new girl

    Diskutiere new girl im 'Army' Cafe Forum im Bereich USA Auswandern; die anderen themen sind schon ein bisschen älter, also hoff ich einfach mal, dass ich hier nicht alleine bin ;) um mich kurz vorzustellen: ich bin...
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #1
die anderen themen sind schon ein bisschen älter, also hoff ich einfach mal, dass ich hier nicht alleine bin ;)

um mich kurz vorzustellen: ich bin 22, aus franken (naja, eingebürgert, eigentlich aus bayern...) und seit anderthalb jahren mit meinem freund zusammen, der (überraschung ;)) in der army ist...
ich habe als er letztes jahr nach afghanistan geschickt wurde mal nach foren für deutsche military girlfriends gesucht, aber nichts gefunden und bin jetzt eher durch zufall hier reingestolpert...

die army hats uns bisher nicht leichtgemacht und bleibt auch weiterhin eine quelle endlosen "vergnügens" mit kurzfristigen aber dafür sehr nachhaltigen entscheidungen aber zumindest wird es nie langweilig :biggrin:

wir wollen noch dieses jahr heiraten (obwohl wir noch nicht mal offiziell verlobt sind) und ich hoffe dass ich hier leute in der gleichen situation kennenlernen kann, die mir evtl auch bei auftauchenden fragen helfen können :smile:

cheers!
 
K
kissthecook
Amerika Fan
Registriert seit
4. September 2008
Beiträge
73
Reaktionswert
0
Ort
NYC
  • new girl Beitrag #2
Welche Fragen hast du denn ?
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #3
janetw
janetw
Amerika Tourist
Registriert seit
6. Juli 2009
Beiträge
156
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #4
willkommen! schön noch jemanden aus franken zu treffen! ich hoffe ich kann dich auch mal ansprechen, wenn ich fragen habe haha. wir stehen kurz vor dem "deployment". aber bis jetzt habe ich alles was ich wissen wollte hier gefunden. ist echt klasse, dieses Forum. also viel spaß hier noch.
 
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #5
Welche Fragen hast du denn ?
im moment gar keine ;)
oder warte mal, mir fällt eine ein: wär super, wenn jemand wüsste, wie lange es ca. dauert, bis man als deutsche ehefrau eines soldaten in die staaten ziehen kann, wenn er seine orders bekommt bevor man heiratet... wahrscheinlich zieht sich das ganz schön, oder?

willkommen! schön noch jemanden aus franken zu treffen! ich hoffe ich kann dich auch mal ansprechen, wenn ich fragen habe haha. wir stehen kurz vor dem "deployment". aber bis jetzt habe ich alles was ich wissen wollte hier gefunden. ist echt klasse, dieses Forum. also viel spaß hier noch.
aber klar kannst du mich ansprechen :smile:... auch wenn jedes deployment anders ist (soweit ich gehört habe). wo muss er denn hin? afghanistan oder irak?
 
ClaudiaTh
ClaudiaTh
Gouverneur
Registriert seit
11. Dezember 2005
Beiträge
1.898
Reaktionswert
0
Ort
England
  • new girl Beitrag #6
Wuerdet ihr denn bevor er in die Staaten pcs'ed heiraten oder erst danach?
 
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #7
Wuerdet ihr denn bevor er in die Staaten pcs'ed heiraten oder erst danach?
schon davor... aber der PCS steht noch dieses jahr an und wir werden wahrscheinlich erst so ca. einen monat davor heiraten. also wird er wahrscheinlich dann seine orders schon haben...
 
G
Gast38303
Gast
  • new girl Beitrag #8
Hallo und herzlich willkommen von einer Exilfraenkin :biggrin:

Ich wuerde vorschlagen, heiratet nach Moeglichkeit so schnell wie moeglich und bevor er seine orders bekommt, dann kann er dich evtl. mit draufnehmen lassen. Ausserdem koennt ihr dann im Konsulat in Dtl. das Visum fuer dich beantragen, was die ganze Sache etwas einfacher macht. Zusaetzlich koenntest du dann als Ehefrau mit gueltigem Visum gleich mit ihm mitgehen, wenn er denn versetzt wird.
 
U
USCharlo
Taking Chances
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
410
Reaktionswert
0
Ort
USA
  • new girl Beitrag #9
Genau. Außerdem wird dann Dein Flug bezahlt und Dein Umzug auch.
 
ClaudiaTh
ClaudiaTh
Gouverneur
Registriert seit
11. Dezember 2005
Beiträge
1.898
Reaktionswert
0
Ort
England
  • new girl Beitrag #10
Ich wuerde an eurer Stelle auch bald heiraten denn dann koennt ihr das DCF in Frankfurt machen, spart Zeit und Geld.

LG
 
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #11
Hallo und herzlich willkommen von einer Exilfraenkin :biggrin:

Ich wuerde vorschlagen, heiratet nach Moeglichkeit so schnell wie moeglich und bevor er seine orders bekommt, dann kann er dich evtl. mit draufnehmen lassen. Ausserdem koennt ihr dann im Konsulat in Dtl. das Visum fuer dich beantragen, was die ganze Sache etwas einfacher macht. Zusaetzlich koenntest du dann als Ehefrau mit gueltigem Visum gleich mit ihm mitgehen, wenn er denn versetzt wird.
ja, das haben wir auch vor, aber erstmal muss er noch seine papiere besorgen (für die hochzeit), und nachdem er grade auf rotation ist, dauert das glaub ich noch etwas :rolleyes:

außerdem kann das mit dem visum ja dauern, oder? ich hab da keine erfahrung mit sowas, aber ich hätte jetzt mal gedacht, dass das mindestens 3 monate dauert. es wäre natürlich schon schön wenn ich gleich mit ihm mitgehen könnte...

aber vielen dank für eure tipps! ich fühl mich schon viel weniger panisch lol
 
ClaudiaTh
ClaudiaTh
Gouverneur
Registriert seit
11. Dezember 2005
Beiträge
1.898
Reaktionswert
0
Ort
England
  • new girl Beitrag #12
Dein Mann muss zu dem ersten Termin mit (solltet ihr demnaechst heiraten) und zum Interview kannst du alleine hin. Dh. selbst wenn dein Mann nach dem ersten Termin schon in die USA fliegt, bleibst du halt noch ein paar Wochen hier und fliegst dann hinterher. Ist auf jedem Fall dem K-3 Visum vorzuziehen .. meiner Meinung nach ..
 
U
USCharlo
Taking Chances
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
410
Reaktionswert
0
Ort
USA
  • new girl Beitrag #13
außerdem kann das mit dem visum ja dauern, oder? ich hab da keine erfahrung mit sowas, aber ich hätte jetzt mal gedacht, dass das mindestens 3 monate dauert. es wäre natürlich schon schön wenn ich gleich mit ihm mitgehen könnte...
Ja, es dauert etwas, aber eben erheblich weniger (ca nur ein Viertel von dem was Euch sonst blüht) , wenn Ihr noch heiratet, solange er in D ist.
 
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #14
oh, na das wäre auf jeden fall praktisch!
und die army zahlt dann meinen umzug auch? oder muss ich den selber zahlen?
außerdem würde ich dort gerne weiter zur schule gehen, ich habe hier grade meinen BSc gemacht und will da noch den Master draufsetzen... kann ich das dann gleich machen (falls es dort entsprechende unis gibt, bisher weiß er ja nicht mal wohin er versetzt wird), oder muss ich da warten, bis ich die green card habe?
 
U
USCharlo
Taking Chances
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
410
Reaktionswert
0
Ort
USA
  • new girl Beitrag #15
oh, na das wäre auf jeden fall praktisch!
und die army zahlt dann meinen umzug auch? oder muss ich den selber zahlen?

ich weiß nicht, ob das bei der army genauso ist wie bei der air force, aber bei der air force zahlen sie den umzug und das flugticket, wenn du auf den orders von deutschland nach amerika drauf bist und das geht eben nur, wenn ihr verheiratet seid, bevor die orders gemacht werden. wenn die orders schon gemacht sind, aber er noch in deutschland ist, wenn ihr heiratet, braucht er ein ammendment (wie so eine art korrektur) seiner orders. und dann werden wie gesagt auch dein umzug und flugticket bezahlt. wenn es bei der army so läuft wie bei der air force eben... das weiß ich nicht genau.


außerdem würde ich dort gerne weiter zur schule gehen, ich habe hier grade meinen BSc gemacht und will da noch den Master draufsetzen... kann ich das dann gleich machen (falls es dort entsprechende unis gibt, bisher weiß er ja nicht mal wohin er versetzt wird), oder muss ich da warten, bis ich die green card habe?
Nun, da Ihr Dein Einreisevisum in Deutschland beantragen werdet und Du dann nach einigen Monaten erst dieses Visum hast, wirst Du mit dem CR-1 einreisen. Ein paar Wochen später hast Du dann die GreenCard. Du musst also nicht warten. Das Visum wird in Deinen Pass geklebt. Bei Einreise kommt da ein Stempel rein. Dann kannst Du sogar schon anfangen zu arbeiten, studieren oder sonst was. Wenn Du da bist, kannst Du gleich loslegen.
 
ClaudiaTh
ClaudiaTh
Gouverneur
Registriert seit
11. Dezember 2005
Beiträge
1.898
Reaktionswert
0
Ort
England
  • new girl Beitrag #16
Ja naja man kann erst mit der SSN arbeiten, aber die hat man ja auch so 2-3 Wochen nach Einreise.
 
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #17
ich weiß nicht, ob das bei der army genauso ist wie bei der air force, aber bei der air force zahlen sie den umzug und das flugticket, wenn du auf den orders von deutschland nach amerika drauf bist und das geht eben nur, wenn ihr verheiratet seid, bevor die orders gemacht werden. wenn die orders schon gemacht sind, aber er noch in deutschland ist, wenn ihr heiratet, braucht er ein ammendment (wie so eine art korrektur) seiner orders. und dann werden wie gesagt auch dein umzug und flugticket bezahlt. wenn es bei der army so läuft wie bei der air force eben... das weiß ich nicht genau.
na das wird sich ja alles herausfinden lassen :smile:
das muss ja eh dann mein freund erledigen, und er hat mich eh schon (dezent) darauf hingewiesen, dass ich ihm da schon vertrauen muss und er sich drum kümmert ;)
aber ich hab das alles an ihn weitergeleitet!

nochmal danke an alle für die ratschläge! ihr seid echt ne riesen hilfe!
 
K
kissthecook
Amerika Fan
Registriert seit
4. September 2008
Beiträge
73
Reaktionswert
0
Ort
NYC
  • new girl Beitrag #18
na das wird sich ja alles herausfinden lassen :smile:
das muss ja eh dann mein freund erledigen, und er hat mich eh schon (dezent) darauf hingewiesen, dass ich ihm da schon vertrauen muss und er sich drum kümmert ;)
aber ich hab das alles an ihn weitergeleitet!

nochmal danke an alle für die ratschläge! ihr seid echt ne riesen hilfe!
sorry war leanger nicht mehr online....
Das wird schon, Ihr solltet nur mit mit S1 und Finace abklaeren, das Ihr auch das Visum bezahlt bekommt, jede Kasserne hat da andere "Spielregelen". Wir haben nichts bekommen alles auf eigene Kosten und bei uns war das mit Anwalt Medical und um die 4000 USD.
Diese sind nicht absetzbar auf der deutschen sowiet amerikanischen Seite.
Nur dann wenn Du gleich Arbeit bekommst in den USA in dem Jahr, in dem du deine Green Card bekommst.

Habe mir die anderen Antworten durchgelegen, kann mich nur anschliessen, das Ihr alles aus Deutschland macht, geht einfach schneller.
Mit Anwalt hier 4 Monate sonst ohne um die 6-8 Monate je nach Bundesstaat :-)

Zum Thema studieren, setz dich mal mit deiner Uni in Verbindung und frage gelich, od deinen Abschluss hier auch anerkannt wird, sonst ist das nichts mit Master studieren.
Ein Master, je nach Uni und Studienfachrichtung (State Univerty)kann um die 60 bis 100k kosten (Comunity College ca. 40 bis 65k) .... nur das das einer Dir mal gesagt hat.
Und damit sind nur die Studiengebuehrenabgedeckt.......bzw., du sollest bei einer Uni studieren die zertifiziert ist, damit du auch deinen Master in Deutschland anerkannt bekommst.
Sonst kannst Du dir den Master an die "wand haengen".....

Ich wuensch Dir weiterhin viel Glueck, viel spass beim fragen und schau demneachst mal wieder in den theard rein....
cheers
 
E
elea
Newbie
Registriert seit
26. August 2009
Beiträge
38
Reaktionswert
0
  • new girl Beitrag #19
sorry war leanger nicht mehr online....
Das wird schon, Ihr solltet nur mit mit S1 und Finace abklaeren, das Ihr auch das Visum bezahlt bekommt, jede Kasserne hat da andere "Spielregelen". Wir haben nichts bekommen alles auf eigene Kosten und bei uns war das mit Anwalt Medical und um die 4000 USD.
Diese sind nicht absetzbar auf der deutschen sowiet amerikanischen Seite.
Nur dann wenn Du gleich Arbeit bekommst in den USA in dem Jahr, in dem du deine Green Card bekommst.

Habe mir die anderen Antworten durchgelegen, kann mich nur anschliessen, das Ihr alles aus Deutschland macht, geht einfach schneller.
Mit Anwalt hier 4 Monate sonst ohne um die 6-8 Monate je nach Bundesstaat :-)

Zum Thema studieren, setz dich mal mit deiner Uni in Verbindung und frage gelich, od deinen Abschluss hier auch anerkannt wird, sonst ist das nichts mit Master studieren.
Ein Master, je nach Uni und Studienfachrichtung (State Univerty)kann um die 60 bis 100k kosten (Comunity College ca. 40 bis 65k) .... nur das das einer Dir mal gesagt hat.
Und damit sind nur die Studiengebuehrenabgedeckt.......bzw., du sollest bei einer Uni studieren die zertifiziert ist, damit du auch deinen Master in Deutschland anerkannt bekommst.
Sonst kannst Du dir den Master an die "wand haengen".....

Ich wuensch Dir weiterhin viel Glueck, viel spass beim fragen und schau demneachst mal wieder in den theard rein....
cheers
whoa, also dass der master mich dann soviel kostet hätte ich nicht gedacht... naja, das wird sich dann schon alles ergeben, dann muss ich halt arbeiten um mein studium zu finanzieren, immerhin hab ich mit dem bachelor ja schon einen abschluss...
nun hab ich aber doch noch eine frage dazu: ist es einfacher, die zeugnisse hier oder in den staaten übersetzen zu lassen? muss ich bei der übersetzung auf irgendwas achten, d.h. muss sie beglaubigt sein oder so?

ich würde mich ja gerne schon mit unis dort in verbindung setzen (auch wegen eventuell verfügbaren scholarships), nur leider hat mein freund noch gar keine ahnung, wo es denn hingehen soll, trotz nachfragen... also wird das alles sehr kurzfristig und ich werd eher noch hierbleiben und hier weiterstudieren, bis alles geklärt ist...
 
K
kissthecook
Amerika Fan
Registriert seit
4. September 2008
Beiträge
73
Reaktionswert
0
Ort
NYC
  • new girl Beitrag #20
nun hab ich aber doch noch eine frage dazu: ist es einfacher, die zeugnisse hier oder in den staaten übersetzen zu lassen? muss ich bei der übersetzung auf irgendwas achten, d.h. muss sie beglaubigt sein oder so?

-> Diese Frage gennerell zu beantworten wird schwierig.
Gennerell schalge ich dir vor das von WES machen zu lassen.
Zuerst wuerde ich dir aber vorschlagen, das du wenn du deine zukuenftige Uno gefunden hast, dich erst mal da mit einem "studienberater" hinsetzt. Jede Uni braucht oder will andere Unterlagen, meiner Erfahrung nach.
Daher einfach deine deutschen Zeugnisse bzw. Unterlagen parat haben.
And take it from there....

ich würde mich ja gerne schon mit unis dort in verbindung setzen (auch wegen eventuell verfügbaren scholarships), nur leider hat mein freund noch gar keine ahnung, wo es denn hingehen soll, trotz nachfragen... also wird das alles sehr kurzfristig und ich werd eher noch hierbleiben und hier weiterstudieren, bis alles geklärt ist...

-> Suess.... scholarships.... ich wuensche dir da alles gute, aber zu erst, denke ich musst du mal in den usa sein. Ausser es gibt irgendwelche Programme fuer "Immigrants aboad".
Ich glaube in Heidelberg gibt es eine Uni, auf der Millitaerangehoerige studieren koennen. Ob das heute noch der Fall ist und wie diese heisst, weiss ich leider nicht.
Do Du dort als "normale Studentin" dich einschreiben lassen kannst, weiss ich leider auch nicht.
Warte erst mal wie sich eure Zukunft entwickeln wird. Wichtig finde ich, das Ihr beide mal zusammen in die USA reisst, damit Du dir mal ein Bild machen kannst oder was es auch gibt, Austauschprogramme fuer die Deutsche Bundesregierung. ist zwar alters beschraenkt, aber vielleicht passt es ja bei dir. Lohnt sich auf jeden Fall und ein Jahr im Ausland mit Berufserfahrung schaut immer gut aus auf den Bewerbungsunterlagen :-)

Drueck Dir weiterhin die Daumen und falls noch fragen... do not hessitate to post....
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten