Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen?

    Diskutiere Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; Hallo zusammen, ich würde gern Anfang 2010 mit meiner Freundin zusammenziehen. Zunächst in New York, später in Chicago. Meine Freundin ist gebürtige...
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #1
Hallo zusammen,

ich würde gern Anfang 2010 mit meiner Freundin zusammenziehen. Zunächst in New York, später in Chicago. Meine Freundin ist gebürtige Amerikanerin, wohnt normalerweise in NY (im Moment mit mir in Europa) und wird voraussichtlich im Sommer 2010 für einen neue Stelle nach Chicago ziehen. Ich bin selbstständig und bin daher nicht auf eine Arbeitsstelle/Arbeitsvisum in den USA angewiesen (wohl aber auf ein anderes Visum..).

Wir würden gern ein gutes Jahr in den USA zusammenleben bevor wir heiraten. 3 Monate kann ich ja visumsfrei in die Staaten.. blieben also noch so ca. 6-9 Monate, die irgendwie zu füllen sind.

Nun meine Fragen: Wäre es möglich mit einem B-Visum (Visitor) für diese Zeit die USA zu reisen. Ich würde dann zwar mit meiner Freundin zusammenziehen, aber ja nicht in den USA arbeiten. Also nicht im eigentlichen Sinne.

Effektiv arbeite ich unentgeltlich für meine eigene Gesellschaft in Deutschland (Kapitalgesellschaft) und würde mich wieder über eine Dividende ausbezahlen. Würde sich das mit dem Visitor-Visum beissen?

Und meine zweite Frage:
Wie verhält es sich mit einer Unternehmensgründung in den USA als deutscher Staatsbürger? Für mich sieht es aus, als ob ich auch als deutscher Staatsbürger problemlos eine Inc. oder LLC in den USA gründen könnte. Nur: könnteich für diese dann auch unentgeltlich arbeiten oder wäre das dann völlig gegen die Bestimmungen des B-Visums?


Alternativ würde ich mich auch gern auf das Investorenvisum bewerben. Businessplan + Idee sind kein Problem, ich warte nur darauf, in den USA ein paar Ideen umzusetzen. Problem wäre aber das Startkapital.. Ich kann zwar mit Sicherheit genug aufbringen, um die Idee umzusetzen (sagen wir so um die $10,000). Aber an anderer Stelle habe ich gelesen, dass die US-Behörden eigentlich erst ab 50,000-100,000 USD einwilligen?

Wie gesagt, im Zweifelsfall könnte ich meine Freundin auch zur Frau nehmen. Aber ich möchte eine romantische Hochzeit, wenn wir beide finanziell etwas angespart haben und vor allem aus Liebe und nicht aus der bürokratischen Zwängen heraus.

Danke im voraus!

nyc_
 
G
Gast14969
Gast
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #2
Hallo zusammen,

ich würde gern Anfang 2010 mit meiner Freundin zusammenziehen. Zunächst in New York, später in Chicago. Meine Freundin ist gebürtige Amerikanerin, wohnt normalerweise in NY (im Moment mit mir in Europa) und wird voraussichtlich im Sommer 2010 für einen neue Stelle nach Chicago ziehen. Ich bin selbstständig und bin daher nicht auf eine Arbeitsstelle/Arbeitsvisum in den USA angewiesen (wohl aber auf ein anderes Visum..).

Wir würden gern ein gutes Jahr in den USA zusammenleben bevor wir heiraten. 3 Monate kann ich ja visumsfrei in die Staaten.. blieben also noch so ca. 6-9 Monate, die irgendwie zu füllen sind.

Nun meine Fragen: Wäre es möglich mit einem B-Visum (Visitor) für diese Zeit die USA zu reisen. Ich würde dann zwar mit meiner Freundin zusammenziehen, aber ja nicht in den USA arbeiten. Also nicht im eigentlichen Sinne.

Effektiv arbeite ich unentgeltlich für meine eigene Gesellschaft in Deutschland (Kapitalgesellschaft) und würde mich wieder über eine Dividende ausbezahlen. Würde sich das mit dem Visitor-Visum beissen?

Und meine zweite Frage:
Wie verhält es sich mit einer Unternehmensgründung in den USA als deutscher Staatsbürger? Für mich sieht es aus, als ob ich auch als deutscher Staatsbürger problemlos eine Inc. oder LLC in den USA gründen könnte. Nur: könnteich für diese dann auch unentgeltlich arbeiten oder wäre das dann völlig gegen die Bestimmungen des B-Visums?


Alternativ würde ich mich auch gern auf das Investorenvisum bewerben. Businessplan + Idee sind kein Problem, ich warte nur darauf, in den USA ein paar Ideen umzusetzen. Problem wäre aber das Startkapital.. Ich kann zwar mit Sicherheit genug aufbringen, um die Idee umzusetzen (sagen wir so um die $10,000). Aber an anderer Stelle habe ich gelesen, dass die US-Behörden eigentlich erst ab 50,000-100,000 USD einwilligen?

Wie gesagt, im Zweifelsfall könnte ich meine Freundin auch zur Frau nehmen. Aber ich möchte eine romantische Hochzeit, wenn wir beide finanziell etwas angespart haben und vor allem aus Liebe und nicht aus der bürokratischen Zwängen heraus.

Danke im voraus!

nyc_
Meine Meinung: B-Visa kannst Du in DER Konstellation schon aus dem Grund vergessen, weil man Dir sofort Einwanderungs-, Arbeitsabsicht und fehlende Binding Ties unterstellt.

E-Visa sieht anders aus. Da würde ich aber besser nichts von der Freundin erzählen.
Bei E kommt es dann ganz auf Dein tatsächliches Geschäft an. Kann ja auch für später ganz nützlich sein. Nach erfolgter Heirat machst Du AoS und gut ist. Man kann Dir nicht mal Heiratsabsicht bei Einreise unterstellen, da Du ja mit E-Visa einreist, um Dein Geschäft zu realisieren. Alles andere findet sich dann.


Btw, $10K ist tatsächlich arg dünn, um ein gutes Geschäft mit entsprechendem Gewinn zu beweisen. Wie sieht es mit Arbeitsplätzen aus?
Bitte bedenke, wenn es so einfach wäre mit ein paar Dollar selbständig in die USA zu kommen, dann hätten wir viele $10K-Investoren hier ...
 
Zuletzt bearbeitet:
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #3
Mela
Mela
Gouverneur
Registriert seit
1. November 2007
Beiträge
1.555
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #4
Ja, da es illegal ist, mit Heiratsabsichten unter VWP einzureisen :cool: Beim B weiß ich es nicht, da müsstest du vermutlich AOS machen?
 
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #5
Gut zu wissen:rolleyes:

Wie wären denn die Chancen für ein B1-Visum. Sagen wir, um mögliche Partner, Zulieferer etc zu finden? (wenn ein E-Visum nicht drin ist um ein Business zu starten).
Wird sowas für mittelfristige Zeiträume genehmigt (wie z.B. 2-3 Monate)?
 
G
Gast14969
Gast
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #6
Gut zu wissen:rolleyes:

Wie wären denn die Chancen für ein B1-Visum. Sagen wir, um mögliche Partner, Zulieferer etc zu finden? (wenn ein E-Visum nicht drin ist um ein Business zu starten).
Wird sowas für mittelfristige Zeiträume genehmigt (wie z.B. 2-3 Monate)?
Klappt nicht! Weil Du alles, was Du mit B tun darfst, auch mit VWP tun kannst.
 
whitesnake64
whitesnake64
Kentuckian
Registriert seit
20. August 2008
Beiträge
4.346
Reaktionswert
112
Ort
Beautiful Kentucky
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #7
Wie gesagt, im Zweifelsfall könnte ich meine Freundin auch zur Frau nehmen. Aber ich möchte eine romantische Hochzeit, wenn wir beide finanziell etwas angespart haben und vor allem aus Liebe und nicht aus der bürokratischen Zwängen heraus.
So ähnlich geht es mir auch. Wobei uns die bürokratischen Zwänge viel härter treffen als in Deutschland. Mit 10k Euro kannst du relativ wenig anfangen, solltest du nicht gerade die Superidee aus Europa importieren. Selbst das mit Heiraten ist nicht so ganz trivial, sollte sie oder die Family nicht über genug Einkommen verfügen um dich sponsoren zu können.

Viel Glück !
 
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #8
Das Einkommen in den USA ist zum Glück nicht das Problem. Wie gesagt, ich verdiene hier auch mein Geld - aber 3 Monate sind ein recht kurzer Zeitraum, um $50.000 auf die Seite zu legen:rolleyes::frown:
 
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #9
Klappt nicht! Weil Du alles, was Du mit B tun darfst, auch mit VWP tun kannst.
Stimmt. Aber wenn ich per VWP schon 2 Monate da war und nochmal etwas Urlaub machen wollte bräuchte ich ja ein B1. Weshalb sollte man da nein sagen? Oder wenn ich von Anfang an 4 Monate gehen wollte.
 
G
Gast14969
Gast
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #10
Stimmt. Aber wenn ich per VWP schon 2 Monate da war und nochmal etwas Urlaub machen wollte bräuchte ich ja ein B1. Weshalb sollte man da nein sagen? Oder wenn ich von Anfang an 4 Monate gehen wollte.
Weil B-Visa sehr gern abgelehnt werden, wenn die Begruendung nicht wirklich stichhaltig ist und wenn Binding Ties fehlen!
 
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #11
Hm. Theoretisch fehlen die binding ties aber doch nicht: meine ganze Familie ist in Deutschland, mein Unternehmen ist in Deutschland:confused:
 
G
Gast14969
Gast
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #12
Hm. Theoretisch fehlen die binding ties aber doch nicht: meine ganze Familie ist in Deutschland, mein Unternehmen ist in Deutschland:confused:

Ich habe ja nicht gesagt, dass es auf Dich zutrifft .....

Du kannst es ja versuchen. Aber Dein Reiseplan sollte stimmen, aus dem hervorgeht, dass Du erstens diese Zeit benoetigst und zweitens mit Deiner Rueckkehr zu rechnen ist. Sonst koennte man schnell auf die Idee kommen, Du wolltest gleich bei Deiner Partnerin bleiben. Denn ein 1-Mann Unternehmen ist ja nun nicht sooooo eine tolle Bindung!
 
N
nyc_
Newbie
Registriert seit
29. September 2009
Beiträge
7
Reaktionswert
0
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #13
Naja, dass ich in den USA eine Partnerin habe weiß ja erstmal niemand.

Ist es eigentlich, rein rechtlich, auch möglich sich bei der US-Botschaft/Konsulat in einem anderen EU-Land auf das Visum zu bewerben?
 
G
Gast14969
Gast
  • Längerer Aufenthalt mit B2/E2- Chancen? Beitrag #14
Naja, dass ich in den USA eine Partnerin habe weiß ja erstmal niemand.

Ist es eigentlich, rein rechtlich, auch möglich sich bei der US-Botschaft/Konsulat in einem anderen EU-Land auf das Visum zu bewerben?
Nur wenn Du dort einen Wohnsitz hast und lebst.

Btw, Du könntest schnell an Fragesteller kommen, denen Du die Wahrheit sagen mußt.:cool:
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten