Ost oder umgekehrt??
Wie hat das überhaupt mit der Autovermietung geklappt? War das auch sehr unproblematisch? Hab mich da schon ein bisschen erkundigt, aber genauere Infos hab ich mir noch nocht geholt.
Für weitere Anworten schonmal im Voraus danke:biggrin:
 
Morningside
Morningside
NYC-Fan&Montana-Liebhaber
Registriert seit
1. Februar 2009
Beiträge
912
Reaktionswert
2
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #7
von wo genau solls denn losgehen ? direkt ostküste ? oder schon weiter drinnen ?

wir hatten grad aktuell keinerlei probleme mit der autovermietung.
das war dermaßen unkompliziert.....fast schon zu unkompliziert. ;)
 
G
gerry_xray
just wondering
Registriert seit
19. Juni 2006
Beiträge
2.496
Reaktionswert
0
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #8
Hi Brazzo,

ich plädiere auch für "selber organisieren". Du wirst feststellen, dass es erstens einen Riesenspaß macht, du zweitens eine individuelle Tour nach deinen eigen Wünschen zusammenstellst und drittens hier im Forum viele nützliche Tipps bis hin zu einer kompletten Tourgestaltung erhalten kannst.

Du müsstest als erstes aber mal ein paar Eckpunkte preisgeben. Wann gehts los und was wollt ihr unbedingt machen.

Wenn ich es recht verstehe, soll die Tour in den USA beginnen und in Canada enden (bzw. umgekehrt). Ich kann mir vorstellen, dass es da Probleme geben könnte a) mit dem Mietwagen und b) mit dem Finden geeigneter Flüge. Ich würde dir zur Vermeidung etwaiger Probleme empfehlen, die Tour in Seattle zu starten bzw. zu beenden.

Gruß, Gerry
 
B
Brazzo_Deluxe
Newbie
Registriert seit
28. Juni 2009
Beiträge
3
Reaktionswert
0
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #9
Ja da hast du wahrscheinlich recht mit der Autovermietung, da müsste man dann in Betracht ziehen, das dann in Seattle zubeginnen bzw. zu beenden.

Wenn ich jetzt mal im Osten anfange, dann sollte New York auf jeden Fall ein Anlaufpunkt sein. Die Niagara Fälle fänd ich persönlich auch sehr interessant. Habe gehört das Austin (Texas) auch eine sehr schöne Stadt sein soll, dann Las Vegas, L.A. und San Francisco.
Über weitere Punkte hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, ich hoffe ich bekomme hier noch einige interessante Anlaufpunkte von euch geliefert, wäre echt super, direkt Erfahrungen zu bekommen, denn diese erweisen sich oft als gute Insider-Tipps.
 
Bodey
Bodey
Amerika Tourist
Registriert seit
20. März 2009
Beiträge
109
Reaktionswert
0
Ort
Kreis Segeberg
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #10
Wenn es den coast-to-coast sein muß, dann ist natürlich Texas ein Punkt, der noch mehr Meilen erforderlich macht. Das wird sicher der Fahrerei zu viel. Zu bedenken ist, daß man irgendein highlight ansteuert und bei nur einer Übernachtung gar nicht so viel Zeit dafür hat. Wenn es dann zwei Übernachtungen werden, dann ist wenigstens ein voller Tag verfügbar, der beispielsweise im Yellowstone noch nicht einmal ausreicht. 4 Wochen sind dann auch schnell vorbei!

Ich würde mich auch räumlich eher beschränken und mal eine Reise von Seattle im großen Nordwest-Bogen (bis Yellowstone beispielsweise) oder von Seattle eine Rundreise bis San Francisco/Las Vegas und zurück in Betracht ziehen.

Dann hat man für vier Wochen fast schon zu viele Eindrücke. Und für die kommenden Jahre noch genügend Ziele.

Gruß vom Bodey
 
U
Ulrike71
Amerika Fan
Registriert seit
6. Juli 2008
Beiträge
66
Reaktionswert
0
Ort
Aalen
  • Rundreise - selber organisieren oder über Organisation? Beitrag #11
Hallo,

Canusa hab ich weiter oben schon gesehen. Wir haben über die gebucht. Ich hatte soweit eigentlich alles selber geplant, war aber einfach neugierig, was die Kosten angeht.
Ich hatte die von uns gewünschte Route, den Zeitplan, Mietwagengröße, Abflugort und sogar Hotelwünsche bei verschiedenen Anbietern angefragt.
Wobei ich eigentlich sicher war, dass es preislich uninteressant sei, über einen Anbieter zu buchen. Ich hatte Angebote von Exit-Reisen und America unlimited, die sich eigentlich nur zu 80% an die Vorgaben gehalten haben, dafür aber rund 20% über dem Preis lagen, den ich mit selber buchen ausgerechnet habe.
Canusa hat mich mit dem Angebot total überrascht. Dauerte zwar 2 Tage länger als bei den anderen beiden, aber war wirklich komplett an unseren Wünschen orientiert, super ausgearbeitet - 15 Seiten lang, Änderungswünsche wurden auch noch übernommen und der Preis lag weit unter dem, was ich vermutet hätte oder selber ausgerechnet hatte.
Reiseunterlagen habe ich nun alle zusammen, Kontakt war zu jeder Zeit sowohl über Telefon oder Mail freundlich, kompetent und schnell.
Wir fliegen jetzt in 6 Wochen, danach werde ich noch einmal berichten.

LG Ulrike
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben