Reihenfolge: Auswandern in die USA

    Diskutiere Reihenfolge: Auswandern in die USA im Auswandern in die USA Forum im Bereich USA Auswandern; Ich lese hier schon einige Zeit mit und vor einigen Jahren hab ich ja schonmal einen Thread eröffnet. Mich reizen das Auswandern nach wie vor, weiß...
SirShangelot
SirShangelot
Amerika Kenner
Registriert seit
23. Oktober 2008
Beiträge
296
Reaktionswert
1
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #1
Ich lese hier schon einige Zeit mit und vor einigen Jahren hab ich ja schonmal einen Thread eröffnet. Mich reizen das Auswandern nach wie vor, weiß aber um deren Schwierigkeiten. Jeder, der irgendwann mal ausgewandert war, stand vor dem Problem, dass ihm irgendjemand sagte, dass es eigentlich aussichtslos wäre. Trotzdem haben die meisten es irgendwie geschafft.

Eine Portion Glück ist immer notwendig, daher hab ich mir folgendes überlegt:

1) Als erstes bewerbe ich mich für die Greencard (solange es die noch gibt).
2) Wenn ich diese habe werde ich mir 1-2 Monate Auszeit nehmen und alle Firmen und Möglichkeiten abklappern um einen passenden Job zu finden. Ist der nicht zu kriegen, hab ich pech gehabt und bleibe hier.
3) derweil spare ich was das Zeug hält um genug Rücklagen zu bilden.

Was meint ihr? Ist das so realistisch zu machen?

Gruß,
Sir Shangelot
 
G
Gast44442
Gast
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #2
Eine Portion Glück ist immer notwendig, daher hab ich mir folgendes überlegt:

1) Als erstes bewerbe ich mich für die Greencard (solange es die noch gibt).
2) Wenn ich diese habe werde ich mir 1-2 Monate Auszeit nehmen und alle Firmen und Möglichkeiten abklappern um einen passenden Job zu finden. Ist der nicht zu kriegen, hab ich pech gehabt und bleibe hier.
3) derweil spare ich was das Zeug hält um genug Rücklagen zu bilden.

Was meint ihr? Ist das so realistisch zu machen?

Gruß,
Sir Shangelot
Hallo,

Anders ist es gar nicht möglich/machbar...... (oder aber du lernst eine nette Amerikanerin kennen....;))

Ich drücke dir die Daumen!!!!!!

Manu
 
M
MiBo
habe fertig o.O
Registriert seit
27. September 2009
Beiträge
4.143
Reaktionswert
69
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #3
Klingt doch ganz vernuenftig. Aber bedenke dabei, dass es hier Leute geben soll *hust* welche schon ueber 10 Jahre erfolglos bei der Lotterie teilnehmen :tongue:

Evtl. kannst Du dich in der Zwischenzeit ja noch etwas Fort/Weiterbilden. Das kann nie schaden. Ich wuenschte ich hattes das "frueher" gemacht!
 
G
Gast47460
Gast
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #4
2) Wenn ich diese habe werde ich mir 1-2 Monate Auszeit nehmen und alle Firmen und Möglichkeiten abklappern um einen passenden Job zu finden. Ist der nicht zu kriegen, hab ich pech gehabt und bleibe hier.
Ich würde jetzt schon anfangen zu versuchen eine Überblick zu erhalten, wo Dein Job gefragt ist und wie die Konditionen so sind.

Vielleicht hast Du auch dort viel Glück und Du findest eine Stellenauschreibung die Dir zusagt und die Firma evtl. gewillt ist zu sponsor.

Deine Angaben sind zu unvollständig, um Dir mehr Tipps zu geben.
 
fredi
fredi
Ehrenmitglied
Registriert seit
3. März 2007
Beiträge
17.372
Reaktionswert
1.258
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #5
Von D aus kalt (ohne irgendwelche Kontakte) einen Job mit Sponsoring fürs Visum zu finden halte ich für ziemlich aussichtslos. Da muss man einen so unglaublichen Wert auf dem Arbeitsmarkt haben... Normalerweise wollen US-Arbeitgeber einen Job schnell besetzen. Die wollen nicht warten, bis du deine Kündigungsfristen abgesessen hast, deinen Krempel verkauft und den Umzug organisiert hast.
Ausnahmen mögen allerdings die Regel bestätigen.

Du kannst nur vor Umzug versuchen, ein Gefühl für die Situation zu bekommen. Wenn du glaubst, dass es gut geht, dann Umzug und hier vor Ort Job suchen.
 
SirShangelot
SirShangelot
Amerika Kenner
Registriert seit
23. Oktober 2008
Beiträge
296
Reaktionswert
1
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #6
Von D aus kalt (ohne irgendwelche Kontakte) einen Job mit Sponsoring fürs Visum zu finden halte ich für ziemlich aussichtslos
Dito. Das sehe ich genauso. Deswegen ja mein Vorschlag erst die Greencard in Angriff zu nehmen un dann vor Ort suchen. Ich denke wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Reihenfolge: Auswandern in die USA Beitrag #7
Dito. Das sehe ich genauso. Deswegen ja mein Vorschlag erst die Greencard in Angriff zu nehmen un dann vor Ort suchen. Ich denke wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Dir ist klar das das dann nie was werden kann..Lottery...wie Mibo schon sagt...10+ jahre mitgespielt und nix ist....

Ich wuerde die Lottery nebenbei laufen lassen und waehrenddessen versuchen mich weiterzubilden und es ueber ein Arbeitsvisa zu versuchen...
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben