Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft?

    Diskutiere Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; Ich habe folgendes Problem was mich grad nicht in Ruhe laesst. Momentan bin ich im 3 Monat schwanger. Mein Mann und ich planen im November zum 60...
K
Kasi
Amerika Kenner
Registriert seit
26. Januar 2007
Beiträge
407
Reaktionswert
0
Ort
Tuscaloosa, AL
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #1
Ich habe folgendes Problem was mich grad nicht in Ruhe laesst.

Momentan bin ich im 3 Monat schwanger. Mein Mann und ich planen im November zum 60. Geburtstag seiner Mutter nach Deutschland zu fliegen. Zu dem Zeitpunkt bin ich dann im 7. Monat.
Mit den Fluggesellschaften sollten wir keine Probleme bekommen, aber ich habe Angst dass wir bei der Einreise Probleme kriegen koennten.

Wir haben beide ein L1 Visum, was noch lange gueltig ist. Mein Mann hat jetzt jedoch gelesen, dass die mich vielleicht nicht in Land lassen koennten.
Die Vorstellung macht mich gerade wahnsinnig!
Ist hier jemand der selbst damit Erfahrungen gemacht hat?
Ich weiss dass es noch paar Monate hin ist, aber mit dem Risiko, dass ich nicht mehr einreisen darf, will ich dann erst gar nicht fliegen.

Danke schon mal fuer die Hilfe.
 
G
Gast14969
Gast
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #2
Ich habe folgendes Problem was mich grad nicht in Ruhe laesst.

Momentan bin ich im 3 Monat schwanger. Mein Mann und ich planen im November zum 60. Geburtstag seiner Mutter nach Deutschland zu fliegen. Zu dem Zeitpunkt bin ich dann im 7. Monat.
Mit den Fluggesellschaften sollten wir keine Probleme bekommen, aber ich habe Angst dass wir bei der Einreise Probleme kriegen koennten.

Wir haben beide ein L1 Visum, was noch lange gueltig ist. Mein Mann hat jetzt jedoch gelesen, dass die mich vielleicht nicht in Land lassen koennten.
Die Vorstellung macht mich gerade wahnsinnig!
Ist hier jemand der selbst damit Erfahrungen gemacht hat?
Ich weiss dass es noch paar Monate hin ist, aber mit dem Risiko, dass ich nicht mehr einreisen darf, will ich dann erst gar nicht fliegen.

Danke schon mal fuer die Hilfe.

Wenn Du ein gueltiges Visa besitzt, wird Dein einziges, moegliches Problem Deine Schwangerschaft selbst sein. Ich meine damit das rein koerperliche, nicht das einreisetechnische!;)
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #3
Ich sehe das wie Kryptos.

Bei einer Urlaubseinreise mit dem VWP waer's vielleicht etwas anderes, aber Ihr lebt ja momentan in den USA aufgrund des L-Visums....da darfst Du dann auch am Wohnort ein Kind bekommen :biggrin:
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.205
Reaktionswert
927
Ort
Pacific Northwest
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #4
Sehe ich auch so :smile:

Es wird dir keiner unterstellen nur einzureisen, weil du dein Kind in den USA bekommen willst.
 
McKenna
McKenna
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
20. November 2006
Beiträge
732
Reaktionswert
6
Ort
NEW YORK
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #5
Also ich war Ende 5. Monat SICHTBAR schwanger in NY. Da hat mich keiner aufgehalten oder sonstwie befragt. Im Gegenteil, die haben mir sogar freigestellt NICHT durch die Sicherheitsdurchleuchtung zu gehen, damit dem Baby nix passiert (da keiner eine Klage riskieren will:rolleyes:)...bin dann abgetastet worden. Von einer Frau, die hat sich dem Babybauch auch sehr respektvoll genaehert, musste wohl nur checken dass es echt ist.
Haette aber auch normal durch die Sicherheitsgates gekonnt.
 
D
dario
Newbie
Registriert seit
21. Juni 2009
Beiträge
45
Reaktionswert
0
Ort
Stuttgart
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #6
Achte beim Fliegen aber darauf dass du zwischen durch oft auf dem Gang laeufst und genug Wasser trinkst. Das beugt geschwollenen Beinen vor, was gerade als Schwangere sehr Schmerzhaft sein kann und unnoetig Stress bringt.

Alles andere sollte laut meinen Vorrednern ja ganz gut klappen ;)
 
T
Thome
Newbie
Registriert seit
11. Juli 2009
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #7
Mal ne Frage:
Das kann Probleme geben, wenn wenn quasi im Uraub sein Kind bekommen?
Wieso n das?
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.205
Reaktionswert
927
Ort
Pacific Northwest
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #8
Mal ne Frage:
Das kann Probleme geben, wenn wenn quasi im Uraub sein Kind bekommen?
Wieso n das?
Wenn du unter VWP im 8.Monat einreist, dann koennte der Immigration Officer auf die Idee kommen, dass du dein Kind in den USA zur Welt bringen moechtest. Dann haette dein Kind einen Anspruch auf US Staatsbuergerschaft.;)


In Kasis Fall ist das anders, weil sie sowieso in den USA lebt.
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #9
Wenn du unter VWP im 8.Monat einreist, dann koennte der Immigration Officer auf die Idee kommen, dass du dein Kind in den USA zur Welt bringen moechtest. Dann haette dein Kind einen Anspruch auf US Staatsbuergerschaft.;).
Was wie wir alle wissen, ja nicht wirklich weiter hilft...die ersten 21 Jahre...;)
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.205
Reaktionswert
927
Ort
Pacific Northwest
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #10
R
rweb
Tourist
Registriert seit
23. September 2008
Beiträge
1.540
Reaktionswert
0
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #11
Wenn du unter VWP im 8.Monat einreist, dann koennte der Immigration Officer auf die Idee kommen, dass du dein Kind in den USA zur Welt bringen moechtest. Dann haette dein Kind einen Anspruch auf US Staatsbuergerschaft.;)
Das interessiert den IO mE nicht so sehr wie die Frage, ob die Schwangere
die Entbindung bezahlen kann oder ob die Gefahr besteht, dass sie illegal
bleiben will.

Und hat jemand schon mal davon gehoert, dass eine Hochschwangere im
naechsten Flieger zurueckgeschickt wurde?
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.205
Reaktionswert
927
Ort
Pacific Northwest
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #12
Das interessiert den IO mE nicht so sehr wie die Frage, ob die Schwangere
die Entbindung bezahlen kann oder ob die Gefahr besteht, dass sie illegal
bleiben will.

Und hat jemand schon mal davon gehoert, dass eine Hochschwangere im
naechsten Flieger zurueckgeschickt wurde?

Es kommt ja auch nie vor, dass Hochschwangere extra in die USA reisen um da ihr Kind zu kriegen, gell? ;)
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #13
Und hat jemand schon mal davon gehoert, dass eine Hochschwangere im naechsten Flieger zurueckgeschickt wurde?
Ja, ich kenne einen solchen Fall aus einem Forum. Ist aber schon ein bisschen her, daher erinner ich mich nicht mehr an die Einzelheiten. :redface:

Ich denke mal, die Einreiseverweigerung ist wahrscheinlich doch recht selten.....aber dass aufgrund einer sichtbaren und fortgeschrittenen Schwamgerschaft eine intensivere Befragung, evtl. mit secondary inspection, stattfinden kann, denke ich schon ;)
 
R
rweb
Tourist
Registriert seit
23. September 2008
Beiträge
1.540
Reaktionswert
0
  • Probleme bei Einreise durch Schwangerschaft? Beitrag #14
Ja, ich kenne einen solchen Fall aus einem Forum. Ist aber schon ein bisschen her, daher erinner ich mich nicht mehr an die Einzelheiten. :redface:
War das ein wirklich glaubwuerdiger Fall? Und sicher dass es nicht ueber
eine Landgrenze war?

Ich habe vor einiger Zeit wirklich intensiv recherchiert und gegoogelt,
trotzdem fand ich weder einen deutsch- noch englischsprachigen Bericht
darueber, dass eine hochschwangere Frau wieder in den naechsten Flieger
zurueck geschickt wurde.
Da ich ueberzeugt bin, dass die Presse ueber solch einen Fall dankend
berichten wuerde, habe ich nun mal so meine Zweifel, dass es einen
solchen Fall ueberhaupt gibt.

Ich denke mal, die Einreiseverweigerung ist wahrscheinlich doch recht selten.....aber dass aufgrund einer sichtbaren und fortgeschrittenen Schwamgerschaft eine intensivere Befragung, evtl. mit secondary inspection, stattfinden kann, denke ich schon ;)
Auf jeden Fall, jedenfalls hatte ich fest damit gerechnet. ;)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten