Route Westen so machbar und empfehlenswer?

    Diskutiere Route Westen so machbar und empfehlenswer? im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Route Westen so machbar und empfehlenswert? Hallo Ihr Lieben, nach einigem Stöbern bin ich auf diese Route hier gestoßen...
Kikekatze
Kikekatze
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Juni 2009
Beiträge
570
Reaktionswert
22
Ort
Bei Neuss
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #1
Route Westen so machbar und empfehlenswert?

Hallo Ihr Lieben, nach einigem Stöbern bin ich auf diese Route hier gestoßen:

http://www.travelworldonline.de/kalifornien-suedwesten-usa-autoreise.html

Ich finde sie eigentlich super, da scheinbar alles dabei ist, was das Herz des Ersttäters an der Westküste begehrt. Was den Start/ Zielpunkt angeht, bin ich flexibel, ist ja eine Rundreise. Ich würde nur ganz gerne in SFO starten, da man dort alles zu Fuß machen kann und das Parken teuer ist (sagt das tolle amerika forum:biggrin:)
Ich wollte die Route nur ein wenig abändern:

1. Tag: Los Angeles (Ankunft)

2. Tag: Los Angeles

3. Tag: Los Angeles

4. Tag: Los Angeles - Joshua Tree - Lake Havasu City

6. Tag: Lake Havasu City - Grand Canyon (über Kingman / Seligman, sprich: Route 66)

7. Tag: Grand Canyon

8. Tag: Grand Canyon - Monument Valley (über Antelope und Horseshoe als "Zwischenstopp")

9. Tag: Monument Valley - Mesa Verde

10. Tag: Mesa Verde - Moab

11. Tag: Moab

12. Tag: Moab - Bryce Canyon

13. Tag: Bryce Canyon - Zion National Park

14. Tag: Zion National Park - Las Vegas

15. Tag: Las Vegas

16. Tag: Las Vegas

17. Tag: Las Vegas - Death Valley

18. Tag: Death Valley - Sequoia National Park

19. Tag: Sequoia National Park - Yosemite National Park

20. Tag: Yosemite National Park

21. Tag: Yosemite National Park - San Francisco

22. Tag: San Francisco

23. Tag: San Francisco

24. Tag: San Francisco

25. Tag: San Francisco - Monterey

26. Tag: Monterey - Santa Barbara

27. Tag: Santa Barbara

28. Tag: Santa Barbara - Los Angeles
 
Zuletzt bearbeitet:
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #2
Hi Katze !

Absolut okay die Tour, lediglich der Tag 18 stört, denn vom Death Valley bis zum Sequioa, das ist dann doch etwas zu weit.

Jetzt sollte man wissen, ob ihr direkt im Death Valley übernachren wollt, also Furnace oder Stovepipe Wells. Oder soll es an diesem Tag ganz durchgehen bis nach Ridgecrest.
Vor dem Sequioa sollte auf jeden Fall nochmals in Visalia übernachtet werden, dann kann man den Sequioa bis zum Yosemite/Oakhurst an einem Tag machen.

Empfehle, einen Tag entlang der 1 zu opfern.

Dann könnt ihr direkt im Death Valley übernachten, weiter bis nach Bakersfield oder Visalia und dann über Sequioa zum Yosemite.

Grüßle HANS
 
Kikekatze
Kikekatze
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Juni 2009
Beiträge
570
Reaktionswert
22
Ort
Bei Neuss
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #3
Hallo Hans,

vielen Dank für Deine kompetente Antwort. Man könnte meinen, Du kennst Dich richtig aus :biggrin:

Laut den Reiseunterlagen des Reiseüros ist die Death Valley Übernachtung in Furnace und die im Sequoia in Three Rivers.

Allerdings hat die Dame sich vertan und uns ein Angebot für dieses Jahr erstellt :rolleyes:
Es bleibt also noch genug Zeit, alles durchzudenken und eventuell umzuplanen. Ich lese gerade ganz fleißig Reiseführer :smile:
Laut meinen Unterlagen ist die Strecke vom DV bis zum Sequoia 480 km lang - ist das nicht an einem Tag zu schaffen?

Wie denkst Du von der Machbarkeit an Tag 6 und 8? Natürlich kommen wir dann erst abends an die Hotels, aber das macht ja nix....
 
R
rico70260
Amerika Fan
Registriert seit
19. August 2008
Beiträge
97
Reaktionswert
0
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #4
Natürlich zieht sich die Strecke Death Valley ( Furnace Creek Ranch )
bis zum Sequoia ( Three Rivers ) etwas lang.

Aber zu schaffen ist diese Strecke - meiner Meinung nach - als Tagestour auf jeden Fall. Wüsste auch gar nicht wo ich auf der Strecke noch zwischen übernachten sollte. Da gibts nämlich nichts tolles was man sich auf der Etappe da noch anschauen könnte. Da lohnt sich eine " verschenkte " ÜN nicht.

Bin in 2003 von Visalia ( Abfahrt so ca. 7.30h ) zur Furnace Creek Ranch via Bakersfield gefahren und war schon gegen 13h in der Furnace Creek Ranch.

Da bleibt allemal Zeit am nachmittag/abend und am nächsten morgen noch das Death Valley zu erkunden.

Im übrigen fahre ich im Oktober fast dieselbe Strecke wieder zur Furnace Creek Ranch - diesmal sogar direkt aus dem Sequoia Nationalpark
( von der Wuksachi Lodge ) und das ist noch etwas weiter als von Visalia aus , wo man ja gleich direkt auf dem Freeway ist.

Sehe da überhaupt keine Probleme .
 
Kikekatze
Kikekatze
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Juni 2009
Beiträge
570
Reaktionswert
22
Ort
Bei Neuss
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #5
Hallo Rico,
wir fahren vom DV zum Sequoia National Park.
Wir haben ein Zimmer in der Furnace Creek Ranch - wie war es denn da?

Gruß,

Kike
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #6
Hi Katze !

Natürlich ist das kein Problem, vom Death valley bis nach Visalia an einem Tag zu fahren.

Rico hat das ja schon genau erklärt.

In der Planung des Anbieters steht da halt was von 202km. Tasächlich sind das aber bis Visalia 480km8 hast du ja schon selbst erkannt ) und bis Three Rivers etwas über 500km. Mir ging es darum, dass ihr am selben Tag nicht mehr hoch fahrt in den Sequioa, denn die Anfahrt ist so spektakulär, dass man da auch nochmals 2 Std. dafür einrechnen sollte.

Wie auch immer, mit Three Rivers ist ja das Problemchen gelöst.

In der angebotetenen Tour sind die täglichen km bis auf die Death Valley Strecke bis hin zum Yosemite eigentlich okay.
Nur eben die genannte Strecke eben nicht. Von Las Vegas aus sind die 300 km wohl schon mit den Scenicpoints gerechnnet.

Und von Three Rivers über den Sequoia N.P. und Fresno zum Yosemite sind es bis Oakhurst 240 km und bis ins Valley nochmals 70 km, also hier etwas weniger als im Plan.

Ansonsten ist diese Tour wirklich sehr vernüftigt geplant. Der USA Neuling hat genügend Zeit, sich die Panorama Points in aller Ruhe an zu schauen
und auch Wanderungen zu machen.
Das ist für Katalogreisen sehr selten.

Die Tage 6 und 8 sind auch sehr locker geplant, überhaupt keine Schwierigkeiten.

Auch meine Planungen sind so ausgelegt, dass man morgens um 8 - 8.30 Uhr startet und am späten Nachmittag am Zielort ankommt, so gegen 17 Uhr.
Das ist auch hier der Fall. Das mit dem Start am morgen sollte man unbedingt so einhalten, schließlich ist das ein Erlebnis Urlaub und kein Faulenzer Urlaub. Es gibt genügend Möglichkeiten, morgens auch mal etwas später los zu zu ziehen, immer dann wenn man zwei Nächte und mehr vor Ort ist.

Was mich jedoch stört, ist der Preis pro Person.

Für 27 Ü im Schnitt von 70 $ fürs Zimmer ( wir reisen im Aug/Sept. mit einem Schnitt von 50 $ pro Zimmer )
sind das 1890 $/ 1350 € : 2 = 675 €

Ein Mietwagen bei www.billiger-mietwagen.de
Ein SUV ( Allradantrieb ) kosten im August 2009 für 28 Tage 730 € : 2 =
365 €.

Macht also zusammen pro Person 1.040 €,
im Angebot inkl. Saison 1583.-- €.

Das nur mal zum nachdenken. Ist ja wirklich noch mehr als genug Zeit zum eventuellen Selbstplanen.

Grüßle HANS
 
R
rico70260
Amerika Fan
Registriert seit
19. August 2008
Beiträge
97
Reaktionswert
0
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #7
Die Furnace Creek Ranch ist nichts besonderes , aber absolut o.k.
für 1 Nacht.

Ist eine ziemlich große und weitläufige Anlage und eigentlich keine " Ranch " sondern eine Motel/Hotelanlage auf 2-3 Sterne Niveau.

Es gibt innerhalb der Ranch eine Tankstelle, einen kleinen Supermarkt mit Andenkenladen und ein Restaurant sowie einen Saloon.

Die Zimmer sind schon ein bischen veraltet und abgewohnt, aber 2003 jedenfalls war alles sauber und ordentlich.

Bei Tripadvisor.com sprechen die neuestens Berichte aus dem Mai/Juni allerdings von neu renovierten Zimmern.

Direkt IM Death Valley gibt es ja auch keine wirklichen alternativen Übernachtungsmöglichkeiten ( außer in Stove Pipe Wells - aber das ist auch nicht besser....)

Außerdem ist die Ranch nur einen Steinwurf weit weg vom Zabriskie Point entfernt und da kann man auch abends/nachts mal eben noch kurz hinfahren.

Auch " Devils Golf Course " und Badwater ist nicht sehr weit entfernt von der Ranch.

Als Ausgangspunkt für die Erkundung des Valley ist die Furnace Creek Ranch also mehr als perfekt.

Die Lage mitten im Death Valley ist aber in jedem Fall unschlagbar !

Schräg gegenüber ist übrigens das Furnace Creek Inn Hotel. Das ist auf weit höherem Niveau als die Ranch und ist 3 x so teuer !!

Bin ich aber noch nicht drin gewesen . Hab ich nur vom vorbeifahren gesehen.

Hier die Homepage von beiden Anlagen :

https://www.furnacecreekresort.com/
 
Champagner
Champagner
Amerika Tourist
Registriert seit
16. Juni 2009
Beiträge
108
Reaktionswert
0
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #8
Die Furnace Creek Ranch ist nichts besonderes , aber absolut o.k.
für 1 Nacht.
....

Die Zimmer sind schon ein bischen veraltet und abgewohnt, aber 2003 jedenfalls war alles sauber und ordentlich.

Bei Tripadvisor.com sprechen die neuestens Berichte aus dem Mai/Juni allerdings von neu renovierten Zimmern.

......


Schräg gegenüber ist übrigens das Furnace Creek Inn Hotel. Das ist auf weit höherem Niveau als die Ranch und ist 3 x so teuer !!

Bin ich aber noch nicht drin gewesen . Hab ich nur vom vorbeifahren gesehen.



Das Inn ist im Sommer geschlossen.

Wie es in der "Ranch" aktuell in den Zimmern aussieht, kann ich euch Mitte September berichten ;)
 
Kikekatze
Kikekatze
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Juni 2009
Beiträge
570
Reaktionswert
22
Ort
Bei Neuss
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #9
Hallo Ihr, vielen Dank für Eure Infos.

Ich hatte eigentlich vor, mir im September das dann gültige Angebot erstellen zu lassen und dieses dann selber gegenzurechnen, d.h. den Flug, den Mietwagen und die Hotels selber im Internet anzuklicken und dann diese Preise aufzurechenen, bzw. auch vergleichbare Motels nachzuschauen - so wie Ihr es hier ja schon oft beschrieben habt: Motel6 etc. Und dann kann ich ja immer noch entscheiden, ob ich auf das Angebot des Veranstalters eingehe oder nicht.
Wie schafft Ihr es denn, einen Schnitt von 50$ hinzubekommen? Sind da die teureren Städte wie LV (in der Woche, habe ich gelesen), LA und SFO eingerechnet? Ich denke auch, dass die Übernachtungen in und an den Parks teuer werden.
Als Mietwagen war ein Full Size 4-door von ALAMO z. B. Chevrolet Impala angegeben. Aber ich denke fast, dass ein SUV mit 4 - Rad - Antrieb besser ist?

Noch mal eine ganz andere Frage: Kann ich bei dieser Tour wohl Kletterer zu Gesicht bekommen? Der Yosemite ist ja ein Klettermekka, und ich habe jetzt schon feuchte Hände bei demGedanken daran, den Half Dome zu sehen. Am liebsten würde ich mein Seil einpacken... Bekommt man dort eigentlich günstig Kletterzubehör gekauft? :confused:
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #10
Hi !

Auch in den teuren Städten kann man günstig übernachten für ca. 50 $
In Airportnähe jeweils die Travelodges.

Ich buche meist über http://www.wyndhamrewards.com/, da sind die Low Budget Hotels unter einem Dach.

Die teuren Ecken sind eher ums Monument Valley und Moab und Bryce und die kompensiere ich diese Jahrt durch Las Vegas. gebucht über
www.expedia.de 5 Nächte Gold Coast. eh immer neben dem Orleans unser Favorit. Gold Coast Zimmer bei Expedia 19 €/ 25 $.

Und wenn du jetzt denkst, die Zimmer taugen nichst, dann bist du auf dem Holzweg. Alle renoviert und Fernseher mit Flachbildschirm in der Zimmerwand, Da kannst du gar jeden Tag dein Konto anschauen, wie du dein Geld abwohnst. Und das Buffet ist eh Sonderklasse mit dem Preis, kein Wunsch bleibt offen, sowohl im Gold Coast oder Orleans.

Kuckst du mal hier http://www.vegas-online.de/buffets.htm

Grüßle HANS
 
Kikekatze
Kikekatze
Amerika Kenner
Registriert seit
25. Juni 2009
Beiträge
570
Reaktionswert
22
Ort
Bei Neuss
  • Route Westen so machbar und empfehlenswer? Beitrag #11
Hallo Hans,

das liest sich klasse und kompensiert andere Preise. Ich habe jedenfalls schon mal die Lesezeichem gesetzt!

Noch einmal vielen Dank für die Informationen.

Kike
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben