L1 Visum ja oder nein

    Diskutiere L1 Visum ja oder nein im Visa, Green Card und US Citizenship Forum im Bereich USA Auswandern; An alle, die heute am PC sitzen! Ich habe eine Firma in Deutschland und möchte ein neues Geschäft in den USA eröffnen. Ziel ist die Green Card zu...
  • Schlagworte
    eb 5 visum friseur salon hair salon l 1 visum
M
monaco
Newbie
Registriert seit
2. Mai 2010
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #1
An alle, die heute am PC sitzen!

Ich habe eine Firma in Deutschland und möchte ein neues Geschäft in den USA eröffnen. Ziel ist die Green Card zu bekommen.
Nun hat mir ein Anwalt geraten, mittels L 1 Visum diese Sache anzugehen, da hier dieses Visum auch nach kurzer Zeit zur Green Card führt.
So, nun bin ich von Haus aus gegenüber Auskünften von Anwälten skeptisch und frage auf diesem Weg an, ob jemand von Euch damit schon Erfahrungen gesammelt hat oder jemanden kennt, der dies auf diesem L 1 Visum Weg gemacht hat.
Auch meinte dieser Anwalt, dass ich dann nach Erhalt des L 1 Visums mein Geschäft in D verkaufen kann ohne die Green Card Möglichkeit zu gefährden.

Gleich noch eine weitere Frage:
Eine meiner Ideen ist, in 2 bis 3 Beauty/Hair/Nail Salons zu investieren (d.h. zu kaufen) um dieses L 1 Visum zu erhalten. Da ich jedoch nur Manager/Investor dieser Salons sein werde (habe keine Erfahrung als Stylist o.ä.) wüsste ich gerne, ob ihr jemanden kennt, der das auch so oder in ähnlicher Weise schon gemacht hat. Würde mich dann gerne austauschen.

Als Unternehmer/Manager bin ich sehr gut und kremple die Ärmel bis zum Anschlag hoch, damit was bewegt wird.

Danke schon mal im Vorfeld für die Antworten.

Monaco
 
Returnee2010
Returnee2010
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Mai 2010
Beiträge
8.092
Reaktionswert
572
Ort
Atlanta, GA
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #2
An alle, die heute am PC sitzen!

Ich habe eine Firma in Deutschland und möchte ein neues Geschäft in den USA eröffnen. Ziel ist die Green Card zu bekommen.
Nun hat mir ein Anwalt geraten, mittels L 1 Visum diese Sache anzugehen, da hier dieses Visum auch nach kurzer Zeit zur Green Card führt.
So, nun bin ich von Haus aus gegenüber Auskünften von Anwälten skeptisch und frage auf diesem Weg an, ob jemand von Euch damit schon Erfahrungen gesammelt hat oder jemanden kennt, der dies auf diesem L 1 Visum Weg gemacht hat.
Auch meinte dieser Anwalt, dass ich dann nach Erhalt des L 1 Visums mein Geschäft in D verkaufen kann ohne die Green Card Möglichkeit zu gefährden.

Gleich noch eine weitere Frage:
Eine meiner Ideen ist, in 2 bis 3 Beauty/Hair/Nail Salons zu investieren (d.h. zu kaufen) um dieses L 1 Visum zu erhalten. Da ich jedoch nur Manager/Investor dieser Salons sein werde (habe keine Erfahrung als Stylist o.ä.) wüsste ich gerne, ob ihr jemanden kennt, der das auch so oder in ähnlicher Weise schon gemacht hat. Würde mich dann gerne austauschen.

Als Unternehmer/Manager bin ich sehr gut und kremple die Ärmel bis zum Anschlag hoch, damit was bewegt wird.

Danke schon mal im Vorfeld für die Antworten.

Monaco
Generell ist das L1 fuer die Eroeffnung eines US-Bueros das richtige Visum. Ob man fuer Beauty/Hair/Nail Salons allerdings eines bekommt, ist ein wenig fraglich. Gerade die gibt es ja in den USA wie in Deutschland Doenerbuden. Die Einschaetzung dazu ueberlasse ich daher gerne den Experten hier im Forum.
 
G
Gast14969
Gast
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #3
Dazu gibt es schon etliche Beitraege im Forum.

Nur so viel: Mit einer kleinen Firma in D eine neue in den USA eroeffnen und sich selbst versetzen, das laeuft nicht.... Waere ja zu schoen, gell?

Einfach mal die Antragsformulare von USCIS runterladen und die Anleitungen gut studieren... Dann wird vieles klar...

Das (leider gesperrte) Member Wombel hatte sowas mal uespruenglich versucht. Es ging voll in die Hose. Er wich dann auf E2 aus. Das funktionierte.

L-Visa setzen die Zustimmung von USCIS voraus. E-Visa NICHT!
 
M
monaco
Newbie
Registriert seit
2. Mai 2010
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #4
L 1 Visum

Hallo,

so klein ist meine Firma in D nun auch wieder nicht. Habe diese seit 10 Jahren und inzwischen sind wir 5 Mitarbeiter. Meine Frau und ich können ganz gut davon leben, jedoch wollen wir auch mal was anderes machen.

Schade, das der eine Beitrag gelöscht wurde. Wäre interessant für mich gewesen.
Werde mich durch die USCIS Formulare quälen und danke erstmal für die Anworten.
Monaco
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #5
Theoretisch kann das klappen; ich kenne auch Leute, die es auf diesem Weg erfolgreich versucht haben.
Ob das mit deinem Geschaeft zu machen ist, kann nur ein Immigrations-Anwalt wirklich beurteilen. Such dir einen guten. :smile:

PS. Geschaeft in D. verkaufen gleich nach Erhalt des L1-Visums? Das halte ich allerdings fuer fragwuerdig, zumal du unter Umstaenden dein L1 nur fuer ein Jahr erstmal ausgestellt bekommst. Ich wuerde mir einen anderen Anwalt suchen :cool:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #6
Ich habe eine Firma in Deutschland und möchte ein neues Geschäft in den USA eröffnen. Ziel ist die Green Card zu bekommen.
Nun hat mir ein Anwalt geraten, mittels L 1 Visum diese Sache anzugehen, da hier dieses Visum auch nach kurzer Zeit zur Green Card führt.
Ich wuesste nicht das man sich selber sponsern kann von L auf GC...

So, nun bin ich von Haus aus gegenüber Auskünften von Anwälten skeptisch und frage auf diesem Weg an, ob jemand von Euch damit schon Erfahrungen gesammelt hat oder jemanden kennt, der dies auf diesem L 1 Visum Weg gemacht hat.
Es gibt einige die den Weg gemacht haben, aber das war immer ein AG involved der die GC beantragt hat...die meisten die ein geschaeft in USA machen gehen mit E1/E2
Auch meinte dieser Anwalt, dass ich dann nach Erhalt des L 1 Visums mein Geschäft in D verkaufen kann ohne die Green Card Möglichkeit zu gefährden.
Keine Ahnung.....

Eine meiner Ideen ist, in 2 bis 3 Beauty/Hair/Nail Salons zu investieren (d.h. zu kaufen) um dieses L 1 Visum zu erhalten. Da ich jedoch nur Manager/Investor dieser Salons sein werde (habe keine Erfahrung als Stylist o.ä.) wüsste ich gerne, ob ihr jemanden kennt, der das auch so oder in ähnlicher Weise schon gemacht hat.
Als Investor bekomst du aber ein anderen Visum..denke nicht das es dafuer ein L geben wird...und diese Studios sind in fester Hand....

Als Unternehmer/Manager bin ich sehr gut und kremple die Ärmel bis zum Anschlag hoch, damit was bewegt wird.
Dir ist schon bewusst das hier die Uhren anders ticken....


Wieso will eigentlich Gott und die Welt USA mit Nagelstudios ueberschwemmen und/oder den Leuten hier zeigen wo der Hammer haengt...sprich das wir Leute brauchen die was bewegen koennen..:eek:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #7
Theoretisch kann das klappen; ich kenne auch Leute, die es auf diesem Weg erfolgreich versucht haben.
Aber auch nicht vergessen das es welche gibt wo es nicht geklappt hat.....bzw. das das Geld zu knapp war um zu ueberleben...:redface:
 
Toapert
Toapert
Super-Moderator, - Kojak is mine -
Moderator
Registriert seit
29. August 2007
Beiträge
34.194
Reaktionswert
921
Ort
Pacific Northwest
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #8
Aber auch nicht vergessen das es welche gibt wo es nicht geklappt hat.....bzw. das das Geld zu knapp war um zu ueberleben...:redface:
Das ist wie ueberall im Leben ... Garantien gibts keine :smile:
 
rabiene
rabiene
forever missed - (Koelsch Maedche)
Registriert seit
12. Juli 2005
Beiträge
35.445
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #9
Ich weiss..nur wird das oft vergessen..;)
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #10
Das geht schon, ich hatte das damals auch so gemacht. Es gibt ein paar grundsaetzliche Voraussetzungen:

1. Die Firma in D muss mindestens 1 Jahr bestehen
2. Du musst in gehobener Position sein
3. Du musst Angestellte haben
4. Du musst waehrend du in den USA bist einen Geschaeftsfuehrer fuer die Firma in D haben.
5. Die Firma in D muss so lange bestehen bleiben, wie du auch ein L1 Visum haben moechtest bzw behalten moechtest. Du kannst sie nicht schliessen, sie ist die Grundvoraussetzung.
6. Die Firma in den USA muss Angestellte haben.
7. Die Firma in den USA muss so viel abwerfen, das du ein Managergehalt (entsprechend dem Business) dir ausbezahlen kannst.
8. Das erste Visum ist leicht zu bekommen, gilt aber nur 1 Jahr. Die Verlaengerung erfordert einiges an Unterlagen. Die naechste Verlaengerung ist dann fuer 2 Jahre. Ab der ersten Verlaengerung (also die nach dem 1 Jahr) kannst du die GC beantragen, wenn die Voraussetzungen dafuer stimmen (Umsaetze, Arbeiter usw). Die max. Zeit komplett fuer ein L1 Visum ist 7 Jahre. Du musst es also innerhalb dieser Zeit geschafft haben, die GC zu haben.

So, das waren erst einmal die Grundvoraussetzungen. Wenn du diese erfuellst, steht dem nicht im wege. Du musst einen Businessplan erstellen, der die ersten 5 Jahre erfasst mit dem zu erwartenden Umsatz, Gewinn, Angestellten usw. Dieser ist wichtig und entscheidet ueber das Visum. Keine Phantasienen dabei, da spaetestens bei der ersten Verlaengerung herauskommt, ob du innerhalb deines Planes liegst oder auch nicht.
 
G
Gast34111
Gast
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #11
Monaco, wenn du genug Geld hast geht auch die Investorengreencard.
Also 500k bis 1Mio, sollten es schon sein.
 
M
monaco
Newbie
Registriert seit
2. Mai 2010
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #12
Hallo Kojak,

danke für die wirklich kompetente Auskunft.
Die einzige Frage die ich dazu noch habe ist, ob die Firma in D die ganze Zeit bis zum Erhalt der GC bestehen bleiben muss oder ob ich diese nach 1 Jahr schon verkaufen kann. Da sind die Meinungen meiner Anwälte eben sehr unterschiedlich ausgefallen.
Hast du schon die GC erhalten über den L 1 Weg?
Monaco
 
M
monaco
Newbie
Registriert seit
2. Mai 2010
Beiträge
8
Reaktionswert
0
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #13
Hallo Imported Mercedes,

ja diese Möglichkeit besteht natürlich auch, jedoch investiere ich lieber in ein Business, das ich selbst steuern kann, als in ein Projekt das ich nicht mit aktivem Tun lenken kann. Wenn das Projekt nichts wird, dann ist mein Geld weg und meine GC ebenso. Also versuche ich etwas zu finden, wo ich das Geld selbst anlegen kann und dann auf diesem Weg die GC bekomme.
Monaco
 
kojak
kojak
Ich gehoere Toapert
Registriert seit
6. Oktober 2005
Beiträge
13.799
Reaktionswert
134
Ort
Hamilton County Kansas
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #14
Hallo Kojak,

danke für die wirklich kompetente Auskunft.
Die einzige Frage die ich dazu noch habe ist, ob die Firma in D die ganze Zeit bis zum Erhalt der GC bestehen bleiben muss oder ob ich diese nach 1 Jahr schon verkaufen kann. Da sind die Meinungen meiner Anwälte eben sehr unterschiedlich ausgefallen.
Hast du schon die GC erhalten über den L 1 Weg?
Monaco
Ich hatte die GC vor langer Zeit ueber einen anderen weg erhalten. Die Fa. in D muss bestehen bleiben, da haben euch die Anwaelte Mist erzaehlt. Schliesst ihr sie, so ist die Grundlage weg fuer eine interne Versetzung und euer Visum in den USA verfaellt.
 
G
Gast14969
Gast
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #15
Ich hatte die GC vor langer Zeit ueber einen anderen weg erhalten. Die Fa. in D muss bestehen bleiben, da haben euch die Anwaelte Mist erzaehlt. Schliesst ihr sie, so ist die Grundlage weg fuer eine interne Versetzung und euer Visum in den USA verfaellt.
Voellig richtig ...

Wer sich die Formulare genau ansieht, wird SEHEN, dass auch nach Unternehmensgroessen und Besitzverhaeltnissen gefragt wird.
USCIS zieht sich die Hosen nicht mit der Kneifzange an... Heute weniger als noch vor Jahren...
Anwaelte vergessen das gern... Ihr Honorar natuerlich NICHT ...:cool:
 
-wilshire district-
-wilshire district-
Amerika Tourist
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
216
Reaktionswert
0
Ort
Los Angeles, CA
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #16
Das geht schon, ich hatte das damals auch so gemacht. Es gibt ein paar grundsaetzliche Voraussetzungen:

1. Die Firma in D muss mindestens 1 Jahr bestehen
2. Du musst in gehobener Position sein
3. Du musst Angestellte haben
4. Du musst waehrend du in den USA bist einen Geschaeftsfuehrer fuer die Firma in D haben.
5. Die Firma in D muss so lange bestehen bleiben, wie du auch ein L1 Visum haben moechtest bzw behalten moechtest. Du kannst sie nicht schliessen, sie ist die Grundvoraussetzung.
6. Die Firma in den USA muss Angestellte haben.
7. Die Firma in den USA muss so viel abwerfen, das du ein Managergehalt (entsprechend dem Business) dir ausbezahlen kannst.
8. Das erste Visum ist leicht zu bekommen, gilt aber nur 1 Jahr. Die Verlaengerung erfordert einiges an Unterlagen. Die naechste Verlaengerung ist dann fuer 2 Jahre. Ab der ersten Verlaengerung (also die nach dem 1 Jahr) kannst du die GC beantragen, wenn die Voraussetzungen dafuer stimmen (Umsaetze, Arbeiter usw). Die max. Zeit komplett fuer ein L1 Visum ist 7 Jahre. Du musst es also innerhalb dieser Zeit geschafft haben, die GC zu haben.

So, das waren erst einmal die Grundvoraussetzungen. Wenn du diese erfuellst, steht dem nicht im wege. Du musst einen Businessplan erstellen, der die ersten 5 Jahre erfasst mit dem zu erwartenden Umsatz, Gewinn, Angestellten usw. Dieser ist wichtig und entscheidet ueber das Visum. Keine Phantasienen dabei, da spaetestens bei der ersten Verlaengerung herauskommt, ob du innerhalb deines Planes liegst oder auch nicht.

ich weiss schon, Beitrag ist veraltet aber genau eine meiner fragen beantwortet...
vielen Dank kojak :smile:
 
Florida-Sun
Florida-Sun
florida mad
Registriert seit
10. Januar 2012
Beiträge
2.005
Reaktionswert
0
Ort
Cape Coral
  • L1 Visum ja oder nein Beitrag #17
Ich kann mich da anschließen.

Solange man ein L-Visum verlängern will, muss die Firma im Heimatland, die entsendet hat, logischerweise bestehen, denn sonst entfällt ja die Grundlage für das Visum (Entsendung).

Man muss jedoch auch eins bedenken: Es bringt nix, wenn man z.B. in D eine Frisörkette hat und will dann mittels L-Entsendungsvisum in den USA dann Burgerfilialen betreiben. Das eine hat ja nichts mit dem anderen zu tun. Das L-Visum ist ja ein Versetzungsvisum in die (evtl. neu zu gründende) Tochterfirma. Und bei meinem Beispiel: Eine Burgerfiliale ist ja keine Tochterfirma einer Frisörkette :biggrin:
 
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben