Roadtrip Nordostküste sowie Kanada

    Diskutiere Roadtrip Nordostküste sowie Kanada im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Hallo alle zusammen, ich bin neu im Forum und fliege gemeinsam mit einer Freundin am 2. März 2010 für 5 Wochen in die USA. Unsere Reise beginnt in...
M
mbaudewig
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #1
Hallo alle zusammen,

ich bin neu im Forum und fliege gemeinsam mit einer Freundin am 2. März 2010 für 5 Wochen in die USA.

Unsere Reise beginnt in NYC, dort werden wir 7 Tage bleiben und am 9. März mit unserer Rundreise beginnen. Für eine Unterkunft in New York und den Mietwagen ist schon gesorgt...

Wir sind uns nun nicht ganz sicher wie die Reiseroute aussehen soll. Es gibt einige Orte, die wir unbedingt sehen wollen und wiederum andere, die wir einfach nur so in die Route mit reingenommen haben, um die Strecken nicht allzu lang werden zu lassen.

Der Roadtrip wird 3 Wochen dauern, da unser Mietwagen vom 9.- 30. März gebucht ist. Die letzte Woche fliegen wir dann nochmal von NYC nach Kansas City, um dort meine Gastfamilie zu besuchen (war bereits für 10 Monate in den USA im Jahr 2004)..

Also wäre unser Start- sowie Zielort NYC, so sieht unsere Route bisher aus. Ich würde mich über Ratschläge und Verbesserungen freuen. Auch besonders im Hinblick auf das Wetter, da es im März ja noch recht kalt im Nordosten ist...

Habe die Route über Google Maps erstellt und bin mir über die einzelne Dauer der Aufenthalte noch nicht ganz sicher. Washington, Boston, Montréal, Toronto sind bestimmt mehrere Tage wert, und wie ist das mit den National Parks? Niagara Falls? Acadia National Park?

Haben wir uns mit dem Abstecher über Kanada zu viel vorgenommen? Gibt es andere Orte die wesentlich interessanter sind?

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=New+York+City&daddr=Providence+to:Boston+to:Portland,+Cumberland,+Maine,+Vereinigte+Staaten+to:Rte+233+McFarland+Hill,+Bar+Harbor,+ME+04609,+USA+(Acadia+National+Park)+to:Sherbrooke+to:Montr%C3%A9al+to:ottawa+to:Kingston,+Frontenac+County,+Ontario,+Kanada+to:Toronto+to:Niagara+Falls+State+Park+%4043.080000,-79.070000+to:Cleveland+to:Pittsburgh+to:Washington+to:Baltimore+to:Philadelphia+to:Atlantic+City+to:New+York+City&geocode=FR1AbQIdK8KW-yk7CD_TpU_CiTFi_nfhBo8LyA%3BFfUufgIdnlO--yldc35D4ETkiTEntrNITXzfaQ%3BFZ9WhgIdw7bD-ykbMT0NLWXjiTGg6GIBJL98eA%3BFZ84mgIdIv3P-ykt7rCqcpyyTDEp-nIztbadfg%3BFWQcpQIdxG_u-yHA2OuF_9UOug%3BFUe6tAIdTZu2-yn_yzXXDLO3TDFnB1zSIY0a8Q%3BFef3tgIdXFuc-ynlMRocFRrJTDGU0cHwvvy4Lw%3BFYYbtQId8_B8-yk14FzUdvzNTDEAFSPHKHsDBQ%3BFaHqogIdY_5w-ympjkB0BqvSTDHq2dYVd0mldg%3B%3BFUBZkQId0HxJ-w%3BFWc7eQIdT20h-ykta2jjLu8wiDFCGGL3VcsE7Q%3BFTETaQIdElw7-ykDhQZIb_E0iDE0G6JaoRX5jQ%3BFQh-UQIdsoRo-ynbpbnIyw-2iTEqXYjUIkVSwg%3BFRGGVwIdo_1u-ym3g_TWrgPIiTFY5yNCqJZIBA%3BFc-fYQIdcxeF-ylfd6CC9qjGiTHBWD6M2BT1iQ%3BFbumWAIdcWWQ-ykhx1xuV93AiTFiUmfpQ8tvSg%3BFR1AbQIdK8KW-yk7CD_TpU_CiTFi_nfhBo8LyA&hl=de&mra=ls&vps=14&jsv=196c&sll=42.228605,-74.980415&sspn=8.101303,19.753418&num=10

Vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße!
 
M
mbaudewig
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #2
Kann mir keiner Tipps geben? Wäre echt dankbar für jede Hilfe!
 
G
Gast44645
Gast
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #3
Kann mir keiner Tipps geben? Wäre echt dankbar für jede Hilfe!
Du willst im Maerz den Nordosten mit dem Auto durchfahren. Wohl in der Hoffnung, dass alle Strassen frei sind. Oder dass es dort schon Fruehling ist? Was soll man dazu sagen? Und all the way to Bar Harbor? Da kann man nur hoffen, dass sich die Klima-Erwaermung schon auswirkt. Oder alternativ, der El Nino, der manchmal dem Nordosten einen etwas milderen Winter beschert.
 
M
mbaudewig
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #4
Ja, das es zu der Zeit noch sehr kalt is, wissen wir auch...allerdings is die Reise jetzt schon gebucht und bezahlt...

Is es denn überhaupt auszuschließen, dass man dort mit dem Auto gut durchkommt? Kann man sich denn die Nationalparks überhaupt anschauen oder kann man da hinkommen?

Wäre es denn besser die Route zum Süden hin zu ändern? Würden halt gerne Kanada sehen...

Haben den Zeitraum vom 9.-30. März und dachten, dass die Strecke bis nach Miami runter zu weit wäre...
 
G
Gast44645
Gast
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #5
Ja, das es zu der Zeit noch sehr kalt is, wissen wir auch...allerdings is die Reise jetzt schon gebucht und bezahlt...

Is es denn überhaupt auszuschließen, dass man dort mit dem Auto gut durchkommt? Kann man sich denn die Nationalparks überhaupt anschauen oder kann man da hinkommen?

Wäre es denn besser die Route zum Süden hin zu ändern? Würden halt gerne Kanada sehen...

Haben den Zeitraum vom 9.-30. März und dachten, dass die Strecke bis nach Miami runter zu weit wäre...
Habe zehn Jahre in upstate New York gewohnt, zum skifahren oft nach Vermont, oft nach Boston, Toronto...geriet oft genug in Schneefaelle und das sind nicht nur ein paar Flocken.
Ich kann nur sagen, dass ich noch nie einen Maerz ohne kraeftigen Schneesturm erlebt habe im Nordosten (20 - 40 cm Schnee, auch schon mehr, gesperrte Autobahn weil alle feststecken usw), die groessten Blizzards sind historisch im Maerz, und zwar im ganzen Gebiet, das ihr durchfahren wollt. Und das weisst Du nicht zehn Tage vorher. Meine Horrorvorstellung war immer, dann ueber eine der Bruecken in Canada zu muessen, bei Montreal oder Hamilton (Toronto).

Wer weiss, vielleicht hat man Glueck, und es trifft Euch nicht. Es ist immer so eine Sache, jemand in seinen Entscheidungen zu beeinflussen, aber Ihr muesst euch schon ueberlegen, wie ihr solche Eventualitaeten handhabt. Und der Farmer's Almanac hat halt allzuoft recht.
 
U
UweI
Newbie
Registriert seit
2. Januar 2010
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #6
Ähnliches

Hallo, wir beschäftigen uns mit dem gleichen Problem der Routenfestlegung
im selben Bereich nur mit dem Reisedatum sieht es bei uns anders aus - 30.08.2010 - 3 Wochen.
Habe die Anfrage auch an andere bereits gestellt und hoffe auf gute Antworten.
Sollte was nürtzliches für Dich dabei sein, lasse ich es Dich wissen.
Hoffe natürlich auf gegenseitige Infos.

Gruß Uwe
 
O
oesi
Newbie
Registriert seit
26. Dezember 2009
Beiträge
6
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #7
Hallo,
wir waren vor Jahren Mitte Mai an der Ostküste, zuerst in Washington und später dann auch bei den Niagara Falls. Laut meiner Cousine die in Washington lebt, genügten Sommersachen. Ich habe noch nie so gefroren wie bei den Niagara Falls. Es war eiskalt, wir hätten Winterjacken und Handschuhe gebraucht. Letztes Jahr war herrliches Wetter zu Ostern in D und das Jahr zuvor hatten wir Schnee. Man kann nie wissen.
Als Alternative könnt Ihr ja die Reise Richtung Süden planen Washington und noch weiter runter.Washington im Frühling wenn die Kirschbäume blühen soll wunderschön sein und es gibt so viel zu sehen die ganzen Memorials und Museen.
Liebe Grüße
Ösi
 
M
mbaudewig
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #8
Danke für die doch recht hilfreichen Tipps...

Werden unsere Route jetzt wohl doch gen Süden verändern und Kanada wahrscheinlich komplett aussparen! Sobald unsere neue Route fertig ist, werde ich sie hier natürlich auch wieder posten! ;) Der ein oder andere hat ja evt doch noch ein paar Insidertipps...
 
F
friendship
Newbie
Registriert seit
4. Januar 2010
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #9
Hallo!
Wir hatten letztes Jahr auch das Problem und wollten exakt die route im März machen und haben sie dann Gott sei Dank verschoben auf Juni, muß sagen das war auch gut so.
NYC könnte ich euch das "American Dream Hostel" empfehlen an der 24 e 168 Lexington aber ihr habt ja schon eine Unterkunft.Spart dort nicht am falschen ende, diese hier wäre gut, sauber, sicher, zentral gelegen und frühstück inklusive.
Wenn ihr dann Richtung Süden startet bleibt auf min.eine Nacht in Philadelphia und Baltimore wir haben den Fehler gemacht und haben auf dem Wege nach Washington nur kurze zwischenstops gemacht.Philadelphia geschichtlich sehr interessant mit dem Rathaus,Friedensglocke halt also der Tempelritter Film.Eine Nacht vielleicht in Atlantic City das ist so ungefähr wie das Las Vegas des Nordens weiß jetzt nicht vor oder nach Baltimore.
Baltimore sehr idyllisch gelegen alte Hafenstadt besucht dort das Hard Rock Cafe ist klasse dort.
Und Washington kann man 2übernachtungen einplanen.Dort gibt es ja bekanntlich genug sehenwürdigkeiten,FBI Museum,Capitol,Lincoln Memorial,National Museum dort liegt die Unabhängigkeitserklärung die In Philadelphia geschrieben wurde.Und wenn man Film Fan ist dann gibt es auch dort die Exorzist Stufen aus dem Film wo der Pater runtersegelte.
Von da aus kann man noch Arlington in Virginia liegt direkt an W.D.C dort ist deren Heldenfriedhof. Direkt am Pentagon.Dort sind die Kennedys und weitere wichtige persönlichkeiten begraben und wenn ihr noch wollt war nach wie heißt die Farm von George Washington? Mount Vermont? Er liegt auf jedenfalls dort begraben.das sind natürlich nur ein paar Vorschläge.
von da aus kann man wir (haben’s halt so gemacht)Richtung Pennsylvania dort gibt es die amish People kennt ihr oder ja haben wir versäumt aber denke könnte man mitnehmen.Wir sind von da aus nach Pittsburgh durch die Appalachen denke mal die Zeit spielt so langsam für euch.Tja Niagara Fälle oder nicht??
Die Maid of Mist fährt erst ab April dort würde eine Übernachtung reichen, Toronto ca.80 km von Niagara entfernt könnte man auch noch je nach Wetterlage.
Ja wir sind von da aus noch nach Ottawa(niedlich Stadt aber viel mit Strassencafes im Sommer)Montreal muss nicht unbedingt, Quebec war die schönste Stadt aber für euch zu kalt und alles grau in grau ja ihr wart dann in Kanada habt aber nichts mitgenommen.
Ja schade die Jahreszeit aber vielleicht habt ihr ja auch Glück wenn ihr erstmal richtung süden rollt wird es ja vielleicht auch schon besser im norden jedenfalls Washington und so weiter dürfte kein problem sein.
Ja von Toronto müßte ich überlegen,Woodstock mit dem Musseum von Bethel wenns interessiert?
Werde morgen mal meine Reise hier ins Forum reinkopieren vielleicht ist ja was bei für euch?
Wenn ihr fragen habt zu übernachtungen könnte ich euch auch vielleicht brauchbare Tips geben
 
G
Gast44645
Gast
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #10
.
Von da aus kann man noch Arlington in Virginia liegt direkt an W.D.C dort ist deren Heldenfriedhof. und wenn ihr noch wollt war nach wie heißt die Farm von George Washington? Mount Vermont? von da aus kann man wir (haben’s halt so gemacht)Richtung Pennsylvania dort gibt es die amish People kennt ihr oder ja haben wir versäumt Ja schade die Jahreszeit aber vielleicht habt ihr ja auch Glück wenn ihr erstmal richtung süden rollt wird es ja vielleicht auch schon besser im norden
Das Zitat ist nur eine Probe aus Deinem Beitrag, der ein unleserliches Kauderwelsch ist.
Meinst Du, dass es jemand zuzumuten ist, Deinen Beitrag zu lesen? Oder koenntest Du Dich um ein anstaendiges Deutsch bemuehen?
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #11
Das Zitat ist nur eine Probe aus Deinem Beitrag, der ein unleserliches Kauderwelsch ist.
Meinst Du, dass es jemand zuzumuten ist, Deinen Beitrag zu lesen? Oder koenntest Du Dich um ein anstaendiges Deutsch bemuehen?
Sehr geehrtes Weg ist der Ziel,

auf Ihrem Weg ist die Höflichkeit und Freundlichkeit aber auch nur gering ausgeprägt, nicht wahr?

Auch wenn Friendships Text nicht ganz leicht zu lesen ist, kann es nicht angehen, dass er/sie sich so über den Mund fahren lassen muss.
 
G
Gast7972
Gast
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #12
Das Zitat ist nur eine Probe aus Deinem Beitrag, der ein unleserliches Kauderwelsch ist.
Meinst Du, dass es jemand zuzumuten ist, Deinen Beitrag zu lesen? Oder koenntest Du Dich um ein anstaendiges Deutsch bemuehen?
Hallo,

wieviele FoMi's willst Du hier eigentlich noch beleidigen?
Weisst Du, warum friendship dieses Deutsch schreibt? Kennst Du ihn? Vielleicht ist er/sie ja nicht deutscher Muttersprachler! Alle diese Punkte ziehst Du gar nicht in Betracht.

Beate
 
Blaubaerin
Blaubaerin
Ehrenmitglied
Registriert seit
26. Januar 2009
Beiträge
6.363
Reaktionswert
597
Ort
Südniedersachsen
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #13
Hallo,

wieviele FoMi's willst Du hier eigentlich noch beleidigen?
Weisst Du, warum friendship dieses Deutsch schreibt? Kennst Du ihn? Vielleicht ist er/sie ja nicht deutscher Muttersprachler! Alle diese Punkte ziehst Du gar nicht in Betracht.

Beate

Danke beate, dass Du diesen Punkt auch noch ansprichst.
 
K
kameido
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
17. August 2009
Beiträge
789
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #14
Meine Route im März 2009 (3 Wochen) war Folgende:
von NYC der Atlantik-Küste entlang bis Cape May, mit der Fähre nach Lewes, Chicoteague Island, Virginia Beach, Outer Banks (Kitty Hawk, Ocracoke), zurück nach Williamsburg, Jamestown, Yorktown, Washington.

Im Oktober 2009 (3,5 Wochen) wegen des Foliaging und dem Jackson-Pollock-Haus:-)
Boston nach N über Kennebunkport nach Portland, White Mtn, rüber zu den Green Mtn in Vermont, über New York auf Long Island westwärts zu den Hamptons (besonders schön ist East Hampton), Fähre Orient Point - New London, weiter nach Cape Cod (Provincetown!) und zurück nach Boston
(kann man natürlich auch von NYC aus machen)
 
M
mbaudewig
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #15
Hallo an alle!

Vielen, vielen Dank für die tollen zahlreichen Vorschläge. Wir feilen gerade an unserer Route und dank euren Tipps werden wir die drei Wochen Roadtrip sicherlich leicht füllen können! ;)

@friendship: Wir haben im Broadway Hotel & Hostel ein 8er Zimmer gebucht, das sah auf den Fotos der Webseite recht schön und sauber aus. Kennst du es? Was sagst du? Sollte man evt. noch umbuchen?

Lg
 
F
friendship
Newbie
Registriert seit
4. Januar 2010
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #16
Überarbeitete Fassung!!!


Hallo!
Wir hatten letztes Jahr auch das Problem und wollten exakt dieselbe route im März fahren und haben sie dann Gott sei Dank auf Juni verschoben, muss sagen das war auch gut so.
NYC könnte ich euch das "American Dream Hostel" empfehlen an der 24 e 168 Lexington aber wenn ihr schon eine Unterkunft habt?
http://www.americandreamhostel.com/
Spart dort bloß nicht am falschen ende, diese hier wäre gut, sauber, sicher, zentral gelegen und frühstück inklusive.Wir selbst waren dort 2 mal und zufrieden.Zugegeben letztes Jahr haben wir den Versuch gemacht und das Candy Hostel genommen auch weil es etwas günstiger war,das war ein Fehler.
Beim ersten Aufenthalt im Dream Hostel im Januar 2006 dachten wir auch erst gedacht naja,dann schloss ein Fenster nicht richtig beim aufkommenden Sturm,darauf hin haben wir das Zimmer reklamiert und alles war in Ordnung und damit voll zufrieden
Wenn ihr dann Richtung Süden startet empfehle ich one night in Atlantic City ?(waren wir 2006 für ein Stones Konzert,was aber leider aus fiel) das ist ungefähr wie das Las Vegas des Nordens mit dem berühmten Boardwalk.One night in Philadelphia und für Baltimore reicht ein halber Tag oder schaut selber. Wir haben den Fehler gemacht und sind durchgefahren und haben in Philadelphia und Baltimore nur kurze zwischenstops eingelegt.Philadelphia geschichtlich sehr interessant mit dem Rathaus, wo früher dieFriedensglocke geläutet wurde auch bekannt aus dem Film „DieTempelritter“mit Nicolas Cage.Eine Nacht vielleicht in Atlantic City das ist so ungefähr wie das Las Vegas des Nordens ich weiß jetzt nicht ob vor oder nach Baltimore.
Baltimore eine alte Hafenstadt sehr idyllisch gelegen ist Hard Rock Cafe bestimmt einen besuch wert!
Und Washington kann man zwei Übernachtungen einplanen.Dort gibt es ja bekanntlich genug sehenwürdigkeiten,FBI Museum,Capitol,Lincoln Memorial,National Museum dort liegt auch die Unabhängigkeitserklärung die In Philadelphia geschrieben wurde.Und wenn man Film Fan ist dann gibt es auch dort die Exorzist Stepps Die Treppe aus dem Film wo der Pater aus dem Fenster flog.
Arlington in Virginia liegt direkt an Washington dort ist der berühmte Heldenfriedhof wo die Fam. Kennedy begraben ist und weitere wichtige Persönlichkeiten.wenn man am Kennedy Grab steht hat man einen Blick auf die Mall von Washington und auf das Pentagon.Und wenn Ihr auch noch das Grab von George Washington sehen wollt das liegt in Mount Vernon
http://de.wikipedia.org/wiki/Landsitz_Mount_Vernon
Aber das sind natürlich nur ein paar Vorschläge.
Von dort aus könnte man (wir haben’s halt so gemacht)Richtung Pennsylvania fahren.Hier gibt es die Amish People kennt ihr ja oder? Wir haben es leider versäumt unsere Route war zu straff geplant.Aber wenn es interessiert?
http://rhein-zeitung.de/magazin/reise/galerie/pennsylvania/main.html
Wir sind von da aus nach Pittsburgh durch die Appalachen gefahren, landschaftlich echt reizvoll!So ich glaube mal einen Angriff auf die Niagara Fälle könnte man wagen(Wetterbericht im Auge behalten).Ein Tag würde dort reichen die Maid of Mist fährt erst ab April.Aber von der Grenzbrücke USA - Kanada hat man einen schönen Ausblick über beide Fälle.
Toronto ca.80 km von Niagara entfernt sollte man mitnehmen.Eine sehr junge quirlige Großstadt.
Ja wir sind von da aus noch nach Ottawa(niedlich Stadt aber das meiste spielt sich wohl draußen ab,habt da wohl die falsche Jahreszeit für.Montreal muss nicht unbedingt, sein, Quebec war die schönste Stadt für uns aber ihr habt dafür leider die falsche Jahreszeit.Schade das Ihr diesen Zeitpunkt gewählt habt!Es ist schon sehr schön da und im Juni hatten wir immer um die 30 Grad Celsius.
Vielleicht habt ihr ja auch Glück wenn ihr erstmal in Richtung Süden fahrt vielleicht wird es ja schon schnell wärmer.Washington und so weiter dürfte wohl kein Problem sein.
Ja von Toronto müsste ich überlegen, Woodstock mit dem Museum von Bethel? wo das legendäre Konzert statt fand 1969! Wenn es euch interessiert? Centrall Valley, ein riesiges Shopping Center mit über 90 Geschäften!Das könnte so gehen!
http://www.outletbound.com/cgi-bin/enh_center.cgi?state_cd=NY&geocity=8SN4PVMK
Von da aus ist es dann auch nicht mehr weit bis nach New York City.
Werde mal meinen Reisebericht mit Bildern hier ins Forum reinkopieren vielleicht ist ja was Brauchbares dabei für euch?
Wenn ihr fragen habt zu Übernachtungen könnte ich euch vielleicht ein paar brauchbare Tipps geben
 
F
friendship
Newbie
Registriert seit
4. Januar 2010
Beiträge
16
Reaktionswert
0
  • Roadtrip Nordostküste sowie Kanada Beitrag #17
Sorry erstmal!
Das war wohl nicht so gelungen, sprudelte da wohl so vor mir hin und dann wurden Zeilen eingefügt und nicht korrigiert zum schluß, na ja kann passieren.Bitte mal den Moderator das erstere zu löschen?
@mbaudewig
es liegt immer ganz an dem Budget was man zur Verfügung hat.
Ich zum Beispiel würde jetzt nicht im 8 Bett Zimmer schlafen wollen.Das ist ja keine Privatsphäre nichts.
Die Leute vor allem Perry ist unwahrscheinlich bemüht um die Leute der hat uns wirklich zweimal richtig geholfen.Das Zimmer um diese Jahreszeit müsste so um 75 Dollar zu haben sein plus Tax kommt darauf an inkl.Frühstück d.h. Kaffee ,Toast Marmelade,O-Saft,Beagles auf jedenfalls habt ihr was im Magen.Etwas weiter ist ein Philly Burger, gut und günstig,Pizzerien usw.ca.15 min.bis zum Madison Square Garden,Empire State Building,Uno Gebäude usw. jedenfalls eine sichere Gegend und ihr seid zentral,das andere ist schon ein stück nördlicher so Richtung Bronx.
Schreibt mal eine Mail an Perry, und sagt Tipp habt ihr von Rolling Stones so wurden wir genannt, von Ihm weil wir für mehrere Stones Konzerte dort waren.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben