Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005

    Diskutiere Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen; Hallo alle miteinander. Als erstes muss ich ja mal ein grosses Lob an alle hier aussprechen. Ich bin schon seit einigen Tagen als Gast am mitlesen. Das...
D
dodo
Newbie
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #1
Hallo alle miteinander. Als erstes muss ich ja mal ein grosses Lob an alle hier aussprechen. Ich bin schon seit einigen Tagen als Gast am mitlesen. Das hat dazu geführt dass mein Freund und ich jetzt unseren Urlaub endgültig geplant haben. Wir fliegen am 19. Mai 05 nach San Francisco und am 9. Juni von dort wieder zurück. Bis jetzt wissen wir, dass wir einen Mietwagen nehmen und in Motels/Hotels (jeweils vor Ort suchen)übernachten wollen. Allerdings habe ich jetzt hier gelesen dass am Wochenende vom 30. Mai die Amerikaner ein langes Wochenende haben und es sich somit empfiehlt schon vorab etwas zum Übernachten zu reservieren. Leider habe ich noch keine Ahnung wo wir dann sein werden. Es wäre schön wenn mir hier jemand helfen könnte oder zumindest ein paar Tips/Vorschläge geben könnte. Was wir auf jeden Fall sehen möchten ist: Lake Tahoe, Yosemite, Death Valley, Las Vegas, Zion NP, Bryce Canyon, Monument Valley und natürlich Grand Canyon.

Ist das in knapp 3 Wochen zu schaffen, ohne dass man jeden Tag im Auto sitzt? Und welche Route wäre dann am besten? Wir wollen nämlich nicht unbedingt nach Los Angeles (interessiert uns nicht so) aber dann bin ich schon am überlegen wie wir am besten zurückfahren nach San Francisco ohne zweimal dieselbe Strecke zu fahren.

So, dass sind gleich eine ganze Menge Fragen für den Anfang.... aber ich hoffe dass das niemanden abschreckt ;) und ich viele gute Tips bekomme!
 
Hannibal
Hannibal
Amerika Kenner
Registriert seit
23. Januar 2005
Beiträge
350
Reaktionswert
0
Ort
Badem (Nähe Bitburg, Eifel)
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #2
Hi,
ich würde in San Francisco starten, von da über Yosemite Richtung Death Valley, dann Las Vegas. Von da könnt ihr jetzt in Utah den Zion NP & Bryce Canyon mitnehmen, dann über Page Richtung Monument Valley (wenn ich das streckentechnisch jetzt richtig im Kopf hab, bin gerade @school und kann nicht nachschauen), von da aus zum Grand Canyon (Nähe Flagstaff).
Anschließend würde ich trotzdem nach L.A., da ne Übernachtung und dann über den Highway 1, der äußerst reizvoll sein soll (kenns leider auch nur vom Hören ;-)) zurück nach San Francisco.
Der Zeitraum sollte auf jeden Fall ausreichen, wir sind eine recht ähnliche Tour auf knapp 2 Wochen am planen, was allerdings arschknapp is ;-)

Ne genaue Tourplanung kriegste aber wohl eher von Hans, der kennt den Südwesten wie die eigene Westentasche ;-)

MFG
Hannibal
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #3
Hallo dodo,


also vorreservieren würd' ich an Deiner Stelle nicht. Ich find' dann ist man halt irgendwie gebunden und das würde mich stören. Irgendwo ausserhalb von den Städten findet man immer was. Aber man muss halt auch bereit sein mal 50 Meilen weiterzufahren und zu Suchen. Mich stört das nicht aber das ist halt wie alles andere Geschmacksache.

Eure Route ist in der Zeit sicher machbar. Da kann man auch noch schön relaxen. Zur Route selber gibt es hier sicher viele Mitglieder die sich viel besser auskennen. Ich würd' aber nicht 2x die gleiche Strecke fahren.
Unbedingt würd' ich mir die Gegend um Page ansehen: Antelope Canyon, Lake Powell,... Ist absolut spitze..


Liebe Grüsse
Kerstin :D
 
D
dodo
Newbie
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #4
Hallo Hannibal und Kerstin,

danke für eure Tips.

Die Hotels werden wir auf jeden Fall vor Ort suchen. Mir ging es eigentlich auch mehr um das Memorial Weekend. Da habe ich hier im Forum schon mehrmals gelesen, dass es dann ziemlich schwierig ist um noch, wenn überhaupt, ein einigermassen preiswertes (+/- $ 60) Zimmer zu bekommen. Vielleicht hat ja hier noch jemand Erfahrung damit?

Kerstin, danke für den Tip mit Page. Das liegt ja, wenn ich so auf meine Karte schaue, auf dem Weg vom Monument Valley zum Grand Canyon? Sollte ich dafür dann einen extra Tag/Übernachtung einplanen?

Hannibal, ich hoffe dass du deine Eltern noch mit deiner Routenvorliebe überzeugen kannst ;).

Viele Grüsse
Susi
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #5
Hallo Susi,


JA!!! Mach das unbedingt. Wir sind damals als ziemlich spontan hingefahren. Haben uns denn Sonnenaufgang am Grand Canyon angesehen und sind dann einfach drauf los nach Page und dann noch zum Bryce Canyon und bis fast vor Las Vegas. War garnicht so geplant, wir habe gedacht das Eck daoben schaffen wir eh nicht mehr. Das ist ja schon Arizona bzw. Utah und war nicht mehr in unserem Kalifornienreiseführer. Und dann war das der Knaller schlechthin.

Ihr müsst unbedingt in den Antelope-Canyon. Einfach gigantisch. Es sind ca. 4x am Tag geplante Führungen. Dann gibt's da noch den Colorado River, Lake Powell, Horseshoe Bend....
Also da müsst Ihr unbedingt hin. Ist aber denk' ich kein Problem. Wir waren 20 Tage im Westen und haben alles locker geschafft und sind nicht jeden Tag im Auto gesessen. Wirst schon sehen wird toll.
Wollt ihr eigentlich den Highway Nr. 1 fahren? Oder wie sollte Eurer Rückweg aussehen. Also L.A. nicht gesehen zu haben kann man wirklich verschmerzen. Ist einfach eine riesige Stadt sonst nichts.
Ich denk' mit dem vorreservieren ist das so eine Sache. Mich würde das stressen, wenn ich wüsste ich muss dann und dann unbedigt an einem bestimmten Ort sein. Ich würd' einfach an diesem besagten Wochenende schauen das Ihr nicht gerade im Yosemite, Grand Canyon oder Las Vegas seit. Und dann vielleicht wenn möglich schon am frühen Nachmittag ein Motel suchen. Dann ist das bestimmt kein Problem. Ist überhaupt zu empfehlen nicht gerade am WE in den Parks zu sein. Wir sind aber auch an einem Samstag im Grand Canyon angekommen. Eines der letzten Zimmer hätte um die 200$ gekostet. Na ja dann habe wir halt überall angeklopft und sind letzendlich um 21:00 wieder 40 Meilen zurück gefahren und haben ein Zimmer für 49$ gefunden.
Da würden andere auch sagen um Himmelswillen wir sind 3 Stunden rumgefahren und waren müde und es war spät....
Ja klar, aber sowas passiert halt. Dafür hatten wir aber auch die Freiheit in L.A. zu sage wir fahren weiter und sind dann ganz ungeplant für 3 Tage nach San Diego. Das muss jeder für sich entscheiden.
2004 waren wir an der Ostküste und da war so ein bekanntes Apfelfest das alles ausgebucht war. Wir hatten natürlich keine Ahnung und sind 150 Meilen gefahren um noch eine bezahlbare Unterkunft zu ergattern. Klar das ist Geschmacksache. Wir nehmen solche Sachen immer mit Humor. Sind halt auch unverbesserliche Optimisten.....


Liebe Grüsse
Kerstin
Ach ihr habt so einen tollen Urlaub vor Euch....schwärm
 
D
dodo
Newbie
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #6
Hallo Kerstin,

habe schonmal in meinen Strassenatlas und meinen Reiseführer (Kalifornien und Südwesten ;D) geschaut. Page und den Antelope Canyon werden wir uns auf jeden Fall anschauen. [smiley=04] Und ich denke dass wir deinen Tip beherzigen und probieren, dass wir nicht gerade am Memorial Weekend in Las Vegas oder aber in einem NP sind. Machen nämlich auch viel lieber Urlaub wenn wir so richtig flexibel sind.

Was die Fahrt zurück nach San Francisco betrifft, bin ich noch ziemlich unschlüssig. Ich frag mich ob es überhaupt eine gute und sehenswerte Alternative zum Highway Nr. 1 gibt? Vielleicht dass man nicht die ganze Strecke (also von LA bis San Francisco) fährt, sondern irgendwo :-/ dazwischen auf den Highway Nr. 1 fährt. Er soll ja schon landschaftlich ziemlich reizvoll sein. Hatte mir auch überlegt um eventuell auf dem Rückweg nach San Francisco (abhängig davon, wieviel Zeit uns dann noch bleibt) über den Sequoia NP zu fahren. Aber bin mir nicht sicher ob das dann nicht ein ziemlicher Umweg ist.

Hoffe natürlich wieder auf viele Vorschläge... :D
Viele Grüsse
Susi
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #7
Hallo Dodo,


also wenn Du mit dem Sequoia liebäugelst würd' ich das an Deiner Stelle auf dem Weg vom Yosemite nach Süden machen. Auf dem Rückweg ist es nämlich schon ein ziemlicher Umweg.

Den Highway Nr. 1 find' ich ganz nett, sollte man mal gesehen haben, für mich aber kein MUSS.
Du könntest ja beim Rückweg über den Sequoia und dann über Visalia den oberen (und interessanteren) Abschnitt noch mitnehmen.

Ich denk' an Deiner Stell würd' ich micht einfach länger im Süden aufhalten und je nach Zeit evt. noch den Arches NP und das ganze Eck da ansehen. Dann siehst Du schon wieviel Zeit Dir noch bleibt, und im Zweifel kannst Du dann immer noch an 2 Tagen über die grossen Highways nach San Francisco zurück.

Ne wirklich gute Lösung hab' ich leider aber auch nicht parat. ???
 
D
dodo
Newbie
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #8
Nachdem ich mich jetzt beinahe durch alle Forums-Beiträge (vor allem die Beiträge von Hans und Canyoncrawler haben mich auf ein paar Ideen gebracht) gearbeitet habe ;), Reiseführer gewältzt und meinen Strassenatlas beratschlagt habe, habe ich mich mal an ein Reiseschema gemacht. Es wäre schön wenn hier ein paar "Südwest-Erfahrene" drüberschauen könnten ob dies so machbar ist oder ob wir noch etwas anderes mitnehmen ober aber etwas weglassen sollten. Also

19/5 Amsterdam - San Francisco
20/5 San Francisco
21/5 San Francisco - Yosemite
22/5 Yosemite
23/5 Yosemite - Mono Lake
24/5 Mono Lake - Death Valley (evt. Übernachtung in Beatty)
25/5 Death Valley - Las Vegas
26/5 Las Vegas
27/5 Las Vegas - Zion - Bryce NP
28/5 Bryce NP
29/5 Bryce - Green River/Moab/Arches NP
30/5 Arches NP
31/5 Arches NP - Monument Valley - Page
1/6 Page
2/6 Page - Grand Canyon
3/6 Grand Canyon
4/6 Grand Canyon - Needles
5/6 Needles - Ridgecrest
6/6 Ridgecrest - Sequoia NP - Bakersfield
7/6 Bakersfield - Monterey
8/6 Monterey - SF
9/6 SF - Amsterdam

Wo ich mir auch noch nicht sicher bin, ist ob wir wirklich den einen extra Tag für den Yosemite benötigen. Als Alternative würde ich dann nämlich einen extra Tag in Las Vegas einplannen wollen. Es wäre wirklich super wenn ich noch ein paar Tips bekommen könnte.
Viele Grüsse
Susi
 
D
dairy_queen
Amerika Kenner
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
412
Reaktionswert
0
Ort
Passau
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #9
Hallo Susi,

tolle Route die Du Dir da ausgearbeitet hast.
Hier noch meine Gedanken dazu:
Also mir wäre der Tag in SFO zuwenig. Ich habe diese Stadt einfach wunderschön gefunden. Es kommt auch dazu, dass Du am Anfang wahrscheindlich noch mit dem Jetlage zu kämpfen hast.
Wir sind abends um 19:00 im Yosemite angekommen (Übernachtung im Curry Valley kann ich auch an dieser Stelle nur empfehlen) und waren am nächsten Tag bis ca. 14:00 da. Haben die Hauptsehenswürdigkeiten gesehen. Andererseits machen ja manche 7 Tage Urlaub in diesem tollen Park. Aber man muss halt Abstriche machen und wo man das macht muss wohl jeder für sich entscheiden.
Ich würd' an Deiner Stelle wohl den einen Tag Grand Canyon steichen. Mir hat ein Sonnenuntergang und der Vormittag inkl. Sonnenaufgang gereicht. Um den Grand Canyon richtig zu erleben muss man wahrscheindlich schon eine Wanderung mitmachen. Das war uns Banausen aber dann doch zu langweilig. (Nachdem ich gelesen hab', dass das nichts mit ein bisschen rumkrackseln zu tun hat. )
Wenn ihr am 4.6 zügig losfahrt, müsstet Ihr doch ein ganzes Stück weiter kommen als bis Needles. (Aber dazu melden sich bestimmt noch die Experten zu Wort.)

Du hast ja sowieso geschrieben, dass Ihr nicht schon vorher reservieren wollt. Ihr könnt ja die Planung einfach mal als grobes Raster nehmen, und vielleicht kommt Ihr drüben ja noch ein bisschen schneller voran.
Meiner Meinung ist alles so zu machen und hört sich ziemlich gut an.


Bin fast ein bisschen neidisch
Kerstin :)
 
G
Gast5644
Gast
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #10
Hallo Susi,
Yosemite würde ich nicht kürzen und auch am Grand Canyon gibt es außer dem East Rim Drive, an dem man automatisch vorbeikommt noch den (schöneren) West Rim Drive, dessen Aussichtspunkte man sich nicht entgehen lassen sollte. Und auch eine Wanderung auf dem Bright Angel Trail (z.B. bis zum 3-Mile-Resthouse oder evtl. sogar bis Indian Garden) bietet sich an, um auch mal den Canyon aus einer anderen Perspektive zu erleben. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger Besucher trifft man an. Auch wenn der Bright Angel Trail augrund des regen Maultierverkehrs nichts für empfindliche Nasen ist (Maultierurin bei 30° im Schatten stinkt gewaltig  >:()! Bei der Weiterfahrt vom Grand Canyon bin ich auch der Meinung, daß ihr es an einem Tag noch weiter schaffen werdet, auch bei Fahrt über die Route 66 zwischen Kingman und Seligman!
Von der Seite von Ridgecrest (Hwy 395) hat der Sequia keine Zufahrt und eignet sich von dort nur für Unternehmungen zu Fuss, wobei der bekannte Aufstieg zum Mount Whitney (höchster Berg der USA außerhalb Alaskas) nur mit Erlaubnisschein begehbar ist (auch bei Tagestouren!). Ich würde daher ab Needles die Interstate 40 nehmen bís Barstow, dann den Hwy 58 bis Mojave und dann den Hwy 14 bis zum Lake Isabella (über den Walker Pass - berühmte Trapperroute, siehe Joe Walker unter http://www.indianer-scout.de/id828.htm - verzeiht mir die Eigenwerbung  :-[) und dann auf Bakersfield fahren, um von dort den Hwy 99 nach Norden bis Visalia und dann in den Sequioa in einer Schleife wieder zurück nach Hanford und nach Monterey. Ein ziemliches Gegurke, da leider kein direkter Weg von Fresno nach Monterey führt! Über die Aufenthaltsdauer in San Francisco habe ich bereits in diversen anderen Postings geschrieben, daß ich um diese (u.a. Großstädte - außer Las Vegas!) am liebsten den größtmöglichen Bogen fahren würde :-X. 1 Tag ist also für mich mehr wie ausreichend ist (für andere, die San Francisco als schöne Stadt betrachten, ist 1 Tag Aufenthalt jedoch viel zu wenig.). Macht Euch selbst ein Bild am Tag nach der Ankunft und spart bei Gefallen unterwegs einen Tag ein für nochmal San Francisco vor dem Abflug (vielleicht den Umweg über den Sequioa!).
Ansonsten wirklich klasse Route! [smiley=04]
Gruß
Canyoncrawler
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #11
So Susi ! Da haben dir jetzt zwei Experten aus den Lagern Panorama
Tourist und Natureintauchern eine Nuss zum knacken hingelegt. Je nach-
dem könnt ihr dann den einen oder anderen Tag verschieben oder auch nicht. Den Weg vom Grand Canyon zum Sequoia hat ja Canyoncrawler
bestens beschrieben. Zu den Zimmern würde ich sagen, daß ihr die für
den 27./28./29./5. im voraus bucht, denn am Memorialwochenende ist
wieder die halbe US Nation unterwegs, da Montags auch noch Feiertag ist.
Aber da ist abends dann alles wieder normal. Den einen Tag extra im
Yosemite werdet ihr auf jeden Fall brauchen, denn ihr könnt nicht über den
Tiogapass fahren, der ist da noch zu, also müßt ihr aussenrum. Und wenn
ihr Pech habt, sind auch die Pässe über die Hwys 108 oder 4 oder 88 noch
zu, lediglich über die 50 ist es sicher möglich auf die andere Seite zu kom-
men. Ansonsten ist die Tour so wirklich in Ordnung. Grüßle HANS
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #12
Hi Susi ! Das habe ich vergessen zu erwähnen. Im thread - Khvons Grand
Circle - auf Seite 2 habe ich was grundsätzliches über den Grand Canyon
geschrieben. Villeicht hilft es bei euren Entscheidungen. HANS
 
D
dodo
Newbie
Registriert seit
14. Februar 2005
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #13
Hallo Kerstin, Canyoncrawler und Hans,

nachdem ich mir jetzt eure Vorschläge durch den Kopf hab gehen lassen (hatte überhaupt nicht dran gedacht, dass ja noch einige Strassen gesperrt sind) hab ich mir jetzt das folgende überlegt. Wenn ich Kerstin und Canyoncrawler richtig verstanden habe könnten wir einen Tag einsparen, da wir vom Grand Canyon aus evt. bis nach Ridgecrest kommen könnten?
Sprich:
Grand Canyon - Ridgecrest
Ridgecrest - Visalia
Visalia - Monterey
Wir wollen jetzt nämlich auf jeden Fall doch die 2 Übernachtungen am/im Bryce vorab buchen (wegen dem Memorial weekend). Da hab ich mir überlegt ob wir den eingesparten Tag vor dem Bryce einplannen oder aber dass ich ihn für den Arches oder Page "reserviere"? Vor dem Bryce würde ich ihn evt. für den Lake Tahoe einplannen (wir kommen auf dem Weg vom Yosemite zum Mono Lake ja doch beinah dran vorbei) oder aber eine noch eine extra Nacht in Las Vegas ;D.

Oder gibt's nach dem Bryce noch etwas wo ich eine extra Nacht einplannen sollte?

D.h. Übernachtung im Bryce für den 27 und 28/5 oder für den 28 und 29/5?

Was den Grand Canyon betrifft, hab ich hier jetzt viele unterschiedliche Meinungen gelesen. Ich weiss sicher, dass wir zwar eine/einige Wanderung/en machen werden aber sicherlich nicht bis ganz nach unten. Aber mein Freund möchte unbedingt auch einen Rundflug über den Grand Canyon machen. Darum dachte ich, dass wir einen extra Tag bräuchten.

Ich denke das wir unsere Aufenthaltsdauer vor Ort spontan entscheiden werden. Darum buchen wir ja lieber nicht im Voraus ;)

So, ich hoffe natürlich wieder auf ein paar tolle Tips,
Viele Grüsse
Susi
PS: Sorry, dass mein Deutsch manchmal nicht so dolle ist, wohne seit einigen Jahren in den Niederlanden
 
Monalisa70
Monalisa70
Amerika Kenner
Registriert seit
29. Dezember 2004
Beiträge
454
Reaktionswert
0
Ort
Erding
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #14
Hallo Dodo,

das ist ja wirklich witzig. Es besteht eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit, dass wir uns zwischen Las Vegas und Grand Canyon nicht treffen. ;)

Wir sind übernachtungsmäßig voraussichtlich

24. bis 27.05. in Las Vegas
27. bis 29.05. Zion N.P.
29. bis 31.05. Bryce Canyon N.P.
31.05. bis 01.06. irgendwo zwischen Bryce und Moab
01.06. bis 03.06. Moab
03.06. bis 05.06. Kayenta/ Page
05.06. bis 07.06. Grand Canyon...

Danach gehts bei uns allerdings Richtung Süden! [smiley=02]

Ich habe - obwohl ich sonst dagegen bin - die Übernachtungen am Zion und Bryce vorgebucht wegen Memorial Day Weekend. :-/

Viele Grüße

Annett
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Routenplanung Südwesten Mai/Juni 2005 Beitrag #15
Hi Dodo ! Die Planung jetzt vom Grand Canyon aus nach Monterey ist so
absolut in Ordnnung. So wie ihr alles geplant habt, vor allem erst vor
Ort zu entscheiden, ist ebenfalls allerbestens. Nur vielleicht noch eine
kleine Hilfe betreffs dem einen extra Tag in Moab oder Bryce. Ich würde
zu 100% Moab bevorzugen. Mit Arches, eventuell Jeep Canyonlands und
auch dem Städtchen selbst hat man eine Fülle an Möglichkeiten.
Gruß HANS
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben