Meister Friseur Californien

    Diskutiere Meister Friseur Californien im Geschäftsgründungen & Business in den USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo! Wisst ihr vielleicht ob wenn man in Österreich Friseur Meister ist, sich dann einfach in Californien selbstständig machen kann? Akzeptieren...
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #1
Hallo!

Wisst ihr vielleicht ob wenn man in Österreich Friseur Meister ist, sich dann einfach in Californien selbstständig machen kann?
Akzeptieren die dort die Ausbildung oder braucht man eine spezifisch Amerikanische, oder Praxis???

MfG
 
G
Gast14969
Gast
  • Meister Friseur Californien Beitrag #2
Hallo!

Wisst ihr vielleicht ob wenn man in Österreich Friseur Meister ist, sich dann einfach in Californien selbstständig machen kann?
Akzeptieren die dort die Ausbildung oder braucht man eine spezifisch Amerikanische, oder Praxis???

MfG
Hast Du genug Kohle fuer ein E2 Visa ???? Und einen Business Plan ?
 
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #3
Es geht da zwar nicht konkret um mich, am Businessplan und Geld wird aber sicherlich nicht scheitern. Geht rein darum ob die fachliche Kompetenz ausreichend ist oder ob die eine amerikanische Ausbildung bzw Prüfung verlangen?

MfG
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Meister Friseur Californien Beitrag #4
Es geht da zwar nicht konkret um mich, am Businessplan und Geld wird aber sicherlich nicht scheitern. Geht rein darum ob die fachliche Kompetenz ausreichend ist oder ob die eine amerikanische Ausbildung bzw Prüfung verlangen?

MfG
Der Meister ist hier nichts wert und es muss eine komplett neue Pruefung abgelegt werden, nach Nachweis von genug Stunden (in den USA).
 
G
Gast17468
Gast
  • Meister Friseur Californien Beitrag #5
Investment sagen wir mal 6-stellig fuer ein E2 Visum
 
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #6
Also wie gesagt, am Investment wird es sicherlich nicht scheitern.

Der Meister ist in Californien nichts wert? Das kann doch nicht sein, ich meine die Ausbildung dauert ja dort nur 3 Monate plus 1500 Praxisstunden.
Da ist der Weg zum Meister ja wesentlich aufwendiger. Reicht es nicht wenn man die Prüfung für die License ablegt?

MfG
 
fredi
fredi
Ehrenmitglied
Registriert seit
3. März 2007
Beiträge
17.372
Reaktionswert
1.258
  • Meister Friseur Californien Beitrag #7
silky
silky
Wife of the Big Dog
Registriert seit
5. Juni 2009
Beiträge
3.295
Reaktionswert
0
Ort
zuhause
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #9
Platz vermieten

Ich habe gehört das es üblich ist dass bei einem Friseur in den USA die Plätze vermietet werden. Ist dies generell so üblich, oder gibt es auch einfach Angestellte wie bei uns???

MfG
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #10
Der Meister ist in Californien nichts wert? Das kann doch nicht sein, ich meine die Ausbildung dauert ja dort nur 3 Monate plus 1500 Praxisstunden.
Da ist der Weg zum Meister ja wesentlich aufwendiger. Reicht es nicht wenn man die Prüfung für die License ablegt?
Das die Ausbildung nur 3 Monate dauert, ist so nicht ganz richtig, aber sie ist kuerzer als in D und ja der Meister an sich ist nix wert in USA..wieso sollte er auch....:confused:aber du musst nur die Pruefung fuer die License machen,das muss aber auch ein Friseur ohne Meister wenn er in USA arbeiten will....wenn man hier seine "Lehre beendet hat und dann sofort genug Kapital hat, kann man ein eigenes Business machen..dafuer muss man hier keinen "Meister" machen..und wie lange der Meister in D dauert interessiert hier kein Mensch...

Ich habe gehört das es üblich ist dass bei einem Friseur in den USA die Plätze vermietet werden. Ist dies generell so üblich, oder gibt es auch einfach Angestellte wie bei uns???
Soweit ich weiss ist das generell so ueblich..jeder hat seinen Stuhl und bedient seine Kunden..deshalb nehme ich auch mal an, dass das der Grund ist, das die Preise in USA recht gesalzen sind....

Aber egal was gemacht wird,selbstaendig oder als Angestelter...es muss ein Visum her...
 
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #11
Prüfung

Habt ihr Erfahrung bzw wisst ihr wie diese Prüfung abläuft und was der Inhalt ist, um sich selbstständig machen zu können?

Mfg
 
G
Gast14969
Gast
  • Meister Friseur Californien Beitrag #12
Habt ihr Erfahrung bzw wisst ihr wie diese Prüfung abläuft und was der Inhalt ist, um sich selbstständig machen zu können?

Mfg
Um Dich selbstaendig machen zu koennen, wirst Du ein ganz anderes Problem haben als die wahrscheinlich laepische Pruefung: DAS VISA....

Welche significante Investition planst Du denn, um ein E-Visa zu bekommen???? Oder bist Du dann GC-Gewinner?
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Meister Friseur Californien Beitrag #13
Habt ihr Erfahrung bzw wisst ihr wie diese Prüfung abläuft und was der Inhalt ist, um sich selbstständig machen zu können?

Mfg
Du kannst nicht direkt zur Pruefung gegen weil du erst Stunden nachweisen musst. Und den Inhalt der Pruefung lernst du auf dem College. Dafuer gibt es das.
 
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #14
Es geht dabei nicht direkt um mich, aber die Investition wäre eine Friseursalon in Los Angeles, denke mal das sollte reichen.

Reicht es wenn man von einem Friseur hier eine Bestätigung hat dass man hier gearbeitet hat? Aber andererseits ist es doch logisch dass wenn man Meister ist, schon ausreichend gearbeitet hat.
Oder?
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Meister Friseur Californien Beitrag #15
Es geht dabei nicht direkt um mich, aber die Investition wäre eine Friseursalon in Los Angeles, denke mal das sollte reichen.

Reicht es wenn man von einem Friseur hier eine Bestätigung hat dass man hier gearbeitet hat? Aber andererseits ist es doch logisch dass wenn man Meister ist, schon ausreichend gearbeitet hat.
Oder?
Noch einmal, es wird nichts, aber auch gar nichts anerkannt. Selbst wenn man in Ca die Ausbildung macht, muss man sie in einem anderen Staat z.B. Florida noch einmal wiederholen. Und logisch ist gar nichts. Wuerde D denn die Ausbildung aus den USA anerkennen? Frag mal nach.
Die Stunden muessen gemacht werden. Und Meister heisst gar nix. Das sagt lediglich, man hat Zusatzkurse in Buchhaltung, Arbeiter Fuehrung, Azubis usw. gemacht und bestanden. Sagt aber nichts ueber die Qualitaet einer Arbeit aus.
 
G
Gast28871
Gast
  • Meister Friseur Californien Beitrag #16
Ich habe gehört das es üblich ist dass bei einem Friseur in den USA die Plätze vermietet werden. Ist dies generell so üblich, oder gibt es auch einfach Angestellte wie bei uns???
MfG
Ist nicht generell üblich. Es gibt auch Friseursalons ähnlich zu denen in D/Ö, wo einer das Geschäft führt und Angestellte hat. Die Angestellten werden meist stundenweise bezahlt plus Trinkgeld. Bezahlter Urlaub und Krankheitstage sind ungewöhnlich. Es steht dir aber natürlich frei wie du das mit deinen eigenen Leuten handhabst.

Es geht dabei nicht direkt um mich, aber die Investition wäre eine Friseursalon in Los Angeles, denke mal das sollte reichen.

Reicht es wenn man von einem Friseur hier eine Bestätigung hat dass man hier gearbeitet hat? Aber andererseits ist es doch logisch dass wenn man Meister ist, schon ausreichend gearbeitet hat.
Oder?
Schreib oder ruf doch mal die Stelle an, die für die Lizensierung verantwortlich. Die können dir am besten darüber Auskunft geben was an ausländischen Abschlüssen anerkannt wird. Dei Friseurausbildung ist hier wirklich minimal.

Zum Meister. Einen richtigen Handwerksmeister gibt es hier nicht, allerdings ist der Satz, 'der bringt überhaupt nichts' auch nicht ganz richtig. Dein Können und deine Berufserfahrung kann dir keiner nehmen.
 
G
Gast14969
Gast
  • Meister Friseur Californien Beitrag #17
Es geht dabei nicht direkt um mich, aber die Investition wäre eine Friseursalon in Los Angeles, denke mal das sollte reichen.

Reicht es wenn man von einem Friseur hier eine Bestätigung hat dass man hier gearbeitet hat? Aber andererseits ist es doch logisch dass wenn man Meister ist, schon ausreichend gearbeitet hat.
Oder?
Da liegt natuerlich der Hase im Pfeffer.... Wir sprechen ueber eine Investition mit Dir, der Du gar nicht investieren willst.

Am Anfang steht das erforderliche Visa. Das erhaelt der Investor aber nur, wenn er eine significante Investition vornimmt und durch einen detaillierten BIZ Plan darlegen kann, dass damit mehr Geld verdient werden wird, als er zum eigenen Lebensunterhalt benoetigt. Fuer US Buerger geschaffene Arbeitsplaetze werden dabei sicher auch erwartet. Ob das in Deinem Dir bekannten Fall reicht, wird der Consul entscheiden.

Solch ein Biz Plan fuer einen Frisiersalon wird von einem Friseuer-Meister sicher ueberzeugender darzustellen sein, als von jemand, der nicht aus der Branche ist. Da liegt der Vorteil des Meisters - aber auch nur DA ! Sonst gibt es keinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #18
Ok, werde mal versuchen Kontakt mit der zuständigen Behörde aufzunehmen.
Aber nur mal um das kurz zusammenzufassen: Die bisherige Ausbildung ist sozusagen nicht anrechenbar und mann muss hier die besagten 1500 Stunden bei einem Friseur arbeiten und dann die Prüfung machen???
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Meister Friseur Californien Beitrag #19
Ok, werde mal versuchen Kontakt mit der zuständigen Behörde aufzunehmen.
Aber nur mal um das kurz zusammenzufassen: Die bisherige Ausbildung ist sozusagen nicht anrechenbar und mann muss hier die besagten 1500 Stunden bei einem Friseur arbeiten und dann die Prüfung machen???
Hast du eigentlich einmal die Links gelesen, die dir gegeben wurden? da steht es ganz deutlich drin. Die Stunden werden in einer License Schule absolviert unter Aufsicht, und nicht in einem Saloon.
 
S
Sponge
Amerika Fan
Registriert seit
26. April 2009
Beiträge
85
Reaktionswert
0
  • Meister Friseur Californien Beitrag #20
Habe dorthin eh schon eine email geschrieben, jedoch noch keine Antwort bekommen.
Also muss man sich durch diese Schule quälen, odwohl man dass ganze eh schon kann? Das ist ja heftig.
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben