mit Baby zurueck nach Deutschland

    Diskutiere mit Baby zurueck nach Deutschland im Familie, Kids & USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo zusammen!!! Ich hab eine mal eine wichtige Frage und konnte bisher nichts dazu! Mein Mann ist US-Amerikaner - ich bin Deutsche und zusammen...
Net
Net
Newbie
Registriert seit
12. April 2007
Beiträge
3
Reaktionswert
0
Ort
Winston Salem, NC
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #1
Hallo zusammen!!!

Ich hab eine mal eine wichtige Frage und konnte bisher nichts dazu!
Mein Mann ist US-Amerikaner - ich bin Deutsche und zusammen leben wir mit unserem 10 Monate alten Sohn in Winston Salem,NC!
Mein Mann geht voraussichtlich fuer ein Jahr fuer eine Firma in den Irak, und zwar schon Mitte Januar - das ganze haben wir erst gestern erfahren.

Bisher hatte unser Sohn nur einen US Pass, weil das ja vorerst ausreichte, um nach Deutschland in den Urlaub zu fahren.
Jetzt moechte ich aber mit ihm waehrend der Zeit zurueck zu meiner Familie. Das alles ist ja nun relativ knapp mit nem deutschen Pass fuer ihn - also meine Frage waere - kann ich meinen Sohn auch erstmal nur mit dem US Pass nach Deutschland nehmen und das mit seinem deutschen Pass dann von dort aus regeln???
Kennt sich damit jemand aus???

Waere dankbar fuer Hilfe....:smile:
Und ein gutes neues Jahr an alle:smile:

LG
Net
 
A
Anzeige
Re: mit Baby zurueck nach Deutschland
S
Stern
Amerikaner
Registriert seit
28. Juni 2008
Beiträge
1.220
Reaktionswert
1
Ort
TN
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #2
Einen Kinderreisepass kannst du fuer das Kind auf die Schnelle von den USA aus bekommen, sogar per Post.

Selbstverstaendlich kann das Kind mit dem US-Pass nach D einreisen, auch wenn es nicht korrekt ist. Allerdings wirst du die Unterschrift des Kindsvaters fuer den Passantrag des Kindes benoetigen, sowohl hier wie dort. Hole diese Unterschrift ein oder alternativ eine Vollmacht bevor er ins Ausland geht.

Siehe hier und schau dir das Antragsformular fuer Reisepaesse fuer Minderjaehrige an (rechts auf der Seite anklicken):
http://www.konsularinfo.diplo.de/Vertretung/konsularinfo/de/02/Antragstellung/Antragstellung.html
 
Net
Net
Newbie
Registriert seit
12. April 2007
Beiträge
3
Reaktionswert
0
Ort
Winston Salem, NC
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #3
Na wenn das so schnell geht - werd ich das fix ausfuellen und am Montag koennen wir uns die beglaubigten Kopien besorgen...

Danke fuer die Hilfe...:smile:
 
kristin711
kristin711
Amerikaner
Registriert seit
28. April 2005
Beiträge
1.451
Reaktionswert
0
Ort
Stuttgart, Germany
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #4
Ich nehme an, du hast die Greencard, richtig? Denke dran, fuer dich sicherheitshalber eine reenetry permit zu stellen, vielleicht dauert der Einsatz von deinem Mann laenger und dann waere es bloed, wenn die greencard weg waere.
Ausserdem waere eine offizielle Volmacht, dass du mit dem Kind das lLnd verlassen darfst und auch wegen Zustimmungen zu Operationen (sofern noetig), etc. sicherlich ratsam.
 
Net
Net
Newbie
Registriert seit
12. April 2007
Beiträge
3
Reaktionswert
0
Ort
Winston Salem, NC
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #5
Ja an die Vollmacht hab ich schon gedacht....aber reentry permit das ist neu und danke fuer den Tipp - werd ich mich dann gleich mal informieren...

Frohes neues Jahr uebrigens:biggrin:
 
U
Ulrike2
Amerika Tourist
Registriert seit
31. März 2009
Beiträge
121
Reaktionswert
0
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #6
Hast du dir schon Gedanken darueber gemacht ob du in Deutschland krankenversichert bist?
 
G
Gast42369
Gast
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #7
Sie ist doch deutsche Staatsbürgerin?

Anmelden im Einwohnermeldeamt, danach muss dich jede GKK nehmen,.. Kosten liegen zur Zeit um die 300 Euro! Wenn sie keinen Arbeitgeber hat, muss sich dafür allerdings arbeitssuchend melden!
 
K
kahaef
Alien-New/Old World
Registriert seit
20. Dezember 2008
Beiträge
158
Reaktionswert
0
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #8
Hallo.
Interessante Ausführungen. Wer zahlt die Kosten falls man "arbeitssuchend" ist. Danke. K.
 
G
Gast31244
Gast
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #9
K
kahaef
Alien-New/Old World
Registriert seit
20. Dezember 2008
Beiträge
158
Reaktionswert
0
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #10
Danke für die Antwort. Jetzt weiss ich warum ich froh bin inzwischen die Greencard zu haben. Diese soziale Hängematte oder ist es Schmarotzertum muss ich leider mit meinem Welteinkommen auch in Zukunft noch eine Weile finanzieren. Daran geht Deutschland kaputt. Gruss K.
 
G
Gast415
Gast
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #11
Danke für die Antwort. Jetzt weiss ich warum ich froh bin inzwischen die Greencard zu haben. Diese soziale Hängematte oder ist es Schmarotzertum muss ich leider mit meinem Welteinkommen auch in Zukunft noch eine Weile finanzieren. Daran geht Deutschland kaputt. Gruss K.
Was ist denn daran Schmarotzertum? Wenn eine alleinstehende Frau mit Kind als deutsche Staatsbuergerin sich arbeitssuchend meldet, und daher die krnakenkassenbeitraege bezahlt bekommt, ist das doch kein Schmarotzertum! diese Frau hat ja frueher, als sie noch in Deutshcland lebte, hoechstwahrscheinlich auch Beitraege gezahlt!

Willst du, das weder frau noch Kind eine Krankenversicherung haben?

In den USA ist das ja auch nciht anders, denn da wuerde Medicaid ja einspringen!

Ich glaub, dass Du etwas Schwierigkeiten mit Deinem Sozialverstaendnis hast, und hoffe, dass es Dir nie so schlecht gehen wird, wie dieser Frau, denn was Du hier aussagst, ist doch recht menschenverachtend!
 
K
kahaef
Alien-New/Old World
Registriert seit
20. Dezember 2008
Beiträge
158
Reaktionswert
0
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #12
Hallo Hudsoner!
Danke für das Feed-Back. Aber genau das ist das Problem. Es spielt keine Rolle ob früher mal eingezahlt wurde oder nicht. Diese ganzen Lücken im System treiben die Kosten in die Höhe. Ich habe dafür - Sorry - auch keinerlei Sozialverständnis egal ob in den USA oder in D. Dies hat auch nichts mit Menschen verachtend zu tun. Bei Menschen in Not ist Hilfe angesagt. Hier liegt der Fall wohl anders. Die Frau geht nach Deutschland - der Mann hat Einkommen (kein Trennungsfall) und arbeitet im Irak - und der deutsche Steuerzahler zahlt die Krankenversicherung für Frau und Kind. Warum nicht der Mann???? Also zur Klarstellung. Wer Hilfe braucht soll diese bekommen, aber über den Trick "arbeitssuchend" bitte nicht. Gruss K.
 
G
Gast415
Gast
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #13
Hallo Hudsoner!
Danke für das Feed-Back. Aber genau das ist das Problem. Es spielt keine Rolle ob früher mal eingezahlt wurde oder nicht. Diese ganzen Lücken im System treiben die Kosten in die Höhe. Ich habe dafür - Sorry - auch keinerlei Sozialverständnis egal ob in den USA oder in D. Dies hat auch nichts mit Menschen verachtend zu tun. Bei Menschen in Not ist Hilfe angesagt. Hier liegt der Fall wohl anders. Die Frau geht nach Deutschland - der Mann hat Einkommen (kein Trennungsfall) und arbeitet im Irak - und der deutsche Steuerzahler zahlt die Krankenversicherung für Frau und Kind. Warum nicht der Mann???? Also zur Klarstellung. Wer Hilfe braucht soll diese bekommen, aber über den Trick "arbeitssuchend" bitte nicht. Gruss K.
Im gewissen Sinne gebe ich Dir da recht, ich hatte total ueberlesen, dass der Mann ja Einkommen hat (hoechstwahrscheinlich sogar ein recht hohes, das er im Irak ja Gefahrenzulage bekommt).
Aber, wie stellst Du Dir das denn vor, wie sie sich in Deutschland absichern koennen?

Allerdings koennte ich dem zustimmen, wenn die Frau wirklich vor hat, Arbeit auf zu nehmen (auch eine untergeordnete). Wenn es allerdings nur zum Schein ist, um die kostenlose Krankenversicherung zu erhalten, ist das wirklich zu verurteilen!
 
K
kahaef
Alien-New/Old World
Registriert seit
20. Dezember 2008
Beiträge
158
Reaktionswert
0
  • mit Baby zurueck nach Deutschland Beitrag #14
Lieber Hudsoner!
Mit dieser Antwort bestätigst Du 100% meine Meinung. Dem ersten Beitrag ist zu entnehmen das die Frau mit Baby nur vorübergehend bei Ihrer Familie in Deutschland sein möchte während Ihr Mann im Irak arbeitet. Sie will ja auch die Greencard nicht verlieren, also zurück in die USA. Vor diesem Hintergrund mit 10 Monate altem Baby kann sie auch nicht wirklich arbeitssuchend sein. Es sind nur private Gründe für den D-Aufenthalt.
Es bleibt ihr daher nur die US-Krankenversicherung um den Auslandsschutz zuerweitern (mache ich umgekehrt mit meiner privaten deutschen Kranken-versicherung - Zuschlag schlappe 40%) oder versucht in eine private (kaum möglich ohne Wartezeit) Krankenversicherung unterzukommen. Die Beiträge sind vom Mann zu bezahlen - egal wo man arbeitet - man sollte für den Unterhalt seiner Partnerin und seiner Kinder aufkommen. Oder sie geht wirklich arbeiten und wäre dann krankenversichert. Kein Problem.

Ich wollte mit meinem Beitrag lediglich das Nutzen möglicher Schlupflöcher
anprangern. Mag juristisch legal sein, ist moralisch jedoch verwerflich. Und die Moral in Deutschland ist z. T. - ob ganz oben oder ganz unten - mehr als verwerflich.

Und damit wird die Hilfe und Beurteilung für wirklich Berechtigte immer mehr zu einem Lotteriespiel.
Leider. Alles Gute für 2010 - vor allem Gesundheit.
Gruss K.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Anzeige
Re: mit Baby zurueck nach Deutschland
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben