Leben in den USA

    Diskutiere Leben in den USA im Auswandern in die USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo Freunde. Ich würde gerne eines Tages nach Amerika auswandern, aber wie allgemein bekannt ist, ist dies nicht so einfach. Meines Wissens nach...
J
Josch
Newbie
Registriert seit
11. Oktober 2003
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #1
Hallo Freunde.

Ich würde gerne eines Tages nach Amerika auswandern,
aber wie allgemein bekannt ist, ist dies nicht so einfach.
Meines Wissens nach kann man nur dorthin auswandern, wenn man entweder Verwandte dort hat,
eine Millionen $ investiert oder "besondere Kentnisse" hat. Jetzt wüsste ich gerne, was man hier unter "besondere Kentnisse" versteht.
Zählt da z.B eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker zu? Und wenn nicht, gibt es denn sonst keine anderen Wege?
Schonmal schönen Dank an euch!
Josch [smiley=04]
 
U
US_Anny
Amerika Tourist
Registriert seit
21. November 2002
Beiträge
208
Reaktionswert
0
Ort
Recklinghausen
  • Leben in den USA Beitrag #2
hey!
also besondere kenntnisse reichen da auch nicht aus um einreisen und dort leben zu können.du brauchst entweder ein auslands stipendium oder einen arbeitgeber der für dich bürgt.und selbst dann wird es noch schwierig denn es wird geprüft ob du einem amerikaner diesen job "wegnimmst" und das kann jahre dauern...ich hoffe dass ich ein bisschen helfen konnte.
liebe grüße
ann
 
J
Josch
Newbie
Registriert seit
11. Oktober 2003
Beiträge
5
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #3
Tja. Is zwar traurig, aber ich werd es hinnehmen müssen. Trotzdem danke!
 
I
imported_kai1
Amerika Fan
Registriert seit
15. April 2006
Beiträge
56
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #4
Hallo Josch,

hier zwei Tipps:

(1) Green Card Lotterie:

Dieses Jahr zum ersten Mal elektronisch! Antragsteller haben zwischen 1. November und 30. Dezember Zeit, das elektronische Teilnahmeformular auszufüllen. Offizielle Infos:

http://www.usembassy.de/greencard/index.htm

(2) Investoren-Visum (dafuer braucht man gewisse finanzielle Mittel, aber keine Millionen!)

Eine wenig beachtete Moeglichkeit zum Einwandern in die USA bietet neben Green Card und Arbeitsvisum auch das Investoren-Visum:

http://www.e-florida.de/immigr/e2.htm

Diskussionen zu diesem Thema:

http://www.auswanderer-forum.com/forum/viewforum.php?f=21

Infos fuer Kanada:

http://www.cic.gc.ca/english/index.html

Viele Grüße,
Kai
http://www.auswandern.us
 
G
Gast413
Gast
  • Leben in den USA Beitrag #5
Hallo,

könnte eventuell auch eine Freundin, die man über´s Internet kennen gelernt hat ausreichen um dort dauerhaft zu leben ?

Welche Nachweise werden gefordert und von wem und warum ?

Gruß
Apollonia
[smiley=10]
 
K
Kathy
Amerika Fan
Registriert seit
31. März 2003
Beiträge
56
Reaktionswert
0
Ort
nicht angegeben
  • Leben in den USA Beitrag #6
Hallo Apollinia,

meines Wissens nach reicht ein/e Freund/Freundin nicht aus um in die USA einzuwandern.

Die Behörden haben da so ihre Anforderungen, denen man in jedem Fall gerecht werden muss.

Welche Möglichkeiten (Green Card, Verwandte, Arbeitgeber, sind die drei Gängigsten) es zum Einwandern gibt, steht detailliert auf der US Botschafts Homepage.

Wie dort auch erwähnt wird, muss man eine Petition einreichen, in der man seine Absichten genau schildert. Eine genaue Darlegung der finanziellen Mittel/Einkünfte ist nur eine Sache von vielen, die verlangt wird. :-/

MfG, Kathy
 
G
Gast293
Gast
  • Leben in den USA Beitrag #7
D
danny
Newbie
Registriert seit
13. Januar 2005
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #8
Hi
Ich will auch in die usa ich habe auch famile da aber ich habe keinen kontakt mehr mit dennen kann mir mal jemand sagen ob ich auch denn auswandern kann und wenn nicht wie ich mit dennen kontakt auf nehmen kann
 
D
danny
Newbie
Registriert seit
13. Januar 2005
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #9
Hi kann mir vileicht jemand helfen? :'( ich such meinen vater in dr usa und ich habe keine ahnung wie ich es anstellen kann !! Ich bin echt schon am verzweifeln [smiley=05] grüsse danny
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Leben in den USA Beitrag #10
Hallo Danny

Was Du vor hast ist sicher nicht einfach und enorm zeitaufwendig. An Deiner Stelle würde ich mir eine Vorgesehnsweise zurechtlegen.

Als erstes wirst Du Informationen sammeln müssen. Ohne jegliche Angaben wirst Du sicher nicht fündig werden. Dazu solltest Du Dir eine Liste aller Verwandten, Oma, Opa, Onkel, Tanten, Cousinen, Cousins, (früheren) Freunde, eventuell Trauzeugen und Bekannten anlegen, alle fragen und das auch dokumentieren. Du solltest dabei zumindest Namen, Beruf und einen (früheren) Wohnort herausfinden.

Mit diesen und allen weiteren Angaben mußt Du Dich dann auf die Suche begeben. Das wird wahrscheinlich der schwierigste Teil, weil aus Datenschutzgründen in der Regel auf Anfragen keine persönlichen Daten herausgerückt werden. Versuch es trotzdem. Wende Dich an die Behörden des (ehemaligen) Wohnortes, eventuell an die örtliche Kirche (oder die Mormonen mit Ihrer Ahnendatenbank), an ehemalige Arbeitgeber und alles und jeden, den Du ausfindig machen kannst. Schildere denen Dein Anliegen und versuch einfach alles, was möglich ist, ...

Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, daß es auch Firmen gibt, die solche Suchen als Dienstleistung anbieten. Das wird aber mit Sicherheit nicht billig sein und ohne Angaben werden die bestimmt auch niemanden finden ...

Viel Erfolg :)
Christian
 
D
danny
Newbie
Registriert seit
13. Januar 2005
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #11
Hi Chris
danke dir für die infos das einzige was ich weis is der name und die stadt wo er mal gewohnt hat und das is alles leider :'( und was es ja noch schwieriger macht is das ich hier in deutschland bin und er in der usa aber ich werde es mal versuchen auf die wege die du gesacht hast dank dir
grüsse daniela [smiley=02]
 
S
Sidney
Newbie
Registriert seit
30. Juni 2006
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #12
Hey Josch
Also mit "besonderen Fähigkeiten" ist es möglich einzuwandern... aber eine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker zählt leider nicht dazu. Wie ich der usembassy Internetseite entnommen habe, sind Personen gemeint, die z.B. einen Nobelpreis gewonnen haben... Ärzte die bei der Entwicklung neuer Medikamente mitwirken... oder irgendwelche andere Menschen, die irgendetwas Weltbewegendes zustande bringen.
 
K
kkroger
Newbie
Registriert seit
8. Juli 2004
Beiträge
4
Reaktionswert
0
Ort
Friedberg
  • Leben in den USA Beitrag #13
Hi Leute, also um es noch mal zu betonen, bevor sich jemand Hoffnungen macht. Ein Freund oder Freundin reicht nicht aus, um einwandern zu können. Man muss mindestens verlobt sein. Die ganze Prozedur dauert dann ca. 6 Monate. Man bekommt dann ein Nichteinwanderungsvisum und muss in den Staaten dann ein Einwanderungsvisum beantragen. 8)
 
usaToday
usaToday
Newbie
Registriert seit
9. März 2003
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #14
Hi kann mir vileicht jemand helfen? :'( ich such meinen vater in dr usa und ich habe keine ahnung wie ich es anstellen kann  !! Ich bin echt schon am verzweifeln  [smiley=05] grüsse danny
wenn du weißt wie er momentan heißt, kannst du mit viel glück und zeitaufwand bei http://www.whitepages.com nach ihm suchen. musst nur vielleich alle staaten durchprobieren, wenn es zu viele suchergebnisse gibt. ansonsten weiß ich auch nicht weiter. höchstens villeicht an die amerikanische botschaft wenden.
 
G
Gast256
Gast
  • Leben in den USA Beitrag #15
Hallöle alle zusammen!

Ich habe noch einen (nicht ganz ernst gemeinten) Tipp: Schwimmen!! ;)

Das Amerikanische Gesetz sagt, dass jeder der mit eigener Kraft, das amerikanische Ufer erreicht, nicht mehr ausgewiesen werden darf!

Was glaubt ihr, warum die ganzen Kubaner und Mexikaner kurz vor der Küste aus dem Boot hüpfen und ins Wasser springen.....

Allerdings sind die Chancen von der Küstenwache abgefangen zu werden, ziemlich hoch..... :-/

Grüssle Cidergirl
 
D
danny
Newbie
Registriert seit
13. Januar 2005
Beiträge
9
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #16
Hi
das is doch die idee ich schwimme einfach rüber ;D
aber auf halber strecke sauf ich ab :P
 
N
nevermind22
Newbie
Registriert seit
13. Januar 2004
Beiträge
47
Reaktionswert
0
Ort
Cologne
  • Leben in den USA Beitrag #17
ich hab nun mal hierzu auch ein frage...wobei ich mir die wahrscheinlich sparen kann.
ich bin verheiratet und wir leben in deutschland.
mein mann und die familie sind auch deutsch. jedoch sind seine mutter, burder und schwester in die usa ausgewandert und haben seit diesem jahr auch endlich die greencard.
können wir nun eigentlich zu denen? ich mein, das ist ja sogesehen unsere familie?!
 
N
nevermind22
Newbie
Registriert seit
13. Januar 2004
Beiträge
47
Reaktionswert
0
Ort
Cologne
  • Leben in den USA Beitrag #18
danke...muss mich da mal genauer erkundigen.
 
C
christin
Newbie
Registriert seit
5. März 2005
Beiträge
1
Reaktionswert
0
  • Leben in den USA Beitrag #19
ich habe da mal ne frage gibt es bademeisterin in der USA? :)
 
Harhir
Harhir
Texas Citizen
Registriert seit
4. November 2003
Beiträge
778
Reaktionswert
1
Ort
Texas
  • Leben in den USA Beitrag #20
ich hab nun mal hierzu auch ein frage...wobei ich mir die wahrscheinlich sparen kann.
ich bin verheiratet und wir leben in deutschland.
mein mann und die familie sind auch deutsch. jedoch sind seine mutter, burder und schwester in die usa ausgewandert und haben seit diesem jahr auch endlich die greencard.
können wir nun eigentlich zu denen? ich mein, das ist ja sogesehen unsere familie?!
In den USA lebende Verwandschaft ersten Grades (Eltern, Geschwister und Kinder) koennen ueber die Familienzusammenfuehrung die Greencard beantragen. Allerdings muessen sie meines Wissens US Buerger sein.
http://travel.state.gov/visa/immigrants/types/types_1306.html

Gruss
Stefan
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten