Meine Freundin ist im Irak

    Diskutiere Meine Freundin ist im Irak im Alles rund um die US Armed Forces Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo, ich weiss gar nicht ob ich hier so richtig bin, aber ich wollte einfach mal was los werden. Vielleicht gibt es ja noch mehr die ähnliches...
A
andy44225
Newbie
Registriert seit
17. Dezember 2006
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #1
Hallo,
ich weiss gar nicht ob ich hier so richtig bin, aber ich wollte einfach mal was los werden. Vielleicht gibt es ja noch mehr die ähnliches erleben oder erlebt haben.
Also mal zur Sache, ich habe Mitte des Jahres eine Amerikanerin kennengelernt und wir haben uns wie das halt so ist auch prompt verliebt.
Leider musste sie dann irgendwann in den Irak. Soweit so gut, man unterstützt natürlich auch alles so gut man kann.
Ich schreibe ihr jeden Tag mehrmal(ja auch wenn das vielleicht verrückt klingt), bei Ihr ist es durch den Job doch sehr begrenzt. Manchmal antwortet Sie jeden Tag, manchmal auch nur alle 2-3 Tage. Wenn Sie dann mal eine ganze Woche nicht antworten konnte ist das manchmal schon für mich zum verrückt werden. Es ist glaube für beide eine ziemlich schwere Zeit.
In ein paar Wochen hat sie es endlich hinter sich und wir wollen dann endlich unsere weiteren Pläne angehen.
Geht es Euch eigentlich aus so, das Ihr ziemlich oft nachseht, ob wieder eine Message von eurem Liebsten oder eurer Liebsten gekommen ist?
Was macht ihr wenn ihr um euch abzulenken?
Wenn ich manchmal Nachrichten sehe und dann Meldungen von dort kommen, denke ich schon ziemlich an die Gefahren und ob alles mit Ihr in Ordnung ist und ob sie auch gesund wieder kommt.
Es ist schon eine extrem schwierige Zeit.
Vielleicht habt ihr ähnliche Empfindungen und Erfahrungen oder auch Tips wie man damit am besten umgeht. Ich denke ich bin warscheinlich auch kein Einzelfall der solche Problem hat.
Und allen die ihre Liebsten drüben haben, wüsche ich das alle Gesund und in Ordnung wieder zurückkommen.
Viele Grüße
Andreas
 
S
sternla
Amerikaner
Registriert seit
14. April 2008
Beiträge
1.290
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #2
Was mir am meisten geholfen hat ist Arbeit. Da bin ich den ganzen Tag ausser Haus, wenn ich heim kam musste dann erstmal die Wäsche und der Haushalt erledigt werden, ich hab mich viel mit Freunden getroffen... so geht die Zeit im Nu um. Was ich nie gemacht habe, war vorm Computer sitzen und auf Nachricht warten. Ich weiss, dass mein Mann im Irak sehr beschäftigt ist und nicht jedes Mal nach der Arbeit noch Lust hatte, ewig zum Telefon oder den Computern zu laufen. Klar, wenn man mal eine Woche nichts hört wird man schon unruhig aber wie heißt es so schön "no news is good news", von daher versuche ich, mich nicht verrückt machen zu lassen. Nachrichten über den Irak hab ich grundsätzlich nicht geschaut oder gelesen.
Ich muss sagen, ich hätte meinem Mann niemals mehrere emails am Tag geschrieben, es sei denn es ist was wichtiges. Die Zeit an den Computern ist beschränkt und er bekommt ja auch noch emails von Freunden, seinen Eltern und Verwandten und er hätte glaub ich keine Lust, sich erstmal durch 10 emails von mir zu wühlen, in denen ich lang und breit erkläre was ich zum Frühstück hatte und was gestern Abend im Fernsehen kam.

Ich weiss nicht was du arbeitest oder studierst aber das sollte dich doch eigentlich ausfüllen. Du könntest regelmäßig ins gym gehen, mit Freunden was unternehmen, dir ein neues Hobby suchen, deiner Freundin mal ein schönes care paket schicken...
Ich wünsch dir noch viel Kraft, wie lange muss sie denn noch unten sein?
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #3
Hallo Andy!

Toll, mal einen maennlichen Beitragschreiber in der Deployment Runde zu haben! :smile:

Ich kann verstehen, dass du auf Nachrichten von ihr wartest und dich verrueckt machst durch die ganzen News in den Medien. Aber ich muss mich Sternla anschliessen, keep busy! Und vermeide Nachrichten ueber den Irak.

Ich warte eigentlich nur abends auf ihn. Und das auch nur, wenn ich nicht sicher bin, ob er gerade auf einer Mission ist. Ansonsten habe ich genug mit meinem Job zu tun, und den Haushalt, den wir vorher geteilt haben, schmeisse ich jetzt alleine. Ich treffe mich mehr mit Freunden als vorher. Und wenn es wirklich schlimm ist, dann schreibe ich einen Brief oder stelle das naechste care package zusammen. Manchmal bummle ich einfach nur durch die Laeden und schaue nach Sachen, die ihm Freude machen koennten.

Wir chatten 2-3 mal die Woche ueber den Yahoo Messenger. Er hat seinen Laptop mit und wir koennen uns gegenseitig ueber die Webcam sehen. Das ist fast wie ein Date.

Du schreibst, sie kommt in ein paar Wochen wieder. Das ist doch toll! Bastle ein Welcome Home Schild fuer die, plane ein romantisches Wochenende, mach Sport und get in shape fuer sie. Auch diese Zeit geht rum!
 
A
andy44225
Newbie
Registriert seit
17. Dezember 2006
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #4
Hallo,
vielleicht noch zur Ergänzung, ich sitze nicht den ganzen Tag vorm Computer und warte, das wäre ja total irre. Aber morgens wenn ich aufgestanden bin, dann erwische ich mich regelmäßig, das ich zuerst die Mails checke. Genauso in meiner Mittagspause und wenn ich nach Hause komme und vor dem Schlafen gehen.
Die Anzahl der Mails muss ich vielleicht etwas relativieren. Es gibt Tage, da schreibe ich kein Mail, dann Tage mit einem, oder zwei. Manchmal Maile ich Ihr einfach ein kurzes Gedicht. Sie sagt, sie mag das sehr, weil sie das vom Lageralltag ablenkt und die Zeit dann kürzer ist.
Ok, vielleicht mache ich mit der Anzahl auch etwas falsch, das es zuviel ist.
Bisher kam von Ihr aber immer nur sehr positives darüber zurück und das Sie sich über jedes einzelne Mail sehr freut.

Im übrigen mache ich dann zu Hause auch andere Dinge(gehe mit Freunden Biken, Schwimmen und auch schon mal raus), ich hocke nicht die ganze Zeit nur da rum und warte.

In etwa 12 Wochen ist das ganze dann eh vorbei, aber ich finde die Zeit zieht sich schon ganz schön.

Die Sache mit dem Carepaket ist im übrigen eine gute Idee, da hab ich noch gar nicht dran gedacht. Danke für den Tip.

Ach ja und Nachrichten habe ich für mich persönlich abgeschaltet. Besser nichts von da unten im Fernsehen oder im Radio sehen oder hören. Sonst dreht ma irgendwann durch. Letzlich war ich bei meinen Eltern und mein Vater fing an mit hast Du schon gehört....bevor er mehr sagen konnte kam dann" sag es nicht, ich will es nicht hören". Natürlich habe ich danach mehr als sonst auf eine Mail oder einen Eintrag im Messenger gewartet.

Was ich ziemlich verrückt fand war auch etwas ganz anderes. Ich habe mich eigentlich immer für einen Coolen Typen gehalten(Typisch Mann halt), dem nicht so schnell was ausmacht. Ich habe auch schon so einiges im Leben gesehen und erlebt und war dann ziemlich überrascht, was ich dann plötzlich für Gefühle und Empfindungen hatte, als Sie nicht mehr da war und dort unten war. Ich bin echt kein Weichei, aber damit hatte ich nie gerechnet.
Was ich auch schwer fand, war das hier im Forum so öffentlich zu posten, das hat mich doch einiges an Überwindung gekostet.

Trotzdem schon mal vielen Dank für Eure Antworten.
Einen guten Tip habe ich ja schon bekommen. Werde dann nachher sofort einen Karton aus dem Keller holen und ein schönes Carepaket zusammenstellen. Gibt es da eigentlich irgendwelche Größenangaben für sowas?
 
Zuletzt bearbeitet:
icebear51082
icebear51082
Amerika Fan
Registriert seit
18. November 2007
Beiträge
71
Reaktionswert
0
Ort
Ft. Bragg, NC
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #5
Nein, Größenvorgaben gibt es nicht. Aber du solltest bedenken, dass sie die Sachen die du ihr schickst evtl wieder mitzurück bringt und dann kanns halt schwierig für sie werden alles mitzunehmen.

Porto brauchst du nur innerhalb von Deutschland zu zahlen (da stellen sich die bei der Post manchmal etwas an).

Hast du dir schon überlegt was du ihr schickst?
 
A
andy44225
Newbie
Registriert seit
17. Dezember 2006
Beiträge
33
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #6
Hallo,
erstmal vielen Dank für Eure Kommentare.

Heute konnte ich erstmal wieder durchatmen, Nach 1 1/2 Wochen wieder ein Mail(das war bis jetzt die längste Zeit ohne Kontakt) und heute abend werden wir versuchen ob eine Telefonverbindung zustande kommt.

Im übrigen werde ich nur ein kleines Paket schicken(mir war klar, das Sie das ja auch wieder mit zurück bringen muss). Da ich morgen frei habe werde ich dann mal durch die Geschäfte ziehen und sehen ob ich nicht was tolles für sie finde. Dann fand ich die Idee mit einem persönlichen Kalender(mit gemeinsamen Fotos) auch sehr gut. Was packt ihr denn so sonst noch in so ein Paket, damit euren liebsten die Zeit ein wenig leichter fällt?
Weiss vielleicht auch jemand wie lange ein Paket so unterwegs ist?
 
icebear51082
icebear51082
Amerika Fan
Registriert seit
18. November 2007
Beiträge
71
Reaktionswert
0
Ort
Ft. Bragg, NC
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #7
Also die Päckchen die ich geschickt habe haben immer so zwischen 10 und 15 Tagen gedauert (nur einmal hat eines 3 Wochen gebraucht).

Hm, was kannst du schicken? Also sehr gut angekommen ist ein Digitaler Schlüsselanhänger mit Bildern von uns, den ich geschickt habe und den er immer mit sich tragen konnte.
Ansonsten vielleicht was zum Naschen, 5 Min Terrine (aber nichts mit Schweinefleisch), vielleicht ein Duschgel und ne Bodylotion, ein handgeschriebener Brief, Wasserspritzpistole kam auch sehr gut an (hab 4 geschickt, damit sie sich damit die Zeit vertreiben konnten). Zu Weihnachten hab ich nen kleinen Christbaum geschickt...es gibt sooo viele Sachen - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
 
S
sternla
Amerikaner
Registriert seit
14. April 2008
Beiträge
1.290
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #8
Wenn sie eh nur noch ein paar Wochen unten ist musst du schauen, ob sie die Post überhaupt noch bekommt. 4-6 Wochen vor Ende des deployments wird die Post nicht mehr im Irak zugestellt sondern an ihre mailbox weitergeleitet.
Ein Paket hat bei mir mit der Deutschen Post immer zwischen 7-10 Tagen gedauert, geht also relativ schnell. Was immer gut ankam bei meinem Mann waren baby wipes oder so Desinfektionstücher, Bilder von uns, Bettlaken, alle paar Monate ein neues Kissen, Toilettartikel, Gummibärchen, Chips, Snacks... kommt auch drauf an ob deine Freundin sich vor Ort was kaufen kann oder wie es bei ihr im Camp so ausschaut.
 
icebear51082
icebear51082
Amerika Fan
Registriert seit
18. November 2007
Beiträge
71
Reaktionswert
0
Ort
Ft. Bragg, NC
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #9
M
melody08
Newbie
Registriert seit
13. Oktober 2008
Beiträge
41
Reaktionswert
0
  • Meine Freundin ist im Irak Beitrag #10
Hallo,

ich bin gerade in der gleichen Situation. Nur dass unser Deployment noch einige Monate dauert.
Ich schaue aber auch morgens, mittags und abends ob ich eine Mail bekommen habe. Mein Mann schreibt fast täglich zumindest eine Email. Ich schreibe ihm abends eine über den vergangenen Tag (findet er total klasse) und meistens morgens noch eine kurze mit nur "Good morning..."
Zwischendurch klappt es auch schonmal mit chatten. ;)

Bei uns klappt es seit Beginn, dass wir einmal die Woche telefonieren können. :smile::smile:

Ich bin zur Zeit noch durch die Arbeit abgelenkt, höre aber zum Jahresende auf. Dann finde ich auch was, um mich zu Hause abzulenken und habe zumindest den Stress im Job nicht mehr. Empfinde das momentan als ziemliche Doppelbelastung. :mad:

Am WE schaue ich immer, dass ich viel unterwegs bin und auch Photos mache, die ich ihm dann poste.

Päckchen schicke ich alle zwei Wochen (hauptsächlich wegen seinem Dip) und packe immer seine Journals und Nüsse oder sonstiges Knabberzeug mit rein.

Euch Beiden auch alles Gute und schön, dass Ihr es bald schon hinter Euch habt.

LG Sonja​
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben