M.A. ausreichend für sponsorship?

    Diskutiere M.A. ausreichend für sponsorship? im Arbeit, Job oder Praktikum USA Forum im Bereich USA Auswandern; also ich wollte euch nur mal um eure meinung fragen, da ihr ja immer so ehrlich seid (was ich gut finde, manche leute sind echt sehr naiv). ich habe...
G
Gast47175
Gast
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #1
also ich wollte euch nur mal um eure meinung fragen, da ihr ja immer so ehrlich seid (was ich gut finde, manche leute sind echt sehr naiv). ich habe meinen Bsc mit Honours in GB gemacht und werde jetzt meinen M.A. an der University of South Florida machen. Ich mache meinen M.A. in Clinical Psychology und würde danach natürlich gerne in den USA bleiben. Die Chancen dafür stehen aber eher mau oder? Ich beschäftige mich schon lange mit dem Thema da ich schon 2 Jahre in L.A. und Orange County gewohnt habe und denke ich bin da ziemlich realistisch. Um gesponsort zu werden sollte man schon ein PHD haben bzw. einen Abschluss im Bereich Computing/Engineering o.ä. von einer SEHR guten Uni mit SEHR guten Noten oder?

aber vielleicht besteht ja trotzdem die Chance, wenn nicht hab ich wenigstens 2 Jahre da studiert...;)
 
A
Anzeige
Re: M.A. ausreichend für sponsorship?
S
Stern
Amerikaner
Registriert seit
28. Juni 2008
Beiträge
1.220
Reaktionswert
1
Ort
TN
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #2
Kommt das nicht ganz darauf an, ob dich eine Firma haben will?
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.195
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #3
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #4
Um gesponsort zu werden sollte man schon ein PHD haben bzw. einen Abschluss im Bereich Computing/Engineering o.ä. von einer SEHR guten Uni mit SEHR guten Noten oder?
Ist nicht notwending, aber hilfreich.

Man braucht:
- Ein Bachelor Degree oder hoeher
- Einen sponsorwilligen Arbeitgeber
- Eine Stelle, die zum Studienabschluss passt

Ich hatte zwar gute Noten, das hat aber niemanden wirklich interessiert. Ich habe ein Diplom in Sozialwissenschaften von einer mittelhessischen Uni und bin gesponsort worden. :smile:
 
G
Gast47175
Gast
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #5
naja ich hab mich mitlerweile eigentlich schon für australien entschieden, ich hatte mich dort auch an 2 unis beworben und wurde an einer genommen. ich wollte eigentlich nach kalifornien aber wurde nur in florida genommen. ich habe mich wirklich lange und ausgibig mit dem thema auseinander gesetzt und das studium ist in australien etwas billiger und die chancen danach zu bleiben sind dort, vorallem in queensland wo ich hin will, einfach viel besser. die suchen dort sogar einwanderer und vergeben skilled workers visas für bestimmte berufsgruppen zu denen psychologie zählt. nach dem studium kann man ein visum beantragen mit dem man 18 monate im land bleiben darf und somit zeit hat sich einen arbeitgeber zu suchen. bei der lottery kann ich ja trotzdem noch mitmachen aber verlassen kann man sich darauf natürlich nicht...

sorry das mit australien war jetzt vielleicht ein bischen off-topic aber vielleicht trotzdem für manche interessant
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Toffy
Newbie
Registriert seit
9. September 2009
Beiträge
45
Reaktionswert
0
Ort
Köln
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #6
blinky, darf ich mal fragen als was du arbeitest bzw. wie dein "Karriereweg" war? Interessiert mich, weil ich eine Kombi aus BWL und SoWi studiere und ständig hören muss "Was macht man denn mit SoWi? Sozialarbeiter?" oder "Solche Orchideenfächer sponsort doch niemand".
 
florida-swim
florida-swim
Cane for life
Registriert seit
31. Mai 2009
Beiträge
3.338
Reaktionswert
39
Ort
Atlanta, GA
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #7
naja ich hab mich mitlerweile eigentlich schon für australien entschieden, ich hatte mich dort auch an 2 unis beworben und wurde an einer genommen. ich wollte eigentlich nach kalifornien aber wurde nur in florida genommen. ich habe mich wirklich lange und ausgibig mit dem thema auseinander gesetzt und das studium ist in australien etwas billiger und die chancen danach zu bleiben sind dort, vorallem in queensland wo ich hin will, einfach viel besser. die suchen dort sogar einwanderer und vergeben skilled workers visas für bestimmte berufsgruppen zu denen psychologie zählt. nach dem studium kann man ein visum beantragen mit dem man 18 monate im land bleiben darf und somit zeit hat sich einen arbeitgeber zu suchen. bei der lottery kann ich ja trotzdem noch mitmachen aber verlassen kann man sich darauf natürlich nicht...

sorry das mit australien war jetzt vielleicht ein bischen off-topic aber vielleicht trotzdem für manche interessant
solang du dein Studium in den USA abschliesst kannst du auch hier ein 12 Monats Arbeitsvisum beantragen. Das läuft dann weiterhin über deine Uni ist aber eine ganz normale Arbeitserlaubnis, mit der du aber nur im Feld deines Uni Abschlusses arbeiten kannst. Das ganze heisst Optional Practical Training. Optional, daher weil man das ja nicht machen muss. Es gibt Uniabgängern die Möglichkeit noch 1 Jahr Berufserfahrung in den USA zu sammeln. Ich kenne auch einige die es in diesem einen Jahr dann geschafft haben einen Arbeitsvisumssponsor zu finden. Leider war das nicht in den letzten paar Jahren sondern schon ein bischen länger her.
 
G
Gast47175
Gast
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #8
ja aber amerika ist eben von der wirtschaftskrise auch stark betroffen. wie schon gesagt, ich wollte eigentlich nach kalifornien weil ich da schon mal 1 jahr gelebt hatte und kenne noch ein paar leute von dort z.Z gut ausgebildete leute die selbst probleme haben einen gut bezahlten job zu finden bzw. überhaupt einen job zu finden. in australien sieht das schon rosiger aus, in queensland allein wächst die einwohnerzahl jährlich um ca. 70.000 menschen. kalifornien ist sowieso schon total überbevölkert und um dort zu leben braucht man einfach sehr viel geld. manche leute haben dort 2 oder sogar 3 jobs. australien ist billiger als deutschland. das sind so die hauptgründe die mich zu meiner entscheidung bewegen. wenn ich engineering oder so studieren könnte (so schlau bin ich aber nicht) dann würde ich definitiv in die USA gehen. aber wenn müsste es die ost- oder westküste sein, im mittleren westen oder süden könnte ich nicht leben.
 
B
blinky
Ehrenmitglied
Registriert seit
17. März 2005
Beiträge
4.600
Reaktionswert
0
  • M.A. ausreichend für sponsorship? Beitrag #9
blinky, darf ich mal fragen als was du arbeitest bzw. wie dein "Karriereweg" war? Interessiert mich, weil ich eine Kombi aus BWL und SoWi studiere und ständig hören muss "Was macht man denn mit SoWi? Sozialarbeiter?" oder "Solche Orchideenfächer sponsort doch niemand".
Jaja, sowas musste ich mir auch immer anhoeren. Von wegen Diplom Taxifahrer und so. :rolleyes:

Ich bin Marktforscherin. Mit J1 als Praktikantin in die USA gegangen, spaeter dann gesponsort worden. Seit knapp vier Jahren hier.

Marktforschung ist kein schlechter Bereich, da sich niemand drum reisst, Marktforscher zu werden. Zu wenig Geld, zu viel Statistik. :biggrin:

Wenn du fit in multivariaten Methoden und SPSS bist, dann wird das hier gerne gesehen. Fuer die meisten Firmen, mit denen ich gesprochen habe, war es natuerlich ein turn off, dass ich keine Arbeitserlaubnis hatte. Aber generell waren sie schon sehr an jemandem mit meinem resume interessiert.
SAS ist hier auch gross im Kommen. Wenn du also die Gelegenheit hast, SAS zu lernen und damit zu arbeiten, dann mach das!
 
A
Anzeige
Re: M.A. ausreichend für sponsorship?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben