Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft?

    Diskutiere Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? im Auswandern in die USA Forum im Bereich USA Auswandern; Hallöchen, ich habe davon gehört, dass man die amerikanische Staatsbürgerschaft erhält, wenn man in den USA ein Kind bekommt... Stimmt das? Wir sind...
M
Melly
Newbie
Registriert seit
5. Juli 2004
Beiträge
7
Reaktionswert
0
Ort
Wernigerode
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #1
Hallöchen,

ich habe davon gehört, dass man die amerikanische Staatsbürgerschaft erhält, wenn man in den USA ein Kind bekommt...

Stimmt das?

Wir sind beide Deutsche.
 
A
Anzeige
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft?
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #2
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Hallo Melly

in Amerika geborene Kinder können die amerikanische Staatsbürgerschaft erhalten. Allerdings ist dieser Umstand den Einreisebehörden auch bekannt, so daß man als Schwangere nicht einfach im 7. oder 8. Monat in die USA einreisen kann ...

Gruß, Christian
 
azschalter
azschalter
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
22. Januar 2004
Beiträge
891
Reaktionswert
3
Ort
Hamburg - Meine Perle.
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #3
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Allerdings ist dieser Umstand den Einreisebehörden auch bekannt, so daß man als Schwangere nicht einfach im 7. oder 8. Monat in die USA einreisen kann ...
Hi Christian,

ich kenne aber auch keine die im 8. Monat ist und in einen Flieger geht. (denk an die Sitzbreite! ;D )

Gruß

Uwe
 
M
Melly
Newbie
Registriert seit
5. Juli 2004
Beiträge
7
Reaktionswert
0
Ort
Wernigerode
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #4
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Viele Dank für die Antwort.

ABER:

Was ist mit den Eltern? Kriegen sie sie auch?

Wie lange kann man denn einfach so drüben bleiben?
Hab gehört 3Monate... was ist denn, wenn man im 6Mon. rüberfliegt und in den 3Mon kommt das Kind nicht? Man kann ja nicht hochschwanger ins Flugzeug steigen!?!!!
 
azschalter
azschalter
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
22. Januar 2004
Beiträge
891
Reaktionswert
3
Ort
Hamburg - Meine Perle.
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #5
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Hallo Melly,


nein, nur das Kind bekommt die Staatsbürgerschaft.
Das Kind dafür aber beide Staatsbürgerschaften.
Zum 18. Geburtstag muß sich das Kind dann entscheiden welche Staatsbürgerschaft es behalten will. (Unter gewissen Vorraussetzungen kann es auch die Beibehaltungsgenehmigung bekommen und beide behalten)

Das Visa Waiver Programm sieht eine max. Aufenthaltsdauer von 90 Tagen vor.
Diese Dauer bekommt ihr aber auch nicht mehr so ohne weiteres. Wenn die Einreisebeamten dich schwanger sehen, werden sie sicher misstrauisch.

Wollt ihr damit Family based Greecard bekommen???
Da seit ihr mit der Greencard Lottery aber schneller drüben!

Gruß

Uwe
 
M
Melly
Newbie
Registriert seit
5. Juli 2004
Beiträge
7
Reaktionswert
0
Ort
Wernigerode
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #6
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Hallöchen,

mein Freund nimmt schon seid 5 Jahren an einer Greencard Lottery teil!

Welche ist den eine sehr vertrauenswürdige?
 
azschalter
azschalter
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
22. Januar 2004
Beiträge
891
Reaktionswert
3
Ort
Hamburg - Meine Perle.
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #7
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Hi Melly,

es gibt nur eine Greencard Lottery!

Du hast dabei die Wahl ob du direkt über deren Internetseite teilnimmst, oder den Service einer Agentur wie The American Dream (www.americandream.de ) in Anspruch nimmst.

Gruß

Uwe
 
M
Melly
Newbie
Registriert seit
5. Juli 2004
Beiträge
7
Reaktionswert
0
Ort
Wernigerode
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #8
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Ja gut, dann nimmt er schon seid 5 Jahren an dieser Lottery teil... aber es hat halt bisher noch nie geklappt!
 
C
Christian
Ehrenmitglied
Registriert seit
1. Januar 2001
Beiträge
2.264
Reaktionswert
0
Ort
Mainz
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #9
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

... man kann auch auf anderem Wege als mit dem Flugzeug in die USA einreisen, z.B. nach einem längeren Kanada Urlaub ;)

@Melly: Ihr könnt Eure Chancen noch erhöhen, in dem Ihr beide an der Green Card Lottery teilnehmt.

Gruß, Christian
 
S
Steve
Amerika Fan
Registriert seit
1. September 2004
Beiträge
98
Reaktionswert
0
Ort
Cinci
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #10
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Hallo Melly,


nein, nur das Kind bekommt die Staatsbürgerschaft.
Das Kind dafür aber beide Staatsbürgerschaften.
Zum 18. Geburtstag muß sich das Kind dann entscheiden welche Staatsbürgerschaft es behalten will. (Unter gewissen Vorraussetzungen kann es auch die Beibehaltungsgenehmigung bekommen und beide behalten)

Das Visa Waiver Programm sieht eine max. Aufenthaltsdauer von 90 Tagen vor.
Diese Dauer bekommt ihr aber auch nicht mehr so ohne weiteres. Wenn die Einreisebeamten dich schwanger sehen, werden sie sicher misstrauisch.

Wollt ihr damit Family based Greecard bekommen???
Da seit ihr mit der Greencard Lottery aber schneller drüben!

Gruß

Uwe
Das Kind kann zu 95% beide Staatsangehoerigkeiten haben. Mann muss nur Dualcitizenship beantragen.
In der Regel bekommt man diese ohne prob.

Die Eltern bekommen dadurch aber keinen US Pass. Im hoechsten Falle eine Greencard und das auch nur, wenn das Kind spaeter in den USA leben moechte. Alles sehr Kompliziert.
 
azschalter
azschalter
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
22. Januar 2004
Beiträge
891
Reaktionswert
3
Ort
Hamburg - Meine Perle.
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #11
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Das Kind kann zu 95% beide Staatsangehoerigkeiten haben. Mann muss nur Dualcitizenship beantragen.
In der Regel bekommt man diese ohne prob.
Da gebe ich dir recht! Allerdings sind- wenn auch im Staatsbürgerschaftsgesetz etwas lasch formuliert. einige Vorraussetzungen zu erfüllen.



Die Eltern bekommen dadurch aber keinen US Pass. Im hoechsten Falle eine Greencard und das auch nur, wenn das Kind spaeter in den USA leben moechte. Alles sehr Kompliziert.
Die Eltern eines US-Citizen können sehr wohl ziemlich einfach die Family-sponserd Greecard erhalten und in Folge dessesn später auch die Staatsbürgerschaft. Dazu bedarf es im Grunde nur die Einreichung der entsprechenden Petition nach erreichen der Volljährigkeit des Kindes.

Gruß

Uwe
 
S
Steve
Amerika Fan
Registriert seit
1. September 2004
Beiträge
98
Reaktionswert
0
Ort
Cinci
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #12
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Vieleicht habe ich mich auch ein wenig falsch ausgedrueckt.
Ich meinte damit, das die Eltern nicht gleich einen Pass bekommen nur weil ihr kind in den USa geboren wurde.
Das ist schon ein wenig komplizierter und dauert auch ne weile.

Zu der GreenCard, ich habe ja geschrieben das die Eltern eine bekommen koennen. Das dauert aber ne weile.

Ich wollte damit nur klar machen, das das alles mit sehr viel zeit in verbindung zu bringen ist und auch einige Foraussetungen zu erfuellen sind.

Laut Gesetze geht das alles, nur was da manchmal hinten drann steht ist viel mehr.

Zitat:
Die Eltern eines US-Citizen können sehr wohl ziemlich einfach die Family-sponserd Greecard erhalten und in Folge dessesn später auch die Staatsbürgerschaft. Dazu bedarf es im Grunde nur die Einreichung der entsprechenden Petition nach erreichen der Volljährigkeit des Kindes.

Es ist naemlich nicht so EINFACH eine Family-sponserd Greencard zu erhalten. Es kommt auch immer auf die umstaende an und auf die Foraussetzungen die zu erfuellen sind. Man sollte das mit EINFACH nicht so veralgemeinern.

Habe mich ueber 2 jahre mit solchen Themen befasst da in meiner Familie oder Freundeskreis, so etwas auch schon vor kam.
 
azschalter
azschalter
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
22. Januar 2004
Beiträge
891
Reaktionswert
3
Ort
Hamburg - Meine Perle.
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #13
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

@ Steve:

Da gebe ich dir recht!

Natürlich müssen Rahmenbedingungen erfüllt werde und das tut vermutlich nicht jeder. Allerdings habe ich in meinem Beitrag vorraus gesetzt, das sich Anwärter auf diese Art der Immigration schon ein wenig damit auseinander gesetzt haben. Diese Rahmenbedingungen zu erfüllen ist für diejenigen, die sich um die Family-based bewerben aber nicht schwer. Spezielle in diesem Fall. Die Melly hatte ja anscheinend den Gedanken ihr Kind in den USA zu bekommen. So hätte sie Zeit bis zur Volljährigkeit diese Bedingungen zu erfüllen.

Um danach die Petition zu schreiben und die Unterlagen auszufüllen muß man auch kein Raketenwissenschaftler sein. ;)
Letztendlich läuft es darauf hinaus, das der/die AnwärterIn hauptsächlich eine Menge Sitzfleisch beweisen muß denn nach Erfüllung der Vorraussetzungen und dem einreichen der Unterlagen vergeht noch viel Zeit.

Gruß

Uwe
 
S
Steve
Amerika Fan
Registriert seit
1. September 2004
Beiträge
98
Reaktionswert
0
Ort
Cinci
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #14
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Jo! Da verstehn wir uns ja.

Ich denke halt, das manchmal auch Leute ins Forum kommen die sich vieleicht noch nicht so mit dem Thema befasst haben.
Klar die Antraege ausfuellen ist echt nicht die Welt. Da bekommt noch jeder hin.

Vorsicht ist halt die Mutter der Porzelankiste [smiley=04]
 
azschalter
azschalter
Wahl-Amerikaner
Registriert seit
22. Januar 2004
Beiträge
891
Reaktionswert
3
Ort
Hamburg - Meine Perle.
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #15
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

Vorsicht ist halt die Mutter der Porzelankiste [smiley=04]
Stimmt! Hier geht es ja auch nicht um die Mitgliedschaft im Schützenverein Köln-Süd.

Gruß

Uwe
 
G
GOP-Fan
Newbie
Registriert seit
4. März 2005
Beiträge
2
Reaktionswert
0
  • Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft? Beitrag #16
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgersch

I love YaBB 1G - SP1!




Beiträge: 1
Re: Deutsch oder Beides?
« Antworten #11 am: Heute um 12:07:10 » Zitieren Bearbeiten Löschen

--------------------------------------------------------------------------------
Ich habe das Gefühl, daß in der Frage der doppelten US/Deutschen Staatsbürgerschaft sehr oft Äpfel mit Birnen verglichen werden. Meine Frau und ich sind (nur) Deutsche, leben in Deutschland und habe drei in den USA geborene Töchter (1996, 2 x 2001). Alle drei haben sowohl amerikanische als auch deutsche Geburtsurkunden und Pässe und werden diese, so sie denn wollen, auch lebenslang ganz legal behalten. Da die Kinder als gebürtige US-Staatsbürger das Land nur mit einem US-Paß verlassen und wieder betreten dürfen, hatten sie zunächst amerikanische Papiere. Der Hinweis kam übrigens vom Deutschen Generalkonsulat in New York, das uns auf Wunsch einen Passersatz ausgestellt hätte, gleichzeitig aber darauf hinwies, daß dessen Benutzung an US-Grenzen nach US-Recht nicht legal sei. Wir haben anschließend in ALLEN Fällen (also vor und nach der Änderung des deutschen Rechts im Jahr 2000) von den deutschen Behörden Geburtsurkunden und Pässe bekommen, wobei schon aufgrund der Aktenlage ganz klar war, daß es sich bei unseren Töchtern auch um US-Bürger handelt. Es ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob einem Kind beide Staatsangehörigkeiten mit der Geburt ZUFALLEN oder mindestens eine BEANTRAGT werden muß. Nur im zweiten Fall greifen die einschlägigen Bestimmungen zur Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft. D.h., daß z.B. ein in Deutschland geborenes Kind amerikanischer Eltern zwar US-Bürger ist, unter bestimmten Voraussetzungen auch einen (späteren) Anspruch auf die deutsche Staatsbürgershaft erwirbt, sich aber vor Vollendung des 23. Lebensjahres für eine Staatszugehörigkeit entscheiden muß. Eine ganz nette Einführung zum Thema findet man unter:

http://www.usembassy.de/germany/dual_nationality.html

Detaillierte Informationen gibt es z.B. unter www.ins.gov.

Die Eltern des glücklichen US-Bürgers erwerben WEDER Staatsbürgerschaft NOCH Einwanderungsvisum durch die Geburt des Kindes. Das Kind kann mit Vollendung des 21. Lebensjahres, so es denn einen Wohnsitz in den USA unterhält, seinen Eltern aber binnen weniger Monate ein Visum besorgen. Voraussetzung ist, daß das Kind entweder finanziell so gestellt ist, daß es seine Eltern im Fall der Fälle unterhalten kann oder daß die Eltern über entsprechendes Vermögen verfügen.


Noch ein Wort zum (Ein-)Reisen. Weder die US-Behörden in New York noch die in Atlanta haben sich für die Schwangerschaft(en) (Ende 7. Monat)meiner Frau interessiert. Was den Flug anbetrifft, sollte man sich das VORHER von einem Arzt absegnen lassen, dann ist gegen einen Flug nichts einzuwenden. Man sollte allerdings aus Platzgründen wenigsten Business Class fliegen, First ist natürlich noch netter. Angesichts der Kosten für mehrmonatigen Aufenthalt und Geburt, letztere so ab $5.000 in der Pampa, eher $13.000 in NYC (GKV zahlt sicher NICHT), sollte dann auch der Ticketpreis eher relativ sein.
 
A
Anzeige
Re: Kind bekommen in USA = Amerik. Staatsbürgerschaft?
  • ANGEBOTE & SPONSOREN
    Oben Unten