Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen

    Diskutiere Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen im Neue Mitglieder Forum im Bereich Amerika-Forum News; Hallo allerseits, wiedermal stellt sich ein Neuling vor :-) Wir bzw. ich habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet. Wir, daß bin ich, 34, meine...
J
Joe1975
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
08412 Werdau
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #1
Hallo allerseits, wiedermal stellt sich ein Neuling vor :-)

Wir bzw. ich habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet. Wir, daß bin ich, 34, meine Frau, 28 und unser Sohn, 6.
Warum hier? Ich bin schon lange Amerika-Fan. Derzeit auszuwandern ist für meine Frau schwer vorstellbar. Aber ich konnte sie überzeugen unseren irgendwann verdienten Ruhestand in Amerika zu verbringen.
Als selbständiger habe ich für mich beschlossen spätestens mit 60 Deutschland den Rücken zu kehren. Wenn sich vorher etwas lukratives anbieten sollte schließe ich natürlich nicht aus, den Schritt schon eher zu machen.
Beruflich kann ich zuerst auf 12 Jahre Bankkaufmann zurückblicken. Danach kamen 2 Jahre als LKW-Fahrer im Fernverkehr und vor 2 Jahren der Schritt zur Gründung des eigenen Transportbetriebes. Jobmäßig wäre ich also flexibel. Meine Frau hat mehrere Jahre als Zahnarzthelferin gearbeitet, ist aber seit September 2009 bei mir im Büro tätig.
Unser Wohnort ist derzeit bei Zwickau/Sachsen. Als Ziel in Amerika haben wir uns die Ecke Cape Coral/Florida rausgesucht.
Obwohl wir ja rein theoretisch noch sehr viel Zeit haben (außer der Fall mit dem verlockenden Angebot tritt ein :-)) habe ich schon die erste Frage:
Haltet ihr es für sinnvoll jetzt schon an der Greencard-Lotterie teilzunehmen? Ich habe schon mehrfach gelesen das diese eventuell abgeschafft werden soll. Mir ist bekannt, daß ich im Gewinnfall innerhalb eines halben Jahres einmal in die Statten reisen muß. Aber was hält Uncle Sam davon wenn ich im ungünstigsten Fall wirklich erst in 25 Jahren mit den großen Koffern komme?

Mit besten Grüßen aus Sachsen Mike, Bianca & Julian
 
teaki
teaki
Texaner in New Hampshire
Registriert seit
19. März 2008
Beiträge
3.149
Reaktionswert
0
Ort
Schwarzwald
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #2
Joe1975,

dein Lebensabend heisst 365 Tage im Jahr USA, oder? Dann bleibt nur die GC Lotterie. Nur sobald Du die gewonnen hast musst Du dann auch innerhalb eines kurzen Rahmens umziehen.

Also wie Du es machst ist es mist. Warum suchst Du Dir nicht fuer Deinen Lebensabend Spanien, Italien oder ein anderes Europaeisches Land raus?

Gruss teaki

PS: Deinen Titel verstehe ich nicht: "alte Träume, neue Sachsen"
Neue Sachsen kannst Du nur in Sachsen machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast44442
Gast
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #3
Hallo und herzlich willkommen,
ich glaube nicht, dass Uncle Sam dich dann noch will. Aber dann kannst du ja als Rentner rübergehen......
Ward ihr bisher immer nur in Florida?
Gruß
 
G
Gast415
Gast
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #4
Da stimme ich mit teaki ueberein. Solltest Du die GC gewinnen, musst to spaetestens in 1 bis 2 jahren voll in die USA uebersiedeln. eine andere Moeglichkeit waere natuerlich, hier auch selbstaendig zu sein. Derzeit werden hier im Forum zwei Objekte angeboten, die eventuell fuer ein Visum geeignet sind.
 
J
Joe1975
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
08412 Werdau
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #5
Bis jetzt waren wir noch nicht in den Staaten, ist aber demnächst geplant.

Ja, wenn ich mit spätestens 60 komme, dann für immer. Also hoff ich mal, daß es bis dahin noch die greencard gibt bzw. die Lotterie. Warum Florida? Weil ich aus Berufswegen (LKW-fahren) schon in Italien, Spanien, etc. war und es als Urlaub vielleicht ok ist, aber zum leben auf Zeit nicht mein Ding ist. Dazu kommt das ich Winter, besonders Schnee nicht wirklich mag. Und Wettermäßig hat Florida nicht die schlechtesten Referenzen :-)
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #6
Aber ich konnte sie überzeugen unseren irgendwann verdienten Ruhestand in Amerika zu verbringen.
Als selbständiger habe ich für mich beschlossen spätestens mit 60 Deutschland den Rücken zu kehren.
Das wird wohl nicht so klappen wie du denkst..es gibt naemlich keine Rentnervisa...das einzige was du machen kannst ist ein B2 Visa zu beantragen und dann darfst du 180 Tage bleiben...die restliche Zeit musst du leider woanders verbringen...

Wenn sich vorher etwas lukratives anbieten sollte schließe ich natürlich nicht aus, den Schritt schon eher zu machen.
das heisst jetzt was :confused:
Beruflich kann ich zuerst auf 12 Jahre Bankkaufmann zurückblicken. Danach kamen 2 Jahre als LKW-Fahrer im Fernverkehr und vor 2 Jahren der Schritt zur Gründung des eigenen Transportbetriebes. Jobmäßig wäre ich also flexibel. Meine Frau hat mehrere Jahre als Zahnarzthelferin gearbeitet, ist aber seit September 2009 bei mir im Büro tätig.
Mit den Berufen gibt es kein Arbeitsvisa..du koenntest dich allerdings als Investor noch selbstaendig machen...

Haltet ihr es für sinnvoll jetzt schon an der Greencard-Lotterie teilzunehmen? Ich habe schon mehrfach gelesen das diese eventuell abgeschafft werden soll.
das ein schwierige Frage, denn meist, wie der Teufel es will, gewinnt ihr beim ersten oder zweiten Mal und das waere ja zu frueh fuer euch.....wenn ihr natuerlich bereit seit bei einem schnellen Gewinn auch auszuwandern..dann auf jedenfall mitmachen...

Mir ist bekannt, daß ich im Gewinnfall innerhalb eines halben Jahres einmal in die Statten reisen muß. Aber was hält Uncle Sam davon wenn ich im ungünstigsten Fall wirklich erst in 25 Jahren mit den großen Koffern komme?
Innerhalb von 6 Monaten musst du die GC aktivieren,dananch hast du 1 jahr Zeit um umzuziehen.....nach mehr als 1 Jahr Abwesenheit ist die GC futsch,also nix mit grossen Koffen nach 25 jahren..;)
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #7
Bis jetzt waren wir noch nicht in den Staaten, ist aber demnächst geplant.
Warum Florida? Weil ich aus Berufswegen (LKW-fahren) schon in Italien, Spanien, etc. war und es als Urlaub vielleicht ok ist, aber zum leben auf Zeit nicht mein Ding ist.
Woher weisst du denn das es in FL dein Ding waere :confused:..du wirst wie alle begeistert von deinem Urlaub zurueckkommen..nur Urlaub und Leben ist wie Tag und Nacht,besonders fuer Auslaender....

Und Wettermäßig hat Florida nicht die schlechtesten Referenzen :-
Gut,hast keinen Schnee usw. aber dafuer Hurricanes.....bruetende Hitze...hohe humidity....;)
 
G
Gast44442
Gast
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #8
Du willst allen Ernstes in einem Land leben, dass du gar nicht kennst????
Als Urlauber bekommt man auch kaum den richtigen Einblick.
Ich habe viele Leute in Europa und auch USA kennengelernt, die totunglücklich mit ihrer neuen Situation waren. Je weiter weg desto größer die Schwierigkeiten wieder zurückzugehen.
 
G
Gast415
Gast
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #9
Bis jetzt waren wir noch nicht in den Staaten, ist aber demnächst geplant.

Ja, wenn ich mit spätestens 60 komme, dann für immer. Also hoff ich mal, daß es bis dahin noch die greencard gibt bzw. die Lotterie. Warum Florida? Weil ich aus Berufswegen (LKW-fahren) schon in Italien, Spanien, etc. war und es als Urlaub vielleicht ok ist, aber zum leben auf Zeit nicht mein Ding ist. Dazu kommt das ich Winter, besonders Schnee nicht wirklich mag. Und Wettermäßig hat Florida nicht die schlechtesten Referenzen :-)
Es gibt auch noch andere Ecken in den USA wo es keinen Schnee gibt, aber wo das Leben wegen geringerer Luftfeuchtigkeit angenehmer sein kann als in Florida!

Aber mal zu einer anderen Kernfrage, wie gut ist denn eurer Englisch? In den USA gibt es nur wenige Menschen, die Deutsch sprechen, man muss schon recht gut Englisch sprechen koennen, um nicht den ganzen Tag frustriert zu sein!
 
G
Gast38303
Gast
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #10
Hallo und willkommen im Forum. Deine Fragen sind ja schon beantwortet und ich wollte hier nur noch etwas hinzufuegen:
schaut euch doch erstmal die USA im Urlaub an und dann evtl. nicht nur Florida sondern auch wenigstens ein paar andere Staaten, damit ihr Vergleichsmoeglichkeiten habt. Wenn ihr das getan habt, dann seht weiter :smile:
 
J
Joe1975
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
08412 Werdau
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #11
Naja, laßt es nicht ganz so dramatisch klingen ;)

Wie ich schrieb haben wir vor die Staaten als Altersruhesitz zu wählen. Da das erst in ca. 20-25 Jahren ist haben wir ja noch genug Zeit um uns einiges anzusehen und Land und Leute vorab kennenzulernen. Ich gehöre nicht zu denen die mit dem letzten ersparten losziehen und schaun was kommt (was man ja oft genug im Fernsehen sieht). Um schon eher, also in den nächsten Jahren auszuwandern müßte schon DAS Angebot kommen und alles passen (Job, ohnung/Haus, etc.). Aber wer darauf hofft glaubt auch an den Weihnachtsmann.
Nein, ich nutze das Forum derzeit eigentlich mehr um Leute kennenzulernen die vielleicht ähnlich "ticken" und trotz allem realistisch bleiben bzw. sind. Ich habe hier eine sichere Existenz und muß nicht auf biegen und brechen weg. Aufgrund verschiedener Ausbildungen und Erfahrungen scheu ich aber auch kein Risiko. Es muß eben passen und nicht überstürzt sein.
 
J
Joe1975
Newbie
Registriert seit
28. Dezember 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
08412 Werdau
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #12
Das englische wäre nicht das Problem. Ich bin in der letzten Zeit viel in England gefahren und bin kommunikativ mit den Leuten sehr gut zurecht gekommen. Auch das telefonieren mit Geschäftspartnern im Ausland festigt und verbessert meine Sprachkenntnisse stetig. Meine Frau hätte da allerdings noch etwas Nachholebedarf aber wie schon gesagt, uns drängt nix. Und unser kleiner macht auch schon seit ein paar Monaten im Englischkurs des Kindergartens mit.
 
G
Gast44442
Gast
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #13
Auswandern ist wirklich die größte Veränderung, die es im Leben geben kann. Ich hätte gleichermaßen in D und USA gelebt. Das fand ich bei weitem nicht so schlimm wie alles hinter mir abzubrechen.
Ich kann mich noch gut an ein Rentnerehepaar erinnern, die Nachbarn meines Ex-Freundes waren. Sie haben etliche Jahre ihren Urlaub am Michigansee verbracht und immer davon geträumt, ihren Lebensabend dort zu verbringen. Und als sie dann dort waren, (Betrieb in D verkauft, reichlich Geld) fühlten sie sich in ihrem tollen Haus sehr einsam. Ganz schlimm wurde es als der Mann starb. Ich habe sie besucht so oft es ging, konnte aber verständlichweise auch nicht den ganzen Tag dort verbringen. Sie hat das Haus mit enormen Verlust verkauft und ist nach Deutschland zurückgegangen. Soziale Kontakte sind das A und O!
 
Zuletzt bearbeitet:
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Neues Jahr - alte Träume, neue Sachsen Beitrag #14
Naja, laßt es nicht ganz so dramatisch klingen
Da das einige von uns schon hinter uns haben, wissen wir eigentlich schon von was wir reden...;)

Wie ich schrieb haben wir vor die Staaten als Altersruhesitz zu wählen. Da das erst in ca. 20-25 Jahren ist
Dir ist beim Lesen aber nicht entgangen das du ein Visa brauchst und nur 180 Tage bleiben kannst?...gut sind noch ein paar Jahre hin und keiner weiss was visatechnisch passiert, aber ich denke kaum das sie ein Rentnervisa einfuehren werden...

Um schon eher, also in den nächsten Jahren auszuwandern müßte schon DAS Angebot kommen und alles passen (Job, ohnung/Haus, etc.). Aber wer darauf hofft glaubt auch an den Weihnachtsmann.
Dir ist auch nicht entgangen das du ,mit euren Berufen, kein Arbeitsvisa bekommt, also nutzt das beste Angebot nix...
Aufgrund verschiedener Ausbildungen und Erfahrungen scheu ich aber auch kein Risiko.
Deine Ausbildungen die du und deine Frau haben, werden hier aber nicht wirklich anerkannt....das waere dann ein verdammt hohes Risiko...:eek:

Aber macht erstmal Urlaub...am besten jedes Jahr einen anderen Staat..;).
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben