Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen

    Diskutiere Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen im 'Army' Cafe Forum im Bereich USA Auswandern; http://zeitung.grafenwoehr.com/2010/05/19/us-militar-will-tiere-zu-ausbildungszwecken-verletzen/4130 Grafenwöhr/Bonn. Auf dem Truppenübungsplatz...
silky
silky
Wife of the Big Dog
Registriert seit
5. Juni 2009
Beiträge
3.295
Reaktionswert
0
Ort
zuhause
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #1
http://zeitung.grafenwoehr.com/2010/05/19/us-militar-will-tiere-zu-ausbildungszwecken-verletzen/4130


Grafenwöhr/Bonn. Auf dem Truppenübungsplatz der US-Armee im oberpfälzischen Grafenwöhr sollen im Rahmen der Sanitätsausbildung Tiere schwer verletzt werden. Die bayerische Staatskanzlei hat bestätigt, dass ihr eine entsprechende Anfrage zur Genehmigung vorliegt. Für die Durchführung der Versuche wurde ein Privatunternehmen beauftragt, das unter anderem auf Tierversuche zur Medizinerausbildung spezialisiert ist. Am 21. Mai findet ein Gespräch zur Klärung zwischen Vertretern der Regierung Oberpfalz, der US-Streitkräfte und dem Unternehmen statt. Der Deutsche Tierschutzbund sieht einen klaren Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und appelliert an die Regierung, die grausamen und unnötigen Experimente auf keinen Fall zu genehmigen.
Noch für dieses Jahr ist auf dem Gelände der US Army Health Clinic in Grafenwöhr in der Oberpfalz ein Projekt geplant, bei dem Tieren schwere Verletzungen zugefügt werden. Ziel: US-Soldaten, die sich in der Sanitätsausbildung befinden, sollen üben, wie Gefechtsverletzungen versorgt werden. Vermutlich werden die Versuche an Schweinen oder Ziegen durchgeführt. Die Tiere sollen vorab betäubt und nach Abschluss der Versuche getötet werden. Dieses Vorgehen ist nicht nur aus Sicht des Tierschutzes grausam und fragwürdig, auch aus medizinischer Sicht sind derartige Experimente völlig unnötig. „Es ist unfassbar, dass hier Tiere leiden sollen, obwohl es bereits eine Reihe von Alternativmethoden gibt, um rettungsmedizinische Fähigkeiten tierversuchsfrei zu erlernen“, sagt Tessy Lödermann, Vizepräsidentin des zum Deutschen Tierschutzbundes gehörigen Landesverbandes Bayern e. V. „Mein Mann hat selbst eine Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert, ohne dass dafür Tiere verletzt wurden.“
Es sollen bereits detaillierte Pläne für dieses Projekt vorliegen. „Die Frage ist, warum bisher keine Vertreter des Tierschutzes zu Rate gezogen wurden. Wir verlangen, umgehend in die weiteren Verhandlungen einbezogen zu werden“, erklärt Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Hier liegt ein klarer Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vor. Dieses besagt, dass Eingriffe an Tieren zur Ausbildung nicht erlaubt sind, wenn ihr Zweck auch auf andere Weise erreicht werden kann. Das ist hier zweifellos der Fall. Die Versuche in Grafenwöhr dürfen nicht genehmigt werden – das gebietet im Übrigen auch das Staatsziel Tierschutz in der bayerischen und bundesdeutschen Verfassung“, so Apel abschließend.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Astoria82
Amerika Kenner
Registriert seit
15. März 2008
Beiträge
350
Reaktionswert
0
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #2
Das ueber soetwas ueberhaupt diskutiert werden muss. Unglaublich. Hoffentlich treffen die zustaendigen Behoerden die richtige Entscheidung!


Astoria
 
G
Gast45003
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #3
wenn das notwendig ist um die sanis besser auszubilden....los dann...
 
G
Gast42131
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #4
G
Gast45003
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #5
S
Sonja1964
Amerika Tourist
Registriert seit
24. Oktober 2008
Beiträge
221
Reaktionswert
0
Ort
Illinois
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #6
Das ist ja das allerletzte. Reicht es nicht schon, dass sie Tiere für Laborzwecke oder Kosmetiktest´s benutzen?
Müssen sie jetzt für soetwas auch noch Tiere umbringen?
Es gibt in der heutigen Zeit weitaus andere Sachen, um die Sanitätsausbildung zu machen.
 
fredi
fredi
Ehrenmitglied
Registriert seit
3. März 2007
Beiträge
17.372
Reaktionswert
1.258
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #7
Tiere werden zu Millionen unter schlimmen Bedingungen gehalten und unter noch schlimmeren Bedingungen transportiert - jahrelang, von der Geburt bis zur Schlachtreife. Oder in teilweise unsinnigen Tierversuchen gequält. Oder von teilweise besoffenen Idioten auf der "Jagd" angeschossen und verrecken gelassen, weil die zu faul zur Nachsuche sind. Oder vegetieren in Puppy mills oder am Ende einer Kette einsam im Hinterhof vor sich hin. Das sind nur ein paar Beispiele.
Und wir regen uns hier über ein paar Ziegen auf, die vorher betäubt und nachher getötet werden - also nicht einmal leiden müssen?

Bitte nicht falsch verstehen - ich bin auch gegen sowas, da ja anscheinend Alternativen zur Verfügung stehen. Allerdings fehlt mir hier die Verhältnismässigkeit.
 
silky
silky
Wife of the Big Dog
Registriert seit
5. Juni 2009
Beiträge
3.295
Reaktionswert
0
Ort
zuhause
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #8
ich finde es einfach nur
und ich hoffe,dass die Behoerden sowas auf keinen Fall genehmigen :mad:
 
G
Gast42131
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #9
Tiere werden zu Millionen unter schlimmen Bedingungen gehalten und unter noch schlimmeren Bedingungen transportiert - jahrelang, von der Geburt bis zur Schlachtreife. Oder in teilweise unsinnigen Tierversuchen gequält. Oder von teilweise besoffenen Idioten auf der "Jagd" angeschossen und verrecken gelassen, weil die zu faul zur Nachsuche sind. Oder vegetieren in Puppy mills oder am Ende einer Kette einsam im Hinterhof vor sich hin. Das sind nur ein paar Beispiele.
Und wir regen uns hier über ein paar Ziegen auf, die vorher betäubt und nachher getötet werden - also nicht einmal leiden müssen?

Bitte nicht falsch verstehen - ich bin auch gegen sowas, da ja anscheinend Alternativen zur Verfügung stehen. Allerdings fehlt mir hier die Verhältnismässigkeit.
Keine Frage, das eine ist so schlimm wie das andere. Das muss aber nicht bedeuten, das man auch das noch hinnehmen muss !
 
alemana
alemana
Gouverneur
Registriert seit
1. November 2005
Beiträge
1.653
Reaktionswert
1
Ort
Alaska
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #10
Wie wird eigentlich medizinisches Personal in Deutschland ausgebildet? Was fuer realistische Alternativen gibt es, die sie richtig auf die Behandlung von Menschen vorbereiten?
 
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #11
Mit all der Technik und Computer Simulation, die wir heute zur Verfuegung haben, finde ich das wohl auch das letzte. Das geht ja nun wirklich erheblich zu weit. Sie koennen eine Menschen Puppe herstellen mit all den Knochen, Blut, Muskeln und so weiter, dass eine schwere Verletzung simuliert, da muessen keine Tiere fuer "umgebracht" werden. Betaeubt oder nciht betaeubt, es ist unnoetig und grausam.

Und ja, es gibt viel Grausamkeit in der Welt und auch im Hinblick auf Tiere wird so viel mishandelt, schlecht gehalten und so weiter. Jedoch ist das genauso verurteilungswuerdig, wie das "Krieg" spielen mit Schweinen und Ziegen.
 
M
monikawilson
Ehrenmitglied
Registriert seit
5. Oktober 2009
Beiträge
14.191
Reaktionswert
98
Ort
Florida
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #12
Wie wird eigentlich medizinisches Personal in Deutschland ausgebildet? Was fuer realistische Alternativen gibt es, die sie richtig auf die Behandlung von Menschen vorbereiten?
Soweit ich weiss benutzen die Computer Simulationen und Leichen (von bereits toten Menschen) Diese Menschen uebrigens werden nicht betaeubt, dann verletzt und behandelt und danach umgebracht. - Wollte ich nur mal am Rande bemerken.
 
U
Ulrike2
Amerika Tourist
Registriert seit
31. März 2009
Beiträge
121
Reaktionswert
0
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #13
wenn das notwendig ist um die sanis besser auszubilden....los dann...
wenn die Menschlichkeit nicht mehr existiert ist alles zu spaet. Ich finde es unmoeglich solche Sachen als normal zu akzeptieren. Ich bezweifle den IQ des Verfassers stark.
 
Philk2511
Philk2511
Gouverneur
Registriert seit
1. August 2009
Beiträge
1.934
Reaktionswert
0
Ort
Tacoma, WA
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #14
Tiere werden zu Millionen unter schlimmen Bedingungen gehalten und unter noch schlimmeren Bedingungen transportiert - jahrelang, von der Geburt bis zur Schlachtreife. Oder in teilweise unsinnigen Tierversuchen gequält. Oder von teilweise besoffenen Idioten auf der "Jagd" angeschossen und verrecken gelassen, weil die zu faul zur Nachsuche sind. Oder vegetieren in Puppy mills oder am Ende einer Kette einsam im Hinterhof vor sich hin. Das sind nur ein paar Beispiele.
Und wir regen uns hier über ein paar Ziegen auf, die vorher betäubt und nachher getötet werden - also nicht einmal leiden müssen?

Bitte nicht falsch verstehen - ich bin auch gegen sowas, da ja anscheinend Alternativen zur Verfügung stehen. Allerdings fehlt mir hier die Verhältnismässigkeit.
Sehr gut getroffen. Achtet ihr alle beim Fleischeinkauf auch so sehr darauf, wie die Tiere behandelt wurden, oder kauft ihr dann doch lieber das Fleisch, das billiger ist?
 
A
Arkansas_Razorback
Newbie
Registriert seit
17. April 2010
Beiträge
22
Reaktionswert
0
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #15
gute Sani-Ausbildung in allen Ehren, aber dann könnte man doch auch Menschen nehmen - die betäuben, verletzen und anschließend umbringen...dann würde man wenigstens am Richtigen Objekt lernen...die würden dann ja auch nicht leiden, genau wie die Ziegen.

Nein, mal im Ernst Leute, ich find das Kacke - egal wozu man die Tiere missbraucht. Das ist mies. Und auch für die Sani-Zwecke find ich das unmöglich. Da sollen sich die Geister dran scheiden, jeder hat seine Meinung. Wir können ohnehin nicht viel machen - wenn am Ende Gelder fließen und die Länder davon profitieren können, wird der Kram eh durchgewunken...

@ Philk2511: ja ich kaufe lieber das teurere Fleisch wenn ich weiß, dass die Tiere nicht leiden mussten. Zum Glück haben wir nen Bauern hier in der Nähe wo ich mein Fleisch, wenn es denn mal welches für mich gibt, kaufe.
 
lini
lini
in love...
Registriert seit
26. Januar 2010
Beiträge
500
Reaktionswert
0
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #16
:eek::eek::eek: ok jetzt ist es soweit...jetzt drehen se´ völlig ab!!! :eek::eek::eek:
 
G
Gast31244
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #17
Mein Mann und Ich hatten mal 5 Huehner (kein Rooster)das haetten meine Nerven nicht mitgemacht :tongue:
Wir haben nicht geschlachtet ,aber sie durften fleisig Eier legen :tongue:
Irgendwann sind alle 5 nacheinander abgenippelt,weiss der Geier warum,sie hatten das Paradies bei uns.
Danach war erstmal Sendepause.]
Aber seit ein paar Wochen ueberlegen wir wieder Huehner zu holen,diesmal waere Ich sogar fuer ein Hahn bereit.
Mein Gott,das war jetzt so OT :laugh:
 
U
Ulrike2
Amerika Tourist
Registriert seit
31. März 2009
Beiträge
121
Reaktionswert
0
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #18
Hab grad in den Nachrichten gehoert der Antrag nicht genehmigt worden ist. Bin froh dass es noch Leute gibt die solche Machenschaften nicht tolerieren. Made my day
 
G
Gast44442
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #19
Hab grad in den Nachrichten gehoert der Antrag nicht genehmigt worden ist. Bin froh dass es noch Leute gibt die solche Machenschaften nicht tolerieren. Made my day
Das war doch sehr klar. Die Tierschützer wären auf die Barrikaden gegangen.....

Ich sehe auch keinen Sinn in dieser Aktion. Klar, muss man üben. Notversorgung und Stabilisierung von Verwundeten bis zum Abtransport und sicher auch Notoperation vor Ort.

Aber ein betäubtes (warum? So ein Unsinn) Tier ist kein Mensch.
Jeder Mensch reagiert unter diesen Stressbedingungen (Verletzungen) ganz anders und ist mit einem betäubten!!! Tier überhaupt nicht zu vergleichen.

Schweine sind dem Menschen sehr ähnlich... sodass man in vielerlei Hinsicht im Medizinstudium ein gutes Übungsobjekt hat. Jedoch gibt es zu diesen Zwecken keine lebendigen Tieren, an denen erst geübt wird, bevor sie (von wem? Dürfte doch nur ein ausgebildeter Schlachter...denke ich) getötet werden.

Natürlich werden Tiere zu Versuchszwecken gezüchtet. Die Zahl dieser Versuche ist aber in den letzten ca 20 Jahren erheblich zurückgegangen.
Einige Tests kann man nach wie vor nur am lebenden Tier durchführen...

Das ist leider der Preis für eine stetige Verbesserung bzw. Neuentwicklung für sehr viele Medikamente, die kranken Menschen ein längeres oder annehmbares Leben ermöglichen.

Ich möchte zu gerne wissen, wie diese Übungen ausgesehen hätten...:rolleyes::rolleyes:
 
G
Gast12102
Gast
  • Militaer will Tiere zu Ausbildungszwecken verletzen Beitrag #20
Mein Mann und Ich hatten mal 5 Huehner (kein Rooster)das haetten meine Nerven nicht mitgemacht :tongue:
Wir haben nicht geschlachtet ,aber sie durften fleisig Eier legen :tongue:
Irgendwann sind alle 5 nacheinander abgenippelt,weiss der Geier warum,sie hatten das Paradies bei uns.
Danach war erstmal Sendepause.]
Aber seit ein paar Wochen ueberlegen wir wieder Huehner zu holen,diesmal waere Ich sogar fuer ein Hahn bereit.
Mein Gott,das war jetzt so OT :laugh:
Du liebst Deine Nachbarn:>)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben