[South-West] Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW

    Diskutiere Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Bin ganz neu hier und auch ganz neu in Punkto USA-Reise. Wir sind ne Familie mit einem Kind (10 Jahre) und planen gerade DIE Reise. Aber ich tu mir...
A
AlexBaur
Newbie
Registriert seit
6. August 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Tirol
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #1
Bin ganz neu hier und auch ganz neu in Punkto USA-Reise. Wir sind ne Familie mit einem Kind (10 Jahre) und planen gerade DIE Reise. Aber ich tu mir noch etwas schwer. Vielleicht kann mal jemand einen Blick darauf werfen?
Buchungsbedingt MÜSSEN wir in LA landen und von San Franc. zurückfliegen. Etwas schwierig, da wir die Küste auch gerne etwas besichtigt hätten. Fix gebucht haben wir in LA ein kleines Hotel, weiters für die 3 Nächte in New York. Die anderen Hotels denke ich mir, buchen wir Vor Ort (ist das ein Problem)?

Hier mal mein erster Entwurf:

Tag 01:
Flug nach LA über New York, Landung in LA. Hotel Check-in.
Tag 02:
LA: Universal-Studios und die Umgebung zu Fuß.
Tag 03:
LA: Hollywood, Malibu und noch unbekanntes wird besucht.
Tag 04:
Check-out vom Hotel, Mietauto abholen.Fahrt auf der Küstenstrasse 1 nach Santa Barbara. Übernachtung in der Nähe von Santa Barbara. Strandgang.
Tag 05:
Fahrt von Santa Barbara nach San Diego mit vielen Stopps an den Stränden. Abends San Diego unsicher machen. Übernachtung in San Diego.
Tag 06:
Wir fahren Richtung Palm Springs und besuchen den "Joshua Tree National Park", schlafen in Palm Springs.
Tag 07:
Richtung Gran Canyon geht es weiter. Übernachtung in Lake Havasu.
Tag 08:
In Knights übernachten wir, bevor es endlich zum Canyon geht.
Tag 09:

Gran Canyon Besuch. Weiter nach Page mit einer Übernachtung.
Tag 10:
Von Page geht es nach Las Vegas. 2 Nächte in Las Vegas.
Tag 11:
Las Vegas anschauen und staunen. Viel Geld gewinnen. Weitere Nacht in LV.
Tag 12:
Weiter gehts Richtung Death Vally. Weite Strecke nach Bishop.
In Bishop schlafen wir eine Nacht.
Tag 13:
Von Bishop geht es endlich nach San Francisco. Juhu. Kleines Hotel in SF suchen und schlafen.
Tag 14:
San Francisco entdecken.
Tag 15:
San Francisco hat uns immer noch.
Tag 16:
Mietauto abgeben und Flug nach New York. In New York landen und im Hotel einchecken. Am Central Park liegend :-) 3 Nächte New York.
Tag 17:
New York ohne Plan erforschen. Na schau ma mal...
Tag 18:
New York weiters erforschen... Letzte Nacht in der USA.
Tag 19:
Abflug von New York, Richtung Heimat.

Würdet ihr etwas anders machen? Was könnte man besser machen? Tägliche km OK?

Gruß
Alex

 
Whale
Whale
Amerika Kenner
Registriert seit
20. Juli 2007
Beiträge
285
Reaktionswert
0
Ort
Ostschweiz
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #2
Nur eine Nacht in San Diego und keinen einzigen Tag, das ist zu wenig. San Diego ist sehenswert. z.B. Hafenrundfahrt, Besuch der US Midway, Sea World, Gaslamp Quarter, Coronado und noch einiges mehr.

Wenn ihr nicht mehr Zeit habt, würde ich San Diego gleich weglassen.

Ansonsten liest sich für mich die Reise gut. Ich persönlich würde wohl Joshua Trees weglassen, irgendwie hat es mir dort nicht so gefallen, aber das muss jeder für sich selber entscheiden.
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #3
Am Tag 7 fährst du von Palm Springs bis Lake Havasu, was eine vergleichsweise kurze Strecke ist.
Den Tag 12 von Las Vegas bis Bishop hast du als "weite Strecke" bezeichnet, aber am Tag 13 fährst du dafür von Bishop bis SF durch...

Also da solltest du ein paar Tagesetappen schon noch einmal gut überdenken.

Fahr' besser von LA nach LV, weiter zum GC und dann südlich zurück nach SD. In Folge kannst du dann die Küste bis nach SF rauffahren.
Du hast zwar eh wenig Zeit, aber so macht's mehr Sinn:

1. Tag: Ankunft
2. Tag: LA - Barstow - Baker - Death Valley
3. Tag: Death Valley - Las Vegas
4. Tag: Las Vegas
5. Tag: Las Vegas - Hoover Dam - Grand Canyon
6. Tag: Grand Canyon - Historic Route 66 - Kingman - Oatman - Laughlin
7. Tag: Laughlin - Joshua Tree - Palm Springs
8. Tag: Palm Springs - San Diego
9. Tag: Palm Springs - LA
10. Tag: LA (Universal)
11. Tag: LA (oder als Reservetag vorher/nachher zwischendurch einplanbar)
12. Tag LA - Morro Bay (oder anderer Ort am PCH)
13. Tag: Morro Bay - SF
14. Tag: SF
15. Tag: SF (oder als Reservetag vorher zwischendurch einplanbar)
16. Tag: Abreisetag (nach NY)

Den ganzen Schlenker über Page bis nach Utah hinauf solltest du vergessen. Dafür hast du 1 Tag eingeplant - das bringt nur den ankstellnpächtern an der Strecke etwas. Du hast nichts davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
AlexBaur
Newbie
Registriert seit
6. August 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Tirol
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #4
Danke.

Eure Anmerkungen sind gut! Danke. Ich werd es nochmal umplanen...
 
Urmelaus dem Eis
Urmelaus dem Eis
Wir kommen wieder
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
127
Reaktionswert
0
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #5
Viel Spass bei eurem Urlaub

Hallo Alex,

Eure Tour hört sich ganz gut an.

wir waren letztes Jahr in den USA,
Phoenix, Grand Canyon - Antelope Canyon (Page), Yellowstone
S.F. ,L.A., Las Vegas, Phoenix

Wir waren sehr überrascht von S.F. (4 Tage) eine enorme Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und gutem öffentlichen Transport System, Golden Gate Bright / Park, Alcatraz, Fisherman´s Wharf, Zoo etc, man kann alles per Bus und Bahn (Boot) erreichen.
Ach übringens Alcatraz bei Nacht soll super sein, wir hatten leider nur noch Karten für einen Tagestermin erhalten, aber ein Freund war mal bei Nacht auf Alcatraz (Super BlicK auf die Skyline).

Fahrt an der Route 1 entlang (super Ausblicke und sogar eine Bucht mit Robben gesehen), Übernachtung in Santa Barabara

Los Angeles (3 Tage) ist etwas anders, sehr schön fanden wir den Blick vom Ecke Mulholland Hwy and Canyon Lake Dr. (Hollywood Sign und Stadtblick)
In Long Beach gibt es ein sehr schönes Aquarium (man kann dort Haie, Rochen, Seeigel, Seegurken, Seesterne, etc. anfasssen) sehr empfehlenswert.
Ansonsten waren wir vom Hollywood Blvd. etwas enttäuscht, aber das soll jeder selber rausfinden. (Kodiak and Chinese Centre - hier stehen viele Animatoere und Doubles und wenn Ihr Glück habt seht Ihr ein paar Dance Battles).
Universal Studios sind ganz schön, aber vor allem Touris sind hier - Parkticket 25 $ - 69 $ Eintritt pro Person (incl. Fastpass) - Wir kamen an und waren erstmal total überrumpelt und als wir alles geschnallt haben, haben wir gemerkt wir hätten auch für 15 $ Parken können - aber gut.
Disney World in Anaheim fanden wir etwas besser, aber wir sind auch große Disney Fans, Man kann diese beiden Parks eigentlich nicht miteinander vergleichen.

Las Vegas (2 Tage) ist einfach nur gigantisch, einmal Strip bei Tag einmal bei Nacht. Nachts lebt diese Stadt, es ist sehr voll und viele Leute wollen Dir Shows oder sonstige Sachen verkaufen. Muss man erlebt haben, wir aber nur einmal.

Ansonsten der Grand Canyon, dazu kann ich nur sagen - seht selbst, wenn Ihr über Tusayan zum South Rim fahrt und dann am Rim steht "ohne Worte"
Wir waren 3 Tage dort einfach nur gigantisch, Haben eine kleine Wandertour Richtung Colorado River unternommen (Bright Angel Trail). Meine Freundin ist nach 3 Meilen umgekehrt, ich war etwas übermütig und bin bis unterhin gelaufen (ca. 8,8 Meilen - und man soll dieses eigentlich nicht machen, sagen dir alle - aber ein dummer Touri ...) Bin so gerade wieder oben angekommen, war etwas dehydriert aber ansonsten habe ich es gut verkraftet (war damals aber auch noch Sportler).

In Page (1 Nacht), Glen Canyon Dam, Antelope Canyon, Horse Bent.
Zur Antelope Canyon Tour könnte ich Euch jemanden empfehlen, wenn Ihr diese machen wollte.

Wir fliegen nächsten Jahr wieder:
Toronto, Yellowstone, Grand Canyon, Zion, Bryce Canyon, Phoenix (Freund besuchen)

Vielleicht kannst Du ja irgendwas von diesen Sachen/Infos gebrauchen.
Es gibt dort soviel zu sehen, man sollte sein Plan nicht zu voll machen, sondern immer Zeit für was Individuelles einplanen.

Gruß
Sebastian
 
A
AlexBaur
Newbie
Registriert seit
6. August 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Tirol
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #6
Neuplan

Ich hab nochmal überdenkt und etwas umgeplant. Was meint ihr dazu?

Tag 01 - in Los Angeles landen
Tag 02 - Los Angeles
Tag 03 - Los Angeles
Tag 04 - Los Angeles -> Las Vegas (zu lang die Fahrt???)
Tag 05 - Las Vegas
Tag 06 - Las Vegas -> Page (zu lang???)
Tag 07 - Page -> Kayente -> Monument Vally -> Kayente
Tag 08 - Kayente -> Gran Canyon (Übernachtungsmöglichkeiten???)
Tag 09 - Gran Canyon -> Phoenix
Tag 10 - Phoenix -> San Diego
Tag 11 - San Diego (günstige Übernachtung???)
Tag 12 - San Diego -> Santa Barbara (zu lange Fahrt???)
Tag 13 - Santa Barbara -> San Francisco (zu lange auf der Küstenstrasse?)
Tag 14 - San Francisco
Tag 15 - San Francisco
Tag 16 - San Francisco -> New York
Tag 17 - New York
Tag 18 - New York
Tag 19 - New York

Gesamt: ca. 3.301 km

 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #7
Nette Idee, hier eine Karte reinzustellen, aber hättest Du die nicht evtl. etwas in der Größe reduzieren können?
Das sprengt etwas meinen Bildschirm...
Und alle anderen Beiträge werden dadurch so in die Breite gezogen, daß man für jeden Satz zweimal von links nach rechts scrollen muß.
Liest sich jetzt leider sehr schlecht.
(Aus der Not heraus setze ich jetzt mal einen Haufen Absatzzeichen in meinen eigenen Text...)

Mal erste Anfrage zu Eurer Route:
Wenn Ihr Westküste vorhabt, hätte ich mich darauf konzentriert
und mir New York für eine spätere (Ostküsten-)Reise aufgespart.
Nun gut, das scheint ja aber schon fest gebucht und zu spät für solche Überlegungen zu sein.

Mit Kind eine grundsätzliche Erwägung: Weniger ist mehr, was die Strecken angeht.
Plant bloß nicht so, daß Ihr Euren gesamten Urlaub im Auto verbringt.
Man unterschätzt die Entfernungen in den USA grundsätzlich (selbst noch bei der 5. oder 6. Reise)
und vergißt auch leicht die Geschwindigkeitsbegrenzung.

Die anderen Hotels denke ich mir, buchen wir Vor Ort (ist das ein Problem)?
Nur an amerikanischen Feiertagen (und damit zusammenhängenden Wochenenden)
oder an touristischen Hochburgen mit begrenzter Bettenkapazität (z.B. Yosemite).
Sonst nicht.

Tag 02:
LA: Universal-Studios
Welchen der diversen Vergnügungsparks man in LA wählt, ist sicherlich Geschmacksache.
Ich persönlich finde Disneyland einfach am "amerikanischsten".
Für Film-Fans ist Universal Studios sicherlich richtig.

Tag 02:und die Umgebung zu Fuß.
Zu Fuß? Welche Umgebung?
In Amerika geht man nicht zu Fuß... ;)

Tag 04:
Check-out vom Hotel, Mietauto abholen.Fahrt auf der Küstenstrasse 1 nach Santa Barbara. Übernachtung in der Nähe von Santa Barbara. Strandgang.
Tag 05:
Fahrt von Santa Barbara nach San Diego mit vielen Stopps an den Stränden.
Abends San Diego unsicher machen. Übernachtung in San Diego.
Das ist streckenmäßig so ein bißchen Hin und Her.
Ein Stück nördlich von LA, dann wieder ein Stück südlich...
Auch wenn ich persönlich Santa Barbara sehr schön finde (wunderschöne Klosterkirche!), weiß ich nicht, ob das dieses Hin und Her so wert ist.

Zumal das - auch wenn sich's schon Highway 1 nennt - bei weitem nicht der schönste Küstenabschnitt ist.
Das ist viel weiter nördlich (ab Morro Bay).

Und wenn's Euch mehr auf den Strandgang ankommt, dann kann ich nur sagen:
Macht den so weit südlich wie nur möglich.
Der Pazifik ist um einiges kälter als die Nordsee.

Tag 06:
Wir fahren Richtung Palm Springs und besuchen den "Joshua Tree National Park",
schlafen in Palm Springs.
Interessiert Euch Palm Springs als Stadt?
Oder wollt Ihr das nur als Nachtquartier?
Falls letzteres, dann überlegt doch mal, ob Ihr nicht stattdessen Twentynine Palms nehmt.
Das ist direkt am Parkeingang.

Oder Ihr fahrt an dem Tag schon durch den Park durch und sucht Euch dann irgendwas entlang der 10, was in Eurer Richtung liegt.
Palm Springs wäre sonst ja wieder ein Stück zurück.

Soviel erstmal.
Ansonsten guck doch vielleicht nochmal in diesen Thread hier:
https://www.amerika-forum.de/threads/74859-von-sfo-nach-san-diego-mit-kindern
Da hatten wir einiges an Ideen speziell für die Reise mit Kindern zusammengetragen,
wenn auch natürlich nicht alles auf Eure Route paßt.

Gruß,
Anna
 
H
homerbundy
Gesperrt
Registriert seit
20. Juni 2009
Beiträge
1.011
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #8
Ich hab nochmal überdenkt und etwas umgeplant. Was meint ihr dazu?
Es wird nicht wirklich besser...:rolleyes:

Du fährst das erste Mal in den Südwesten und musst daher offenbar unbedingt bis nach Utah raufkoffern.
Das ist der Fehler. Du hast nicht genug Zeit dafür und nur um dorthin zu kommen, lässt du krampfhaft alles aus, was sich unterwegs logisch anbieten würde:

Joshua Tree NP
Death Valley NP
Yosemite NP

Du hast ofenbar keine Idee davon, wie sich die Entfernungen im realen Leben darstellen. Alleine für Las Vegas - Page brauchst du (ohne nennenswerte Stops) locker 12 Stunden reine Fahrzeit. Von Santa Brabara bis SF auf'm PCH sind's locker 10 Stunden reine Fahrzeit, die ganze Phoenix, AZ Expedition ist völlig sinnlos, usw, usw.

Du hast 14 Tage. Wenn du in der Zeit was anderes machen willst als nur im Mietauto zu sitzen, dann wirst du deine Route noch einmal ordentlich überdenken müssen.
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #9
Ups, sehe jetzt erst, daß sich in Deiner zweiten Version ja etliches noch geändert hat!
Also, dazu eben noch:

Tag 04 - Los Angeles -> Las Vegas (zu lang die Fahrt???)
Ja, wäre mir definitiv zu lang, vor allem mit einem 10jährigen Kind im Auto.
Was ist aus Euren Joshua-Tree-Plänen geworden?
Die Joshua-Tree-Bäume und die Kakteen dort und einige nette Wege (Hidden Valley)
sind m.E. auch für ein Kind sehr nett.

Die Strecken jenseits von Las Vegas kenne ich im einzelnen so nicht,
sie scheinen mir aber im ganzen ziemlich lang.
Ich fürchte, das könnte sich ganz schön ziehen.
Da würde ich versuchen, irgendwo eine Ecke abzuschneiden.

Tag 12 - San Diego -> Santa Barbara (zu lange Fahrt???)
Mit Pausen müßte das gehen.

Tag 13 - Santa Barbara -> San Francisco (zu lange auf der Küstenstrasse?)
Definitiv: Ja.
Der schönste Abschnitt der Strecke ist zwischen Morro Bay und Monterey.
Wenn man schon zu Beginn des schönsten Abschnitts gut zwei Stunden im Auto gesessen hat,
Kind langsam anfängt zu quengeln... na, viel Spaß! :eek:
Vielleicht läßt sich das noch ein bißchen umplanen.

Gruß,
anna
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #10
Es wird nicht wirklich besser...:rolleyes:

Du fährst das erste Mal in den Südwesten und musst daher offenbar unbedingt bis nach Utah raufkoffern.
Das ist der Fehler. Du hast nicht genug Zeit dafür und nur um dorthin zu kommen, lässt du krampfhaft alles aus, was sich unterwegs logisch anbieten würde:

Joshua Tree NP
Death Valley NP
Yosemite NP

Du hast ofenbar keine Idee davon, wie sich die Entfernungen im realen Leben darstellen. Alleine für Las Vegas - Page brauchst du (ohne nennenswerte Stops) locker 12 Stunden reine Fahrzeit. Von Santa Brabara bis SF auf'm PCH sind's locker 10 Stunden reine Fahrzeit, die ganze Phoenix, AZ Expedition ist völlig sinnlos, usw, usw.

Du hast 14 Tage. Wenn du in der Zeit was anderes machen willst als nur im Mietauto zu sitzen, dann wirst du deine Route noch einmal ordentlich überdenken müssen.
Homerbundy hat recht.
Ich hab' mich nicht getraut, das so drastisch auszudrücken (auch weil ich die Strecken östlich vom Grand Canyon nicht so genau kenne), aber ich muß dem absolut zustimmen.
Zumal mit den 14 Tagen, das war mir eben noch gar nicht so bewußt.
Das ist ohnehin schon viel zu kurz für die Entfernungen,
und dann noch mit 10jährigem Kind im Auto - nee.

Mal einen kurzen, groben Alternativvorschlag:
Wie wäre es denn, wenn Ihr Euch komplett auf Kalifornien konzentriert in diesem Urlaub
und Euch alles östlich davon für zukünftige Reisen aufhebt?
Kalifornien hat mehr Spektakuläres zu bieten, als Ihr in 14 Tagen auch nur annähernd schaffen könnt.
Tipps hier oder in jedem Reiseführer en masse.

Gruß,
Anna
 
Urmelaus dem Eis
Urmelaus dem Eis
Wir kommen wieder
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
127
Reaktionswert
0
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #11
"Tag 04 - Los Angeles -> Las Vegas (zu lang die Fahrt???)"

Die Strecke Los Angeles sind wir letztes Jahr auch gefahren, wir persönlich fanden sie nicht zu lang. Sind so gegen 17:30 in Anaheim (Disneyland) weg und waren gegen 22:00 Uhr in Las Vegas.Wir sind auf der I-15 gefahren, wir haben einige schöne Bilder gemacht, und einige kleinere Stopps und einen großen zum Essen direkt nach der Grenze CA - Utah (Fashion Outlet of Las Vegas)

"Tag 06 - Las Vegas -> Page (zu lang???)"

Diese Strecke wäre mit persönlich viel zu lang, auf dem Weg liegen super viele Punkte.
Wir möchten nächstes Jahr wieder dorthin - haben 2 Tage North Rim,
3 Tage Zion, 1 Tage Bryce Canyon und 1 Tage Page und damit sehen wir
auch nur einen kleinen Teil - man findet immer wieder neue schöne Punkte
und bekommt hier viele Tips, die man einarbeiten möchte aber nicht oft aus
Zeitgründen garnicht mehr passen. Man muss halt schauen was man will
und sich darauf konzentrieren.
Wir hatten letzten Jahr aus Zeitgründen mehr Inlandflüge gemacht,
z.B. Phoenix (Grand Canyon) - Salt Lake City (Yellowstone) und diese Fahrt war noch sehr lang
Salt Lake City . S.F.
Las Vegas - Phoenix


"Tag 13 - Santa Barbara -> San Francisco (zu lange auf der Küstenstrasse?)"

Dies ist natürlich Geschmacktssachen manche sagen der Abschnitt ist
schön manche sagen dort ist es besser.
Uns persönlich hat auch der Abschnitt zwischen Monterey
und Morro Bay gefallen.
Die Strecke Santa Barbara - Morro Bay dauer locker 2 Stunden
und wie es mit der Ausdauer eines Kindes aussieht kann ich leider
nicht sagen, wir waren halt zwei Erwachsene. Die Strecke haben wir an
einem Tag gefahren (sind in S.F. vormittags los und haben es bis Santa Barbara geschafft, abends) - wir habe sehr viel Stopps unterwegs gemacht
und dort geht die Zeit schnell um.

Gruß
Sebastian
 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #12
"Tag 13 - Santa Barbara -> San Francisco (zu lange auf der Küstenstrasse?)"

Dies ist natürlich Geschmacktssachen manche sagen der Abschnitt ist
schön manche sagen dort ist es besser.
Uns persönlich hat auch der Abschnitt zwischen Monterey
und Morro Bay gefallen.
Na ja... der Abschnitt hat auch den Vorteil, daß er an der Küste entlangführt... :rolleyes:
Im Gegensatz zum Großteil der Strecke von Santa Barbara bis Morro Bay.
Insofern kann ich dem nicht ganz zustimmen, daß das Geschmacksache ist, welchen "Küsten"abschnitt man am schönsten findet...
den, wo Küste ist, würde ich sagen! :mrgreen:

Gruß,
Anna
 
A
AlexBaur
Newbie
Registriert seit
6. August 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Tirol
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #13
Mhhh

Naja eure Einwende sind zum Teil berechtigt.
Leider haben wir nur noch den Flug nach LA und der Abflug von SF bekommen.
Eines unser weichtigsten Ziele ist der Gran Canyon. Deshalb auch so weit ins Land...
Ich hab mal San Diego gestrichen und fahr direkter zum GC, dann über Page nach Las Vegas. Dann zur Küste und rauf. Ist das nun besser?
Wie sieht es mit Übernachtungsmöglichkeiten beim Gran Canyon aus? Als günstigste Variante Flagstaff? oder geht es auch etwas direkter?

Immer noch zu brutal die Route?

 
C
California Dreamin'
Noch nicht in Amerika...
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
1.994
Reaktionswert
1
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #14
Immer noch zu brutal die Route?
Also, ich will's mal so sagen: In 14 Tagen würde ich bei Eurer geplanten Route nicht weiter östlich fahren als maximal Las Vegas.
Mit Hängen und Würgen vielleicht noch den Grand Canyon. Weiter definitiv nicht.

Mal 'ne Frage zur Selbstüberprüfung:
Wieviele Stunden Autofahrt pro Tag macht Euer Kind ohne allzu schlimmes Quengeln mit?
Und an wievielen aufeinanderfolgenden Tagen?

Und was hat Euer Kind und was habt Ihr für Erwartungen an Euren Urlaub?
Strand? Museen? Wandern? Natur? Sport? Städte? Kultur?
Ich denke, es geht doch darum, daß Ihr DAS dann auch erlebt.
Und nicht, daß Ihr den gesamten Urlaub im Auto verbringt.

Gruß,
Anna
 
Urmelaus dem Eis
Urmelaus dem Eis
Wir kommen wieder
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
127
Reaktionswert
0
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #15
Routenpalung

Hallo Anna,

ich gebe dir ganz recht das "Wo Küste ist, sie am schönsten ist".
Ein Freund fand aber auch die Strecke zwischen Santa Barbara und Santa Monica sehr schön, aber sein Favorit war am Ende auch Las Vegas und nicht wie ich fand der Grand Canyon (er war noch nicht im Yellowstone NP):biggrin:.
Wie gesagt ist gibt halt dich Geschmacksunterschiede, aber das gehört ja nicht hierher.

Zu Alex,

am Grand Canyon 3 Tage zu bleiben finde schon mal sehr gut, wir waren letztes Jahr in Tusayan im Best Western Grand Canyon Squire Inn mit Interconti-Frühstück.
(http://www.grandcanyonsquire.com/)

Wir fanden es recht gut, mit dem Auto 5-10 Minuten bis zum Grand Canyon Village.


die Route Page nach Las Vegas ist schon ganz schön hart, wobei Ihr ja einen Stopp in St. George einplant. Es gibt viel zusehen auf dieser Strecke.

Ich persönlich würde noch min.1 besser 2 Tage von der Route 1 kürzen und mir die Gegend zwischen Page und St. George anschauen, z.B NP Zion, Coyote Buttes, Antelope Canyon, Lake Powell, Cottonwood Road, es gibt dort sehr viele schöne Flecken.;)

Wie es Anna geschrieben hat, Ihr sollte Eure Priorität: viel Fahren, Erleben, etwas sehen oder erfahren (Museen, Wandern, etc.) erstmal genau abstecken.

Gruß
Sebastian
 
A
AlexBaur
Newbie
Registriert seit
6. August 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Tirol
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #16
Ok

Danke mal für die vielen Infos. Ist unser erster USA-Trip und der Canyon ist doch sehr wichtig für uns. Wir werden die Strecke vieleicht auch vor ort einfach kürzen. Unser Ziel ist gesetzt, wo es dann hingeht schauen wir dann mal...

Wie ist das am Canyon? Bekommt man dort immer einfach ein Hotelzimmer oder ist vorbuchen angesagt? Das Best Western Grand Canyon Squire Inn klingt richtig gut?
 
Urmelaus dem Eis
Urmelaus dem Eis
Wir kommen wieder
Registriert seit
9. August 2009
Beiträge
127
Reaktionswert
0
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #17
Zimmer buchen

Hallo Alex,

wir wollten eigentlich im Grand Canyon Village übernachten, dort war leider aber schon alles ausgebucht (Anfang September 2008 - 01.09. bis 04.09.).
Unser Reise-Fachberaterin hat uns dann noch zwei Vorschläge gemacht, beide in Tusayan, empfohlen hatte Sie und aber das Best Western.
Was wir im dann auch sofort genommen und gebucht haben.

Wie gasgt uns hat es sehr gut gefallen, aber man kann immer schlecht auf andere schließen. Ich würde hier vorbuchen, letzten Jahr waren zu der Zeit viele Touristen unterwegs. In Page vom 04.09. auf den 05.09. haben wir uns abends ein Motel gesucht (Motel 8,649 South Lake Powell Highway 89 North 1st Page Exit, Page, AZ, USA) hatte sogar einen schönen Pool, kann man auch über Google Maps sehen.

hier noch zwei Bilder vom Zimmer:
Den Anhang 14708 betrachten
Den Anhang 14709 betrachten
gruß
Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet:
A
AlexBaur
Newbie
Registriert seit
6. August 2009
Beiträge
8
Reaktionswert
0
Ort
Tirol
  • Meine erste USA-Planung: LA-SD-GC-LV-SF-NW Beitrag #18
Danke

Danke für die Fotos. Das finde ich gut. Ich schau mal.
Gruß
Alex
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben