Motorhomes/RV und Gravelroads

    Diskutiere Motorhomes/RV und Gravelroads im Allgemeine USA Reisefragen Forum im Bereich USA Reisen;  -- Wohin im März, witterungsbedingt -- habe...
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #1
 -- Wohin im März, witterungsbedingt -- habe ich einen Touren-
vorschlag gemacht, der unter anderem in die Saguaro N.P. bei Tucson und in den
Organ Pipe N.P. bei Ajo führt. Außerdem auf den Apache Trail, eine 50 Meilen
lange Strecke, die im amerikanischen als Gravelroad bezeichnet wird. HeinzW
machtein diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, daß solche Strecken für
Motorhomes/RV vom Vermieter zum Teil verboten sind und wenn doch erlaubt,
für RV Anfänger gar nicht so sehr zu empfehlen sind, weil die Fahrpraxis fehlt.
Ich bekenne, daß ich mir darüber wenig Gedanken gemacht hatte. Zum einen
sind wir selbst bei großen Rundfahrten immer mit einem Van von Motel zu Motel
unterwegs, auch wenn wir nur zu zweit sind. Wir selbst sehen das halt als bequemste
Art des Reisens an. Zum andern war ich beruflich mehr als 20 Jahre mit FSchKl.2
mit den größten LKW’s unterwegs. Auch heute noch holt mich mein Exchef zur
Aushilfe für 7,5t, so daß ich selbst keine Bedenken hätte, auch mit den größten
Motorhomes los zu tigern. Ich muß jedoch HeinzW zustimmen, daß das fahren eines
RV zumindest für Anfänger in den von mir genannten Gebieten nicht einfach ist.
Deshalb bitte ich die eingefleischten RV Fans, hier doch Ihre Erfahrungen und
auch Tipps , weiter zu geben und damit RV Neulingen weiter zu helfen.
Hein zW schreibt auch, daß das Befahren des Organ Pipe N.P. mit RV verboten
wäre. Da ich mir jedoch sicher bin, auf allen genannten Strecken RV gesehen
und zum Teil auch mit den Fahrern gesprochen habe, setzte ich mich mit
den ParksVerbindung und habe nachgefragt, ob das fahren mit RV erlaubt wäre.
Die Antwort könnt ihr nachfolgend im Original lesen. HANS
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #2
Please respond to the address below.
This email was sent by: hazueha@t-online.de

Dear friens in Arizona ! Is it possible to ride the west park in march with
a motorhome RV ? For your answer i thank you in advance. Greetings from
Germany Hans
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #3
Greetings From:
Saguaro National Park
"SAGU Information"

Hallo Hans,

The loop drive in the west part of the park is a graded, gravel road with
limitations on vehicle size. RVs over 9-10 meters probably should not do
the loop drive. There are some dips where larger RVs bottom out. Please
let me know if you have any other questions.

Sincerely,

Chip Littlefield
Park Ranger
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #4
Hi Chip ! Maybe you can help me one more time. I try three times
to get contact with the Organ Pipe N.P. near Ajo, with the same Question
if I can drive with a motorhome/RV in this park. My outgoing mail show
me, that I don't get contact with the rangers there. Have you a answer for
meß
Thank you in advance andone more time greetings from Germany. Hans
----- Original Message -----
From: <SAGU_Information@nps.gov>
To: Hans Zündel <hazueha@t-online.de>
Sent: Wednesday, October 06, 2004 1:25 AM
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #5
Hallo Hans,

I called Organ Pipe. They said that the person who answers emails was out
on training and that they were sorry to not respond to you. They do not
allow RVs over 8 meters (25 feet) to drive on the loop drive. I hope this
helps. Please let me know if you have any other questions.

Sincerely...Chip

Chip Littlefield
Park Ranger
Saguaro National Park
2700 N. Kinney Road
Tucson, AZ 85747
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #6
Hi Forum'ler ! Nun ist das natürlich die Hauptfrage an alle.

Wieweit werden diese Aussagen von Nationalparks Mitarbeitern
von den Vermietern anerkannt ? Wenn man weiß, wie stolz die
Amis auf ihre Parks samt der ganzen Betreuung sind, glaube ich,
daß die Vermieterfirmen diese Aussagen nicht so einfach auf die
Seite schieben können. Ich drücke es mal hochgestochen aus,
machen die zuviel Theater, bleiben die Touristen und somit auch
das money aus. HANS
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #7
Hallo Hans und danke für Deine Bemühungen.

Vor einigen Jahren habe ich mich mal genau wegen dieser Frage erkundigt, allerdings nicht für die lower 48 sondern Yukon und Alaska. Das Problem dort ist nämlich, daß viele sehr sehenswerten Strecken nur gravel road sind. Dazu hab ich mir mal die AGB einiger großer Vermieter angeschaut, die darin alle das befahren von gravel road untersagen (aktuelle Stichprobe bei Avis bestätigt das www.avis.com/AvisWeb/JSP/global/en/rentersguide/policies/us/US_Off_Road_Driving.jsp). Die haben scheinbar alle Angst vor Kratzern in ihren neuen Autos ::)

Gruß, Christian
 
Heinz
Heinz
EasyAmerica
Registriert seit
4. Februar 2004
Beiträge
145
Reaktionswert
0
Ort
Duisburg
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #8
Hallo Hans,
nicht nur die WoMo-Vermieter untersagen Fahrten auf Gravel Roads, sondern auch die Pkw-Vermieter. Wenn man es trotzdem macht, haftet man für eventuelle Schäden.

Der Apache Trail ist problemlos mit dem WoMo zu befahren. Lediglich an einer sehr engen Stelle ist bei Gegenverkehr Vorsicht geboten. Auch die Strecken im Organ Pipe NM kann man mit dem WoMo befahren.
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #9
Auf Anfrage von Hallo wieder nach vorne geholt. Gruß HANS
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #10
Hallo zusammen!

Überwiegend verbieten Motorhomevermieter das Befahren von Gravelroads - dazu gehört der Apache Trail (der in den Bedingungen teilweise besonders erwähnt wird); auch die Rundstrecken im Organ Pipe sind Gravel und fallen somit in diese Kategorie.

Befahrbar ist der Apache Trail - besonders wenn man nach Norden fährt und somit die engen Kurven mit losem Belag auf der bergab Strecke hat.

Im Organ Pipe gibt (gab) es auf der westlichen Rundfahrt einen wash, in dem ich mit einem 27'' festsass und auf den tow truck warten musste - das war absolut keine preiswerte Angelegenheit. Der Ranger am gate sagte mir auf meine Frage nach der Befahrbarkeit, dass er es nicht empfehlen würde.

Ich glaube nicht, dass Parkmitarbeiter verbindliche Aussagen zur Befahrbarkeit machen.

Jeder sollte das Risiko eines eventuellen Versicherungsverlustes selbst abschätzen. Ich habe es für mich getan - und würde die Strecken immer wieder fahren - auch den Dempster Highway im Yukon, den ich mit einem Wohnmobil in der 2. Oktoberhälfte gefahren bin.

Grüsse

Heinz
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #11
Danke Heinz, [smiley=04] diese Aussage eines erfahrenen RV'lers
dürfte für alle RV Neulinge sehr hilfreich sein. HANS
 
Heinz
Heinz
EasyAmerica
Registriert seit
4. Februar 2004
Beiträge
145
Reaktionswert
0
Ort
Duisburg
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #12
Befahrbar ist der Apache Trail - besonders wenn man nach Norden fährt und somit die engen Kurven mit losem Belag auf der bergab Strecke hat.
Hallo Namensvetter, ;)
ich fahre mit dem RV "schwierige" Abschnitte lieber bergauf als bergab. Bergab muss ich ständig die Automatik runter und rauf schalten, bergauf ist das nicht nötig. Und die fetten Motoren schaffen selbst beim Anfahren ohnehin jede Steigung.
 
H
Heinz_W.
Amerika Kenner
Registriert seit
29. September 2004
Beiträge
295
Reaktionswert
0
Ort
Hamburg
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #13
Hallo Namensvetter,  ;)
ich fahre mit dem RV "schwierige" Abschnitte lieber bergauf als bergab. Bergab muss ich ständig die Automatik runter und rauf schalten, bergauf ist das nicht nötig. Und die fetten Motoren schaffen selbst beim Anfahren ohnehin jede Steigung.
Moin!
Ist schon richtig. Wenn ich enge Kurven und Steigung habe schalte ich auch bergauf (mit Motorhome) auf eine untere Fahrstufe. Die Automatik weiss sonst bei den ewigen Last- und Drehzahländerungen gar nicht mehr was sie soll. Genauso schalte ich wegen der Bremswirkung auch bergab in kleine Fahrstufe.

Auf dem Apache Trail fahren aber auch LKWs - und die kommen in den Kurven mit reichlich speed entgegen (bergab) - müssen die aber bergauf fahren, sind sie deutlich langsamer und es fliegen nicht so viele Brocken durch die Gegend.

Gruss

Heinz

Anmerkung: Vor etwa 5 Jahren habe ich in Ontario für eine Winschutzscheibe im FORD Fahrgestell US$ 350.- gezahlt - was kostet die heute ??
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #14
Hi RV 'ler ! Auch dieser thread kann helfen, eventuelle Bedenken zu
zerstreuen. Grüßle HANS
 
HANS
HANS
Little Helper
Registriert seit
26. April 2004
Beiträge
4.866
Reaktionswert
0
Ort
Schwäbisch Hall
  • Motorhomes/RV und Gravelroads Beitrag #15
Für die RV ler mal wieder nach vorne geholt. Grüßle HANS
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben