Lügendetektor oder Lügenmaschine?

    Diskutiere Lügendetektor oder Lügenmaschine? im USA Lounge Forum im Bereich USA Allgemein; 75 Jahre Polygrafentests Lügendetektor oder Lügenmaschine? Vor genau 75 Jahren wurde in den USA erstmals ein Polygrafentest zur Überführung von...
G
Gast31244
Gast
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #1
75 Jahre Polygrafentests
Lügendetektor oder Lügenmaschine?

Vor genau 75 Jahren wurde in den USA erstmals ein Polygrafentest zur Überführung von Kriminellen durchgeführt. Seitdem gehört der "Lügendetektor" zum Repertoire der US-Strafverfolgung - und fast genau so lang ist sein Einsatz auch umstritten.

http://www.tagesschau.de/ausland/luegendetektor100.html


Die Zeichentrickfigur Homer Simpson scheiterte schon an der einfachen Frage, ob er das Prinzip des Lügendetektors verstanden hat: Auf sein "Ja" hin explodierte die Maschine. Bei O.J. Simpson passierte das zwar nicht, aber der frühere Football-Star fiel beim Test durch. Nicht zuletzt deshalb wurde er in einem Zivilprozess des Mordes an seiner Ex-Frau und deren Freund für schuldig befunden.
Seit 75 Jahren im Polizeidienst

Während der Lügendetektor in Europa ein Schattendasein fristet, gehört er in USA zum Polizeialltag. Am 2. Februar 1935 schloss der Amerikaner Leonarde Keeler zum ersten Mal zwei Kriminelle an seine Erfindung an, bei der späteren Verurteilung der Männer zog das Gericht auch die Ergebnisse des Lügendetektortests heran. Keeler war nicht der erste, der sich mit einer Methode beschäftigte, Menschen des Lügens zu überführen. Aber sein Polygraf, von der Presse schnell "Lügendetektor" getauft, wurde zum Vorläufer der heutigen Geräte.......................................




Behörden vertrauen weiterhin auf den Polygraphen

Nicht unter das Gesetz fallen allerdings alle amerikanischen Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden. Sie dürfen Bewerber weiter Lügendetektortests unterziehen und tun das auch. Trotz der Zweifel an der Zuverlässigkeit von Polygrafie-Tests hält die Mehrheit der US-Behörden bei der Strafverfolgung an deren Einsatz fest - unter anderem auch deshalb, weil es gar nicht so selten passiert, dass Verdächtige im Angesicht des Geräts ihre Taten gestehen: Der Einschüchterungseffekt wirkt.
Daneben ist eine neue, private Industrie entstanden, die ihre Dienste zum Beispiel misstrauischen Ehefrauen anbietet. Sie können ihren Mann zum Lügendetektortest schicken, um herauszufinden, ob er eine Affäre hat. Schon ab 200 Dollar kann man Gewissheit haben - wenn man denn den Ergebnissen des Lügendetektors glaubt.
 
Charlie
Charlie
Super-Moderator
Moderator
Registriert seit
13. Juli 2005
Beiträge
32.076
Reaktionswert
79
Ort
Eisbaerland
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #2
Behörden vertrauen weiterhin auf den Polygraphen
Nicht unter das Gesetz fallen allerdings alle amerikanischen Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden. Sie dürfen Bewerber weiter Lügendetektortests unterziehen und tun das auch.
Hmmmm....grade heute morgen hatte Kojak in einem anderen thread gepostet, dass die police academy etc. nicht mehr Polygraphen einsetzt, sondern voice stress tests ;)
 
Emmaglamour
Emmaglamour
Gesperrt
Registriert seit
25. Juli 2007
Beiträge
9.017
Reaktionswert
0
Ort
Tampa Bay Area, Florida.
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #3
Welchen Zweck genau verfolgst Du mit dem kommentarlosen Posten eines Medienartikels hier im Forum?
 
G
Gast31244
Gast
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #4
G
Gast31244
Gast
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #5
Mein Kommentar dazu ist das Ich "Luegenmaschinen" fuer nicht 100% genau halte,und finde eigentlich nicht das sie noch in Verbrecherueberfuehrung eingesetzt werden sollten.
 
G
Gast21527
Gast
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #6
Mein Kommentar dazu ist das Ich "Luegenmaschinen" fuer nicht 100% genau halte,und finde eigentlich nicht das sie noch in Verbrecherueberfuehrung eingesetzt werden sollten.
In vielen Indizienprozessen gibt es ja ohne Gestaendnis oft nur Teilbeweise, die, alle zusammengenommen, zur Klaerung der Schuldfrage viel Aufschluss geben koennen.
Wenn also der "Luegendetektor" nur als nicht alleine ausschlaggebender Beweis, aber als zusaetzliche Indizie gewertet wuerde, koennte ich mir die Rechtmaessigkeit vorstellen.
Obwohl, hier ist es ja rechtmaessig.
Weiss jetzt nicht, ob es mal wirklich schon Urteile nur auf der Aussagekraft des Detektors gegeben hat, aber halte es fuer extrem wahrscheinlich.
 
G
Gast42131
Gast
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #7
Mein Kommentar dazu ist das Ich "Luegenmaschinen" fuer nicht 100% genau halte,und finde eigentlich nicht das sie noch in Verbrecherueberfuehrung eingesetzt werden sollten.
Ich will sogar so weit gehen, und sagen, diese Art der Beweisfuehrung halte ich fuer extrem unangebracht.
Es sollte verboten werden.
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #8
Leute, bleibt mal auf dem Teppich. ;)

Der Luegendetektortest ist freiwillig. Niemand muss sich ihm unterziehen. In manchen Staaten wird er komplett abgelehnt, in manchen zugelassen. Meistens dient er nur als ein tool, nicht als Beweis. Niemand darf gezwungen werden, sich diesen Test zu unterziehen (Urteil supreme court). Und was der Bericht sagt ist grosser Bloedsinn. Da weiss mal wieder ne deutsche Zeitung genau, was in den USA passiert. Von wegen Frau darf Mann zum test schicken oder so.....Quatsch.

Die meisten Police agencys benutzen ihn fuer ihre Mitarbeiter zum Einstellungstest. Er ist bei fast allen jetzt durch den Voice Stress abgeloest worden. Dieser ist schneller, genauer und viel billiger.

Und da dieser Test freiwillig ist, braucht sich ihn keiner zu unterziehen. Und wenn ein Verdaechtiger einwilligt und weiss, das er schuldig ist.......
Der gehoert schon eingesperrt wegen felony stupidity ;)
 
G
Gast31244
Gast
  • Lügendetektor oder Lügenmaschine? Beitrag #9
Leute, bleibt mal auf dem Teppich. ;)

Der Luegendetektortest ist freiwillig. Niemand muss sich ihm unterziehen. In manchen Staaten wird er komplett abgelehnt, in manchen zugelassen. Meistens dient er nur als ein tool, nicht als Beweis. Niemand darf gezwungen werden, sich diesen Test zu unterziehen (Urteil supreme court). Und was der Bericht sagt ist grosser Bloedsinn. Da weiss mal wieder ne deutsche Zeitung genau, was in den USA passiert. Von wegen Frau darf Mann zum test schicken oder so.....Quatsch.

Die meisten Police agencys benutzen ihn fuer ihre Mitarbeiter zum Einstellungstest. Er ist bei fast allen jetzt durch den Voice Stress abgeloest worden. Dieser ist schneller, genauer und viel billiger.

Und da dieser Test freiwillig ist, braucht sich ihn keiner zu unterziehen. Und wenn ein Verdaechtiger einwilligt und weiss, das er schuldig ist.......
Der gehoert schon eingesperrt wegen felony stupidity ;)

Ne im Artikel steht

Sie können ihren Mann zum Lügendetektortest schicken, um herauszufinden, ob er eine Affäre hat. Schon ab 200 Dollar kann man Gewissheit haben - wenn man denn den Ergebnissen des Lügendetektors glaubt.
__________________
Natuerlich nicht das der Mann gezwungen wird,und in jeder Talkshow wird das ja schon gemacht,natuerlich mit Einverstaendniss ;)
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben