[South-West] Route steht - Tipps gesucht

    Diskutiere Route steht - Tipps gesucht im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo an alle ! Ich bin relativ neu hier im Forum und lese seit gut einem Monat mit, um mich zu informieren. Nach Recherche hier im Forum und der...
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #1
Hallo an alle !

Ich bin relativ neu hier im Forum und lese seit gut einem Monat mit, um mich zu informieren. Nach Recherche hier im Forum und der Lektüre des ein oder anderen Reiseführers habe ich jetzt die Route fertig. Reisezeitraum soll Mai / Juni 2010 sein. Ich weiß, dass ich damit eher früh bin, aber "lieber zu früh als zu spät" ist eine Einstellung mit der ich bisher gut gefahren bin.

Für die Route suche ich jetzt noch den ein oder anderen Tipp (Hotel, Motel, Sehenswürdigkeit). Wir sind zwei Paare (also 4 Personen) und haben für die Übernachtung ca. 30-40 € / Person veranschlagt. Ach ja, das mit den einzelnen Übernachtungen ist kein Stress für uns - haben wir schon öfter so gemacht. So, hier ist die Liste unserer Stationen (die Zahl am Zeilenende ist die Anzahl der geplanten Übernachtungen). Würde mich über den ein oder anderen Tipp freuen - besonders wenn es um Hotels geht:

Ankunft San Francisco
Pacific Grove, CA (1)
Pismo Beach, CA (1)
Los Angeles, CA (2)
Twentynine Palms, CA (1)
Kingman, AZ (1)
Flagstaff, AZ (2)
Page, AZ (1)
Moab, UT (2)
Escalante, UT (1)
Saint George, UT (1)
Las Vegas, NV (1)
Panamint Spring, CA (1)
Visalia, CA (1)
Yosemite (2)
San Francisco (4)
Abreise San Francisco

Grüße,

Jörg
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #2
Na ja, vielleicht ist wirklich sehr verfrüht um auf meinen Beitrag eine Antwort zu erwarten. Ich melde mich dann im Winter nochmal.

Beste Grüße,

Jörg
 
NBurbanks
NBurbanks
Amerika Tourist
Registriert seit
26. März 2009
Beiträge
197
Reaktionswert
0
Ort
Kiel
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #3
1. gut, dass ihr die route in dieser richtung fahrt. so seid ihr in big sur (hwy. no1) auf der küstenseite und könnt häufig rechts anhalten. außerdem habt ihr ein highlight (yosemite) zum schluß und mit san francisco das städtische highlight einen guten abschluß.

2. die übernachtungen: moab kann man 1x übernachten. der arches NP ist in 3-6h gesehen (inklusive wanderung zum delicate arch bei sonnenuntergang) und am nächsten tag macht ihr canyonlands und dead horse SP. haben wir ebenfalls so gemacht und es ist super zu schaffen.

3.flagstaff würde ich ebenfalls eine nacht kürzen. ist aber eher subjektiv, da mir flagstaff damals einfach nicht gefallen hat. der grand canyon ist ebenfalls im prinzip an einem tag geschafft. zeit für eine große wanderung bleibt nicht, da müßte man schon länger einplanen.

4.stattdessen würde ich persönlich lieber 2-3 nächte länger in las vegas bleiben. gut, ist auch wieder subjektiv. aber ihr könnt euch an einem abend eine show angucken, einen abend weggehen und auch shoppen in den outlets.

5.ihr habt eine gute reisezeit gewählt! :-)

6. 30-40€ p.P. sind hoffentlich zu viel! :-) wenn es bei den ketten (super 8, motel 6, americas best value, best western etc.) erlaubt ist, 2queen beds mit 4 personen zu belegen, seid ihr pro nacht im schnitt mit 70-80dollar dabei. pro zimmer! :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
rower2000
rower2000
Ehrenmitglied
Registriert seit
28. April 2009
Beiträge
4.454
Reaktionswert
164
Ort
Zürich, früher Bregenz [A]
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #4
6. 30-40€ p.P. sind hoffentlich zu viel! :-) wenn es bei den ketten (super 8, motel 6, americas best value, best western etc.) erlaubt ist, 2queen beds mit 4 personen zu belegen, seid ihr pro nacht im schnitt mit 70-80dollar dabei. pro zimmer! :-)
Da sie 2 Paare sind hätten sie vielleicht gern ein Zimmer pro Paar und nachts ein bisschen Privatsphäre ;), dann kommen auch die 30 bis 40 Euro p.P. hin.

Was ich euch empfehlen kann (falls ihr zu dem Zeitpunkt da seid) ist ein Vollmondwalk am Grand Canyon (gibt's auch Ranger-guided mit ein paar netten Geschichtchen, allerdings auf Englisch, weiss nicht wie's da bei euch aussieht). Hab ich vor 1.5 Wochen gemacht und war wirklich empfehlenswert. Alternativ werden bei Neumond "star talks" angeboten (sind aber angeblich nicht überwissenschaftlich, sondern für die Allgemeinheit bestimmt :)).

Vielleicht würde es sich anbieten, statt in Flagstaff in Tusayan oder im Grand Canyon Village selbst zu übernachten (weiss nicht, wie Flagstaff aussieht). Unter Umständen sollte man das aber vorbuchen.
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #5
Hallo,

Danke für die ersten Antworten.

2. die übernachtungen: moab kann man 1x übernachten. der arches NP ist in 3-6h gesehen (inklusive wanderung zum delicate arch bei sonnenuntergang) und am nächsten tag macht ihr canyonlands und dead horse SP. haben wir ebenfalls so gemacht und es ist super zu schaffen.
In Moab sind wir mit den beiden Übernachtungen von Freitag bis Sonntag und ich habe gelesen und auch gehört, dass in Moab immer was los sein soll (Festivals, Parties, usw.) - deshalb die beiden Übernachtungen.

3.flagstaff würde ich ebenfalls eine nacht kürzen. ist aber eher subjektiv, da mir flagstaff damals einfach nicht gefallen hat. der grand canyon ist ebenfalls im prinzip an einem tag geschafft. zeit für eine große wanderung bleibt nicht, da müßte man schon länger einplanen.
Die Anfahrt nach Flagstaff ist unsere längste Strecke mit 289 Meilen. Ich habe mir gedacht, dass man nach Ankunft ein Zimmer sucht und dann vielleicht nochmal ein wenig die Umgebung erkunden kann. Den ganzen nächsten Tag hätten wir dann für den Grand Canyon (hier plane ich auch einen Hubschrauberflug) und eine Besichtigungstour am South Rim (evtl. eine kleine Wanderung - mal sehen wir Zeit ist). Ich gehe mal davon aus, dass wir nachmittags bei den Temperaturen dann eher geschafft sind und dann noch weiterfahren wäre mir zu stressig. Deshalb bleibe ich hier wohl bei zwei Übernachtungen.

Vielleicht würde es sich anbieten, statt in Flagstaff in Tusayan oder im Grand Canyon Village selbst zu übernachten (weiss nicht, wie Flagstaff aussieht). Unter Umständen sollte man das aber vorbuchen.
Darüber werde ich nochmal nachdenken. Grand Canyon Village hört sich sehr touristisch an - stehen wir alle vier nicht so drauf. Aber wenn Tusayan schöner ist als Flagstaff ...?!

4.stattdessen würde ich persönlich lieber 2-3 nächte länger in las vegas bleiben. gut, ist auch wieder subjektiv. aber ihr könnt euch an einem abend eine show angucken, einen abend weggehen und auch shoppen in den outlets.
:eek: Mit meiner Frau und ihrer Freundin in die Outlets .. da muss ich wohl eine Woche buchen. Hoffentlich liest sie das nicht.
Mit einer Show ist ein Argument - nehme ich als Idee auf.

5.ihr habt eine gute reisezeit gewählt! :-)
Soll laut Reiseführer auch die beste Zeit sein: Vor der nationalen Saison. :cool:

6. 30-40€ p.P. sind hoffentlich zu viel! :-) wenn es bei den ketten (super 8, motel 6, americas best value, best western etc.) erlaubt ist, 2queen beds mit 4 personen zu belegen, seid ihr pro nacht im schnitt mit 70-80dollar dabei. pro zimmer! :-)
Da sie 2 Paare sind hätten sie vielleicht gern ein Zimmer pro Paar und nachts ein bisschen Privatsphäre ;), dann kommen auch die 30 bis 40 Euro p.P. hin.
rower2000 beschreibt es ziemlich genau. Hin und wieder - habe ich gesehen - gibt es Twin Room Family Suites mit zwei Schlafzimmern und einem Badezimmer. Darüber könnten wir nachdenken.

Was ich euch empfehlen kann (falls ihr zu dem Zeitpunkt da seid) ist ein Vollmondwalk am Grand Canyon (gibt's auch Ranger-guided mit ein paar netten Geschichtchen, allerdings auf Englisch, weiss nicht wie's da bei euch aussieht). Hab ich vor 1.5 Wochen gemacht und war wirklich empfehlenswert. Alternativ werden bei Neumond "star talks" angeboten (sind aber angeblich nicht überwissenschaftlich, sondern für die Allgemeinheit bestimmt :)).
Das ist doch mal eine nette Idee - Danke für den Tipp.

Ja, danke Euch beiden nochmal für die Anregungen. Hab' ich wieder was zum recherchieren. Die Planung macht fast genauso viel Spaß wie die Reise selber, oder nicht? War aber bei den wenigen Reisen vorher genauso. Schön ist auch immer die Nachbereitung: Fotos sichten, Reisebericht schreiben, Fotoabende mit Freunden. Freue mich schon drauf ...

Grüße,

Jörg
 
G
Gast7972
Gast
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #6
Hallo,

also zu Moab bin ich etwas anderer Meinung. Es gibt in der Umgebung so viel zu sehen. Nicht nur im Arches NP könnte man Tage verbringen, es gibt auch noch den Canyonland NP, den Dead-Horse-Point, die Fisher-Towers, den Slick-Rock-Trail etc.etc. Also 2 Übernachtungen sind da schon gut investiert.

Flagstaff würde ich auch streichen und dafür lieber direkt im Canyon Village übernachten. Was heisst hier denn "touristisch". Wir sind alle Touristen und in der Hochsaison sind überall Menschen. Trotzdem ist es in den USA nie so voll wie z.B. hier in den bayerischen Bergen an einem ganz normalen Wochenende.

Gruss Beate
 
W
wishmaster
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
848
Reaktionswert
0
Ort
Nordschwarzwald
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #7
Hallo,

also zu Moab bin ich etwas anderer Meinung. Es gibt in der Umgebung so viel zu sehen. Nicht nur im Arches NP könnte man Tage verbringen, es gibt auch noch den Canyonland NP, den Dead-Horse-Point, die Fisher-Towers, den Slick-Rock-Trail etc.etc. Also 2 Übernachtungen sind da schon gut investiert.
Hier stimme ich Beate bedenkenlos zu. Zu den N.P bzw. State Parks gibt es noch zahlreiche Freizeitaktivitäten vor Ort wie z.B. Rafting, Reiten etc...

Gruß
Stefan
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #8
Hallo Beate,

Hallo,

also zu Moab bin ich etwas anderer Meinung. Es gibt in der Umgebung so viel zu sehen. Nicht nur im Arches NP könnte man Tage verbringen, es gibt auch noch den Canyonland NP, den Dead-Horse-Point, die Fisher-Towers, den Slick-Rock-Trail etc.etc. Also 2 Übernachtungen sind da schon gut investiert.

Flagstaff würde ich auch streichen und dafür lieber direkt im Canyon Village übernachten. Was heisst hier denn "touristisch". Wir sind alle Touristen und in der Hochsaison sind überall Menschen. Trotzdem ist es in den USA nie so voll wie z.B. hier in den bayerischen Bergen an einem ganz normalen Wochenende.

Gruss Beate
ich meinte "touristisch" auch nicht abwertend und mir ist schon klar, dass wir Touristen sind. Ich meinte damit auch eher, dass das Canyon Village von der gesamten Aufmachung vielleicht etwas übertrieben ist und sich das vielleicht auch im Preis niederschlägt. Klar, ich war noch nicht da und es ist eine reine Vermutung. Aber ich weiß auch, dass in einem Freizeitpark die Bockwurst teurer ist als auf der Außenseite des Zauns.

Aber ich bin auch der Meinung: "probieren geht über studieren" und da diese Empfehlung nun schon zum zweiten Mal kam schaue ich mir das näher an. Irgendjemand eine Übernachtungsempfehlung für das Canyon Village - so auf die schnelle finde ich das schon teuer.

Grüße,

Jörg
 
rower2000
rower2000
Ehrenmitglied
Registriert seit
28. April 2009
Beiträge
4.454
Reaktionswert
164
Ort
Zürich, früher Bregenz [A]
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #9
Irgendjemand eine Übernachtungsempfehlung für das Canyon Village - so auf die schnelle finde ich das schon teuer.

Grüße,

Jörg
Geh auf www.xanterra.com, das ist der contractor, der die Lodges in den Nationalparks betreut. Ich hab jetzt mal von 25. bis 27. Mai 2010 geschaut, da hast du ca. 90$ pro Nacht und Zimmer, i.e. 45$ p. Person, was eigentlich euren 30-40 Euro recht nahe kommt. Die meisten Zimmer haben zwar keine A/C, ist aber nicht so tragisch, da es nach Sonnenuntergang recht schnell recht kühl wird, sodass 15-20 min durchlüften (Fenster und Tür offen) und dann Fenster offen lassen eine gute Schlafatmosphäre liefern.
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #10
Hallo,

Geh auf www.xanterra.com, das ist der contractor, der die Lodges in den Nationalparks betreut. Ich hab jetzt mal von 25. bis 27. Mai 2010 geschaut, da hast du ca. 90$ pro Nacht und Zimmer, i.e. 45$ p. Person, was eigentlich euren 30-40 Euro recht nahe kommt. Die meisten Zimmer haben zwar keine A/C, ist aber nicht so tragisch, da es nach Sonnenuntergang recht schnell recht kühl wird, sodass 15-20 min durchlüften (Fenster und Tür offen) und dann Fenster offen lassen eine gute Schlafatmosphäre liefern.
habe mir jetzt mal die verschiedenen Angebote und entsprechende Bewertungen durchgelesen und ich werde jetzt das Best Western in Tusayan buchen. Danke trotzdem für die Hilfe und Empfehlungen.

Hat jemand vielleicht noch einen Tipp für die erste Nacht nach Ankunft in der Nähe von Monterey und vielleicht einen Tipp für Vegas?

Grüße,

Jörg
 
G
Gast7972
Gast
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #11
Hallo Joschi,

Du brauchst auch keine Angst haben, dass im Canyon Village hässliche Hotels rumstehen, für tausende von Besuchern. Im Gegenteil, die Hotels sind ganz gut in die Landschaft eingepasst, stehen auch nicht direkt nebeneinander, insofern ist "Village" auch nicht gerade der beste Name dafür. Einge der Hotels sind auch richtig schöne Gebäude.

Gruss Beate
 
moppismama
moppismama
31 von 50
Registriert seit
15. Juli 2009
Beiträge
179
Reaktionswert
10
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #12
Hallo,
ich habe mir gestern aus einem Beitrag diese Seiten kopiert, fand ich ganz interessant.

www.vegas-promotions.com
www.vegas-hotels.de

Wir haben im Luxor gewohnt, fand ich total klasse, ist aber schon 13 Jahre her.

LG Karin
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #13
Hallo Karin,

Hallo,
ich habe mir gestern aus einem Beitrag diese Seiten kopiert, fand ich ganz interessant.

www.vegas-promotions.com
www.vegas-hotels.de

Wir haben im Luxor gewohnt, fand ich total klasse, ist aber schon 13 Jahre her.

LG Karin
das ist ein klasse Tipp, dafür :fbravo:.

Ich gehe mal davon aus, dass die Anzahl der "Promotion" für May 2010 noch steigen werden - alsow werde ich noch etwas warten.

Grüße,

Jörg
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #14
So,

nachdem ich die hier gegeben Tipps und Ratschläge wirken gelassen und mich weiter eingearbeitet habe, ist eine Alternativroute entstanden:

Ankunft San Francisco
Pacific Grove, CA (1)
Pismo Beach, CA (1)
Los Angeles, CA (2)
Twentynine Palms, CA (1)
Kingman, AZ (1)
Tusayan, AZ (2)
Page, AZ (1)
Mexican Hat, AZ (1)
Torrey, UT (1)
Saint George, UT (1)
Las Vegas, NV (2)
Panamint Spring, CA (1)
Visalia, CA (1)
Yosemite (2)
San Francisco (4)
Abreise San Francisco

Moab mit Arches National und Canyonlands ist raus und wird bei der nächsten Reise, die dann von Denver nach Seattle über den Yellowstone gehen soll, dabei sein. Die Änderung macht den Besuch des Antelope Canyon entspannter (besonders die Anreise), weil wir erst nach der Übernachtung in den Canyon gehen und erlaubt uns den Besuch von Horseshoe und Marble Canyon. Ich habe kurz überlegt von Page direkt zum Bryce Canyon zu kreuzen, aber Monument Valley und Natural Bridge möchte ich ungeren auslassen. Dafür ist eine Übernachtung in Las Vegas dazugekommen, denn eine Nacht in Vegas ist dann doch etwas wenig - man will sich auch mal umschauen und das Lichtermehr geniessen, oder?

Morgen wird's der Reisegruppe vorgestellt - ich rechne mit Einverständnis.
Grüße,

Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Cincinnatus
Gesperrt
Registriert seit
12. Juni 2009
Beiträge
61
Reaktionswert
0
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #15
dann sei so fair und zeige der Grupe auch eine Berechnung über die Stunden die man im Auto sitzt .. deine Tour ist immer noch eine reine Raserei ..
.. nach dem Motto .. ich hab`die Sehenswürdigkeiten abgefahren , aber nicht gesehen .. :eek:

Beispiel:
und Natural Bridge möchte ich ungern auslassen.
.. was willst du dort .. warst du schon dort ? .. die meisten Sehenswürdigkeiten muß man dort erwandern .. ansonsten ist es vollkommen sinnlos , von oben mal ins Tal zu sehen und zu vermuten , daß da unten ein großer schöner Arch ist .. es sei denn du hast ein Objektiv mit 300 mm oder ein entprechendes Fernglas ..
 
Zuletzt bearbeitet:
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #16
Hier einmal die grob geschätzen Fahrzeiten dazu:

Ankunft San Francisco
Pacific Grove, CA (1) Über 101 ca. 2-2.5h, an der Küste entlang 3-4h
Pismo Beach, CA (1) Über 101 ca. 3h, an der Küste entlang 4-4.5h
Los Angeles, CA (2) Über 101 ca. 3-4h, an der Küste entlang 4-5h (je nachdem, wohin in LA es gehen soll)
Twentynine Palms, CA (1) 2-2.5h (ohne Joshua Tree NP Rundfahrt)
Kingman, AZ (1) 4-6h (je nach Route)
Tusayan, AZ (2) 4-7h (je nach Route)
Page, AZ (1) 3-4h
Mexican Hat, AZ (1) 4-5h
Torrey, UT (1) 6.5-8h
Saint George, UT (1) 4.5h-5h (ohne Nationalparks) / 7h-8h (mit NP's)
Las Vegas, NV (2) 2-2.5h
Panamint Spring, CA (1) 4-6h (je nach Route)
Visalia, CA (1) 5-8h (je nach Route)
Yosemite (2) 4.5-5h
San Francisco (4) 4-5h
Abreise San Francisco
 
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #17
Hallo, ich habe die Fahrzeiten von maps.google.com genommen und immer gut was aufgeschlagen. Leider habe ich jetzt gerade wenig Zeit, aber morgen im Laufe des Tages werde ich die Zeiten einstellen.

@Cincinnatus: Ich habe nicht das Gefühl, dass es eine "Raserei" wird, zumal andere mir schon gesagt haben, dass die Tour so machbar ist. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob Du noch darauf antworten kannst, denn Du wirst als Gesperrt gezeigt.

@homerbundy: Deckt sich aus meiner Erinnerung auch mit meinen Fahrzeiten, auf die ich gerade kein Zugriff hab und erscheint mir machbar.

Grüße,

Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
J
Joshi_H
Amerika Fan
Registriert seit
18. Juni 2009
Beiträge
51
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • Route steht - Tipps gesucht Beitrag #18
Guten morgen,

habe jetzt wieder Zugriff auf meine Excel-Datei in der ich die Planung mache. Hier ist ein Auszug mit Startort, Zielort, Distanz in km, Fahrzeit lt. Google-Maps und meine angenommene Fahrzeit (Google-Zeit * 1,5). Sorry, dass das etwas krumm und schief aussieht, aber leider gibt es hier keine Tabellen, so dass Leerzeichen helfen müssen.

San Francisco, CA nach Monterey, CA ; 178,6 km; 2,5 h lt. Google; erwartet 3,8 h
Monterey, CA nach Pismo Beach, CA ; 238,1 km; 3,5 h lt. Google; erwartet 5,3 h
Pismo Beach, CA nach Los Angeles, CA ; 329,8 km; 4,5 h lt. Google; erwartet 6,8 h
Los Angeles, CA nach Twentynine Palms, CA ; 263,9 km; 3,5 h lt. Google; erwartet 5,3 h (mit Yoshua Tree)
Twentynine Palms, CA nach Kingman, AZ ; 307,3 km; 4,5 h lt. Google; erwartet 6,8 h
Kingman, AZ nach Tusayan, AZ ; 289,6 km; 3,8 h lt. Google; erwartet 5,6 h
Tusayan, AZ nach Page, AZ ; 228,5 km; 2,8 h lt. Google; erwartet 4,1 h
Page, AZ nach Mexican Hat, UT ; 231,7 km; 3,3 h lt. Google; erwartet 4,9 h
Mexican Hat, UT nach Torrey, UT ; 312,1 km; 6,3 h lt. Google; erwartet 9,4 h (mit Natural Bridges)
Torrey, UT nach Saint George, UT ; 389,4 km; 5,5 h lt. Google; erwartet 8,3 h (mit Bryce Canyon und Zion)
Saint George, UT nach Las Vegas, NV ; 247,8 km; 3,0 h lt. Google; erwartet 4,5 h
Las Vegas, NV nach Panamint Spring, CA ; 341,1 km; 7,0 h lt. Google; erwartet 10,5
Panamint Spring, CA nach Visalia, CA ; 399,0 km; 5,5 h lt. Google; erwartet 8,3 h
Visalia, CA nach Yosemite ; 321,8 km; 4,5 h lt. Google; erwartet 6,8 h
Yosemite nach San Francisco ; 337,9 km; 4,5 h lt. Google; erwartet 6,8 h



Mexican Hat nach Torrey mit Natural Bridges Monument, Torrey nach Saint George mit Bryce Canyon und Zion NP und Las Vegas nach Panamint Spring mit Death Valley sind vielleicht wirklich was knapp, aber da wir auf allen drei Etappen nichts vorgebucht haben sind wir bei der Wahl der Übernachtung flexibel. Ich plane das erstmal so und wenn wir vor Ort feststellen, dass es zu knapp wird lassen wir einfach einen National Park aus.

Any comments?

Grüße,

Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben