LA - LA in 22 Tagen / Planlos

    Diskutiere LA - LA in 22 Tagen / Planlos im Routenplanung USA Forum im Bereich USA Reisen; Mein Freund und ich werden im Juli 2010 eine Rundreise durch Kalifornien machen. Leider sind wir beide totale USA-Neulinge :cool: Ein Flug ist schon...
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #1
Mein Freund und ich werden im Juli 2010 eine Rundreise durch Kalifornien machen. Leider sind wir beide totale USA-Neulinge :cool: Ein Flug ist schon gebucht. Am 2. 07 gehts für meinen Freund von MUC nach LA (ich bin schon in den USA und werde ihn dann dort treffen). Rückflug ist am 24.07 ebenfalls von LA - leider getrennt zwecks Preis. Für den Rest haben wir keinen Plan was machbar ist. Folgendes möchten wir unbedingt sehen:

  • 2-3 Tage LA
  • 1 Tag San Diego (da mach ich im Mai und Juni ein Praktikum und möchte ihm dann einiges zeigen)
  • Palm Springs
  • 3 Tage Las Vegas
  • Grand Canyon
  • evtl. Death Valley
  • 2-3 Tage San Francisco
  • Santa Barbara
  • Malibu
das sind die Eckdaten. Wir möchten uns auf der Tour nicht stressen mit langen Fahrten und dem Wissen wir können nicht kurz stehen bleiben um ausserplanmäßig was interessantes anschauen zu können. Der Plan sollte nicht zu vollgepackt sein. Natürlich wollen wir auch 1 - 2 Nationalparks sehen aber wir sind jetzt nicht so die Naturfans (sind eher die Stadtmenschen), dass wir dort lange Wanderungen machen wollen - ein kleiner Spaziergang reicht...

Vielleicht könnt uns ja ein bisschen bei der Planung helfen.

Wegen den Hotels haben wir uns gedacht in LA und Las vegas vorzubuchen. Den Rest wollten wir dann direkt vor Ort machen. Ist das im Zeitraum Juli ok oder vielleicht doch nicht so ratsam?

Ist das Circus Circus in Las Vegas empfehlenswert?

Danke schonmal:smile:

Viele Grüße!
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #2
Hat keiner Tipps für uns? :confused:
 
Vorfreude
Vorfreude
Im Reisefieber
Registriert seit
21. Januar 2009
Beiträge
233
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #3
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #4
So, ich habe mir nun selbst mal eine Route ausgedacht und würde gerne eure Meinung dazu hören. Ist das so machbar? Sind die Etappen ggf. zu lang oder zu kurz?

Nachdem die Route dann endgültig steht wollen wir einige Hotels vorbuchen (LA Anfang, SD, LV, SFO, LA Ende [Nähe Flughafen]). Sollen wir am Grand Canyon, Bryce Canyon, Death Valley und Bakersfield auch vorbuchen?

Da es anscheinend fast unmöglich ist vom Death Valley bis SFO durchzufahren habe ich den Stopp in Bakersfield eingebaut. Mein Freund würde gerne noch die Mamutbäume im Yosemite sehen, aber ich weiss nicht ob das aus Zeitgründen geht... Die "langen" Stopps in den Städten sind bewusst so gewählt, damit man alles sehen kann.

Hier erstmal die Route:

05.7 Ankunft Los Angeles
03.7 LA
04.7 LA
05.7 LA (Freizeitpark: Disneyland oder Six Flags)
06.7 LA - San Diego via Laguna & Newport Beach sowie Carlsbad (Outlet Shopping ;))
07.7 San Diego
08.7 San Diego - Lake Havasu (kein wirkliches Ziel nur zum schlafen) über Palm Springs
09.7 Lake Havasu - Grand Canyon (noch keine Unterkunft. Was ist zu empfehlen?)
10.7 Grand Canyon - Bryce Canyon (noch keine Unterkunft. Was ist zu empfehlen?)
11.7 Bryce Canyon
12.7 Bryce Canyon - Las Vegas über Hover Dam
13.7 LV
14.7 LV
15.7 LV - Death Valley (noch keine Unterkunft. Was ist zu empfehlen?)
16.7 Death Valley - Bakersfield (lediglich als Stopp zur Übernachtung)
17.7 Bakersfield - San Francisco
18.7 SFO
19.7 SFO
20.7 SFO
21.7 SFO - Big Sure
22.7 Big Sure - San Luis Obispo
23.7 San Luis Obispo - Los Angeles über Santa Barbara
24.7 Abflug LAX - MUC

Ich wäre sehr dankbar über hilfe von Euch!
 
Utahfan
Utahfan
Utahkenner
Registriert seit
16. Oktober 2008
Beiträge
5.054
Reaktionswert
188
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #5
Hallo Münchner MAdl

warum legt Ihr Euere Route von Las Vegas über das eath Valley und dann den Yosemite Park , anstelle unten herum zu fahren; landschaftlich 200 % schöner;
waäre dann so zu planen:
Las Vegas _ death Valley - Lone Pine (Ü)
Lone Pine-Lee Vining-Tioga Road-Yosemite
Yosemite - San Francisco

VG
Utahfan
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #6
warum legt Ihr Euere Route von Las Vegas über das eath Valley und dann den Yosemite Park , anstelle unten herum zu fahren; landschaftlich 200 % schöner;
Ich habe das so geplant wegen dem einen Tag der uns fehlt. Für Deine Variante brauchen wir ja 2 Tage und darum habe ich den Yosemite ausgelassen. Was sollte man den dafür streichen bzw. was ist denn nicht so sehenswert oder in kürzerer Zeit auch zu erkunden, um den Yosemite auch mitzunehmen? Man muss dazu sagen wir sind nicht so die Wanderer - eher Spaziergänger ;) und eher in Richtung Städte ausgerichtet...


Viele Grüße,
 
Linedancer
Linedancer
Reiselustige
Registriert seit
10. März 2006
Beiträge
8.735
Reaktionswert
710
Ort
Niederrhein
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #7
Hi

An den NP´s würde ich auf jeden Fall vorbuchen.

Am Bryce empfiehlt sich das Ruby´s Inn oder die gegenüberliegende Bryce View Lodge ( sind dann nur noch 2 Meilen bis zum Parkeingang).
Schau mal online auf der jeweiligen Homepage nach den Preisen und vergleiche sie auf jeden Fall mit den Preisen im Katalog ( DER Tour oder Meier´s Weltreisen). Letztere könnten günstiger sein. Musst du halt mal ausrechnen ( Online Preise in $ pro Zimmer ; im Katalog pro Person in Euro)

Das Circus Circus würde ich jetzt nicht unbedingt empfehlen. Nehmt ein Hotel welches "mittig" am Strip liegt.Z.B. Mirage, Treasure Island, Caesars Palace ( wenn es auch teurer sein darf kann ich das Bellagio empfehlen). Auch hier wieder online Preise mit dem Veranstalter vergleichen.
Manchmal bekommt man gute Promotions unter www.vegas-hotels.de

Lg
Michaela
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.283
Reaktionswert
3.167
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #8
Der Bryce ist wirklich sehr beeindruckend, aber wenn ihr keine längeren Wanderungen vorhabt, könnt ihr ohne weiteres noch am 11.7. nach Las Vegas fahren. Den Hoover Dam macht ihr dann von Vegas aus als Halbtagesausflug (da kommt ihr nämlich auf der Fahrt vom Bryce nicht vorbei). So habt ihr den Tag gewonnen, den ihr für Yosemite braucht. Ich persönlich würde allerdings eher einen Tag in LA einsparen, aber euch interessieren ja die Städte mehr.

Am Bryce und vor allem am Grand Canyon (incl. Tusayan) gibt es jede Menge Motels; einfach mal die üblichen Portale checken, was euch gefällt und in euer Budget passt.

Im Death Valley gibt es nicht viele Möglichkeiten; ich bleibe da immer in der Furnace Creek Ranch (nicht zu verwechseln mit dem sehr teuren Furnace Creek Inn).

Gruß
Saguaro
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #9
Hi

Das Circus Circus würde ich jetzt nicht unbedingt empfehlen. Nehmt ein Hotel welches "mittig" am Strip liegt.Z.B. Mirage, Treasure Island, Caesars Palace ( wenn es auch teurer sein darf kann ich das Bellagio empfehlen). Auch hier wieder online Preise mit dem Veranstalter vergleichen.
Manchmal bekommt man gute Promotions unter www.vegas-hotels.de

Lg
Michaela
vom Circus Circus bin ich nach langem Hin und Her nur noch des Preises wegen begeistert. Ich würde jetzt gerne ins PLanet Hollywood falls ich da ein entsprechend gutes Angebot finden. Das ist ja mittig oder? Mein Freund möchte natürlich ins Hooters, aber darüber muss ich noch verhandeln :cool:. Haben das Excalibur oder das Luxor eine gute Lage am Strip? die haben ja auch unschlagbare Preise...

Der Bryce ist wirklich sehr beeindruckend, aber wenn ihr keine längeren Wanderungen vorhabt, könnt ihr ohne weiteres noch am 11.7. nach Las Vegas fahren. Den Hoover Dam macht ihr dann von Vegas aus als Halbtagesausflug (da kommt ihr nämlich auf der Fahrt vom Bryce nicht vorbei). So habt ihr den Tag gewonnen, den ihr für Yosemite braucht. Ich persönlich würde allerdings eher einen Tag in LA einsparen, aber euch interessieren ja die Städte mehr.
Ok ich hatte nur gedacht, dass die Fahrt von Grand Canyon zum Bryce Canyon so lang ist und man dann am Anfahrtstag eben nichts mehr sieht und dann den nächsten Tag für den Canyon braucht aber wenn das an einem halben Tag abgehandelt ist und man dann gleich nach Vegas fahren kann ist das natürlich noch besser!

Wielang dauert die Fahrt zum Hoover Dam denn von LV?
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.283
Reaktionswert
3.167
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #10
Wielang dauert die Fahrt zum Hoover Dam denn von LV?
30-45 Minuten, je nach Verkehr. Fahrt auf jeden Fall erst über den Damm und parkt auf einem der etwas höhergelegenen Parkplätze in Arizona. Unten kostet es ein Schweinegeld; ein kleines Stück höher ist es umsonst.

Gruß
Saguaro
 
Linedancer
Linedancer
Reiselustige
Registriert seit
10. März 2006
Beiträge
8.735
Reaktionswert
710
Ort
Niederrhein
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #11
Hi

Luxor und Excalibur sind von der Lage her o.k. Das Luxor liegt schon etwas weiter südlich. HIER findest du einen Lageplan der Hotels.

Bei der Gelegenheit schau auch mal beim Monte Carlo. Das liegt neben dem neuen City Center. Schöne Poollandschaft, tolles Frühstücksbuffet und: Man muss nicht quer durchs ganze Casino laufen um zu den Fahrstühlen zu kommen.

Lg
Michaela
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #12
Hi

Luxor und Excalibur sind von der Lage her o.k. Das Luxor liegt schon etwas weiter südlich. HIER findest du einen Lageplan der Hotels.

Bei der Gelegenheit schau auch mal beim Monte Carlo. Das liegt neben dem neuen City Center. Schöne Poollandschaft, tolles Frühstücksbuffet und: Man muss nicht quer durchs ganze Casino laufen um zu den Fahrstühlen zu kommen.

Lg
Michaela
Ok dann werd ich mich mal über Excalibur, Monte Carlo und Plent Hollywood näher informieren und suche nach nem guten Angebot.


Ist der Rest der Route so ok wenn man die Änderung bzgl. Bakersfield / Yosimite berücksichtigt? Ist die Etappenlänge in Ordnung. Wir haben uns nun für 2 Personen und voraussichtlich 4 Koffer bei Alamo die kleinste Klasse "Economy" ausgesucht - wegen Sprit und Preis. Denkt Ihr der Wagen ist zu klein? Lt. Internet fasst ein kleiner Chevrolet Aveo o.ä. bis zu 800 Liter Kofferraumvolumen - das wäre ja passend für 4 Koffer...

VG,
 
Linedancer
Linedancer
Reiselustige
Registriert seit
10. März 2006
Beiträge
8.735
Reaktionswert
710
Ort
Niederrhein
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #13
Hallo
Die kleinste Mietwagenklasse wird wohl zu klein sein. Die Kofferräume sind bei den Amis meistens kleiner.
Wir reisen zwar immer mit Hartschalenkoffern - und die passen problemlos in einen Van.( sind oft zu viert mit vier Koffern unterwegs gewesen). Aber in einem kleineren Auto würden wir höchstens 2 Stück davon in den Kofferraum bekommen.
Bedenke auch das ein ganz kleines Auto nicht unbedingt für´s Gebirge (Pässe) geeignet ist.

Lg
Michaela
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.283
Reaktionswert
3.167
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #14
Denkt Ihr der Wagen ist zu klein? Lt. Internet fasst ein kleiner Chevrolet Aveo o.ä. bis zu 800 Liter Kofferraumvolumen - das wäre ja passend für 4 Koffer...

VG,
4 halbwegs normale Koffer bekommt ihr da nie rein; schon bei zweien wird es schwierig. Aber ihr habt ja noch die Rücksitze.

Gruß
Saguaro
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #15
4 halbwegs normale Koffer bekommt ihr da nie rein; schon bei zweien wird es schwierig. Aber ihr habt ja noch die Rücksitze.

Gruß
Saguaro

Ja ich meinte auch, dass es mit umgeklappten Sitzen bis zu 800 Liter ergibt. Und da hatte ich gedacht, dass das mit 4 Koffern klappt... Ab welcher Klasse ist das Auto denn für die Pässe geeignet?
 
Saguaro
Saguaro
Kaktus des Jahres 2017
Registriert seit
30. Januar 2010
Beiträge
26.283
Reaktionswert
3.167
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #16
Ja ich meinte auch, dass es mit umgeklappten Sitzen bis zu 800 Liter ergibt. Und da hatte ich gedacht, dass das mit 4 Koffern klappt... Ab welcher Klasse ist das Auto denn für die Pässe geeignet?
Wegen der Pässe würde ich mir keine Gedanken machen - da kommen auch die kleinen Kisten hoch. Geht halt vielleicht mal etwas langsamer. Das einzige Mal, dass ich einen Pass nicht geschafft habe, war zu Studentenzeiten in den Alpen mit meiner 18-PS-Ente. Und so steil wie da habe ich es in den USA noch nie erlebt.

Gruß
Saguaro
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #17
Variante 1 oder 2?

So Ihr Lieben,

nun habe ich mir eine genaue Route ausgedacht und diese nochmal modifiziert.

Hier ist Variante 1:

02.7 Ankunft Los Angeles
03.7 LA
04.7 LA
05.7 LA (Freizeitpark: Disneyland oder Six Flags)
06.7 LA - San Diego via Laguna & Newport Beach sowie Carlsbad
07.7 San Diego
08.7 San Diego - Lake Havasu (kein wirkliches Ziel nur zum schlafen) über Palm Springs
09.7 Lake Havasu - Grand Canyon
10.7 Grand Canyon - Bryce Canyon
11.7 Bryce Canyon - Las Vegas
12.7 LV
13.7 LV
14.7 LV (vormittags Ausflug zum Hoover Dam)
15.7 LV - Death Valley – Lone Pine
16.7 Lone Pine – Lee Vining – Tioga Road - Yosemite
17.7 Yosemite - San Francisco
18.7 SFO
19.7 SFO
20.7 SFO
21.7 SFO - Big Sure
22.7 Big Sure - San Luis Obispo
23.7 San Luis Obispo - Los Angeles über Santa Barbara
24.7 Abflug LAX – MUC

Aber da ich nicht sicher bin, ob das nicht zu stressig ist, habe ich gedacht dass wir vielleicht San Diego ganz rauslassen, da das ja schon ein ganz schöner Umweg ist von LA runter nach SD und dann wieder hoch nach Palm Springs... Ich hätte dann SD im Falle von überschüssiger Zeit ans Ende gehängt. Sehe ich das so richtig oder ist die obige Route leicht zu machen?

Hier ist Variante 2:

02.7 Ankunft Los Angeles
03.7 LA
04.7 LA
05.7 LA (Freizeitpark: Disneyland oder Six Flags)
06.7 LA - Lake Havasu (kein wirkliches Ziel nur zum schlafen) über Palm Springs
07.7 Lake Havasu - Grand Canyon
08.7 Grand Canyon - Bryce Canyon
09.7 Bryce Canyon - Las Vegas
10.7 LV
11.7 LV
12.7 LV (vormittags Ausflug zum Hoover Dam)
13.7 LV - Death Valley – Lone Pine
14.7 Lone Pine – Lee Vining – Tioga Road – Yosemite
15.7 Yosemite - San Francisco
16.7 SFO
17.7 SFO
18.7 SFO
19.7 SFO - Big Sur
20.7 Big Sur - San Luis Obispo
21.7 San Luis Obispo - Los Angeles über Santa Barbara
22.7 LA - San Diego via Laguna & Newport Beach sowie Carlsbad } Falls
23.7 San Diego – LA } Zeit bleibt
24.7 Abflug LAX – MUC


Das Problem hierbei ist wiederrum, dass wir dann übers Wochenende in Las Vegas sind und da das Hotel (planet Hollywood für 4 Nächte) gleich mal 110€ mehr kostet. Wie ist der Preis für das PH eigentlich überhaupt im verhältnis? Hab mal bei tripadvisor.de geguckt und das fountain view zimmer kostet für 4 nächte 160 (variante 1) - 212 (variante2) € p.P.. Ist das ok für das Hotel? Leider sind die Stornobedingungen soweit ich das verstanden habe beschi**en. bei dertour kann man nur bis morgen (23.03) gratis stornieren :frown:


Könnt ihr mir bitte helfen?
 
Vorfreude
Vorfreude
Im Reisefieber
Registriert seit
21. Januar 2009
Beiträge
233
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #18
So Ihr Lieben,

nun habe ich mir eine genaue Route ausgedacht und diese nochmal modifiziert.
Hier ist Variante 2:

02.7 Ankunft Los Angeles
03.7 LA
04.7 LA
05.7 LA (Freizeitpark: Disneyland oder Six Flags)
06.7 LA - Lake Havasu (kein wirkliches Ziel nur zum schlafen) über Palm Springs


Hallo Madle,
meine ad hoc Reaktion auf Deine Tourvorschläge war: Warum machst Du nicht nur eine Tour an der Küste entlang bzw. nimmst nur noch las Vegas mit in Deine Tour.
Für die Aufenthaltsdauer in den Städten, von der Du scheinbar nichts streichen magst, sind die einzelnen Punkte zu weit auseinander. Du solltest meiner Meinung nach, entweder die Tage in den Städten kürzen, oder einen der äußersten Punkte Deiner Tour streichen.

Hast Du einen Grund für 3 Tage LA? Meiner Meinung nach reicht 1 Tag + 1 Tag Disneyland aus.

07.7 Lake Havasu - Grand Canyon
08.7 Grand Canyon - Bryce Canyon
09.7 Bryce Canyon - Las Vegas
Das sind 800Meilen in drei Tagen. Du wirst am Grand Canyon und am Bryce Canyon nur mal von oben nach unten schauen können und dann ist Deine Zeit auch schon wieder um. Das wird beiden Parks nicht gerecht.
Grand Canyon => Bryce sind 288 Meilen. Da bist Du gut Deine 6 / 7 Stunden unterwegs und machst dabei keine Stopps an den vielen Punkten, die unterwegs auch noch sehenswert sind. Letztendlich habt Ihr dann nichts gesehen und werdet Euch fragen, was Ihr eigentlich dort gemacht habt.

Ich würde auf alle Fälle einen weiteren Tag Bryce einplanen: Das Könnte ein Tag weniger LA sein, oder das Streichen von San Diego.

10.7 LV
11.7 LV
12.7 LV (vormittags Ausflug zum Hoover Dam)
13.7 LV - Death Valley – Lone Pine
14.7 Lone Pine – Lee Vining – Tioga Road – Yosemite
15.7 Yosemite - San Francisco
16.7 SFO
17.7 SFO
18.7 SFO
19.7 SFO - Big Sur
20.7 Big Sur - San Luis Obispo
21.7 San Luis Obispo - Los Angeles über Santa Barbara
22.7 LA - San Diego via Laguna & Newport Beach sowie Carlsbad } Falls
23.7 San Diego – LA } Zeit bleibt
24.7 Abflug LAX – MUC
Las Vegas ist auch die Frage, was Ihr die vielen Tage dort anstellen wollt. Mir würde hier auch 1 Tag weniger dircke reichen.
Und vom Yosemite seht Ihr in einem halben Tag eigentlich auch kaum etwas. Aber die Strecke LV => Yosemite => San Fransisco => LA bin ich nicht selbst gefahren, hier können vielleicht die Kollegen, die hier schon waren noch etwas dazu sagen.

Liebe Grüße

Vorfreude
 
M
MuenchnerMadl
Newbie
Registriert seit
19. Januar 2010
Beiträge
24
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #19
Hallo Vorfreude danke für deine Meinung.

Die Route ist so gewählt, damit wir möglichst viel sehen und da die Flüge auch schon gebucht sind, ist die Start und Ende LA nicht mehr änderbar…

Für die Bandbreite an LA – Hollywood Blvd, Walk of Fame, Rodeo Drive, Griffith Observatorie, Beverly Hills, Venice Beach, Santa Monica Beach, China Town – rechne ich schon damit dass dafür 2 Tage gebraucht werden und ein weiterer Tag in einem Freizeitpark verbracht wird…

San Diego kann von mir aus getrost ausgelassen werden, da ich im Mai und Juni 2 Monate in SD leben werde. Ich wollte nur meinem Freund zeigen wo ich gelebt habe, aber das ist eigentlich auch nicht so wichtig…

So hätten wir zumindest 1,5 Tage mehr.

Ich hatte schon überlegt den Grand Canyon von LV per Helkopter zu machen – dann würden wir von LA direkt nach LV fahren ohne Palm Springs, Lake Havasu und Grand Canyon aber dann würde trotzdem noch die Fahrt von LV bis Bryce Canyon anstehen und die ist ja mit ca. 300 Meilen auch nicht gerade kurz…

Und von da aus müsste man dann ja irgendwie wieder nach San Francisco kommen und da wäre schätzungsweise auch das Death Valley und der Yosemite nicht mit drin, oder?

Vielleicht muss man sagen, dass wir keine Wanderfreaks sind und uns die Nationalparks eher zum „anschauen“ interessieren als darin irgendwelche wanderungen zu machen. Eher ein paar Fotostopps an interessanten Stellen und das wars dann auch. Vielleicht erklärt das auch unsere längeren Stopps in den Städten. Yosemite wollte ich ursprünglich auch auslassen aber mein Freund möchte unbedingt die Mammutbäume sehen…

Ein Arbeitskollege von mir war vor kurzem 2 Wochen in Las Vegas und die Zeit war ihm immer noch zu kurz. Von ihm habe ich einige Tipps bekommen und auch den Tipp dass ich mir genügend Zeit nehmen soll um die Hotels, die Shows, die Buffets, die Freemont Street und fürs Shoppen nehmen soll. Und diese Glitzerstadt möchte ich schon gerne geniessen und mich nicht hetzen…

Was wäre denn dein Vorschlag für unsere Route?

LG MuenchnerMadl
 
Vorfreude
Vorfreude
Im Reisefieber
Registriert seit
21. Januar 2009
Beiträge
233
Reaktionswert
0
  • LA - LA in 22 Tagen / Planlos Beitrag #20
Unter den gegebenen Umständen wäre mein Vorschlag dann folgender:

02.7 Ankunft Los Angeles
03.7 LA
04.7 LA
05.7 LA (Freizeitpark: Disneyland oder Six Flags)
06.7 LA - Lake Havasu (kein wirkliches Ziel nur zum schlafen) über Palm Springs
07.7 Lake Havasu - Grand Canyon
08.7 Grand Canyon - Bryce Canyon
09.7 Bryce Canyon
10.7 Bryce Canyon - Las Vegas (eventuell Bryce - Zion)
11.7 LV (eventuell Zion - Las Vegas)
12.7 LV
13.7 LV (vormittags Ausflug zum Hoover Dam)
14.7 LV - Death Valley – Lone Pine
15.7 Lone Pine – Lee Vining – Tioga Road – Yosemite
16.7 Yosemite
17.7 Yosemite - San Francisco
18.7 SFO
19.7 SFO
20.7 SFO
21.7 SFO - Big Sur
22.7 Big Sur - San Luis Obispo
23.7 San Luis Obispo - Los Angeles über Santa Barbara
24.7 Abflug LAX – MUC

Damit habt Ihr zum einen Zeit für die Strecke Grand Canyon => Bryce (hier gibt es nämlich auch einige Punkte auf dem Weg:Canyon des Little Colorado River, eventuell noch Horseshoe Bend) und habt zum anderen einen ganzen Tag im Bryce zum Anschauen (kleiner! Hike, z.Bsp. Navajo Loop, möglich und sehr zu empfehlen, da man nur so die Ausmaße richtig zur Kenntnis nehmen kann und vieles auch nur sieht, wenn man in den Canyon reinwandert) und etwas relaxen von der Fahrt.

Die Idee mit Zion würde Dein Wochenendproblem in Las Vegas lösen. Und die Strecke nach Las Vegas beträgt vom Zion nur noch 163Meilen, da bliebe noch Zeit für Las Vegas am gleichen Tag. Im Zion gibt es ebenfalls kleine Hikes, die viel Funfaktor haben (River Walk) und nicht anstrengend sind.

Den zweiten freien Tag, wenn man San Diego weglässt, würde ich zwischen LV und SFO einbauen, am besten im Yosemite.

Je nachdem, wann Eurer Rückflug startet habt Ihr sogar noch etwas Zeit in LA am 24.07.

Was hälst DU davon?
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben